Petition

Du kannst uns unterstützen

Wir sind viele – nicht nur eine Handvoll Internetnutzer, die von Kriminalisierung, Kopierschutz und den schlechten Angeboten frustriert sind. Deine Unterschrift zeigt, wie viele Leute für Musik zahlen – und wie viele die Industrie gerade als Kunden vertreibt.

7.840 Antworten auf “Petition”

  1. Wir haben das Recht darauf gekaufte Musik so zu verwenden wie wir wollen und nicht wie es irgend ein Kopierschutz vorschreibt!

  2. Ich werde niemals derartige Angebote annehmen und ich bin bestimmt nicht der Einzige.

  3. Die Industrie hängt 10 Jahre hinterher. Heute ist die Digitale Musik gefragt und wenn ich die schon Online Kaufe möchte ich diese auch brennen und in jedem Player anhören. Das ist die Zukunft!

  4. Ich finde diese Aktion gut verdammt nötig!
    Das einzig annehmbare Angebot dass es z.Z. im Internet gibt ist die Musikflatrate von Napster. Das Problem dabei ist, dass ich jeden Song erst nochmal aufnehmen muss um DRM zu umgehen, was zu allem Überfluss ja auch noch völlig legal ist!

    VERZICHTET EINFACH AUF DRM!!!

  5. Download ist Pre-Listening, Geistiges Eigentum muss abgeschafft werden, Urheberrecht verhindert Kultur. Unterschrieben!

  6. […] Hier kann man unterschreiben. Ich hab schon. […]

  7. Gegen hohe Preise!
    Gegen Kopierschütze, etc.

    Die Leute von der Musikindustrie sollten wohl besser einfach mal die Klappe halten! Es ist wirklich eine abartige Unverschämtheit, was da mit einem abgezogen wird!

  8. Stell dir vor Tokio Hotel ist Krieg und keiner geht hin!!

  9. Nieder mit der Industrielobby, es wird Zeit für mehr Verbraucherrechte

  10. Wir haben das Recht darauf gekaufte Musik so zu verwenden wie wir wollen und nicht wie es irgend ein Kopierschutz vorschreibt!

  11. Ich bin dafür!

  12. Ist doch klar dass keiner mehr Musik kauft bei der Gegenleistung und dem Vertrauen der Industrie (und dem neuen Hip-Hop/pop/möchtegern Tokiohotel-Killerpilzen Rockern)

  13. Hoffe das mehr Unterstützer namenhafter Organisationen oder gar Firmen gefunden werden können!

  14. Die Zukunft gehört uns (den Verbrauchern, die Ihr „Kriminelle“ nennt) und Ihr schnallt’s einfach nicht. Ebenfalls unterschrieben! Mit roter Tinte.

  15. Ich finde es schade, das gerade so viele CD`s über 15€ kosten. Die Musikindustrie brauch sich nicht wundern, dass lauter Jugendliche ihre Lieder per EMule, Kazaa,… laden, weil keiner das Geld für CD´s hat!

  16. kein wunder das bei den überteuerten cds mit kopierschutz der absatz zurück geht, wer will sich schon damit rumärgern.

  17. Ich denke es sind genügend Gründe da um diese Aktion zu starten.
    Macht die Musik billiger, schafft den Kopierschutz ab und Ihr werdet sehen, wir alle ( oder auch fast alle ) kaufen wieder Musik !!

    Unterschrieben!

  18. jo finde die aktion gut immer werden wir als die bösen dargestelt obwohl die da obend das sind

  19. Stoppt die Kriminalisierung der Kunden und verkauft uns freie Musik in Form von mp3!

  20. verdammt gute Seite. Respekt.

  21. Hallo!
    Ich habe in meinem ganzen bisherigen Leben schon für zig tausende DM/Euro LP´s,CD´s und DVD´s gekauft und habe immer mehr das Gefühl, nur noch abgezockt zu werden. Bei der Markteinführung der CD als auch später der DVD versprach die Industrie vollmundig drastische Preissenkungen, wenn sich die neuen Medien erst einmal im Markt etabliert hätten. Auf diese Preissenkungen warte ich nun schon 18 Jahre!
    Heute habe ich den Eindruck, das hier in Deutschland manche Herren den Rachen nicht voll genug bekommen können.
    Und diese sollten mal ihren selbstherrlichen Thron verlassen und sich den Realitäten stellen!

    ICH bin der Kunde und ICH hab ALLES was Ihr besitzt bezahlt! Und ich verlange RESPEKT statt Pauschal-Kriminalisierung!
    Euch geht es viel zu gut für das, was Ihr der Kundschaft zumutet.
    Ich kann nur hoffen, das endlich einmal ein Ruck durch die Medienkäuferschaft geht und Zeichen gesetzt werden.
    Damit die „Big Bosse“ wissen, wo sie eigentlich hingehören:
    In den Staub zu Füßen von König Kunde!

  22. Ich unterstütze diese Forderungen.

  23. „Es muss ein Ruck durch Deutschland gehen!“ Das wusste schon Roman Herzog.
    Nun liegt es an uns, einen Ruck durch Deutschland gehen zu lassen!
    Mit Meiner Unterschrift möchte ich hiermit kund tun, dass die Musikindustrie bei ihrer Verkaufspolitik zurecht sinkende Verkaufszahlen verbucht. Ich unterstütze alle genannten Punkte, die hier aufgestellt worden sind.
    Alleinig möchte ich Napster herausstellen: Hier wird nicht nach der Anzahl der Downloads mit Preisen hantiert, sondern hier wird Kreativität gleichermaßen be- und entlohnt.
    Trotzdem ist DRM Teufelswerk, welches dem Kunden nichts als Ärger bereitet. Und dieser nutzt dann Programme wie TuneBite. Somit sind die Anstrengungen der Industrie mal wieder als unwirksam gebrandmarkt.
    Musik sollte frei sein! Natürlich müssen Künstler leben können, doch diese Preispolitik führt nur alle Seiten (Kunden, Künstler und Labels) in den Abgrund!
    Deshalb: Es muss ein Ruck durch die Musikindustrie gehen!
    Mit freundlichen Grüßen
    Pierce

  24. Hört auf eure Kunden zu kriminalisieren sonst verlassen wir euch!

  25. Ich will meine Musik hören wo immer ich will! UNd mich nicht plagen weil ich den falschen Player habe!!

  26. So kann es nicht weitergehen!

  27. Hoffentlich zeigt die Aktion Wirkung !

  28. Stimme Pierce volkomen zu und auch den anderen.

    /signed

    So far.. cYa

  29. Kein Herz für Majors!

  30. Freie Musik.

    Günstig und ohne Schäden durch DRM aus dem Netz. Solange es das nicht gibt wird sich an der Lage nichts ändern. Ich unstütze diese Forderung ohne Vorbehalte.

    MFG

    Levi Sky

  31. Die Methoden der Musikindustrie ist nur eine von vielen Frechheiten, die man sich im digitalen Zeitalter erlaubt. (siehe meine Webseite)

    Wer seine ehrlichen Kunden so derart kriminalisiert, der darf sich nicht wundern, wenn seine Musik kopiert statt gekauft wird!

  32. Boykott Sony

  33. Wir haben bezahlt!

  34. Ich habe bezahlt.
    ich will meine Musik hören wo wann wie und mit was immer ich will und nicht jedesmal neuer hardware anschaffen

  35. Ich finde solche Aktionen gut! Also unterstütze ich sie!

  36. Kunst für alle!

  37. Ich habe bezahlt.

  38. Was gibts dazu zu noch sagen als:
    Dafür.
    Super Kampagne macht weiter so.
    Auch ich habe bezahlt.
    Mfg

  39. Also ich finde die zunehmende Kriminalisierung des Kunden durch DRm einfach nur penetrant! Man erwirbt sich LEGAL ein Produkt und steht sofort unter Verdacht illegale Absichten zu haben…und dann noch diese Preise für diese Kastration des Produktes.

  40. Ich habe bezahlt.
    Ich will meine Musik hören wo, wann, wie und mit was immer ich will.

  41. Ihr macht keine Umsätze??? Dann geht mit den Preisen runter, schafft dieses dämliche DRM ab und hört auf eure Kunden zu kriminalisieren. Und jammert nicht immer über die wachsende Anzahl von Filesharern. Ihr seid doch selber schuld !!! Hockt euch auf eure 4 Buchstaben und tut mal was für den Kunden. Eine Hand wäscht die andere, so heisst es doch so schön.
    Gelesen, akzeptiert und unterschrieben !
    Mit freundlichen Grüssen

  42. Ich habe wie viel Andere bezahlt! Und will meine Musik überall und immer Höhren können!
    Zum Thema Raubkopieren: Nicht: Copy kills Music, sondern: the Price kills Music! DRM ist ein Verbrechen an der Menschheit und gehöhrt unter Strafe gestellt!

  43. wo bleibt das T-shirt ?

  44. Eigentlich will ich doch einfach nur Musik hören…

  45. Richtig, ich kann mich nur anschliessen, jeder hatte das Problem schon, dass man sich eine CD kauft und sie lässt sich nirgends abspielen!!! obwohl man dafür mehr als genug bezahlt hatte!!!

  46. /signed

  47. Keep on rockin‘ in the free world!!

  48. Musik

  49. Wir haben alel bezahlt!

  50. Mehr kann man eigentlich gar nicht dazu sagen! 🙂

  51. ich will BEZAHLEN, will LEGALe musik, aber ich will die musik auch HÖREN können : und WIE bitte mit nem Player der kein DRM verträgt(und der ist niegelnagelneu, hightech!)

  52. weiter so gulli

  53. Eine klare Vergewaltigung der Menschheit!

    STOP IT!

  54. Free Kevin Mitnick !

  55. Die Aktion kann ich nur unterstützen, ganz meine Meinung!

  56. Musik ist ein modernes Grundbedürfnis des Menschen, und dieses so schamlos auszunutzen ist mehr als unverschämt.

  57. Es kann nicht angehen, dass wir für minderwertige Musik, und das ist DRM-behaftete Musik nun ein mal, genausoviel oder mehr zahlen, wie für andere. Es gibt auch heute noch Musik-CD’s ohne Kopierschutz, und auch diese werden gekauft. und nicht nur kopiert. Lasst euch was einfallen oder geht unter!

  58. Tolle Aktion!
    /signed

  59. Ich bin bereit für Musik zu zahlen, dann möchte ich Sie aber auch haben und problemlos überall hören können und nicht vor jedem abspielen auf’s neue beweisen müssen, dass ich sie auch wirklich nicht geklaut habe.

  60. Auf das die Korruptheit bald Enden wird!

  61. „Kopierer sind Käufer, Kopien sind Werbung.“

    Lang, lang ist es her, da wurden Kunden noch wie Kunden behandelt, heute darf man sich noch darüber freuen, nach einem CD-Kauf nicht verhaftet zu werden. (Gefahr einer Urheberrechtsverletzung)

  62. Wie viele andere würde ich gern aus „legalen“ Quellen meinen Musik beziehen. Doch leider ist entweder das Angebot des Shops zu klein oder die haben da nur diese miesen DRM versuchten Songs. Was bleibt einem da noch anderes übrig, als Filesharing?

  63. Kaufen, ja. Allerdings nur noch bei Indie-Labeln, die ihre Kunden nicht direkt kriminalisieren. Mal ganz abgesehen davon, dass man sich die Musik unter Major-Label Vertrag eh schenken kann…

  64. *signed*

  65. *unterzeichnet*

  66. Die Ärzte ham es vorgemacht!
    Wir wollen Musik OHNE sinlosen Kopierschutz!
    /signed

  67. /signed

    Ich kaufe gerne und viel Musik, ich empfehle viel Musik nur weitergeben darf ichs nicht? Irgendwas ist da faul.

  68. Immer mehr Musiker stellen Ihre Musik ohne DRM ins Netz.
    D.h. dieser DRM-Sch…. vertritt ganz und gar nicht die Künstler, sondern nur die Labels und deren Anwälte.
    Leider ist DRM nicht die einzige Sache, womit die User missbraucht werden. Wir haben noch einen langen Weg vor uns, der eigentlich ganz kurz sein könnte!!
    Ich find’s aber echt spitze, dass HIER der Anfang gemacht wird!

  69. _-signed-_

  70. Egal für wen, das wir und kann kein gutes Ende haben. Ich habe mir Musik online(Musicload – 5 € Gutschein) geladen. Diese konnte ich aber auf einem Rechner ohne Internet nicht benutzen. Das Ergebnis war die Löschung dieser Dateien. Letztens habe ich eine gute Seite(http://www.ocremix.org/) mit kostenloser Musik entdeckt. Unter den Torrent-Downloads befinden sich noch weitere ausgezeichnete Alben:

    – Chrono Symphonic
    – Blood on the Asphalt – Super Street Fighter 2 Turbo
    – Kong in Concert CD Album
    – The Dark Side of Phobos

    Ich finde diese Musik deutlich besser als sämtlichen momentan verfügbaren Kram von der MI. Man beachte die hohe Qualität im Vergleich zu z.B. Musicload. Vielleicht sollten die sich wirklich einmal hinsetzen und überlegen was sie genau falsch machen in Bezug auf ihre Kunden. Solange sie Kaputte CDs produzieren mit noch wertloserem Schund darauf und diesen für viel Geld verkaufen, können sie mir damit gestohlen bleiben.

    Ich unterstütze alle angesprochenen Punkte auf dieser Webseite. Und ich habe ebenfalls bezahlt, sogar mehrmals.

    PS: Ein vielleicht noch interessanter Link zu dem Thema:

    http://www.fabiankeil.de/raubkopie-vs-privatkopie.html

    Gruß

    VICI

  71. Die Musikindustrie will die Kunden überall VERARSCHEN!! Siehe Sony-Rootkit etc

  72. […] Hier gibt’s die Petition. Ich hab unterschrieben. […]

  73. Schöne Webseite, endlich wird es mal auf den Punkt gebracht.

  74. Ganz viele Dinge auf der Welt lassen sich nicht mit betriebswirtschaftlichen Formeln lösen. Genau wie das Verbreiten der Musik. Ihr, die Musikindustrie, habt nur eine Chance: Arrangiert euch mit den technischen Gegebenheiten. Selbst die Massenklagen und Massenabmahnungen haben die Zahl der Filesharer nicht gemindert. Eure Rundumschlage erinnern an ein dem Tode geweihtem Tier, das nicht sterben will. Ihr müsst nicht untergehen, aber wenn ihr so weiter macht wie bisher, wird in naher Zukunft der Tag kommen, an dem Sony, BMG, Universal und Konsorten aus den Handelsregistern der Welt verschwinden werden. Wollt ihr das?

  75. ändert sich ein standard, das format oder die hardware muß ich mir jedesmal meine musiksammlung neu kaufen.
    Das darf nicht sein und muß sich ändern

  76. Ich will FREI musik laden ohne dafür was zu bezalen!!!^^

  77. unterschrieben …

  78. Gerade für Studenten ist Musik fast unbezahlbar. Ich fordere: Günstigere und bessere Platten!

  79. Es stimmt, geht man in den Laden bekommt man für (sagen wir 10 Euro) eine CD, will man sich das selbe Produkt im Netz saugen, wird wirklich der selbe Preis genommen.. das ist doch nicht fair.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sebastian

  80. Ich habe einen exzentrischen Musikgeschmack. Deshalb fand ich die Automaten, an denen man Musik brennen konnte, eine tolle Idee. Als ich sie sah war ich begeistert. Von der Bedienung her waren sie mieserabel. Songauswahl? Viel zu gering. Für so etwas soll man dann noch einen Euro pro Song bezahlen.

    Ohne mich. Musik legal erwerben gerne, aber nur zum entsprechenden Preis und mit einem entsprechendem Angebot. Die Musiker haben ihre Konzerte zum Geld verdienen. Genauso wie jeder andere Arbeitende.

    Die MI finanziert den Krieg gegen unsere Kinder mit dem Geld, was wir ihnen geben. Stoppt den Wahn.

  81. Auch ich BEZAHLE !!!

  82. Zu den Waffen!

  83. Kein DRM, ich will die Musik, die ich kaufe auch besitzen!

  84. Danke, dass ihr vor allem den Irrsinn der Kopierabgabe noch einmal verdeutlicht habt. Man lasse sich auf der Zunge zergehen, dass man Abgaben für etwas leisten soll, was inzwischen gesetzlich verboten ist. Einfach unklar!

    Möge diese Kampagne den Erfolg erhalten, die sie verdient!

  85. wurde alles schon gesagt. kurz: bin dabei. danke.

  86. Eine notwendige Aktion.
    Vielleicht hilft sie ja, man kann nur hoffen 🙂

  87. MACHT MUSIK BILLIGER°!!!

  88. sowas tut man immer gerne unterstützen

  89. Die Vorzüge der illegalen Beschaffung:

    – Lieblingsmusik aussuchen
    – Lieblingsmusik herunterladen
    – Lieblingsmusik in 10 Minuten anhören egal wo und wann

    Die Vorzüge der legalen online- Beschaffung:

    – Mehrere Stunden Registrierung
    – Mehrere Bestätigungen
    – Preisgabe von persönlichen Informationen
    – Niedrige Qualität
    – DRM
    – läuft nicht überall
    – Wenig Auswahl

    Die Vorzüge des legalen Erwerbs:

    – Man erhält keine Audio- CD
    – Man bekommt eine kaputte CD
    – Die kappute nicht- Audio- CD kostet viel und läuft warscheinlich nicht überall

    Nun ja, ich glaube das verdeutlicht mehr als genug, warum sich viele Leute Musik herunterladen(oder zusätzlich herunterladen zur Gekauften). Ich liebe originale CDs. Man kann sie sich in den Schrank stellen, die Qualität ist ausezeichnet und sie laufen überall. Doch seit einiger Zeit machen die Labels alles nur unnötig schwerer. Ich mache mit! Auch ich habe bezahlt, bin dazu aber nicht mehr bereit.

  90. Ich kauf mir keine CDs mehr im Laden , weil es zuteuer ist

  91. Da ich es wirklich unverschämt finde was heutzutage einem zugemutet wird (wie auf gulli.com eh schon beschrieben und auch hier!), finde ich auch es ist Zeit etwas zu ändern.

    Liebe Leute aus der Musikindustrie. Wenn ihr mich weiter verarscht hör ich eben nur mehr Radiostreams aus dem Internet und schneide dort Musik mit. Dann kriegt ihr gar nichts^^

    Mit einem fairen Preis verdient ihr durch mich immer noch mehr als nichts!

  92. Weg mit Kopierschutz!!!!! 🙁
    Seit einiger Zeit kann ich auf meinem alten Rechner und meiner PHILIPS Steroanlage ,die mich einen HAUFEN GELD gekostet hat, keine CDs mehr hören, ganz zu schweigen von meiner Anlage im Auto. Muss man sich jetzt zu jeder Neuen CD neue CD PLayer kaufen!!!!!??????

  93. Mich freut es, wieder einmal etwas zu hören, was auch vielleicht etwas am aktuellen Stand der Dinge ändern könnte. Ich finde die momentanen Zustände, welche zur Zeit im Online-Musikmarkt laufen unter jedem Niveau.
    Für mich – als grosse Musikliebhaber – ist es klar, dass ich, falls es so weiter geht, keine Musik in einem Online-Plattenladen erstehen werde (…)

  94. gute musik für gutes geld

  95. Ich habe noch nie DRM-verseuchtes Audio- oder Videomaterial gekauft und werde das auch mit Sicherheit NIEMALS tun. Mein Windows XP ist so modifiziert, dass es mit DRM-Material nichts anfangen kann. Entweder es kommt endlich oder ihr habt ganz einfach mindestens einen Kunden weniger.

  96. Scheiss auf euch Kaptialisten!

  97. Alles was man sehen und hören kann und wird kopiert werden. Da haben wir doch das Problem gefunden. Nehmt allen das Augenlich und ihr Hörvermögen. Wer braucht dann allerdings noch die Musik oder die Filme?

