„Man muss versuchen, den Verbrauchern die Gesetze zu vermitteln, dazu müssen diese aber auch fair und ausgeglichen sein.“ Und fair sei der Musikhandel heute bei weitem nicht…

…schreibt es in der ZEIT. Über den Anlaß berichteten wir schon in den gulli:news. Der vzbv fordert dazu auf,

ein verbraucherfreundlicheres Urheberrecht zu fordern, das den Normalnutzer nicht kriminalisiert.

Übrigens gibt es durchaus den einen oder anderen fairen Musikshop. Man muss grade nur noch sehr suchen.