Still und leise hat der DRM-freie Anbieter eMusic.com den zweiten Platz hinter iTunes erklommen. Von 25 Cent an abwärts bewegen sich die Kosten pro mp3-Track, verkauft wird per Monatsabo. Mit 11% Marktanteil ist eMusic an Napster und Rhapsody vorbeigezogen. Verkauft werden nur Tracks von Indielabels: die Big Four setzen nach wie vor auf teure DRM-Tracks.
Sowas jetzt in taschengeldtauglich und mit dem vollen Programm?