    Stoppt den Wahn der Industrie. Ich hoffe unsere Gebete werden erhört werden.

  98. Ich habe noch nie DRM-verseuchtes Audio- oder Videomaterial gekauft und werde das auch mit Sicherheit NIEMALS tun. Mein Windows XP ist so modifiziert, dass es mit DRM-Material nichts anfangen kann. Entweder es kommt endlich vernünftig nutzbare Musik in die Onlineshops oder ihr habt ganz einfach mindestens einen Kunden weniger.

  99. Free the sound!

  100. Jaaaaaa rischtig so !

  101. Go fo free sound!

  102. Wo bleibt die Medien-Flatrate? Oder ne Musikflat? Es gibt genug Möglichkeiten…

  103. schöne Aktion!

  104. Es gibt keine logische Erklärung für den übertriebenen Preis von CDs. Ein Kopierschutz ärgert nur die Kunden. Die Leute, die sich das Material illegal beschaffen, haben keine Probleme. Man kriminalisiert unsere Kinder und wir finanzieren sie auch noch dabei.

    Ich will dass die Zeiten wiederkommen in denen der Mensch oben steht und nicht der Profit. Von daher habt ihr meine Stimme!

  105. Die MI hat wirklich nix besseres verdient.
    Super Aktion gulli.com!

  106. Wo ihr recht habt, habt ihr recht.

    super aktion

  107. /sign

  108. ICH HOFFE DAS DIE INDUSTRIE DAS ENDLICH MAL ZUR KENNTNIS NIMMT!

  109. Was die Musikindustrie schon seit langer Zeit betreibt ist für mich auch auch sehr viele andere ein sehr großer Schwachsinn. Ich kann mich nur allen Kommentaren hier anschließen.

  110. RISCHTIG SO 🙂

  111. Gute Aktion! Hoffentlich bleibt sie nicht wirklungslos.

  112. !

  113. Liebe Musikindustrie, die überhöhten Preise für Musik-Downloads sind schon ein Weg, Geringerverdienende potentiell zu kriminalisieren.
    Dazu noch der Kopierschutz sorgt nur für ein noch höheres Tempo in diese schon falsche Richtung.

    /signed/

  114. Ich hoffe und bete, das diese Aktion Früchte tragen wird!

    In unserem Sinne und schlussendlich auch im Sinne der Plattenindustrie…..

    Musik….wenn es denn in manchen Fällen überhaupt noch Musik ist, ist DEFINITIV zu teuer!!!

  115. Vielen Dank für die Aktion, sie spricht mir aus dem Herzen!

  116. DRM und auch jeder anderer Pseudokopierschutz schneidet die Rechte der Endabnehmer ab. Die Industrie inverstiert Millionen in die Entwicklung, nur um dem Verbaucher zu sagen: „DU hast gezahlt, aber wir bestimmen, was damit passiert“.

    So kann das nicht funktionieren. Sobald ich ein Gut kaufe, gehe ich damit den Vetrag ein, dieses Produkt unter Beachtung des Urheberrechts für mich, wo ich will, und wann ich will, zu verwenden.

    Und wenn man keinen aggressiven Kopierschutz möchte, ist man gezwungen, 5€ für eine Maxi bzw. 17€ und mehr für ein Album auszulegen. 17€ für ein Album, wo mir eventuell nur 15% der Songs zusagen, und ich diese auch höre. Und der Preis pro Song ist mit, falls dieser Sampler 40 Lieder aufweisen sollte, mit 2.35€ viel zu hoch.

    Ich kann mich nun entscheiden: Zahle ich eine Unsumme, für eine CD, die ich überall abspielen kann, sofern nicht auch hier wieder Einschränkungen durch einen Kopierschutz stattfinden, oder ich nehme in Kauf, für jedes Abspielen um Erlaubnis fragen zu müssen.

    Meine persönliche Meinung: Die Musikindustrie stinkt zum Himmel. Sie schreit immer: „Die bösen Raubkopierer“, versuchen mit einschlägigen Werbespots den Bürgern Angst einzujagen und klagen Benutzer von Tauschbörsen, welche sich nicht diesem Regime himgeben möchten.

    An eines möchte ich erinnern: Musik ist Kulturgut. Und Musik wird immer kopiert werden können. Seit Menschengedenken kopieren wir nun schon Musik. Sind Mütter, die ihren Kindern Schlaflieder vorsingen Raubkopierer? Sind Menschen, die ein Instrument erlernt haben, und einen Song nachspielen Raubkopierer? Haben diese das sogenannte Urheberrecht gebrochen? Ich denke nicht.

    Ich könnte hier noch stundenlang einen Roman schreiben, aber das überlasse ich meinem Nächsten.

    mfg

  117. Bei guter Mucke bin ich gerne bereit, auch eine Orginal-CD zu kaufen. Nur moechte ich diese dann auch *uneingeschraenkt* nutzen.
    Es ist ja wohl voellig schwachsinnig, wenn ich die erstandene CD erst ohne Kopierschutz brennen muss, damit ich sie auf allen Geraeten abspielen kann.
    Statt soviel Geld in sinnlose Kopierschutzmechanismen zu stecken, sollte die Musikindustrie besser mal in Qualitaet und guenstigere Preise investieren.
    Damit waere allen geholfen…

  118. Unterschrift

  119. Sehr gute Aktion, dann kauf ich vielleicht auch mal wieder eine CD wenn die dann auch überall läuft. Ich würde eine Kulturflatrate begrüssen und bin auch gerne bereit dafür zu zahlen wie für das Fernsehen (GEZ) auch.

  120. Weg mit Kopierschutz!

  121. Kopierschutz muss weg !!!

  122. Jaaa musik sollte Billiger werden…
    kann doch nicht sein dass etwas mit oder ohne cd gleich teuer ist..

    nr1. – beim downloaden hat man eine schlechtere Quali, und hat auch kein Cover wieso sollte das gleich teuer sein???

    Allso Billiger !!!

  123. Volle Unterstütung für die Aktion!

  124. Eine Aktion, die ich voll und ganz unterstützen kann. Ich denke, dass viele bereit wären, für ihre Musik auch zu zahlen, wenn sie auch wirklich etwas dafür bekommen.

  125. Richtig so!
    hoffentlich unterschreiben viele…
    und hoffentlich bewegt die Aktion wirklich was…

  126. 100% ack einfach nur. Wenn ich in einem Online-Portal günstig an kopierschutzfreie Musik in guter Qualität (.mp3 VBR ab 200 kbit, alternativ .flac oder andere lossless Formate) rankomme, zahle ich gerne dafür.

  127. Musik dem Käufer, Geld dem Anbieter!
    Kopierschutz raus! Billiger

  128. Ich seh das genauso das ist der planke kapitalismus wir sind keine verbrecher und ich kenne niemanden der nur orginale cds hat, und nicht nur in meinen alter… und das geht durch alle schichten

  129. Musik online, JA!!
    „Einweg“-Musik NEIN!!

  130. Wieso zahlen wir Urheberrechtsabgaben auf Brenner etc., sollen trotzdem aber nichts brennen dürfen?
    Schluss jetzt mit DRM & Co!

  131. Musik für 99Cent? Super
    Musik mit DRM? Totaler Kackmist

  132. als metalfan bist sowieso gearscht! also weg mit dem dreck! (nicht der metal 😉 )

  133. Wie soll man das ganze Bezahlen also macht es billiger

  134. Bin da ganz Eurer Meinung. Man zahlt für die Medien, trotzdem darf man sie nicht uneingeschränkt nutzen. Als ob ich auf meinem Provatparkplatz ne Geschwindigkeitsbegrenzung haben müsste! Macht weiter so! Klasse Aktion!!!

  135. weg mit dem dreck 🙂

  136. Seit fair zu uns, dann sind wir das auch zu euch.

  137. Zu hohe Preise,eingerostete Strukturen.
    Ich bin bei Geburt ein potenzieller „Raubkopierer“,demnach Mörder,Kindervergewaltiger und Terrorist.
    Ich gehe ins Kino und kriege Werbung gegen Raubkopien vorgesetzt,nachdem Ich einen wuchernden Preis und übertriebene Snackkosten hinnehmen musste.
    Die Entertainmentindustrie muss aufwachen,Ich hoffe es kommt ein Haufen Unterschriften zusammen.

  138. ich würde viel musik im internet kaufen, wenn die dinger in guter qualität, in einem ordentlichen format (mp3, vorzugsweise ogg, flac oder musepack) und ohne kopierschutz wären.

    im moment kaufe ich mir lieber eine cd, wenn ich ein album wirklich gelungen finde.

    internet wäre allerding viel bequemer, und einfacher – wenn der preis stimmt.

    man sieht ja, wieviel umsatz allofmp3 macht, aber ich will mit diesen dubiosen geschäften nichts zu tun haben, da greif ich lieber auf privatkopien/analogkopien zurück (welche in österreich, ja noch erlaubt sind).

    ich hoffe diese aktion bewirkt was.

    mfg harald

  139. ich kaufe nichts mit DRM, schon seit Jahren.

  140. Ich kann es nicht verstehen warum Musik erstens so teuer kaufen muss und dann noch nicht einmal das recht hab das lied auf sovielen verschiedenen Geräten wie ich möchte zu hören das kann so nicht weiter gehn.

  141. Schade das es das gute alte Napster nicht mehr gibt. Einige werden es noch kennen, es war lange vor Kazaa. Seit dem habe ich keine Musik gekauft und werde daran in Zukunft, dank DRM-Wahn, nichts ändern.

  142. Kopierschütze sind UNNÜTZ !

  143. Ihr habt mit der Aktion meine volle unterstützung! Es wird Zeit, dass sich endlich etwas ändert.

  144. Ist es denn so schwer, sich auf eine Lösung zu einigen, mit der jeder – die Künstler, die Verbraucher, die Anbieter, und die Industrie – leben kann?

  145. Kopierschutz muss weg !!!
    Meine Cd´s sind alle älter als 10 Jahre, warum wohl ?
    Die Musikindustrie hört nicht auf die Klagen der Kunden,
    warum sollte der Kunde auf das Klagen der Musikindustrie hören? Schon oft stand ich vor den Regalen und habe nix gekauft .. ist doch schade oder nicht ?

  146. GEGEN DRM FUER PRIVAT KOPIE

    5 JAHRE FÜR RAUBKOPIERER 2.5 JAHRE FUER KINDER*******?!

    NICHT MIT UNS!

  147. Nur was unangenehm ist, wird von der Industrie wahr genommen. Also lasst uns so unangenehm werden, wie nur möglich.
    Diese Kampagne muss einfach Gehör schaffen bei der MI!

  148. Ich würde ja gerne online kaufen aber DRM kommt mir nicht ins HAUS

  149. DRM? Ich kauf ja auch kein Auto das nur in meiner Garage funktioniert.

  150. Nicht die Kunden sind die Kriminellen, sondern die Verantwortlichen in den Urheberrechtsverwertungsgesellschaften. Wieso sollte man Geld ausgeben für etwas, das man dafür nicht einmal nutzen darf, wann und wo man selbst es will. Ich kaufe mir doch auch kein Auto und lasse mir dann sagen, wann ich damit wohin fahren darf! Also: warum dann Geld ausgeben für den Download einer Datei, deren Nutzung der Willkür des jeweiligen Rechteverwerters unterliegt?
    Ich bin gerne bereit, für gute Produkte gutes Geld zu bezahlen. Aber dafür will ich als Kunde ernst genommen werden und auch eine wirkliche Gegenleistung erhalten. Wenn ich darüber hinaus wüsste, dass das Geld tatsächlich den eigentlichen Urhebern und nicht primär den Rechteinhabern zu Gute kommt – dann empfände ich das Bezahlsystem auch als gerecht und hätte wirklich das Gefühl, die Kunst und nicht den Kommerz zu unterstützen.

    Just my two Pence.

  151. Was bringt mir DRM wenn ich damit nich zu nem Freund gehen kann um mit ihm meine Musik zu genießen ??

  152. 5 Jahre Knast wegen Raubkopieren?
    Hallo? Es laufen Mörders, Kinderschänder, usw frei herum und die kriegen gerade mal 2 Jahre Knast?
    Das darf einfach nicht sein.
    Ihr habt meine Unterstüzung.

  153. Der Kunde ist König … so war das doch mal oder? Das man der Musikindustrie quasi mit Gewalt eintrichtern muss, was der Kunde als Gegenleistung für sein Geld haben will ist schon sehr traurig. Und es gibt genug sehr gute Musik, für die es sich lohnt sehr viel Geld auszugeben!

  154. Habe einmal ein WMA file übers handyportal (vodafone) gekauft. Lies sich nicht am pc abspielen oder brennen. Seitdem kaufe ich gar nichts mehr mit kopierschutz oder anderen ,,DRM“ – einschränkungen.

  155. Als nächtes wollen sie vielleicht noch die Luft schützen lassen???

  156. Kriminaliesieren scheint DER neue Kundenservice zu sein. Ich sage nur Nein, und um so mehr der „Kampf gegen Internetpiraterie“ in diese Richtung geht, um so sicherer bin ich mir, auf welcher Seite ich stehe.

  157. Ich kaufe keine CD solange sie kopiergeschützt ist. Ich möchte sie nämlich so abspielen, wie ICH will!

  158. Davon mal ab, dass dieses ganze Thema nur von der Industrie „künstlich“ aufgewirbelt wird um ihre Umsatzschwächen wieder auszugleichen – was bei solchen „Popstar-Serien“ und Künstlerverträge mit „nicht-sänger“ wie z.B. Kübelbock, auch nicht zu verwundern ist – aber:

    das ganze wird dadurch noch um ein vielfaches schlimmer, dass der Staat mitmacht, indem Sie der Industrie Recht gibt und vor allem mit den lockeren (u.a) Abmahnungsgesetzen einen weiteren Zweig in der freien Marktwirtschaft erschafft (z.B. für sog. „Anwälte“) und diese nun auch an der Musikindustrie beteiligt ist.

    Aber man muss immer bedenken. Sobald es um viel Geld geht wird es richtig Interessant in den Medien verkauft, Richter/ ausführende Gewalt können dann auf einmal ganz schnell handeln.
    Kuckt am besten in den Statistiken nach wieviele Raubüberfälle/Morde/etc. ungelöst bleiben.

  159. Weiter so!

  160. Was bringt die Mukke, wenn ich sie nicht auch mal mit anderen hören kann?

  161. Yap, lasst uns wieder ganz spontan Musik kaufen – ohne erst nachschauen zu müssen, ob der eingesetzte „Kopierschutz“ mit dem CD-Player, Computer, MP3-Player… kompatibel ist. Dann geben wir auch wieder mehr Geld für Musik aus – versprochen 🙂

  162. free your mind, stop eating shit!

    und sowieso!

  163. Warum denkt die Musikindustrie nicht so wie ihr!!!! Meine unterstützung habt ihr!!!

  164. wenn ich mir was kaufe will ich das auch im auto oder am tragbaren player hören können und wenn das portal wo gekauft wurde dann mal dicht macht hab ich auch nix mehr davon ?

    ne danke behaltet euer DRM zeugs

  165. Freie Musik für freie Bürger 🙂

  166. ich errinnere mich immer wieder gerne an meine erste und einzige kopiergschützte Audio CD… der Schutz war so gut, das ich das Ding bis heute auf keinem Gerät ans laufen gebracht hab (ja, ich gehör zu den Leuten die keine klassische Stereo Anlage mehr zuhaus stehen haben).
    Vieleicht mal weniger Geld in sinnlose, kundenfeindliche Maßnahmen investieren und stattdessen ne brauchbare Verkaufsplattform mit erträglichen Preisen machen; dann müsst ihr, liebe Musikindustrie, auch nich mehr über ach so große Verluste weinen…

  167. 170 Unterschriften schon? *große augen bekomm*

    Da guggt man mal 2 Stunden nicht hin. 🙂

    !dafür

  168. Auch meine Stimme habt Ihr!!!

  169. Freiheit der Kunst

  170. Eine gute Idee die hoffentlich etwas ändern wird!

  171. […] Da lesen und dort unterschreiben. Vielen Dank. […]

  172. richtig ganz meine Meinung

  173. Viele kleine Music Labels wie wir (futurenomads.de) sind gegen DRM. Eure Aktion ist super. Bezahlte Musik sollte man
    überall abspielen können und an Freunde kopieren. Unsere Tracks haben kein DRM und einige könnt ihr sogar kostenlos bei uns downloaden. Noch viel Erfolg mit eurer Aktion.

    http://www.futurenomads.de

  174. 100 % meine Meinung!

  175. solange CD, DVD, Blu Ray, HDDV, etc. kopiergeschützt werden, solange einfach nicht mehr kaufen! Der wirkliche Umsatzeinbruch der Industrie trifft sie da, wo es schmerzt! …

    Kein Kopierschutz mehr, kein zukünftiger Umsatzeinbruch …

    Eine gute Aktion! Wenn viele nicht mehr kaufen, dann wird sich auch was ändern … Viel Erfolg für uns alle.

  176. Die Musikindustrie zockt ab wir käufer werden belogen und betrogen

  177. Sinnlose Geldverschwendung durch den(die?das?) ****** DRM!!!

  178. Entweder ist wird legale Möglichkeiten geben an nicht DRM-verkrüppelte Musik zu kommen oder die illegalen Möglichkeiten werden genutzt. Für die Kulturflatrate!

  179. Lade eh nur Musik von Bands, die ich nicht mal dmr verschandelt kaufen könnte, weil nur das bekanntere angeboten wird… und ich soll deshalb kriminell sein??? Nö, lass ma,, bin dabei…!

  180. Die Musikindustrie geht seit Jahren falsch vor. Sie setzt sich einen Krieg gegen die Konsumente, die Kunden aus. Dies ist mehr als sinnlos. Die Umsätze sinken nur noch mehr, weil immer weniger Menschen einsehen sich überteuerte CDs und/oder MP3`s auf Online-Musik-Portalen zu downloaden. Dazu kommt noch das eher kleine und zu allgemeine Angebot. Ältere und unbekannte Musik ist kaum mehr zu bekommen.

    Die Preise müssen runter, und die CDs sollen in Formaten sein, die jedes Medium für Musik abspielen kann. Die Hifi-Anlage, der CD-Player und der PC. Das Format ist seit Jahren vorhanden.

    Also: Sony, BMG und die anderen: Nutzt die Kunden und führt keinen Krieg gegen sie. Mit den Kopierschutz verhindert ihr die Sicherheitskopien die sogar laut Gesetz für den eigenen Haushalt erlaubt sind.

  181. Ich habe vor kurzem einen Track mit DRM aus dem Netz gezogen. Dann versucht diesen auf meinen MP3 Player zu überspielen. Das ergebnis war das sich der Player bei diesem Track aufhängte. Er ließ sich nicht mal mehr ausschalten. Das war das erste und letzte mal das ich DRM verseuchten Schrott gekauft habe, dies passiert mir kein zweites mal. Auch kaufe ich nix mehr was ein Kopierschutz auf einer normalen Audio CD hat.
    BOYKOTTIERT diesen DRM Schrott!

  182. Wenn ich so „Angebote“ wie musicload oder den iTunes Music Store sehe, komm ich mir leicht verschaukelt vor und frage mich, ob ich mein geld nicht lieber dem penner um die ecke geben soll?!?! Da weiss ich wenigstens dass 100% des Geldes an ihn gehen und nicht nur 0,00000001% …

  183. Ich lass mich doch nich weiter von der musik industrie verarschen… im ernst, das läuft so nich. ich soll zahlen, also muss ich bestimmen können. in nem restaurant bestimm ja auch ich was ins essen kommt und was nicht… wer zahlt hat recht, punkt um…!

  184. Die Musikindustrie klagt über sinkende Absätze und steigende Raubkopierraten. Wieso kopieren der Großteil der Kunden denn die Musik? Das Stichwort lautet „Unzufriedenheit“.

