Über kleine Schritte soll man sich freuen, und wenn ein Mainstream-Album endlich als mp3 zum Kauf angeboten wird- ja, dann freut mich das. Und wenn Hollywood Records (gehört Disney) ein komplettes Album als mp3 zum Verkauf anbietet – Jesse McCartneys „Right Where You Want Me“, dann geht das sicher in die richtige Richtung.

Nun schreibt aber Ken Bunt von Hollywood Records, dass das ein Experiment und überhaupt alles eine Sache von „Realismus“ sei. „Jesses Single ist schon draußen, obwohl wir sie nicht veröffentlicht haben. Aber Piraterie findet statt, egal, was wir tun. Deshalb schauen wir jetzt, wie sich das Album (als mp3) verkauft und entscheiden uns dann, wie wir mit anderen weitermachen.“

Nun, das Album wird natürlich kopiert werden, wie jedes andere auch, ob als mp3 verkauft oder nicht. Wirbel um die Aktion wirds im Netz geben, es gibt ja sonst herzlich wenig Gelegenheit, über die Lernfähigkeit der Majors zu schreiben. Von daher wird das Ergebnis vermutlich keinerlei Aussagekraft haben.

Daher einfach mal gefragt: was gibts da zu entscheiden und weiterzusehen?

P.S. Danke an die Prereleaser. Ihr habt nen feinen Denkvorgang angestoßen.