    Betrachtet man mal ganz objektiv das Preis-Leistungs-Verhältnis der aktuellen Angebote, dann wird man feststellen: Es ist unter aller Sau =)

  185. Signed…weg mit DRM

  186. Jeder hat heutzutage entweder Mp3´s auf dem Handy oder trägt einen Mp3-Player, wobei fraglich ist, woher die Musik kommt… legal wohl eher nicht, ist es für Laien nahezu unmöglich, die Kopiermechanismen zu umgehen.
    Idee:
    Stellt in den Musikläden Terminals auf, an denen man seinen Mp3-Stick per USB anschließen kann und anschließend mit Mp3s befüllen kann, wobei ein moderater Preis natürlich erwünscht ist (evtl Bitraten- also qualitätsabhängig machen). Würde sicherlich viele Kunden erzielen!

  187. Die Aufgeblasenen Bosse der Musikindustrie sollten doch einfach mal drüber nachdenken wer ihre Gehälter zahlt,das ist mit Sicherheit kein Lobbyist der Gesetze gegen Raubkopierer kreiert!!!

  188. Ich kaufe gern CDs, hör gern Musik, bin bereit in gute Künstler zu investieren – was anderes interessiert nicht!

    Trotzdem möchte ich gern meine CDs als MP3 rippen können & so oft anhören können & vor allem auf allen Spielern abspielen können wie ich möchte – denn: Ich habe bezahlt!

  189. ja, richtig so!

  190. Fette Managerärsche, die sich kaum noch bewegen und nur noch billigste Musik mit enormen Marketingmitteln versuchen an den Mann zu bringen, unterstütze ich nicht. Und erst recht dann nicht, wenn dann noch mit völlig sinnlosen Methoden versucht wird, das eigene Prüfen vor dem Kauf zu verhindern. Für gute Musik bezahle ich, für schlechte nicht und was kommt denn noch von den achso großen Majors, zu 90% Müll. Und wenn ich bezahle, dann will ich die Musik auch so hören können, wie es mir gefällt.

  191. Finanzielle Unterstützung von Interpreten, die es auch verdienen, ist die eine Sache. Aber auf einem gänzlich anderen Blatt steht die „Ausbeutung“ des Konsumenten zugunsten der Musikindustrie.

    Hiermit: Signed!

  192. 1000%ig dabei

    Signed…

  193. Wir sind viele – nicht nur eine Handvoll Internetnutzer, die von Kriminalisierung, Kopierschutz und den schlechten Angeboten frustriert sind. Deine Unterschrift zeigt, wie viele Leute für Musik zahlen – und wie viele die Industrie gerade als Kunden vertreibt.

  194. 1. der illegale verkauf von musik im netz durch z.b. t-online und anderer, muss umgehend unterbunden werden.

    grund:

    wir user werden als kriminelle eingestuft wenn wir etwas anbieten und kein geld verlangen. die großen konzerne verlangen dafür geld und gehen straffrei aus, schlimmer noch die werden vom staat unterstützt für ihre machenschaften !

    2. seit jahren werden user verklagt und durch gerichte zur kasse gebeten, was ja schon eine sauerei ist.

    nur stellt sich die eine wichtige frage.
    wo bleiben die milliarden, die wir user zahlen müssen ???

    es hat noch nicht einen fall gegeben, das ein künstler (musiker) von den durch gerichten erzwungenen geldern etwas abbekommen hätte !!

    WO ALSO VERBLEIBEN DIE GELDER ????????
    Sicher macht sich da irgend so eine Ratte die Taschen voll.

    3. die preise für cd’s müssen trastisch gesenkt werden.

    grund:

    seit jahren werden die preise erhöht, und nicht zuletzt die märchensteuer. was bekommt eigentlich ein musiker für seine cd die im handel ca.15 € kostet… 1 € ??????
    den rest streicht vater staat ein und verschenkt die hälfte noch nach afganistan.

    mal ganz im ernst leute.
    die sache hier ist ein anfang, bringt aber garnix !
    wenn veränderungen her sollen, dann richtig.
    das bedetet man muss ganz oben anfangen.

    was hier her gehört in diem scheiß staat, ist ein generalstreik. das ganze land muss für wochen mal lahm gelegt werden, damit die scheiß regierung mal zu sehen bekommt wer die macht hat, nehmlich das gemeine volk.

    erst dann kann man anfangen zu diskutieren und wirkliche veränderungen, nicht nur für das netz sondern auch für die realit, herbeiführen.

    HABT IHR ES NOCH NICHT BEGRIFFEN ???
    WIR WERDEN NICHT NUR IM NETZ BESCHNITTEN SONDERN AUCH IM TÄGLICHEN LEBEN !!!

    DAMIT SOLLTE SCHLUSS SEIN !

  195. Schützt unsere Künstler endlich vor den raffgierigen Rechteverwertern!

  196. Ich bin ebenfalls zu 1000% dabei.

  197. Wo Hellraiser RECHT hat, hat er RECHT !!!

  198. Es gibt auch Leute (Kunden), die sich ein Lied laden und sich danach die CD kaufen gehen.
    Oder sie laden den Song weil die CD so mit einen Kopierschutz verrammelt ist, das man die CD nicht mehr am PC lesen kann.

  199. Copyright is Shit…

  200. Musikliebhaben ist kein Verbrechen.

  201. Klasse Sache hier…

  202. Ich gebe gerne einiges an Geld für Musik aus, aber nicht einen Cent für DRM verseuchte Dateien oder verstümmelte Audio CDs

  203. Ich unterstütze eure Aktion voll und ganz!
    Soll sich die Musikindustrie ihre viel zu überteuerten CDs und DVDs in ihren dicken Popo stecken.
    Weiter so Leute!

    MfG Marius

  204. DRM hält mich vom kaufen ab…

  205. Werde nicht einen Cent für DRM ausgeben.

  206. ich bin voll dabei

  207. Die Interpreten können sich ja wohl nicht beklagen,
    bei den Massen die Sie an Geld verdienen.

    Sei es durch
    – Merchandise
    – CD Verkäufe
    – DVD Verkäufe
    – Konzerte
    usw…

    Der Musikindustrie geht es schlecht?
    Das seh ich irgendwie nicht,
    wo bitte geht es euch schlecht liebe Plattenfirmen?
    Wieso müssen wir leiden, obwohl wir euch schon soviel Geld bringen?

  208. DRM zerschlagen!

  209. DRM hält mich vom kaufen ab.

    Ich kaufe sehr gerne und regelmässig Musik, aber diesen ganzen geschützten Quatsch meide ich. Was soll ich damit? Warum sol ich Geld für etwas ausgeben das ich nur begrenzt nutzen kann? Das nur auf bestimmten Systemen funktioniert? Nee, weg mit dem DRM Quatsch.

  210. Bin dabei!

  211. Es gibt viel zu wenig Angebote für audiphile- Fans. Machbar wäre es heutzutage. Ich hätte nur zu gerne eine SACD von den Gorillaz – Demon Days, aber meines Wissens nach gibt es keine solche CD. Für so etwas wäre ich bereit auch etwas mehr Geld auszugeben. Selbstverständlich ohne Kopierschutz. Deshalb bin ich Dabei. Für bessere Musik und mehr Verbraucherrechte!

  212. Was habe ich mch schon aufgeregt über CDs, die nicht mal in der Musikanlage lief oder im Auto, weil dieser verdammte Kopierschutz dies nicht zuließ!!!
    diese Petition kann ich nur unterstützen!!!

    LG, Conny

  213. Schwarzkopierer sind Vergeher! 😉 Weg mit DRM…

  214. Gegen die Fantasiegebühren, den Abmahnwahnsinn und die Kastration meiner Rechte als Käufer.

  215. Ich zahle Monatlich genug Geld an Napster und Konsorten um dann letztendlich als Kriminell zu gelten, wenn ich der Musik den Kopierschutz „raube“ um sie auf meinem Handy lauffähig zu machen? Danke! …

  216. Wenn ich bei einem Musikshop wie Itunes – den ich übrigens regelmäßig nutzen WOLLTE – danach feststellen muss, dass ich ein teuer erkauftes Lied (1€ für 3 Minuten immaterielles „Hörungsrecht“) außer auf dem PC und im CD-Spieler des Autos nirgends anhören kann (all meine MP3-Player versagen, weil kein Ipod; derweil sind dies meine bevorzugten Abspielorte), dann muss man hier aus meiner Sicht fast schon von einer Verletzung der Nebenleistungspflichten im Vertrag sprechen, denn ein solcher Einschnitt meiner Nutzungsrechte kann nach Treu und Glauben nicht ernsthaft vertretbar sein.

    Ich schließe mich daher jedenfalls in dem Punkt der „Abspielmöglichkeit überall“ in vollem Umfang der Kampagne an und würde mich darüber freuen, wenn sie auch bei einigen Verantwortlichen Gehör findet.

    Best regards

  217. Weg mit den Wucher-Margen der Musiklabels. Weg mit dieser willkürlichen Beschneidung der persönlichen Rechte der Konsumenten.

  218. Wie viel sollen wir noch für unütze kopierschutztechniken bezahlen.Er wird immer einen geben der ihn knackt,und der nächste wird teurer.Wo soll das hinführen?

  219. M. Bähler Schweiz – kaufe mir lieber einzelne Songs die mir gefallen als eine ganze CD wo ich vielleicht nur ein, zwei Lieder höre.

    M. Bähler – Ungarn

  220. Schliesse mich meinen Vorrednern /schreibern an

  221. Ich habe mehr als 100 legal gekaufte Musik-CDs in meinen Schrank stehen. Denn ich finde, wer seine Arbeit gut macht, soll auch sein Geld dafür bekommen.
    Alle meine CDs sind ohne Kopierschutz, weil wenn ich eine CD mit Kopierschutz sehe, lasse ich die Finger davon. Denn Musik höre ich in den letzten Jahren hauptsächlich während Arbeiten am PC und per mobilen MP3-Player. Während des Arbeitens am PC ist es einfach praktischer eine Playlist (eines beliebigen Player, nicht irgendeines per DRM vorgeschriebenen) zu haben, als ständig CDs zu wechseln – sofern sie sich überhaupt per PC abspielen lassen.
    DRM-Musik aus sonst welchen Online-Shop kommen auch nicht in Frage, da sie meist dem Player vorschreiben und auch nicht auf meinen mobilen MP3-Player laufen.
    Und noch VIEL wichtiger: wenn ich etwas kaufe will ich auch die volle Kontrolle darüber haben => Weg mit DRM!!

  222. Schliesse mich den vorangehenden Meinungen vorbehaltlos an! Endlich wird zu diesem Thema offenkundig Initiative ergriffen! Weiter so! Mich stresst vor allem die Tatsache, dass ich auf keinem Musikshop auch nur annähernd die Musikqualität einer handelsüblichen (un-) CD erhalte und für die Kastrate trotzdem gleich viel bezahlen muss! Ganz davon abgesehen, mich zusätzlich noch von DRM einschränken zu lassen! Der wirtschaftliche Aspekt der Musikindustrie hat den kreativen Aspekt der Musik schon längst überholt…

  223. Kopierschutz schützt nicht die Künstler, Kopierschutz fördert die Tauschnetze.
    Wer gute Musik zu akzeptablen Preisen anbietet braucht keinen Kopierschutz, die Musik wird auch so gekauft.

  224. Es ist jetzt genau 4 Tage her, dass ich mir eine Maxi kaufte. Kaufte, weil mir die Musik darauf gefiel UND kaufte, weil sie nicht kopiergeschützt ist.

    „Die Ärzte“ sagten, dass die Leute ihre Platten kaufen, weil ihnen die Musik gefällt, nicht, weil sie kopiergeschützt sind. Und sie haben recht.

    Ich kaufe mir Musik, wenn sie mir gefällt, denn dann habe ich nicht nur diese Lieder, sondern auch noch ein Booklet und mögliche zusätzliche nette Kleinigkeiten.

    Ich kaufe mir keine Musik, wenn man versucht, mich einzuschränken oder meint, ich sei per se kriminell.

    Es gibt genügend Möglichkeiten, auch an kopiergeschützte Ware heranzukommen, trotz eben dieses Kopierschutzes. Aber man kauft nicht wegen eines Schutzes, sondern, weil einem Musik und Musiker gefallen.

    Warum sonst war es früher problemlos möglich, Musik auf Kassetten zu überspielen? Warum ist daran nicht die Musikindustrie schon eingegangen? Viele haben die Lieder auf Kassetten überspielt und ihren Freunden gegeben, sei es in einer direkten Kopie oder neu zusammengemixt. Trotzdem gab es auch da schon Leute wie Michael Jackson und Madonna, die Millionen verdient haben.

  225. Für mehr Flexiblität über Musik!

  226. Ich kaufe Musik, die mir gefällt UND ohne DRM oder Abspielschutz zu mir kommt.
    Geld bezahlen fürs nicht-hören-können?
    Ich bin doch nicht bescheuert!

  227. DRM muß aufhören!!!

  228. Stoppt DRM und die Kriminalisierung von Kunden!!

  229. Ich Hoffe, dass diese Initiative einen Regen Zulauf bekommt. Es wird Zeit den Musiklobbyisten zu zeigen, dass wir, die Kunden, nicht alles mit uns machen lassen.

  230. endlich mal jmd der es anpackt

  231. Für den gesunden Menschenverstand 😉

  232. OGG Vorbis anstatt MP3 wäre natürlich auch ok. 🙂

  233. Ihr werdet verlieren! Wenn sich nichts ändert…

  234. Faire Preise für faire Kunden!

  235. DRM ? Sowas kommt mir nicht ins Haus!

  236. Preise für manch eine CD einfach zu hoch!
    Darum sag ich, runter damit!

  237. Ich will keine durch DRM kastrierte Ware bei der ich mir sobald es den Online Shop nicht mehr gibt alle Tracks neu zu legen muss, oder ich nur weil ein Shop ein besseres Angebot als ein anderer hat mir deswegen gleich ’nen neuen MP3-Player kaufen muss. Ich will Download-Mucke als MP3. Basta. Ich bin der Kunde! IHR wollt das ich EURE Musik kaufe! Wie war das nochmal? Der Kunde ist König!? Der König befiehlt weg mit DRM verseuchten Tracks.

  238. wenn ich online musik kaufe, muss sie auf allen von mir eingesetzten abspielgeräten funktionieren … tut eine cd auch …

  239. die preise sind gar nicht mal so schlimm aber drm mit den ganzen vorschriften sicher nicht!!!

  240. Ich bin gerne bereit, für Musik Geld auszugeben, denn gute Musik soll und muss unterstützt werden. DRM und der ganze Quatsch ist hier aber eindeutig Fehl am Platze. Wieso sollte ich online überteuerte Musik runterladen, die nicht auf jedem Gerät, auf jedem PC, überall wo ich es will, abspielen kann?

    Natürlich kaufe ich mir Musik, wenn sie gut ist. Am Besten, wenn sie dann noch in einem schicken Artwork verpackt und mit einem netten Booklet daherkommt und/oder sogar eine DVD oder Ähnliches beinhaltet. Gute Musik wird nicht nur illegal aus dem Netz heruntergeladen, sondern vor Allem auch gekauft. Die Industrie sollte das Internet mehr als eine kostenlose Werbeplattform sehen – denn jeder, der Musik herunterlädt, ist auch ein potentieller Käufer!

    Ich zitiere nochmal aus den Comments hier:
    “ “Die Ärzte” sagten, dass die Leute ihre Platten kaufen, weil ihnen die Musik gefällt, nicht, weil sie kopiergeschützt sind. Und sie haben recht. „

  241. DRM suckt…

    es nervt auch wenn ich ne CD abspiele das sie teilweise nicht mal im autoradio laeuft!!!

  242. 1000% eurer meinung…

  243. Wenn die Industrie Musik billig macht, durch weniger Kopierschutz und ablegen der Daten auf einen Server (den man auch in Läden nutzen kann!), bin ich bereit Musik, die mir gefällt, auf meinen Rohling und das Cover auf mein Papier durch meinen Drucker zu drucken. So unterstütze ich sehr viele Zweige. Nur scheinbar ist das ja garnet gewollt?!?

  244. ich liebe musik, doch die hohen preise lassen mich zweimal überlegen, ob ich mir die cd kaufe oder nicht.
    runter mit den preisen! 🙂

  245. WIR SIND DER KUNDE! Wenn das mit DRM, illegalen(!) Vertragsbedingungen bei Online-Musikkauf und Kriminalisierung so weiter geht, werden sich die Ideenverwurster der Entertainment-Branche in ein paar Jahren mit nur noch der Hälfte der Kundenzahlen zufrieden geben müssen. „Raubkopierer“ sind keine marginale Gruppe, es ist der Großteil der Bevölkerung… vielleicht darf man hier in der Politik auf eine Entwicklung ähnlich Schweden hoffen 🙂

  246. Billige Musik wäre für alle Beteiligten die beste Lösung!!
    mfg rich

  247. ich sauge ne menge musik, aber mein kaufverhalten hat sich nicht verändert – ich weiß nur vorher, was sich lohnt.

    talente fördern – billigen castingmüll abschaffen!
    entweder brauchen wir was oder wir kaufen es nicht!

  248. Faire Konditionen und wir Kunden kaufen auch wieder.

  249. Wenn DRM, dann zu „Leihkonditionen“, also _viel_ geringerem Preis für ein Wegwerfprodukt.

    Ansonsten freie Formate! EMusic.com macht es vor.

  250. Den selben Preis für Internet Alben zu bezahlen, die in einer 128kbps Qualität geliefert werden, halte ich für fragwürdig. Ich bezahle gerne für CDs, schließlich benötigen die Musiker mein Feedback und meine finanzielle Unterstützung, jedoch sollten die Preise angemessen sein.

  251. Auch mitmach, auf das es mal endlich günstiger wird!

  252. /signed

  253. Ich bin dabei!

  254. Bin dabei!

  255. ganz eurer meinung…

  256. DRM-freie Dateien wären angemessen.

  257. endlich mal wieder ne gute aktion…..

    die musikindustrie scheint zu vergessen wer ihnen den reichtum ermöglicht….

  258. Super Aktion, diesen elenden Bonzen in den Plattenfirmen gehört mal ordentlich in den Arsch getreten!!

    Und DRM ist dabei noch nicht einmal die Spitze des Eisbergs…

  259. sie verdienen sich dumm und dämlich und beschweren sich noch dass sie soviel geld fuer DRM ausgeben müssen… dabei würden kundenfreundlichere mp3-shops die keinen haken haben sehr beliebt werden
    (fuer die ohne kredikarte o.Ä. , kann es ja codes geben die 10 euro kosten und die man im onlineladen eingeben kann)

  260. !!! ICH HAB AUCH BEZAHLT !!!

    Wenn die reise ma runter gehen würden, würd ich mir auch CD´s im Laden oder Online holen, aber nicht zu den Konditionen :/

  261. *zustimm*

  262. 5 Euro für eine komplette downloadbare CD halte ich für angemessen, alles darüber ist Wucher, da der gesamte Vetriebsweg plus Verpackung wegfällt.

  263. Bin dabei! so kanne s einfach nicht weiter gehen!

  264. 100% ACK

  265. Für günstige, legale und DRM-freie Musik

  266. Mit DRM verseuchte Musikstücke sind Wegwerfartikel, also sollten sie auch zu Wegwerfartikelpreisen verkauft werden!!!

    Anstatt die Kunden zu kriminalisieren, ohne die die MI heute nicht das wäre was sie ist, sollte sie vernünftige neue Angebote machen! Wie wärs denn mit ‚weg von der ganzen Mainstreamkacke‘ die eh keiner mehr hören kann…?

  267. DRM soll abgeschafft werden, nur dann werden die Umsätze steigen!

  268. Seit ich einige Texte über DRM gelesen habe kaufe ich nicht mehr bei i-Tunes.
    Als ich mir mi einer Sony DC ein rootkit eingefangen habe schwor ich den CDs ab.
    dann fand ich das: http://www.soundclick.com

  269. Bin auch dabei!

  270. Ich bin gegen die hohen Preise für digitale Musik!
    Wenn die Musik billiger wird und überall abspielbar ist werden mehr Menschen diese Musik kaufen, anstatt sie Herunterzuladen!

  271. Unterstütze ich nur zu gerne. Diesem Wahnsinn muss irgendwann mal Einheit geboten werden.

  272. Der MI muss endlich Einhalt geboten werden!

  273. Ich hab seit Jahren keine CD mehr gekauft… also seit Jahren keine neue Musik mehr… irgendwie traurig.

  274. Bin dabei!

  275. Recht habt ihr. Das unterstuetze ich.

  276. JA! Das muss sein, sowas muss unterstützt werden!!

  277. Man hat damals noch geglaubt durch boykottieren könnte man den Wahnsinn stoppen. Hat leider nicht geklappt. Neuer Versuch! DMR ist ein Format, welches es zwar nicht unmöglcih macht zu brennen, sondern es nur verschwierigt. Leute, die Geld durch Raubkopien verdienen, lassen sich so jedoch nicht abschrecken. Selbst Windows gibt Möglichkeiten diesen Schutz zu umgehen. Dadurch wird dieses Format komplett wirkungslos.

  278. Keine Un-CD’s / Un-DVD’s mehr!
    Weg mit DRM!
    Gekaufte Musik muss so einfach sein wie kopierte (und ausserdem nicht überteuert), sonst nutzt sie niemand!

  279. Günstigere und technisch unproblematischere musikalische Angebote sollten die Anzahl illegaler Downloads und „Raubkopien“ eindämmen können. Schade, daß das noch nicht begriffen wurde.

  280. Für mehr Bitraten, gegen stoibischen Manieren.
    Für Legalität, gegen Digital Robbery Management.
    Für Unterstützung der Künstler, gegen fette Industrie.
    Für Pizza, gegen Buttermilchkuchen.

  281. Ein Album mit Produktionskosten von nichtmahl 100.000 € wird zum gleichen Preis angeboten wie ein Film mit Produktionskosten von mehreren millionen €…

  282. Ich Kaufe mir doch auch kein Auto bei dem die Türen verschweisst sind aus angst jemand anderes als ich selbst könne damit fahren und bei dem ich jedesmal wenn ich es subermache und aus-sauge den Hersteller kontaktieren muss damit ich wiedr damit fahren kann ….wobei ich ja aufgrund der verschweissten Türen durchs Dach einstegen muss. Hört endlich auf das unvermeidbare zu bekämpfen. Man hat Musik schon immer kopiert. Anders wären manche der Top-Acts von heute gar nicht dort wo sie jetzt sind. Und wenn kopieren wirklich soviel Schaden anrichten würde…dann wären sie ja erst Recht nicht dort wo sie jetzt sind…..

    Ich kaufe solange keine Musik mehr bis dieser wahnsinn aufhört und ich mir nicht schon im Laden gedanken machen muss wie die nummer ser hotline meines PC herstellers ist falls mein Laufwerk beim versuch die CD wiederzugeben austeigt und nicht mehr reagiert ……

    Verkauft uns musik und wir werden sie keufen. Verkauft uns Schritt und ihr könnt ihn für euch behalten.

  283. Der ganze Aufwand der Musikindustrie durch DRM usw. lohnt sich nicht!!! Es ist immer eine Frage der Zeit bis das geknackt wird. Durch DRM werden die Käufer abgeschreckt und so erhalten sie noch weniger Kunden …
    Deswegen bin ich „Für günstige, legale und DRM-freie Musik.“

  284. Wenn mir Musik gefällt dann kaufe ich sie. Macht anständige Musik und Euer heiliges Geld wird wieder fliessen. Ich habe auch lieber Original-CDs im Schrank stehen als kopierte, aber ich werde mich dafür nicht arm machen! Die Kosten um eine CD zu produzieren sind in den letzten Jahren extrem gefallen, die Preise, die man für CDs bezahlt steigen immer höher…
    Und Online-Musik sollte eindeutig billiger sein als CDs!

  285. Endlich fasst jemand mal die ganze Wahrheit zusammen.

  286. Aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen und den technischen Fortschritt zu ignorieren ist eine Sache. Menschen zu kriminalisieren, die einfach das tun, was alle machen, etwas anderes.
    Auch Künstler müssen leben können, natürlich. Die Gewinnmargen der Konzerne allerdings stehen in keinem Verhältnis zu der Kohle, die der Künstler bekommt. Das muss aufhören.
    Ich hab gehört, jetzt fängt das nächste GZSZ-C-Promi-Sternchen an, Musik zu machen. Na wenn ihr dafür noch Geld habt…

  287. Endlich wieder eine Aktion bei der es sinn macht zu unterschreiben 🙂

  288. ICh bin voll und ganz eurer Meinung!
    So kann und darf es nicht weitergehen.
    Immer höhere preise (auch schon bevor Filesharing überhaupt ein thema war) aber verdienen tut man weniger.
    Für konzerte muß man heut zu tage ja schon ein vermögen bezahlen, nur weil es bombastische bühnen sein müßen mit tausenden von phyro-effekten. Das muß doch nicht sein, ich will den Künstler sehen und seine Musik hören. Nicht irgendeine Phyro kacke.
    Klart, sieht gut aus! Aber wenn dadurch an meine geldbörse geht, dann lehne ich dankend ab!
    Prost!

  289. Ich kaufe gerne Musik, um die Künstler zu unterstützen. Allerdings dreht sich mir der Magen um, weil ich dabei eine Industrie unterstützen muss, der es nur darum geht, noch mehr Geld zu machen, mit aufgeblasenen Top-10-Eintagsfliegen und Klingeltönen für 5 Euro!
    Wirklich gute Musik wird auch ohne eure Werbung und Unterstützung bekannt, weil sich Qualität rumspricht, und weil man -normale- CDs auch weitergeben kann. Mundpropaganda ist die beste Werbung. DRM macht euch das kaputt.
    Es gibt mittlerweile zum Glück immer mehr Künstler, die ihre Musik über kostenlose Internetportale verteilen oder ihre CDs selbst vertreiben. Die brauchen keine Industrie, die sie groß macht.
    Ergo: Wir brauchen euch nicht, ihr braucht uns. Seht das ein. In jedem Geschäft sollte der Kunde König sein, und nicht euer durch DRM gefesselter Sklave oder gar euer MP3-tauschender Feind.

  290. Haut rein!

  291. Kann auch nur zustimmen und alles was ihr sagt stimt… Tauschbörsen und privat tausch kann nie gestoppt werden und die überteuerung von den artikeln bring die käufer ja nur dazu es sich anderst zu beschaffen weil sie vllt auch nicht so viel geld dafür haben… weiter so gutes projekt…

  292. 100 % ACK

  293. Ich habe bezahlt!

  294. *signed*

  295. Die Musikindustrie verhält sich beim Thema Musik und Kopierschutz wie die Katholische Kirche beim Thema Sex. Bigott. Trigott, polygott beinahe schon. Ausgesprochen gierig und dumm. Außerdem: jeder Markt reguliert sich selbst, irgendwie.

  296. Mehr muss man dazu nicht schreiben. 😉

  297. Hallo

    super Aktion!!!! Weiter so!! Dafür gebe ich gerne meine Unterschrifft

  298. Ich habe bezahlt!

  299. Von den Geldschefflern lass ich mir eh nix gefallen, die sind noch lächerlicher als der GEZ Mann an der Tür^^

  300. Toll! Bezahlen tu ich aber trotzdem nicht!

  301. Auch ich HATTE bezahlt….

  302. ihr sagt es!!!!

  303. Auch ich habe bezahlt!!!

  304. habe noch nicht bezahlt

  305. […] Also meine Stimme hat diese Kampagne: wirhabenbezahlt.de […]

  306. gez. Polizisten-Duzer

  307. Meine Meinung.
    Ich werde mein Geld bestimmt nicht der gierigen, kriminalisierenden und dazu noch klagenden² Musikindustrie in den Rachen werfen. Da lobe ich mir Angebote von Labels, Musik gegen eine freiwillige Spende an die Künstler herunterladen zu können!
    Ich hoffe, ihr seid erfolgreich. GL!

  308. Kunst darf nicht drangsaliert werden!

  309. Da bin ich bei!

  310. die eigentlichen Musiker bekommen nur ein paar Krümel vom Kuchen, ich weigere mich, der Musikindustrie die großen Stücke zu geben!

  311. Gute Aktion. Vielleicht wird die MI ja endlich mal wach.

  312. Wenn mir jemand der vor seiner riesigen Villa steht im Fernsehen erzählt wieviel verluste die Musikindustrie macht… dann kann ich nur lachen.
    MUSIK ist nicht gleich MUSIKINDUSTRIE.

  313. Wow das wurde nu echt mal Zeit. Super Aktion.
    Weiter so!!!!!Werde euch wärmstens weiteremfehlen.

    cheers

  314. Denke nicht, dass es diesmal etwas bringt, aber ich hoffe es … Deshalb unterstütze ich vollstens die Kampagne, auch wenn ich mich wie ein ins Wasser geworfener Stein, untergehend in den Wellen eines größeren fühle hoffe und glaube ich an die Gerechtigkeit 😉 … Bin dabei, peace …

  315. yeah right!

  316. Meine Stimme für Euch!

  317. Ich wünsche uns viel Erfolg

  318. Seit etwa einem Jahr kaufe ich gar keine Musik mehr, weil ich mir einfach von der übermächtigen und inzwischen eigentlich überflüssigen Vermarktungsindustrie verarscht vorkomme. Es gab schon gute (meiner Meinung nach sogar bessere) Musik, als die Musikindustrie in ihrer heutigen Form noch nicht existierte, und es wird sie auch wieder geben, wenn dieser überflüssige Dinosaurier ‚Musikindustrie‘ endlich sein Leben ausgehaucht hat! ‚copy kills music‘, daß ich nicht lache…

  319. !

  320. don’t let the big men hurt you!

  321. Und was ist mit den DRM bzw. kopiergeschützten Hörbücher/Hörspielen? Dort ist zwar nicht die Musikindustrie beteiligt, aber die CD’s habe ich auch BEZAHLT. Generell sollten (Original) Medien wie CD oder DVD’s nicht kopiergeschützt sein. Wenn ich schon teilweise kräftig in die Kasse zahle, dann will ich das Zeug auch auf meine MP3-Player oder DIVX-Player abspielen können.

    >>> Gegen jedes kopiergeschütztes MultiMediales Medium

  322. Um die Musiker selbst zu unterstützen kann man besser mp3s saugen und ihnen ein viertel des ladenpreises einer cd direkt spenden. Daran verdienen sie deutlich mehr als an der cd im Laden!

  323. Ich kaufe mir alle Alben die mir nach dem zweiten Höhren nicht langweilig werden. Aber die Kopierschutzmechanismen auf den CDs die es mir teilweise nur mit hohem Aufwand möglich machen, diese legal erworbenen Tonträger auf meinem Pc oder im Autoradio zu hören, gehen mir tierisch auf die Nerven.
    Zusätzlich zahle ich für jeden Rohling, den ich mit Urlaubsfotos, Quellcodes, legalen Programmen und ähnlichem fülle, jedes Mal GEMA Gebühren. Ihr vergrault uns! Und das wird euer Untergang sein.

  324. Ich kaufe solange keine Musik mehr bis es endlich nicht mehr kopiergeschuetzt ist!

  325. !

  326. Wenn ich für Musik zahle, möchte ich mir keine Sorgen machen müssen, ob ich sie auch hören kann. Das ist nicht akzeptabel! So etwas kann ich nicht kaufen! Das ist Betrug!

  327. wieso sollte ich mir eine CD mit Kopierschutz kaufen, wenn ich mich anschließend eh strafbar machen würde, wenn ich den Kopierschutz umgehe um sie zu rippen?

  328. gebt die musik frei

  329. JAWOLL !

  330. Wir sind viele!

  331. Also früher habe ich mir wirklich viele CD gekauft auch Maxis.
    Aber was die Interpreten teilweise auf die CD pressen ist echt voll Sch****. Ich meckere ja nicht über die Anzahl der Lieder die auf einer CD sind, die manchmal echt dürftig ist. Sondern über die Qualität der Songs, die meist so klingen, als hätte man sich für diese nur einige Minuten Zeit genommen.

    Und deshalb werde ich mir mehrmals überlegen mir eine Originale zu kaufen!

  332. Eine super Aktion! Ich rege mich schon seit Ewigkeiten über die Entwicklung innerhalb der Musikindustrie auf und darüber das die Gesetzeslage immer schlechter für die eigentlichen Fans wird! Ich hoffe ihr könnt mit dieser Aktion auch was bewirken und wenn es nur ist, das die Musikindustrie langsam darüber anfängt nachzudenken in welche Richtung sie in Zukunft eigentlich gehen möchte und ob ihr jetziger Weg wirklich der richtige ist!

  333. Meine Stimme habt ihr!!!!

  334. Irgendwann wird Krug, den diese Deppen so skrupellos zum Brunnen schleppen brechen, und sie werden in die Scherben latschen und noch mehr jammern und dann wird das Grundgesetz abgeschafft, damit sich die Herren Labelmanager auch nächstes Jahr noch einen neuen Maserati leisten können… muss es wirklich so weit kommen? Ich denke nicht…

  335. An die MI: Rafft doch einfach, dass ich jede Musik, die ich haben will, auch bekomme. Umsonst. Und ihr könnt nichts dagegen tun. Nichts! Und jetzt rafft noch, dass ich durchaus in der Lage & gewillt wäre, Geld dafür zu bezahlen. Aber nicht an so einen Scheißverein wie euch. Von Firmen, die schlechte Ware zu überhöhten Preisen anbieten, kauf ich halt nix. Pech!

  336. Ich würde Musik online kaufen, allerdings nur zu einem günstigeren Preis. In der Uni wurde uns vorgerechnet, wie günstig man tatsächlich Musikstücke verkaufen könnte und damit einen höhren Umsatz erzielen würde. Also: nicht teuerer als 0,50€ pro Song!!!

  337. Meine Stimme habt ihr echt eine gute Aktion weiter so.

  338. Musik für Alle

  339. Meine erste 1984 gekaufte CD läuft nicht mehr, da sich das Trägermaterial aufgelöst hat. Hätte diese CD einen Kopierschutz könnte ich sie wegwerfen, müsste Sie mir neu kaufen, bzw. neu herunter laden.
    Deshalb kein Kopierschutz, schluss mit der Gier der Musikindustrie (dann würden Sie auch wieder mehr verkaufen) und vor allem niedrige Preise!

  340. Isch mach mit!

  341. Ich kaufe seit Jahren kaum noch Musik, zum einen weil fast nur noch Müll angeboten wird, zum anderen weil ich Kopierschutz komplett ablehne und sowas nicht kaufe.
    Ich kopiere aber auch nicht, ausser CD’s, die ich selber gekauft habe, und ich downloade auch nicht.
    Bei mir gehts ums Prinzip. Wenn die mich nicht als Kunden wollen (und zwar zu MEINEN Bedingungen, d.h. kein Müll, keine Kopiersperre, keine Digital Restrictions Management usw., also ehrliche Produkte für ehrliches Geld!) sollen die bleiben wo der Pfeffer wächst. Ich brauche die Leute nicht, die aber mein Geld!

  342. /signed

  343. Die Musikindustrie soll endlich mal dafür sorgen das „Kunst“ veröffentlich wird und nicht irgentwelche Müll veröffentlich wird alá Tokio Hotel und Konsorten.
    Bringt mehr Anspruch rein, helft wirklichen Künstlern, anstatt irgentwelche Sachen für Minderbemittelte rauszuhauen….Daran ist die Musikindustrie schuld, und nicht irgentwelche „Raubkopierer“.
    Erst dann werd ich es einsehen mein Geld auszugeben für den Mainstream.

  344. Musik wird gemacht um damit Menschen zu erreichen. Jedoch legt die Musikindustrie den Kunden und auch den Künstlern große Steine in den Weg. Wehrt euch und kauft keine Musik bei Majorlabels!!!

  345. Ich finde es zum kotzen was einem die Musikindustrie an Retortenproduktionen vorsetzt. Wenn etwas so emotionales wie Musik zu einer Ware verkommt, darf sich nicht gewundert werden, wenn viele Musikliebhaber so reagieren und nicht bereit sind dafür zu zahlen. Ein Musiker sollte zumindest in der Lage sein, sein Geld mit Konzerten zu verdienen nicht mit im Studio zurechtgestylten Tracks die dann auf CD gepresst werden.
    Ich kaufe auch lieber die guten alten Schallplatten – da gibt es keinen Kopierschutz und der Klang ist mit dem einer CD nicht zu vergleichen. Als Inspiration für meine Plattenkäufe dienten mir etliche Täuschbörsen. Wenn mir gefällt was ich höre geh ich in den Plattenladen.
    Zudem ist mir durchaus bekannt wie Künstler bei großen (auch kleineren) Labels behandelt werden – allein das ist schon Grund genug den großen Firmen in den Arsch zu treten.

  346. Ich bezahle für Musik. Nicht für Fehler.

  347. Endlich macht mal einer was gegen diese Sinnlosen und in zukunft wahrscheinlich auch immer mehr freiheitsbeschränkenden „nötigen“ Entwicklungen…

  348. Super Aktion !! Ich hoffe die Musikindustrie rafft langsam mal das die ganzen Klagen nichts bringen… das Leute die Privatkopie auch für sich selbst verwenden und nicht um sie an Freunde zu verteilen… und das teilweise 2 Euro für ein Lied aus dem Netz (inklusive Kopierschutz, aber ohne CD-Hülle etc.) kein gutes Angebot ist.

  349. Die Qualität muss eindeutig besser werden!!

  350. Wir haben bezahlt!

  351. Tod und Hass der Musikindustrie, ein Student kann wegen euch, keine vernünftige Musik hören, weil ihr zu viel Geld fordert!!!

  352. ich dachte schon, ich müßte wieder anfangen, plattencover zu mögen. digital und billiger ist mir lieber…

  353. Solange die Musik in den Onlinemusikshops nicht billiger wird und kein mit allen MP3(!)-Playern kompatibles Format (sprich MP3) angeboten wird, braucht sich die Musikindustrie nicht über Umsatzeinbrüche wundern!

  354. Als Familienvater kann ich mir teure CD´s und DVD´s nicht leisten. Also runter mit den Downloadpreisen! Besser – Money for nothing and Oldies for nothing!!
    Warum für Lieder die älter sind als 3 Jahre noch zahlen?
    Damit haben die Musikkonzerne genug verdient!

  355. Gott sei Dank, habe ich noch viele Vinylplatten und tonnenweise Tonbänder, die halten fast ewig bei sachgemäßer Lagerung, und nicht wie manche 25 Jahre alte CD, die sich langsam auflöst.
    Wenn ich neue CD´s kaufe, dann nur die, welche dem CD-Standard auch entsprechenm, und die ohne Kopierschutz gefertigt werden !

  356. Es kann nicht sein, dass die unschuldigen kriminalisiert werden. Es nimmt langsam Formen des 3. Reiches an …

    Ich werde bei Open Source bleiben und mich nicht dem Druck der Lobby beugen.

  357. Gute Aktion!

  358. Es muss langsam etwas passieren…

  359. Gute Musik wird von Menschen für Menschen gemacht znd solange es Menschen gibt, wird es auch Musik geben.
    Ihr wollt etwas tun? Kauft einfach keine Musik der MajorLabels. Was wird dann passieren? Die Musikindustrie sagt, dass dann eine furchtbare Zeit ohne jegliche Musik anbrechen wird. Glaubt Ihr das etwa??? Im besten Fall verschwinden die Majors und kleinere flexiblere Labels werden das Geschäft übernehmen und viele Künstler werden Ihre Musik direkt online vertreiben, schön an den diversen Verwertungsgesellschaften vorbei. Uns Kunden könnte das freuen. Denn dann haben wir endlich wieder Bewegung und Wettbewerb auf dem Musikmarkt. DRM und UN-CDs könnte sich dann niemand mehr leisten!
    Ich höre schon, was die Gegenseite sagt: Tausende Arbeitplätze würden dann verschwinden. Falsch – es würden mehr neue entstehen, als verschwinden.

  360. Gemeinsam sind wir stark! Hoffe ich….

  361. Menschen sind Menschen weil Sie voneinannder lernen, und das durch Austausch von Informationen, das jemand der Informationen erzeugt (z.B. Musiker, Drehbuchautoren usw.) Geld für Ihre Inhalte wollen ist klar und auch gerecht, immerhin arbeiten Sie genauso schwer wie alle anderen auch. Aber wenn man den Preis für die Informationen/Daten gezahlt hat sollte man diese mit anderen Austauschen können, um die Bekanntheit dieser Daten und der Ersteller zu erhöhen. So funktionierte das immer, was ich bezahle das gehört mir, ich bin mit dem kauf nicht nur Besitzer sondern auch Eigentümer, kann es weitergeben, nachbauen, vervielfältigen, weitergeben, und nutzen, und das sollte mir keiner verbieten dürfen.

  362. Endlich mal eine Aktion, bei der man mitmachen kann. Ich hoffe nur, die Herren der Musikindustrie wachen irgendwann einmal aus ihren Träumen auf und sehen, das sie allesamt an den Wünschen und Anforderungen ihrer Kunden vorbeiwirtschaften. Dieses ganze Gehabe um angebliche Intressenwahrung der Künstler dient doch in erster Linie nur einem Zweck, nämlich die eigenen Intressen (der Produzenten) zu wahren. Und weil man ja dabei hierzulande ja durchaus die Lobby hat, einen Kunden ohne Rücksicht für die gleiche Sache mehrmals abzuzocken, tritt man dafür gerne ein. Dabei gibt es durchaus extrem gut gemachte Alternativen wie z.B AllofMP3, benutzerfreundlich, flexibel und ohne Schnickschnack. Doch das ist den Managern hierzulande wohl viel zu einfach. Geht Ihnen doch dabei die Kontrolle verloren und die Zufriedenheit der Kunden über solche Angebote gegen den Strich. Ich für meinen Teil bringe seit geraumer Zeit jede CD zurück, die auf meinem zugegebenermaßen alten CD-Player nicht laufen. Und meine Kauflaune wird dabei von Mal zu Mal geringer. Nur weiter so, dann werd ich eines Tages es überhaupt nicht mehr versuchen.

  363. Stehe voll und ganz hinter dieser Aktion. Jetzt ist Gemeinschaft gefragt um diese auch bekannt zu machen.

  364. Senkt die Preise (online oder Markt)und ich kaufe gern !!!

  365. Endlich mal eine Aktion in die richtige Richtung!

  366. Ich bezweifle, dass eine Lobbykratie wie Deutschland etwas dagegen tun kann, aber nichts zu tun ist auch keine Lösung.
    Und diese Lachnummer Namens DRM hat in einem freien Staat eigentlich nichts zu suchen.

  367. Dafür gebe ich gerne meine Stimme!

  368. Völlig berechtigte Aktion und damit -nicht zuletzt wegen des Verzichts auf Polemik- unterstützenswert.
    Gemäß den Frequently Akward Questions: Was haben die Künstler von all dem?

  369. Ein Kopierschutz bestraft nur die ehrlichen Kunden!

  370. So werden sie nich mehr Käufer finden….

  371. Kopierschutz hindert nicht die Raubkopierer, sondern die ehrlichen Kunden.

  372. ich finde es auch richtig dass der Kopierschutz abgeschafft wird, da dies ne bestrafung für den ehrlchen Kunden ist

  373. Ich unterstütze diese Petition absolut.
    So kann es einfach nicht weitergehen!

  374. Bisher habe ich kein einziges Lied mit DRM auf meinem PC, und das wird auch so bleiben! Wenn es in den Onlineshops keine anderes Wahl geben sollte außer DRM, dann kaufe ich dort halt nichts, denn für eine halbwertige Ware gebe ich kein Geld aus!
    Preise runter, dem Käufer mehr Rechte mitgeben (MP3-Format, brennen dürfen, Rechteänderung im nachhinein für die gekauften Lieder usw.), und ich kaufe gerne online ein 🙂
    Allerdings kaufe ich eh fast nur CDs bzw. Lieder von kleinen Labels, die noch wissen was Kundenfreundlichkeit ist!!

  375. Unterstützer!!!

  376. Ich finde diese Petition dringenst notwendig und unterstütze sie total.

  377. Es ist shier unerhört, wie die Verwertungsgesellschaften mit unsrem und dem Geld der Künstler umgehen.

    Nich nur dass es zum größten Teil an die fließt, die keinen Mehrwert schaffen, sondern damit noch mehr an die fließt die nichts schaffen alle unter Pauschalverdacht stellen.

    Ich beukottiere deswegen seit ca. 2 Jahren jedweden Kauf von Digitalen Medien, Kino, Pay-TV etc..

    Ich kann sehr gut mit täglichem Radioempfang leben (und zwar länger als diese Geld & Machtgeilen Gesellschaften), welcher ja durch meine pflichtbewusste entrichtung der GEZ-Gebühr abgedekt ist.

    Das Fernsehen klemme ich mir mittlerweile auf Grund der ausserordentlich anspruchsvollen Inhalte und der viel zu kurz kommenden Werbepausen ebenfalls.

    In diesem Sinne hoffe ich dass die Petiion etwas Berücksichtigung findet.

  378. Zeit wird es, auch wenn ich meine Zweifel habe, daß die Argumente hier auf Gehör stoßen. Wer seine Kundschaft schon seit Jahren als zu bekämpfende Gegner ansieht, wird sich schwerlich auf eine Diskussion einlassen. Wir argumentieren aus Hörer-Perspektive, die Industrie argumentiert aus Anwaltssicht. Es würde an ein Wunder grenzen, wenn sich da wirklich etwas bewegt.

  379. da mach ich mit – JAWOLL !!!

  380. Die Argumente auf dieser Seite sprechen für sich.

  381. Ich kaufe Musik und wenn sie nicht in meinen CD-Geraeten laeuft lasse ich sie, so sehr ich es badauere, liegen. Und sollte sie im nachhinein nicht lauffaehig sein hole ich mir mein Geld zurueck.
    DRM – wozu, ich zahle doch

    Macht faire Preise, schlagt nicht die Millionen-Flops eurer Stars auf andere Kuenstler, die haben es nicht verdient, Musik wird wieder bezahlbar und gekauft.

  382. Bin dafür 🙂

  383. Die Maßlosigkeit der Musik- und Filmindustrie(sowie der GEZ) muß ein Ende haben.Die Preise der Musik/Film-CDs/DVDs müssen auch der Einkommenssituation in Deutschland angepasst sein-dann stellt es auch kein Problem dar, eine CD/DVD legal zu kaufen.
    Die jetzigen Preise ( auch in den Online-/Downloadshops) sind maßlos überteuert.
    Mancher Händler mußte schon mit Erstaunen feststellen, das man mit niedriegeren Preisen sogar höhere Umsätze und Gewinne machen kann-weil ja die Kunden dann wieder mehr kaufen.

  384. bin dabei!

  385. Die Argumente auf dieser Seite sprechen für sich.

  386. Initiative muss sein!
    Danke Gulli

  387. „Es mag Zeiten geben in denen wir Machtlos sind Ungerechtigkeiten vorzubeugen.
    Aber es darf nie eine Zeit geben in der wir nicht protestieren!“ (Elie Wiesel)

  388. Wenn der DRM Wahnsinn und die Kriminalisierung, so bestehen bleibt oder sich verschlimmert, werde ich die Unterhaltungsindustrie boykottieren. Von mir gibt es ab sofort keinen Cent mehr!

  389. Wir möchten Qualität für unser Geld!

  390. Wenn der letzte Kunde im Knast sitzt, werden sie merken, daß auch DRM nix mehr hilft…

  391. Ich habe bezahlt 😉

  392. Wenn ich etwas gekauft habe gehört es mir!!! Dann mache ich damit was ich will und lasse mir nicht vorschreiben, wie oft ich z.B. einen Musik Titel anhören darf. Ein Computer Spiel spiele ich auch so oft ich das möchte.

  393. Sehr gute Aktion 🙂

  394. Wann werdet Ihr wach???

  395. Ich bin es leid als Käufer legaler etlicher tausend Tonträger kriminalisiert zu werden.

  396. Finde eure Petition echt klasse, denn so kann das ganze nicht weiter gehen. Die Musikindustrie sollte mit uns arbeiten, sich neue Konzepte ausdenken, und nicht gegen uns mit DRM und sonem Quatsch. Schließlich sind wir die Kunden oder potenziellen Kunden und nicht deren Feinde. Firmen passen sich den Kundenwünschen an und nicht die Kunden den Firmenwünschen, das war immer so und sollte so bleiben. Dennoch ist Piraterie ein großes Problem und kann nur durch neue Konzepte gelöst werden.

  397. Super Petition, hoffentlich wacht die Musikindustrie auf, bevor sie tot ist.

  398. Ich möchte meine Originale auch wieder mit gutem Gewissen kopieren dürfen…. dabei verteile ich die nicht, sondern mache mir nur Sicherheitskopien!!!

  399. Bietet anstatt eurem überteuerten und DRM-verseuchten Kram lieber qualitativ hochwertige und günstigere Musik an. Nur so könnt ihr eure Kunden behalten!!

  400. Wenn der Rechner streikt (DRM), Cracker sich ins
    Faeustchen lachen (XCP, MediaMax) und dann noch der
    Kaeufer kriminalisiert wird, dann hat man es
    wahrscheinlich mit der Musikindustrie zu tun !
    Welch eine Verdrehung der Tatsachen !
    Realitaetsabgleich in den Medien waere wuenschenswert,
    doch wes Brot ich ess, des Lied ich sing …

  401. Super Sache! Die Musikindustrie versucht ja schon seit Jahren, die Kunden durch diverse Maßnahmen zu vergraulen. Hoffentlich wacht diese bald auf, damit das kaufen von Musik, egal ob als CD oder MP3 aus dem Internet, wieder Spaß macht.

  402. Kann mich den anderen nur anschließen.
    Sehr gute Idee, gegen miserable Preise und Kundenbehandlung!!

  403. Hoffentlich nutzt das was. Ich wünsche es mir sehr.

  404. warum sollte ich z.zt. musik online kaufen? bin ich blöd? wenns chon dann vinyl oder cd (kann ich kopieren, „unkomprimierte“ qualität), preis wie mp3 (checkt mal den qualitätsunterschied (nicht auf ipod-kopfhörern, sonmdern ordentliche lautsprecher)

  405. In Zeiten schwindender Nettoeinkünfte und stagnierender Märkte, ist es wohl verständlich das nicht nur die Konsumenten sondern auch die Industrie den Gürtel enger schnallen muß. Die Annahme, ständig wachsende Märkte und stetig steigende Gewinne verzeichnen zu können, erhält sich nur solange aufrecht, bis man einmal um die Erde gekommen ist, dann ist alles gesättigt. Und den ehrlichen Kunden im Endeffekt zu kriminalisieren und zu bestrafen (Sony-Rootkit) dürfte wohl nicht der geeignete Weg sein um Kunden an eine Firma zu binden.

  406. Auf eine solche Petition habe ich die ganze Zeit gewartet. Endlich mal eine Formierung der Verbraucher. Es kann echt nicht angehen, dass man kriminalisiert wird – online horende preise bezahlen muss und dann noch minderwertige ware erhält.

  407. Kann mich allen anderen nur anschließen.
    Wünsche euch viel Erfolg! Werde entsprechende Banner auf meiner HP platzieren!

  408. wünsch euch viel erfolg!!

  409. Hier! meine Stimme!

  410. Bravo! Glückwunsch und viel Erfolg mit der Aktion!

  411. Hier! meine Stimme!

  412. Einschüchterung und Falschaussage ist trotz jährlich steigenden Gewinnen nunmal kein Kaufanreiz.

  413. Wann wird die Musikindustrie einsehen, dass ihr Verhalten mehr und mehr potentiell zahlende Kunden abschreckt? Wann wird es einen erschwinglichen, auch in Deutschland legalen Online-Shop geben, in dem man „mal eben“ ein Album für einen angemessenen Preis, in wählbarem Format und Qualität und vor allem ohne DRM kaufen (!) kann? Filesharing hätte dann doch ohnehin kaum noch eine Chance, denn die Bequemlichkeit siegt wohl nicht nur bei mir… und ich bin gerne bereit, 2 Euro für ein gutes Album hinzulegen, wenn ich es innerhalb von 5 Minuten in guter Qualität auf der Platte habe. Die Musikindustrie müsste doch nicht einmal für den Vertrieb bezahlen, sondern könnte direkt den Gewinn einstreichen, und jeder wäre zufrieden.

  414. Ich habe in den letzten 5 Jahren nur Musik von Untergrund und Independent Labels gekauft! Es waren ca 10 CD´s und hunderte von Schallplatten. Was soll ich sagen super Musik kein Kopierschutz. Eigentlich machts nur Spaß ohne die große Industrie. Ansonsten wüßte ich bei Media Markt gar nicht was ich kaufen soll, hört sich doch eh alles gleich an.

  415. Wünsche euch auch viel erfolg !

  416. hab mir gerade die fakten durchgelesen und muss sagen,
    ich finde es auch scheiße und ich bin fuer einen freieren
    umgang mit medien.

  417. Super Aktion. So etwas muss man unterstützen. Wir werden genug abgezockt!!!

  418. Vernünftige Sache. Am absurdesten ist ja der Kopierschutz, den die Programme teilweise auf selbsterstellte Audiodateien ausdehnen.
    Auf Seiten der Musiker stoßt ihr eh auf offene Ohren. Wenn ich mich an das schöne Statement von Courtney Love erinnere, die sich nicht von den kopierten Files ihrer Fans, sondern von der Musikindustrie um ihren Anteil betrogen fühlt.
    Habe mir jedenfalls in letzter Zeit fast ausschließlich Independent-Sachen zugelegt. Ist billiger, die Sachen kann man meist gleich im Internet beziehen und DRM kann einen mal. Ergo: hört sich einfach besser an.

  419. Ich freue mich sehr über diese Petition! Hoffentlich erkennt die Musikindustrie bald wieder das der Kunde nicht der böse ist!

  420. kein Kommentar

  421. ich suche erstmal ne seite wo ich kostenlos downloaden kann, sowas wie http://www.tonspion.de

  422. haut rein!

  423. Die Musikindustrie soll Musik im Internet BILLIGER machen!!!!! Dann gibts au wieder käufer. 🙂

  424. more music, less money!!!

  425. Es wurde Zeit für diese Aktion. Es wurde Zeit der Musikindustrie zu zeigen wer von wem abhängig ist. Es wurde Zeit zu zeigen das David den Kampf gegen Goliath angesagt hat. Auf gehts!

  426. Alles wurde bereits gesagt!

  427. Auch ich habe bezahlt! Für rund 500 CDs. Aber nun ist Schluß!

  428. Ich habe über 3000 Klassik-CDs, kaufe aber seit mehreren Jahren nur noch sehr wenige, und schon gar keine der großen Konzerne. Diese sind 1.) völlig uninspiriert in ihrer Programmplanung 2.) inzwischen fast alle „irgendwie crossover“ 3.) völlig überteuert 4.) teils kopiergeschützt = nicht lauffähig. Die Petition spricht mir aus dem Herzen.

  429. Solange meine Rechte per Kopierschutz und DRM eingeschränkt werden, kaufe ich keine Musik mehr.

  430. Wer seine Kunden kriminalisiert braucht sich nicht über sinkenden Umsatz wundern…

  431. *unterschreib*
    In höchster Hochachtung 🙂

  432. Geld scheffeln wollen und dafür so wenig wie möglich bieten. Und sich dann wundern das immer weniger kaufen. Sowas können nur millionenschwere Topmanager…

  433. Schließe mich gern an… 🙂

  434. Der Kopierschutz gängelt immer mehr die ehrlichen Käufer und verdirbt den Spass am „Original“
    Ausserdem möchte ich die Möglichkeit haben die „Werbung“ auf einer gekauften DVD zu überspringen und mir nicht zwangsweise den Spot über Raubkopierer ansehen zu müssen.

    MfG.

  435. ganz meine meinung

  436. Es wird zeit das die Musik industrie endlich mal aufwacht und einsieht, dass in der heutigen Zeit und finanziellen situation, vorallem jugendliche nicht das Geld haben sich ein Album mit 8 Liedern für 15€ zu kaufen und dieses dann nicht einmal mehr auf ihren PC oder MP3 Player – danke DRM und anderen Kopierschutztechniken – anhören können.

  437. Hier ist meine Stimme!

  438. Super Idee! Unterstütze ich voll und ganz

  439. So isses !

  440. auch ich hab ca 500CDs, überwiegend Metal und Indie, weil dort die Musiker noch zu ihren Fans stehen.
    Über das was bei den Großen Labels abgeht, kann man nur den Kopf schütteln.

    Onlineangebote MÜSSEN deutlich billiger sein als gepresste CDs, das bei bei den hiesigen Anbietern abgeht ist blanker WUCHER!!
    zum Glück ist das Internet international 😉

  441. Was wollt Ihr denn? Ihr jammert hier weil Euch die CDs zu teuer sind???? Das kann doch nicht Euer Ernst sein… Robbie Williams muss schon nackt auf die Bühne weil er keine Kohle für anständige Klamotten hat!

    Die spinnen die Briten 😉

  442. Solange die Industrie nicht umdenkt reagiere ich mit Boykott.

  443. Die ganzen Maßnahmen wie neue Kopierschutzverfahren usw. stacheln die Cracker etc. doch nur noch mehr an Kopien zu erstellen und gleichzeitig schädigen sie den ehrlichen Verbraucher. Ich jedenfalls finde der Kaufspaß ist bei CDs zu diesen Preisen einfach nicht mehr vorhanden und wenn ich mir eine CD für 15 Euro und mehr kaufe, dann sollte ich mir diese auch vervielfältigen dürfen.
    Ausserdem sind wir aus dem Zeitalter raus wo ich mir eine CD kaufe um sie dann zu Hause auf meinem CD-Player zu hören und sonst nirgendwo. Ich will mir die Lieder auf PC, MP3-Player etc. ziehen und ich möchte, dass die Songs auch dafür gemacht sind. (sprich mp3-Format und ohne Schutz)

  444. Meine Stimme für einen guten Zweck!

  445. 🙂

  446. down with the system

  447. Ich besitze seit vielen Jahren keinen „dummen“ CD-Player mehr, in dem die Scheiben noch laufen sollen…

  448. finde die aktion echt astrein 🙂

  449. meine stimme habt ihr

  450. DRM ist einfach der Falsche weg an den Kunden heran. Man sollte Musik wieder mitnehmen können, auf welchem Gerät man will.
    Die technische Abhängigkeit (Abspielgeräte) muss aufhören.

  451. Gute Aktion, wenn es denn mal was bringt. Soviel noch von mir:
    Von mir aus auch DRM. Ich finde die Napster Music Flat echt spitze, aber nicht zu dem Preis. Eine Musik-Flatrate für 5€ im Monat wäre optimal und tausendmal besser als GEZ/GEMA und der andere Kram. Das muss die MI erstmal kapieren!

  452. Ich kann dieses Projekt nur unterstetzen. Weiter so 🙂

  453. Ich liebe Petitionen in denen meine Meinung unterstüzt wird 😀

  454. Ihr habt meine volle Unterstüzung!!!! Weiter so!!!

  455. Ich unterstütze die Aktion voll und ganz. Ich gehe regelmäßig zu Konzerten, zahle auch gut dafür und wenn ich dann mal die Musik unterwegs oder auf meinem PC(Linux/BSD only) anhören will, mache ich mich entweder strafbar oder es geht nix. So kann es einfach nicht weitergehen.

  456. Ich bin dabei

  457. super sache!

  458. ich bin dabei und unterstütze 100%ig!

  459. Ich bin dabei, so gehts echt nicht weiter!

  460. Ich bin dabei – das muss ein Ende haben!

  461. Von mir aus kann die MI sich gerne totwirtschaften. Wenn deswegen aber im panischen Todeskampf meine Rechte eingeschränkt werden, hört für mich der Spaß auf.

    Die Zunkunft liegt eh im Direktvertrieb seitens der Künstler über das Internet und Konzerte.

  462. Die Film- und Musikbranche versteht das Prinzip einfach nicht.

  463. Ich bin auch für Direktvertieb, wenn er faire Preise macht.
    Außerdem denke ich, dass einige Leute, die jetzt illegal downloaden wieder Musik kaufen, wenn faire Preise gemacht werden.

  464. Die MI darf ruhig bluten – die Zeichen der Zeit haben sie ehe nicht erkannt. Dazu kommt der ganze anspruchslose Mist, den sie einem für viel Geld + Kopierschutz andrehen wollen.
    Ich verstehe die derzeitigen Versuche der MI als letzten Atemzug vorm Untergang und das ist auch gut so.

  465. die musikindustrie ist komplett selbst schuld. macht alles teurer und klagt dann über mangelnde umsätze.

  466. Ich bin auf jedenfall dabei.
    Sehts ein. Das digitale Zeitalter kommt.

  467. Die mutwillige Beschneidung der Rechte des bezahlt habenden Kunden deutet auf einen Mangel an … sagen wir mal neutral … Geschäftssinn? Ja, das triffts am besten.

  468. Ich stimme jedem hier voll zu.
    M U S I K I N D U S T R I E komm einfach mal runter von dem Scheiß Die-Kunden-gehen-mir-am-ARSCH-vorbei-TRIP-und-Hauptsache -mein-fetter-ARSCH-WIRD-NOCH-FETTER *_*

    -P-E_A_C-E-

  469. Die Massenkriminalisierung von ehrlichen Käufern muss ein Ende haben. Kopierer sind keine Terroristen oder Kinderschänder, sie haben einfach keine Wahl mehr, wenn immer schlechtere Musik immer teurer verkauft werden soll!

  470. Nein zu lobbygesteuerten Gesetzesänderungen

  471. Liebe Musikindustrie, macht weiter so! *ironie*

  472. In Zeiten, in denen CreativeCommons – lizenzierte Musik immer besser und immer mehr wird und sich im Gegenzug die Möglichkeit bietet, selbst „kommerzielle“ Musik direkt „vom Erzeuger“ zu erwerben, ohne eine etablierte und mittlerweile zumindest in Teilen überflüssige Musikindustrie zu finanzieren, werde ich nie ein Kunde von Online-Musik sein, die vorschreibt, welche Hard- und Software ich zum Abspielen zu benutzen habe, die mir jede Menge Bedingungen aufzwingt, ohne mir irgendwelche Rechte zu lassen. Ich bin Kunde, und ich entscheide bewußt. Ich bin für fairen Umgang mit digitalen Medien, glaube aber, daß die Diskussion um diesen fairen Umgang ausschließlich zwischen „Verbrauchern“ und „Kreativen“ zu geschehen hat. Daß Politik sich den Interessen der Lobby der Medienindustrie beugt, ist für mich in jeder Hinsicht indiskutabel und nicht hinzunehmen.

  473. Würde eine CD 5 Euro kosten – ich hätte hunderte im Schrank.
    Und so – ich habe mir seit 5 Jahren keine CD mehr gekauft.

    In Deutschland ist der Kunde ein STÖRFAKTOR

  474. Es darf nicht sein, dass von mancher Industrie immer mehr Geld fuer immer schlechtere Produkte verlangt wird und sich diese Industrie ueber — wen wundert es da? — geringere Einnahmen beklagt, nur um dies schlieszlich als Grund herzunehmen, alle (zahlenden!) Kunden vorweg generalverdaechtigen und kriminalisieren zu koennen.

  475. > Ich bin dabei

  476. Stoppt die Piraterie der Musikindustrie!
    Klasse Projekt!

  477. Ich selber habe Napster mal genutzt, aber nach ner Neuinstallation waren die WMA schrott daher stieg ich auf usebin um und bezahle meine 10 Euro im Monat also

    Ist schon richtig
    Mit freundlichen Grüßen
    David Losse

  478. Diese Aktion hat mal genau die richtigen Argumente getroffen. Bin mal gespannt wie lange die Content-Industrie den Kampf gegen die eigenen Kunden noch fortführt. An der Scene ist man schon gescheitert, ob man es jetzt mit allen Abnehmern auf Dauer aufnehmen kann?

  479. Tolle Aktion, die ich nur unterstützen kann.

  480. blob

  481. Auf so eine Aktion hat man schon lange gewartet. Danke !
    Drm und wie sie alle heißen sollten verboten werden. Diese Zwangsinternetverbindungen um seine Dateien wiedergeben zu können ist einfach nervtötend, sicherheitsgefährdend und entspricht NICHT den Wünschen des Kunden.

  482. Und überhaupt, wir bezahlen auf jeden Rohling eine GEMA-Abgabe, aber dürfen keine Sicherungskopien ziehen?!?
    Und dann laufen die CD´s noch nichtmal auf allen CD-Playern und man muß sie rippen um sie ohne Kopierschutz neu zu brennen damit sie auf jedem Player laufen…
    Da zahl ich lieber meine GEZ und höre Radio bzw. Internet-Radio von dem man nebenbei ganz legal digital aufzeichnen kann und darf.
    Verkehrte Welt…

    In diesem Sinne

  483. Die Musikindustrie hat – so wie die Filmindustrie – die Internetrevolution einfach verpennt. Ein Bezahlangebot (zu fairen Bedinungen), welches zu zeiten von Napster auf den Markt gekommen wäre hätte dieses Problem erst gar nicht gestehen lassen.
    Somit sind die selbst Schuld an der Missere. – Ein bisschen mehr Weitsicht wäre bei Managern ab und zu nicht schlecht.

  484. Es wird Zeit das die Industrie kapiert das sie nunmal Kunden braucht und dazu gehört eine faire behandlung und keine Erpressung.

  485. 20 Cent pro Song sind ein fairer Preis. Bei beliebiger Bitrate. Niedrigere Raten für 10 Cent.

  486. 😉

  487. Prost!

  488. Weg mit DRM!

  489. Ihr vertreibt euch eure Kunden!!!

  490. hab keinen bock für jedes einfache Daten-Backup die MIFI mit zusätzlichen almosen zu versorgen… höre/sehe mir das komerzielle schrottige zeug eh nich an…

  491. Gewinneinbrüche? schonmal die steigerungsrate der Gagen bei den stars gesehen ?

    oder wie siht es mit Konzert Tickets aus wieviel wolte Madonna noch gleich 250 Pfund das sind mal schlappe 375€

    Leute das ist Wahnsinn

  492. Die Qualität der Musik, für die man zahlen soll, ist oft ein Schlag ins Gesicht. Meiner Meinung nach, hat ein Produzent zuviele Acts. Die Folge davon ist, daß alles gleich klingt und es keine frischen Ideen mehr gibt.

    Die Preise auf ein normales Level senken, mehr Zeit für die Musik und nicht für das Verprassen des Gewinnes nehmen und bei den Veröffentlichungen genau selektieren.
    Musik muß gut und innovativ sein und nicht das 100er Remake eines Klassikers darstellen.

    Und wichtig ist, keine DoCD’s mit Müll vollstopfen, dann lieber eine Einzelne machen. Der Kauf muß sich lohnen!
    Niemand zahlt 20€ für 5 gute Lieder!!!

  493. Als ich das erste Mal Musik Online kaufen wollten. Musste ich zu meinem bedauern feststellen, dass ich es auf meinem Linux-System gar nicht abspielen kann. Dann habe ich es gelassen.
    Tja, so werden Kunden vergrault!

  494. Preise runter (wie unten vorgeschlagen 5-10 EUs) und die Verkaufszahlen gehen nach oben!
    Außerdem kann man sich dann die Kosten für Kopierschutz und „Anwälte“ sparen!

  495. Die Preise bei iTunes / Musicload / … sind IMHO schon OK, aber der Kopierschutz ist ein echtes Hindernis.

  496. Was bringt es mir, Musik im Internet zu kaufen, wenn ich sie auf meinem Linux-Rechner nicht abspielen kann und auch mobile Abspielgeräte dank DRM nicht so funktionieren, wie sie sollen?

  497. Gegen DRM, Kopierschutz (UnCDs, UnDVDs) und proprietäre Dateiformate. Legales P2P ohne Lizenzen erwerben und Finanzierung mit Kulturflatrate.

    Für Piratenparteien!

  498. Gute Sache ! stehe voll und ganz dahinter !

  499. es muss endlich was gegen diese staatliche aufsicht getan werden. uns wird an jeder ecke das geld ausse tasche gezogen. und nun auch bei der musik… zum kotzen…

  500. Dabei. Nie habe ich gute Musik nur geladen, entweder direkt (blind) gekauft oder einzelne Tracks probegehört, Datenschrott vernichtet und direkt ein formschönes Original besorgt. Aber es werden weniger… ich lasse mich nicht zum Schwerstkriminellen stempeln. Veröffentlicht weniger Mist, Plattenfirmen, begreift, wen ihr mit euren Maßnahmen vergrault: eure letzten ehrlichen Kunden!

  501. Klasse Aktion, ich bin dabei.

  502. Senkt die Preise!
    Dann kauft vielleicht auch jemand wieder Musik.

  503. Es muss auch endlich aufhören, dass die Musikindustrie (+ Filmindustrie!) und deren Loby die Regierung gegen dem Staat (Bürger) mobilisiert und ihn Stück für Stück kriminalisert, nur weil die Industrie es verpasst hat, rechtzeitig das Medium Internet als Verbreitungsplatform zu nutzen.

    Außerdem muss die direkte Bindung DRM und Microsoft (in erster Linie) unterbrochen werden, damit auch Benutzer von nicht MS-Systemen die Daten (legal) nutzen können!

    Abgesehen davon gehört der Kopierschutz generel abgeschafft, da damit in allen Fällen der legale Käufer ein kastriertes Produkt für sehr viel Geld erwerben muss. Zusätzlich könnte die Musik- und Filmindustrie das Geld, das für die sinnlosen Kopierschutzmechanismen aufgebracht wird, für neue Verbeitungswege und günstigere Medien verwenden. Dann wird auch wieder mehr gekauft!

  504. Musik ist einfach teuer. Hab mir in den letzten Jahren vielleicht 3 cds gekauft. Da kommt man dann schon bei den Preisen schon auf andere Gedanken. Und Geld bekommt die Musikbrunche ja wohl genug.

  505. Als DJ ist man auf Original-Musik angewiesen (schon alleine wegen der besseren Qualität). 17 € für 1 Album/1 Sampler ist aber total überzogen. Mir bleibt nichts anderes übrig, als CDs im Sonderangebot zu kaufen. Klar, dass die Auswahl dort wesentlich schlechter ist.

  506. Marc Tabellion

  507. Auch meine Stimme für einen guten Zweck.
    Denn wenn es so weiter geht, gute Nacht!

  508. Tolle seite

  509. Estellt (vielleicht mal jemand?) den Künstlern ein internationales Portal zum Musikverkauf!
    Hier kann er seine (vielleicht) utopischen Forderungen für den Master seines Werkes einfordern. Finden sich genügend interessierte Käufer, so sinkt der Einkaufspreis für den jeweiligen Fan. Alle Rechte am Kunstwerk werden für den Gesamterlös abgetreten und werden frei! Dieses Modell ließe dem Künstler seine benötigte Gage für sein Werk einfließen, den interessierten Fan sehen lassen, ob sein Lieblingskünstler den Hals nicht vollbekommen kann und am wichtigsten: sämtliche Verwerter blieben aussen vor!
    Vielleicht auch anders herum: Eine Sammelauktion, deren Gesamtbetrag nur der Künstler zu Sehen bekommt und ihm freie Entscheidung lässt sein Werk zu verkaufen.
    Gegen diese Summen, die dort auflaufen werden, wird keine MI anstinken können.
    Die technische Umsetzung dürfte, in Zeiten von Ebay und Co, kein Problem darstellen.

    …Übrigens, meine Stimme habt ihr.

  510. Mozart würde sich im Grabe umdrehen wenn er wüsste was mit Musik in dieser Zeit gemacht wird. Was für schindluder getrieben wird.
    Wie war das, Musik ist eine brotlose Kunst.
    Grins, demnächst werden sie noch Strassenmusiker einsperren oder verklagen weil sie UltraExtraCopyrighted Musik spielen.
    LeudeLeude …

  511. Endlich sagt einer mal was dagegen…

  512. Weiter so ! Es muss was passieren.

  513. Ich bin es leid ständig im Kino (etwa 2x im Monat) oder auf gekauften DVDs (und ich habe viele davon!) neuerdings als Raubkopierer beschimpft zu werden.

    Tracks die man als ehrlicher Kunde nicht überspringen kann, der s.g. Raubkopierer aber locker auf seiner Kopie weglassen kann, also wofür dieses unnötige Ärgernis.

    Ich bin DAFÜR, dass die Industrie sich mal ernsthafte Gedanken über ihre Verkaufsstrategien macht und dass auch die Künstler erkennen, was Ihre Verwerter für das Image der Künstler tun.

    Ich bin nach wie vor noch

    für Kino,
    für Musik,
    aber auch für diese Seite!

    mfg Thomas P.

  514. Ich liebe Musik!
    Scheißt nicht rum, vereinheitlicht!

  515. 3ster geht es doch nicht.
    Am besten die Künstler stellen sich demnächst mit selbstgebrannten CDs an die Straße und verkaufen diese für 2€/stk.
    Dort machen sie abzüglich der Herstellungskosten und LEERMEDIENGEBÜREN deutlich mehr Gewinn, als wenn sie sich auf die Peanuts die sie von euch bekommen verlassen.

    Läschalisch…

  516. Joa, da kann ich nur zustimmen!

  517. Mir lacht die Kriminalisierungskampagne dreist ins Gesicht. Ich bin kein Raubkopierer und auch kein Fan davon. Aber diese Kampagne ist gleichsam beleidigend und erbärmlich. Und wenn ich Zitate wie das folgende lese, dann kommts mir eiskalt hoch.

    „Wenn Ideen nicht geschützt werden, lohnt es nicht mehr, welche zu haben.“
    – Dr. Andreas Kramer, Geschäftsführer Hauptverband Deutscher Filmtheater e.V.

    Es geht mittlerweile anscheinend nur noch um Geldscheffelei. Als ob Ideen an sich schon nichts brilliantes wären. Herr schmeiss Hirn vom Himmel.

    Es ist wahrlich dumm und widerlich zugleich.

  518. also was die musikindustrie und konsorten erlauben ist eine frechheit

  519. Keine Macht der Musikindustrie!

  520. Gute Musik hat ihren Preis, und den bin ich bereit zu zahlen. Wer den Hals allerdings nicht voll genug kriegt und meint mich kriminalisieren zu müssen, kann mir gestohlen bleiben.

  521. Endlich MP3s und OGGs zu leistbaren preisen!

  522. ICh find das nur gut und richtig so!Es ist wichtig das endlich mal was getan wird und das von Seiten der Musikindustrie. Wenn die Preise fallen steigt auch der Absatz von den Platten!

  523. Die Musik-Industrie hat es verpennt, Napster zu vor zukommen und das ist ihr Problem.
    OnlineShops mit DRM-freier Musik, zu guten Preisen und dann auch mehr Nischenmusik (nicht die Charts von A-Z, sondern vielleicht auch mal z.B.: Trance/Dance/House) würde vieles ändern und vielleicht würde die Industrie ihren Fehler einsehen.

  524. Diese ganze verarsche von der industrie muss ein ende haben. Ja sie müssen von etwas leben. aber sie müssen uns nicht wie die vampire aussaugen. ich lanne mich nicht kriminalisieren wenn ich mir mal einen song aus dem netz sauge!!!!!

  525. Irgendwann vor langer Zeit war es nicht einfach an Musik zu kommen. Zum Glück gab es Produzenten von Tonträgern, welche die Musik von Künstlern auf entsprechende Medien packte und an den Konsumenten auslieferte. Schallplatte, Musikkassette, CD, um nur die bekanntesten zu nennen. Dabei über nahmen sie die Funktion, für die Künstler gleichzeitig Geld mit einzukassieren. Natürlich haben sie selbst auch Gewinn gemacht, aber so etwas ist normal, denn niemand arbeitet für lau.

    Irgendwann kamen die Produzenten von Tonträgern, oder die sich daraus entwickelnde ‚Musikindustrie‘, auf die Idee, sich in den Bereich der Künstler einzumischen. Hier begann das Krebsgeschwür, unbemerkt aber vorhanden.

    Heute sind Tonträgerproduzenten nicht mehr nötig, sie sind sogar hinderlich. Viel einfacher sowohl für Künstler als auch für Konsumenten ist es, sich in Sekundenschnelle die Musik zu laden und sich seinen eigenen Wünschen entsprechend auf ein Medium seiner Wahl zu spielen. Dem Künstler kann man im Gegenzug für den Bezug der Stücke entsprechend das Geld zukommen lassen, welches der Künstler für seine Musik bekommen möchte.

    Die Produzenten der Tonträger (auch ‚Musikindustrie‘) sind nicht mehr notwendig.

    Dennoch schneiden sie weiterhin Millarden an Geldern! Sie kassieren sogar mehrfach für die selbe Leistung! Ich verstehe sie ja. Als jemand in hoher/höhere Position dort möchte ich auch nicht meine Branche einfach beenden und damit meine gesicherte gute Einnahmequelle aufgeben.

    Aber wir Konsumenten brauchen sie nicht mehr und wir fordern unser Recht, nicht mehr zu kaufen was wir nicht wollen und brauchen und was auch unsere eigentlichen Geschäftspartener – die Künstler! – nicht brauchen!

    Und genau das wird uns verwehrt. Und nicht nur das, überdies wird die Verwendung der Musik, die wir kaufen, durch das Schutzverhalten der Produzenten von Tonträgern (‚Musikindustrie) auch noch behindert. Das muß ein Ende haben!

  526. Man sieht klare gleichheiten zu unserem System in Deutschland.

    Geld Geld Geld und vor lauter gier nicht einmal Wege sehen die ohne Blutvergiesen Lösungen finden können.

  527. Ich habe für ein Album von Musicload 4 Euro mehr bezahlt als es bei Amazon mit Hülle, Cover, schön bedruckter CD und Booklet gekostet hätte. Dazu kam noch das ich das Album, eigentlich waren es 3, NUR auf dem Rechner brennen konnte auf den ich die Lieder gedownloadet hatte, das stellte mich vor ein Problem, der Brenner (Firmenrechner) war im Computerraum nebenan und hatte keinen Anschluss ans Internet. Nachdem ich nun nicht mehr bei dieser Firma arbeite (das ist eine andere Geschichte) habe ich auch keinen Zugriff mehr auf meine 3 Alben die ich immerhin wären der Arbeit , und nur da, hören konnte. Geblieben ist mir nichts, weder eines dieser 3 Alben noch das Geld das ich zum Fenster rausgeworfen habe. Seit dem kaufe ich nur noch Alben im Laden oder bestell sie online. Wenn ich allerdings nachts um 1 Uhr Lust auf einen bestimmten Song habe den ich weder auf CD noch Vinyl in meiner Sammlung finden kann lad ich ihn mir „illegal“ aus dem Netz, bezahlt hab ich ihn eigentlich schon aber laut Definition der Musikindustrie begehe ich fast einen Mord, Mord am Kapital.

  528. Ich würde garrantiert für eine Kulturflatrate zahlen sobald das Angebot groß genug ist!

    Sagt ja zur Privatkopie!

  529. Musikbörsen im Internet sind zu teuer und dabei hat man nichtmal ein CD Cover und muss den Rohling auch noch selbst bezahlen, wenn man die Musik auf CD haben will. Ich sehe nicht ein für eine CD, die ich kostenpflichtig im Internet downloade genau soviel zu ezahlen, wie für eine bedruckte CD aus dem laden mit Cover und wahrscheinlich besserer Soundqualität.

    Die Musikindustire verdient sich immernoch eine goldene Nase, auch zu Zeiten von illegale downloads aus dem Internet. Woran das liegt? Wenn eine Band gefällt, werden die CDs gekauft und nicht downgeloadet, weil man das Original besitzen will. Außerdem unerstützt man diese Bands dann ja auch gerne.

    Es kann nicht angehen, dass der Kunde als Straftäter abgestempelt wird. Ohne Kunden die Musik konsumieren gibt es auch keine Musikindustrie!

  530. allofmp3 ein wenig teurer machen (z.b. 10-20 Cent/MB) – der perfekte onlineshop

  531. Ich will als Kunde, der liebend gerne gute Musik kauft, Musik in einem Zustand kaufen können, der mir die Wahl überlässt, auf welche Art und Weise, wie, wo und wann ich diese höre. Und zwar für immer. Einmal gekauft, ein Leben lang hören können. Und auch bitte in guter Qualität und nicht in einem verlustbehafteten Format zu stark komprimiert (MP3 unter 192Kbyte/s). Alles andere ist inakzeptabel. Ich will Musik nicht mieten. Und wenn man dennoch für andere, die das vielleicht wollen, Musik zum Mieten anbietet, dann doch bitte zu realistischen Preisen. DRM-verseuchte, verlustbehaftet komprimierte Musik, die nichts anderes als gemietete Musik ist, zu den gleichen Preisen anzubieten wie auf gekauften CDs ist einfach unsinnig.
    Ich mag Alben mit kunstvoll gestaltetem Cover, mit ausführlichem Booklet samt Lyrics (falls vorhanden) auf CD, die natürlich nicht kopiergeschützt ist, damit ich nicht eingeschränkt bin, sie an meinem Rechner zu hören oder auf meinen MP3-Player zu übertragen. Dafür zahle ich je nach Qualität des Albums gerne zwischen 10 und 15 Euro (für beigelegte sinnvolle DVD oder BonusCD auch mehr) und gebe diese nicht weiter, sondern überzeuge andere per Mundpropaganda sich die CD auch zu kaufen. Wer sich allerdings erdreistet bestimmen zu wollen, wie ich meine Musik zu hören habe, bekommt von mir kein Geld. Die meisten Künstler können eine derartige Sichtweise im Übrigen sehr gut nachvollziehen.

  532. ich hab auch gezahlt !

  533. Auf gehts !

  534. Ich hör schon seit Monaten nur noch songs von kostenfreien netlabels, denn es geht doch letztendlich um die Musik und nicht um die Industrie!

  535. „Kultur Flatrate“ für 10€ im Monat anbieten. das ganze aber nicht über download server laufen lassen sondern über ne art P2P,denn nur so ist eine große masse an verschiedenen Musikrichtungen und vorallem auch „nieschen musik“ garantiert, denn was bringen mir Download Portale mit DRM verseuchter Musik, die mir nur die 0815 Chartkacke für den selben preis wie im laden verkaufen wollen?

    Die Musikindustrie hängt einfach im moment ein paar Jahre hinterher und kann (aus gewinngeilheit) nicht verkraften, dass man sich alben (die man sich wahrscheinlich im Laden nie gekauft hätte, da man die band net kannte oder es die CD nicht im fachhandel gab) auf andere art und weise beschaffen kann.

    solange die Download preise sich nur ein paar cent von den Preisen im Handel unterscheiden (wenn überhaupt^^) sehe ich auch keinen grund musicload etc zu nutzen, denn ich bezahl mehr oder dasselbe und bekomme weniger.

  536. Rein gedanklich könnte die Website von mir sein – Danke! Kaufen werde ich mir Musik erst ab 3€ Pro CD, 7€ Pro Album.

    Außerdem müsste die Musikindustrie google-video und youtube sperren, da kann man ja auch musik umsonst hören / sehen.

    Evtl könnte man auchnoch aufnehmen, dass man ja vom Radio aufnehmen kann. Das ist legal und man darfs an Bekannte weitergegeben. Sie müssten also schon das gesamte Radio lahmlegen => arbeitsplätze verloren/keine Werbung mehr => nochmehr Hass und weniger Umsatz

  537. erst, wenn das letzte presswerk geschlossen, der letzte kunde im knast und der echo für 20 verkaufte alben zu haben ist, werdet ihr merken, dass man plattenverträge nicht essen kann.

  538. Dieser Website kann man eigentlich nichts mehr hinzufügen. Top!

  539. Irgendwie habe ich es satt als der böse Kunde dagestellt zu werden, nur weil ich diese Schweinepreise nicht bezahlen möchte.

  540. Ich bin dabei, mit weniger kann man mehr erreichen, alles andere ist Wucher!!

  541. Es muß sich entlich was bewegen, nur gemeinsam können wir was erreichen. Ich bin dabei!

  542. DRM-freie, echte MP3s, dafür will ich auch bezahlen.
    Einen fairen Preis, muss nich 2 Cent pro MB sein wie bei AllOfMp3, aber mehr als 50Cent empfinde ich als Abzocke.

  543. Ich finde die gebotene Qualität von Downloadmusik im vergleich zur CD zu teuer. Wenn man ein ganzes Album möchte, ist der Kauf der CD um ein Vielfaches lukrativer (Booklet etc.). Außerdem bin ich der Meinung, das selbst CDs zu teuert sind, da man heutzutage sogar wesentlich aufwendigere DVDs teilweise für 7-10 € bekommt.

  544. Die begreifen es nie, und genauso lange kaufe ich keine Musik. Und siehe da, ich vermisse nix.

  545. Solange das noch so viel kostet und es nicht überall abspielen kann, werde ich mir solche Musik nie kuafen, das wird sich auch nicht ändern. Schade das es noch genug Leute gibt, die denen das Geld in den Rachen werfen.

  546. Warum soll ich was kaufen wenn ich dann nur Probleme mit den Musikfiles habe !
    Hier laufen sie nicht dann lassen sie sich nicht mehr auf meinen Player kopieren !
    Nein Danke !!
    Und wegen den absatzzahlen ! dann sollen die Großen Konzerne mal ihre Karten offen Legen !! nach ein paar Studien verdienen sie ja sogar mehr als früher !

  547. Die Musikindustrie macht sich selber kaputt und sucht mal wieder einen Sündenbock.
    Die MI sollte mal lieber wieder auf Qualität anstelle von Quantität setzen.
    Aber auch die Filmindustrie will es einfach nicht kapieren, fast 10 € für einen Kinofilm ist weit ab von jeder Realität.

  548. Für was soll ich mich bitte wegen DRM immer irgendwo anmelden müssen nur um meine Musik abzuspielen.
    Nieder mit DRM.
    Online gekaufte Musik sollte billiger sein und in mp3 oder ogg kodiert sein.

  549. Ich finde die beschnitte Musik von Online-Shops echt der Hammer. Wenn ich auf meinen Ipod ein File von Itunes zieh und es danach anhören möchte ist es gut um 2/3 leiser als meine normalen Mp3 Files. Also lasst diesen beschi****nen Kopierschutz einfach weg. Für solche Files dann auch noch so viel Geld verlangen ist echt der Hammer!

  550. „wenn gesetz und verstand verschiedene wege gehen muss man sich für einen von beiden entscheiden…“

  551. Nieder mit der derzeitigen, geldgierigen Musikindustrie!

  552. es reicht…

  553. Ich kaufe seit Jahren keine Musik mehr. Die Qualität (technisch & künstlerisch) sinkt immer mehr, aber die Preise dafür steigen.
    Kriminell sind in diesem System nicht die Kunden, die es wagen ihre gekaufte Musik zu kopieren, sodern die Musikkartelle, die mittels Preisabsprachen einen wirklichen Wettbewerb verhindern.

  554. es reicht! Ich lasse mir das als ehrlichen Kunden nicht mehr gefallen!

  555. Was mache ich wenn mein iPod 6 mal kaputt geht und dann iTunes nicht mehr synchronisieren möchte da die Anzahl meiner Privatkopieren aufgebraucht ist.
    Als Dienstleister für iPod Reparaturen hatte ich schon Kunden in diese Situation.

  556. es schreit nach Veränderung

  557. Ich bin seit Jahren fan von elektronischer Tanzmusik. Diese is in den Downloadpotalen der Industrie erst sehr spät, wenn überhaupt erhältlich. Und warum dann auch noch in schlechterer qualität als in anderen Kanälen?

    Jede CD, die ich mir selber zusammen stelle verfügt über CD-Text. Brennprogramme wie Nero erstellen diesen nahezu automatisch… Warum ist auf keiner meiner gekauften CDs CD-Text vorhanen? Ist das so schwer?

    Wenn es eine Flatrate geben würde, wo man die Rechte an der Musik auch nach der Kündigung behält bin ich sofort dabei. Aber so momentan? 1€ pro song? Das sind dann ja wieder 40€ für eine doppelCD, die ich auch noch selbst brennen und mir ein Cover drucken darf? Kein Wunder das so etwas nur langsam anläuft, wenn mit den online angeboten, die überzogenen CD-Preise noch untermauert werden sollen.

  558. Hallo!

    Es muss aufhören das sich jeder der Musik ohne DRm auf dem Rechner hat automatisch als Raubkopierer denunziert wird.
    Wieviele haben Ihre CD´s als MP3 auf dem Rechner…um Sie auf andren Geräten abspielen zu lassen(Autoradio/MP3-Player…usw)
    Da reicht schon ein „selbsterstellter“ Screenshot eines illegal auf einen PC eingebrochenen Musiklabelvertreters und man kriegt ne Klage mit riesen Kosten angehängt.
    Pauschalkriminalisierung MUSS aufhören.
    Am besten alle 1 Jahr keine Musik mehr kaufen.
    Damit die mal sehen wer am längeren Hebel sitzt und Sie was von uns und nicht wir was von Ihnen wollen.

  559. Ich habe noch nicht einmal Musik im Netz gekauft, da die Kopierschutzmechanismen schlichtweg eine Kundenverarsche sind. Hinzu kommt die schlechte Qualität der Tracks. Ich möchte wählen können in welcher Qualität ich mir den Track kaufe. Es gibt Leute denen ist bestmögliche Qualität wichtig liebe Musikindustrie!!!

    Ich hole mir nach wie vor meinen CDs (aber nur wenn sie keinen Kopierschutz haben!) die ich meist für unter 10€ kaufe (Hallo iTunes…) und die ich kopieren kann wie ich will (wer will sich sein Original schon im heiss laufenden Autoradio schrotten) und rippen in welche Qualität ich auch will, so oft ich will.

    Einzig und allein DRM-freie Musik aus dem Netz wäre mit einen Einkauf wert, sofern ich selbst die Qualität und das Format bestimmen kann. Denn in meinen Augen ist auch mp3 nicht mehr das Format der Zukunft, sondern längst veraltet. Und nen Euro pro song zu nehmen ist auch ne Frechheit…

    In der stillen Hoffnung das sich etwas ändert…

  560. Wir haben gezahlt…

  561. Ich bin dabei!

  562. Ich bin auch dafür, denn wenn ich sehe was ich manchmal für CDS hinlege ist es unglaublich…

  563. Musik wird nur einmal geschrieben, im Ton Studio aufgenommen und veröffentlicht. Warum dann 10 mal bezahlen (DRM sei dank). Ich bin auch dafür, das man sich die Musik einmal kauft und dann so oft hören, egal mit welchem Gerät, wie man will.

  564. Für offene Formate, vernünftige Preise und verbraucherfreundliche Gesetze!

  565. Die Musik- und Filmindustrie behandelt ihre Kunden pauschal als Verbrecher. Ständig muss man sich im Fernsehen, auf DVDs und im Kino anhören was man doch für ein Bastard ist. Das würde sich keine andere Branche erlauben. Schluss damit!

  566. Wir haben alle gezahlt! Macht CD’s wieder billiger, und wir kaufen diese auch wieder!

  567. Anstatt Millionen in Kopierschutztechniken zu investieren sollten die Preise lieber nach unten angepasst werden. In anderen Ländern haben die günstigen Preise gegen Raubkopien ja auch geholfen.

  568. Für den gesunden Menschenverstand, der bei der MuFi und den Gesetzgebern fehlt!
    Selbst theoretische Mathematiker haben mehr Lebenserfahrung als oben genannte Personengruppen!
    „Wer Freiheit [MP3] aufgibt um Sicherheit [DRM] zu bekommen wird beides verlieren [Käufer]“

    Es gibt unschlagbare Konzepte, Mittel und Wege um mit Musik (und Filmen) viel Geld zu verdienen, warum muss man die Rechteinhaber erst dazu zwingen!!! Das ist idiotisch! Aber wie heißt es so schön von einem Planten zum anderen: „Ich habe Mensch“ -> „ach das geht vorbei“ 😉

  569. DRM ist eine Frechheit
    Ich habe für die Musik bezahlt also will ich sie auch uneingeschränkt nutzen können

  570. Vielschichtige Musik, auch abseits vom Mainstream ohne Kopierschutzwahnsinn. Musiker, die wissen, was mit ihrer Musik geschieht und dafür bezahlt werden. Endlich neue Ideen zur Nutzung des „Vertriebsweges“ Internet für Musik. Fair und ohne DRM.

  571. das vorgehen der Industrie ist schwachsinn. Sollen höhere Preise Kunden anlocken? Das hat noch nie geklappt und wird auch nie funktionieren!

  572. Die vielen Beschränkungen stehen in keinem Verhältnis zum Preis!

  573. http://www.allofmp3.com machts vor! Würde sogar (viel) mehr bezahlen…

  574. Ich untestütze diese Kampagne,

  575. Ich unterstütze diese Kampagne!

  576. Seid Jahren kaufe ich CDs,DVDs und Spiele und setze keine Raubkopien ein. Mittlerweile läuft dank Kopierschutz immer weniger. Die Musik CDs funktionieren nicht im Auto, nicht jede DVD auf meinem DVD Player und bei den Computern gibt es auch immer mehr Probleme: Das muß aufhören!!!

  577. Stehe voll und ganz hinter dieser Kampagne. Wird Zeit das sich was ändert.

  578. Ohne DRM dürfte der Anreiz, für Musik-Downloads zu bezahlen deutlich steigen. Wenn es dazu noch ein verwertbares Format (mp3) in gute Qualität gibt, dann kann ich mir auch durchaus vorstellen, zuzugreifen.
    Aber wenn ich fast genauso viel zahlen soll wie für eine CD und dazu oft noch mindere Qualität bekomme, dazu noch deutliche Restriktionen, wie ich mit der Datei umgehen darf, dann bleibe ich auch weiter den Musik-Shops fern.
    Mit der Kriminalisierung des Users wurden schon sehr viele Musikliebhaber abgeschreckt, neue Alben zu kaufen. Und es werden immer mehr, wenn diese Handlungsweise der MI nicht geändert wird.

  579. Ich unterstütze diese Kampagne!
    Dieser Industrie muß die absolute Bevormundung der Verbraucher und Käufer Einhalt geboten werden. Wir wollen selbst entscheiden was wir mit den gekauften Inhalten machen möchten.

  580. Ich unterstütze diese Kampagne.

  581. auch dabei…

  582. Liebe MI (und auch FI, obwohl off-topic),

    Mehrere laufende Meter (originale) CDs und DVDs im Wert mehrerer Kleinwagen erfahren keinerlei Zuwachs mehr seit ich auf gut Deutsch die Schnauze voll habe, mit Kopierschutz, DRM, Trailern und TV-Spots drangsaliert und kriminalisiert zu werden.

    Selbst bei der Unverschaemtheit eurer Preise habe ich in der Vergangenheit an den Wochenenden meist gleich mehrere CDs gekauft. Seit die allerdings nicht mal mehr RedBook-Kompatibel sind und sich nicht auf meinen MP3-Player ziehen lassen seht Ihr keinen Cent mehr von mir – sprich: Ich boykottiere euch, und so auch viele meiner Freunde.

    Es ist mir unverstaendlich wie man ein Geschaeft mit so traumhaften Margen so in den Wind blasen und seine Kunden vergraulen kann, wie man Technologie und Trends so grenzenlos ignorant verschlaeft und hofft dass man ueber Lobbyarbeit die Zeit zurueck drehen kann.

    Ein extrem veraergerter Ex-Kunde

  583. Tja was soll ich hier hinnschreiben, ich finde die Kriminalisierung von Kunden auch absolut nicht in Ordnung..
    Das Preis/Leißtungs Verhältnis sowieso nicht.

  584. dabei..

  585. dabei…

  586. Ich unterstuetze diese Intitiative mit meinem Eintrag.

  587. auch dafür…
    die musikindutrie is doch selbstschuld bei zu hohen preisen müssen die sich nicht über kopierer wundern.
    ______________________________________________________________

    arminia ist der geilste klub der welt

  588. Die Musikindustrie ist selber Schuld…

  589. Hallo!

    Ich habe gerne und viele DVD’s bzw. CD’s gekauft. Aber seitdem ich einige dieser Teile durch verschärften Kopierschutz nicht mal mehr auf meinem PC abspielen kann (ich besitze weder CD- noch DVD-Player, hab ja nen PC der alles kann !!!) hab ich die Schnauze gestrichen voll. Haut der MusikIndustrie auf die Fresse !!!!!!!!
    Die beuten uns UND die Künstler aus!
    MfG

  590. Ich habe zu Hause keine Stereoanlage, sondern einen Mulitmedia-PC der mir als Fernsehr, Videorekorder, Kommunikationsmedium und eben auch Stereoanlagenersatz dient. Leider steigt die Anzahl nicht auf dem PC abspielbarer „UnCDs“ sändig. Dazu kommt noch, dass ich inzwschen Angsthaben muss, meinen PC durch abspielen eine im Laden gekauften CD mit Malware und Spyware zu infizieren!

    Danke der ganzen Kopierschutze darf ich noch nicht mal mehr eine Kopier fürs Auto erstellen. Wer seine original-CD für jeden Sichtbar und im Sommer bei 60°C im Auto liegen lässt ist selber schuld.

    Und mein MP3-Player wäre inzwischen auch nutzlos, denn ich darf ja all die geschützten CD nicht mal darauf überspielen. Soll ich mir etwa zu joggen/radfahren wirklich wieder einen klobigen, störanfälligen CD-Player kaufen und die CDs mit schleppen?

    Wofür bezahle ich eigentlich immer noch die GEMA-Abgabe auf CD-Brenner und Rohlinge, wenn ich damit eh keine Kopie mehr erstellen darf?

  591. Freie Musik für freie Gedanken.

  592. 17-20€ für eine CD die sich nicht in meiner Anlage abspielen lässt und ebensowenig nach mp3 oder flac konvertierbar ist
    = MÜLL

    Online Musikshops = DRM = gleicher Preis wie Original CD = nicht mit mp3Player/Handy kompatibel = MÜLL

    mein letzter CD Kauf liegt 1,5 Jahre zurück und wenn sich nicht sehr schnell etwas ändert wird dies auch so bleiben!

  593. Ich weiss nicht wievele CDs und Platten ich mir jetzt schon gekauft habe. Aber als „musik freak“ kann ich mit sicherheit sagen, dass es tausende sind. Ich habe als Kind mein ganzes Taschengeld in Musik investiert. Natuerlich habe ich die Musik auch mit meinen Freunden getauscht, die waren ja genauso verrueckt.

    Ich hoffe es wird auch in Zukunft so bleiben.

  594. Ich kaufe schon seit mehreren Jahren keine CDs mehr. Ich habe mehrer Freunde, welche auch keine CDs mehr kaufen. Diese haben wiederrum auch Freunde, welche auch Freunde haben… Stoppt die Ausbeute. Verkauft uns ordendliche Musik mit vernünftiger Qualität. Warum muss man euch zwingen Geld zu verdienen?

    Ich hoffe ihr versteht das Prinzip. Die Musikindustrie ist überflüssig geworden und ein Relikt aus alter Zeit. Wie ein sterbendes Tier versucht man nochmal alles mitzureißen was geht, bis man schlußendlich doch untergeht. Doch das muss nicht sein. Ihr habt die Wahl. Handelt. Jetzt!

    Grüße von einem verärgerten EX- Kunden.

  595. Die Preise für ein Album, sind einfach viel zu sehr überhöht. Der Käufer muss den Kopierschutz und die Raubkopiererkampagnen alle mitbezahlen. Wenn dieser ganze Ballast wegfallen würde, würde man sich viel eher mal wieder eine CD leisten. Aber durch den Kauf einer solchen verseuchten CD unterstützt man das ganze auch noch, das kann doch nicht sein. Die Musikindustrie schiebt dann die Schuld auch noch auf die Tauschbörsen und sieht nicht ein, dass sie selbst die Käufer verprellt hat!

  596. Überhöhte Preis und mehr als schlechte Qualität zu horrenden Preisen, soll so die Zukunft aussehen? Nein, danke. Dazu kommen noch Kopierschutzmechanismen die ihren Sinn eigentlich verfehlen und nur Ärger machen! Wenn die Musik in anständiger Qualität zu nutzerfreundlichen Preisen angeboten wird, ist auch kein Kopierschutz von Nöten, weil keiner mehr einen Grund hätte irgendetwas illegal zu kopieren!

  597. Die Bezeichnung „Kopierschutz“ ist ansich schon ein Widerspruch in sich selbst – denn nicht das Kopieren wird verhindert, sondern das Abspielen. Es ist auf zahllosen Standardgeräten nicht mehr möglich, sich die Musik anzuhören. Um das zu können, _muss_ man sich die CDs erst kopieren, um sie anhören zu können; was komplett entgegen dem eigentlichen Nutzen läuft, der sich dadurch erhofft wurde.

  598. Die überhöhten Preise sind echt nicht mehr zu vertreten. Da übrtelge ich mir doch 10 mal ob ich mir n Cd kaufe oder das Riskio eingehe sie mir runterzuladen. Da lobe ich mir doch „Die Ärzte“ die CDs sind nicht überteuert und sie werben sogar mit Kopierschutz freien CDs.
    Selbst wenn Milliarden in die Entwicklung neuner Kopierschutzmechanismen gesteckt werden, zwei Tage nach dem Erscheinen ist dieser eh wieder gecrackt.

  599. Das ist der richtige Weg, auch wenn ich ehrlich gesagt nicht unbedingt an den Erfolg glaube. Wenn man sich entwicklungen wie bei der HD-DVD / Blueray Disc anschaut wo eine geschlossen Kopierschutzkette aufgebaut werden soll ist es eigentlich nur eine Frage der Zeit bis Musik genauso gehandhabt wird.
    Allerdings stimmt es, das kurz nach dem Erscheinen dieser Massnahmen auch Umgehungsmassnahmen gefunden werden, da es den perfekten Schutz nicht gibt.
    Ich bin einfach gespannt wie lange das so weitergehen soll…

  600. Die Musikindustrie kann/will die User nicht verstehen. Ich habe mich oft schon geärgert das meine CD´s nicht im
    Auto laufen. Ich bezahle keine 18€ für ein Album was ich dann nur in meiner Wohnung hören kann.

  601. ich würde gerne songs kaufen wenn sie nicht DRM geschützt wären.

  602. PRO Kulturflatrate !!!

    … ich möchte ein legales Portal das genauso komfortabel funktioniert wie z.b. edonkey: Begriff eingeben und jede Menge Ergebnisse bekommen. Egal ob Video, Musik, oder sonst was. Alles mit einem Portal ohne lange suchen oder klicken zu müssen …

  603. Ich unterstütze diese Kampagne.

  604. mich kotzt das mit den überteuerten cds so an, dass ich mir kaum noch welche kaufe und mir lieber woanders besorgen tue, wo ich nicht soviel oder garnix bezahlen muss!!

    sorry Musikindustrie wenn ihr versucht uns zu verarschen, dann muss ich euch leider sagen ihr verarscht euch selbst 🙂
    weil die käufer dann zu raubkopieren werden oder sich halt im netz die lieder illegal besorgen, weil bei der wirtschaft in deutschland kann sich das kaum ncoh einer leisten, werdet billiger oder trackt die konsequenzen

    mfg

  605. Die MI darf ihre Kunden einfach nicht wie potenzielle Verbrecher behandeln. Man kann einfach nicht alle Umsatzeinbußen den „bösen Raubkopierern“ (i.S.v. „Privatkopierern“) in die Schuhe schieben.
    Kopierschutzmechanismen treffen nur die ehrlichen Kunden.

  606. Finde es eine Frechheit, was sich die Musikindustrie erlaubt.
    Die Preise sind zu hoch, die Ware minderwertig. Was soll man dazu noch verlieren?

  607. auf jeden…

  608. Ich habe mir vor 3 Monaten eine CD mit dem Sony-Kopierschutz gekauft und musste festellen, dass diese mit nur sehr wenigen CD-Playern abspielbar ist. Mittlerweile ist aber auch dieser Kopierschutz „geknackt“ und endlich darf ich in den Genuss, der mir gekauften Musik kommen. Danke!

    P.S.: Meiner Meinung nach sollte man überhaupt keine CD’s mehr kaufen, bis die endlich kapieren, dass es nichts bringt in einen Kopierschutz nach dem anderen zu investieren! Dann werden auch die CD’s preiswerter! Der Kunde ist König.

  609. KUNDE ist KÖNIG

  610. coole sache

  611. Gute Aktion!

  612. Wenn ich Musik von einem Künstler kaufe, will auch genau das erhalten und nicht etwa DRM oder ähnliche Sachen!

  613. Ich hoffe sie erkennen ihre Kunden irgendwann…

  614. globalisierung nur für die ‚großen‘
    oder:
    warum darf ich mir musik nicht in .ru kaufen?

  615. Super aktion!

    Denn je mehr Verbote und Einschränkungen, desto mehr Raubkopien wird es geben!

  616. Freie musik für freie gedanken! der is cool 😀 scheiße… ja gute seite hier^^

  617. Pure Abzocke mit „Low Quality DRM Shit“! Die wollen das Ihre MP3´s gekauft werden?!! Dann sollten die die auch in einer super Qualität anbieten und vor allem auch wirklich „verkaufen“ !!!!!! Solange nämlich alles mit DRM vollgemüllt ist, würde ich die Musik auch nicht besitzen!!!
    Und das ist´n wichtiges Kriterium. Jedenfalls für mich.

    PS. die Preise sind teilweise jawohl echt´n witz!

  618. Jawoll, so soll es sein.
    Anstatt das dei Musikindustrie alles verschaerft waere es in ihrem eigenen Interesse das zu tun was gefordert wird, und zwar genauso!

  619. Gute aktion, für den Datenmüll, den man momentan zum Preis einer vollwertigen CD erhält, würde ich niemals auch nur einen cent ausgeben.

  620. für High Quali ohne DRM

  621. Solange der Staat die Industrie unterstützt und nicht den Käufer, wird sich nichts ändern. Der Betrug am Kunden muss ein Ende nehmen. Ich habe über 600 CD’s, aber kaufe seit langem so gut wie nichts mehr neues, alles Einheitsbrei. Radio reicht mir, um auf dem aktuellen Stand zu sein.

  622. Endlich mal was sich lohnt, seine Unterschrift zu hinterlassen. Wir zahlen eine Copy Gebühr bei den CD Playern, Rohlingen usw. und dürfen unsere „auch noch“ gekaufte Musik nicht kopieren.
    Ich Unterstütze diese Aktion. Weiter so.

  623. Natürlich muss man das unterstützen!!!

  624. Die Machenschaften der Musikindustrie grenz schon stark, sehr stark an Menschenrechtsverletzung und die wahren kriminellen sitzen hinter einer dicken Wand aus Glas und Beton in Ihren mit Marmor verzierten Büros, die einfach nicht wahrhaben wollen das WIR ihr Gehalt zahlen!

  625. Was mich an dem ganzen Kopierschutz gehabe Nervt, ist die tatsache, dass dabei nicht die Leute bestraft werden die sich die Alben illegal herunter laden, sondern Leute wie die sich die CD’s nach wie vor Kaufen möchten. Doch wenn ich dann CD’s bestelle oder in einem Laden Kaufe, diese Orginal CD dann nich auf meinem Highend CD Player bspielen kann. Warum soll ich mir dann noch die mühe machen… Es kam sogar noch besser – Ich habe mir im Media Markt Iron Maiden – Dance of Death gekauft, leider war auch diese CD mit einem Kopierschutz versehen. Zu diesem Zeitpunkt schon etwas genervt, schon wieder nur mit einer Kopie zu arbeiten, habe ich mich mal dumm gestellt und ging mit dieser CD wieder in den Media Markt und habe die Sache dort erklährt und was denkt Ihr wurde mir dort empfohlen?!? Genau ich soll doch einfach eine Kopie machen…

  626. So waere es gut wie es „gefordert“ wird

  627. eine riesengrosse sauerei ist das! erst kassieren sie abgaben auf alles womit man kopieren kann und dann wird das recht auf privatkopie durch technische massnahmen untergraben.

  628. So waere es gut wie es gefordert wird

  629. bin auch dafür, ist echt zu teuer…als ob die davon pleite gehn würden!

  630. Ich unterstütze diese Kampagne.

  631. Bin auf jeden Fall dabei. Diese Kundenunfreundliche Gesellschaft geht mir schon seit einiger zeit auf den Geist! Es wird alles daran gestzt, den ehrlichen Kunden zu verarschen! Anstatt mit Qualität und Support zu glänzen, glänzt nur der Preis und das Konto vom Konzern-Chef!

  632. ein kopierschutz trifft ausschliesslich die kaeufer, nicht die kopierer. sollte jedem mit einem iq ueber 25 einleuchten.

  633. Bin auf jeden Fall dafür, dass den großen Musik-Mackern mal gezeigt wird, dass man uns „einfache“ Verbraucher nicht rumschubsen darf!

  634. wär gut so

  635. Stimme in allen Pkt. zu.
    Es muss eingelenkt werden, wenn nicht von der Musikindustrie, dann von UNS.

  636. Es wäre schön wenn diese Aktion etwas ändert. Ich glaube zwar nicht das die Musikindustrie lernfähig ist…. aber die Hoffnung stirbt zuletzt

  637. Ob sich was verändert wird sich zeigen…aber ändern muß sich was.

  638. Trage mich mal ein, kann ja nicht schaden. Wenn mich in den letzten Jahren etwas wirklich aufgeregt hat zu dem Thema, dann die Werbung die man bei einlegen von gekauften DVD-Filmen ertragen muss.

  639. Erhöhte Kosten aufgrund von zugekauften Kopierschutzmechanismen spiegeln sich am Ende am Endbenutzerpreis wieder. Gesamt gesehen erwischt man den Falschen gleich zwei mal, da Aufgrund der Wirkungslosigkeit der Preis höher wird und man dem Kunden auch vor Hindernisse in Punkto Benutzung und Qualität stellt.

    Wie man in der Vergangenheit am Online-Musik-Verkauf gesehen hat ist ein „am Ball“ bleiben in Form von neuen Techniken, verfolgen, aktuelle Trends beobachten und fördern usw. genügend erfolgversprechend.

    Raubkopiert wird oftmals ja nur deswegen weil man anders nicht mit dem selben Komfort bzw. überhaupt nicht an die Sachen ran kommt.

    Ich horche nur selten Musik, aber wenn ich mir etwas kaufe, dann will ich das sowohl auf meinem MP3 Player, meinem Computer und in meinem Auto hören ohne dass ich CDs von einem Ort zum anderen schleppe oder dies überhaupt nicht funktioniert.

  640. stehe voll und ganz hinter dieser aktion

  641. man muss denen mal richtig zeigen, wer der König ist!!

  642. Ich ärgere mich heute noch, daß ich meinen „Attack of the Clones“ Soundtrack nicht am PC anhören kann (wo ich 90% meiner Musik höre). Deswegen mußte ich den Soundtrack als Rip herunterladen obwohl ich das Original habe, dieses aber nicht abspielen kann.
    Danke 🙁

  643. Dieser ganze DRM Mist regt mich nur noch auf.

    Ich kaufe Musik bei Musikload.
    Ok das ganze ist günstiger aber abgelaufene Lizenzen und magere Bitraten (128kbit) treiben mich in den Wahnsinn.

    Wie kann es sein das die Lizenzen nur 5x abgerufen werden dürfen und dazu kommt dann noch das die Musik in der Qualität derbe beschnitten ist!

  644. Wir sind viele!

  645. *sign*

  646. ich Unterstütze diese Aktion. Weiter so.

  647. *sign*

  648. Da sind wir dabei!Wenn ich ein Produkt kaufe, möchte ich auch der Eigentümer sein. Dazu kommt, dass die Produkte der Musikindustrie immer schlechter werden. Grüße

  649. Endlich mal jemand, der das ausspricht, was wir alle denken!

  650. danke

    das geile ist… wenn man ne platte von led zeppelin will wo gibts die? im laden hab ich se nich gefunden Oo im netz schon! im laden steht dafür aggro berlin… und bei musikload etc bezahlt man teils sogar mehr obwohl man nichtmal ne cd mit hülle und booklett bekommt schade irgendwie bei uns im laden gabs keine cd von denen 🙁

    naja ich bin stolz darauf das wenn ich gute musik gehört habe und die cd im laden finde ich sie bisher jedes mal gekauft habe! nur seh ich es nicht ein das ich dazu 120km in ne großstadt fahren muss um irgendwo in ner verstaubten ecke zu suchen weil alles voller tokio hotel aggro berlin und janette biedermann vollgepampt is die von musik so viel verstehn wie meine oma von fallschirmspringen.

    also danke für das hier! die sollen einem die möglichkeit biten an die musik zu kommen die man will und einen nicht dazu zwingen sich in den mainstream zu pressen weil nix anderes mehr im laden steht! wenn im laden kein platz mehr ist sorg wenigstens dafür das man die cds bestellen kann!

  651. Sau gute Aktion! Unterstützt man natürlich gern.

  652. super sache!

  653. Endlich mal eine vernünftige Aktion!

  654. Gute Idee, hoffentlich bringt es was!

  655. Ich finde eure Aktion sehr gut!
    Macht weiter so.

  656. Richtig so

  657. Hallo MI – Ihr habt mich vor ca. 7 Jahren als Kunden verloren (Preise) und habe dann versucht, über Online-Anbieter legale, günstige und hochwertige Musik zubekommen. Aber Ihr schafft es weiterhin mit Erfolg, dass ich mein Geld woanders investiere und trotzdem gute, ungeschützte und preiswerte Musik hören kann und zwar dort, wo ich will!

    Fazit: Wer keine Kunden haben will, sollte gleich den Laden zu machen!

  658. Wird Zeit zum umdenken liebe Industrie.

  659. Hervoragende, wenn auch leider wohl fruchtlose Kampagne.

    Denn merke, Gesetz macht wer Lobby hat die Politiker finanziert (Oder zumindest sogenannte Fachleute bezahlt um fachlich möglichst unbedarften Politikern fachlich möglichst großen Schwachsinn zu erzählen damit die so handeln wie man gern will).

    Mal abgesehen davon, dass 95% der Musik die heute auf den Markt kommt irgendwie so grottenschlecht ist, dass man fürs anhören eher bezahlt werden müsste als dafür zu zahlen 🙂

  660. Das schimme ist die haben es nie gelernt wie´s gehen soll.Und noch schlimmer ist sie werden es leider nie lernen.

  661. wäre schön, wenn diese Kampagne etwas bringen würde…

  662. Die Musik muss doch in den legalen Download-Läden BILLIGER sein logischerweise weil:

    Kein Booklet
    Kein Cover
    Schlechtere Qualität
    DRM

    Macht nur weiter mit der Kampange. Gefällt mir sehr gut.

  663. klasse Aktion.

    leider warscheinlich erfolglos – denn geld kommt dadurch nicht zustande und in der modernen Demokratie zählt nur Geld – den wenn es nach dem Volk gehen sollte, wäre eineiges anders in diesem Land…

  664. Sehr gut! weiter so! 🙂

  665. GOGOGO

  666. super Sache!

  667. Ich hoffe die Aktion kommt durch, denn ich bin es leid mir mein Umgang mit bezahlter Musik vorschreiben zu lassen..

  668. Super Sache diese Aktion! Ich selbst kauf auch lieber das Original, statt Inhalte „schwarz“ runterzuladen – allein schon Cover, Booklet und eine schöne, bedruckte CD macht erheblich mehr her als ein hingerotzter Rohling.

    ABER! Der ehrliche Käufer wird dennoch diskreditiert und mit anderen Gruppierungen in eine Schublade gesteckt! Wenn die MI/FI auch weiterhin MEIN Geld will muss sich bald was ändern!

  669. Auf gehts…

  670. Viel Erfolg!

  671. bin voi eurer Meinung

  672. Da bin ich doch glatt dabei!

  673. Für günstige, legale und DRM-freie Musik:
    Volle Unterstützung meinerseits!

  674. Mindestens die hälfte der ca. 20 CDs die ich mir im laufe der letzten Monate gekauft habe, habe ich nur deshalb gekauft, weil ich mir vorher eine Auswahl der Songs als MP3 besorgt, sie mir eine Weile angehört und für gut befunden hatte.

    Davon einige Interpreten, von denen ich vorher noch kaum etwas gehört hatte, und auf die ich sonst nie gekommen wäre.

    Gleichzeitig habe ich aber auch einige CDs NICHT gekauft, bei denen ich dadurch draufgekommen bin, daß es bis auf einen einzigen „Hit“ auf der ganzen CD sonst nichts bemerkenswertes zu hören gibt.

    Ich finde es traurig, daß die Musikindustrie ihre Probleme, die sehr wohl auch mit der Qualität ihrer Angebote zusammenhängen einzig und allein auf das Kopierverhalten der Leute zu schieben versucht.

  675. Super! Richtig So!

  676. Meine Unterschrift habt ihr.

  677. Ich bin ein alter CD Käufer und möchte das auch im digitalen Zeitalter die Kompatibilität der CD erhalten bleibt.

    Und die LP ist überhaupt das kompatibelste Medium!

  678. Meine Unterschrift steht.

  679. gute Sache!

  680. Habt eine anständige Webseite auf die Beine gestellt! Super!

    Vielleicht könnt ihr diverse Statisiken auch zum Download anbieten!? Dann kann man sich auch selber ein Bild dieser Erhebungen machen.

    Chris

  681. Da bin ich doch glatt dabei!

  682. /signed

  683. na da setz ich doch glatt meine auch drunter…

  684. Ganz meine Meinung! Unterschrieben!

  685. Weiter so.

    Wer gruendet denn nun die piratenpartei.de?

  686. exakt das was ich will

  687. …mach ich mit, bin ich nich blöd…

  688. Ich Stehe voll und ganz hinter euch. Warum laden wohl alle Raubkopierte Musik? Warum Laden sich alle Filme herunter? Warum habe ich keine Lust zu WOM oder zu Karstadt zu gehen und mir die Musik zu kaufen? oder ins Kino zu gehen? Weil es einfach zu Teuer ist, weil ich mit irgendwelchen Kopierschutzmechanismen generft werde und weil ich die Musik noch nicht mal auf meinem Handy speichern kann, für Unterwegs obwohl ich sie gekauft habe! Da muss mann doch „Kriminell“ werden oder?

    SUPER AKTION!!!

  689. /signed

  690. Laßt euch nicht bei jedem Kinobesuch und in der Wehrbung Kriminalisieren! Wir haben unsere Rechte! Dazu gehört Musik in einer Form die Komfortabel ist!

    Diese Petition ist für jeden Pflicht

  691. /signed.

  692. /signed

  693. Ich möchte Musik aus dem Internet ohne Einschränkungen benutzen und nach dem Kauf der Eigentümer sein nicht nur ein Mieter mit beschränkten Rechten.

  694. /signed

  695. /signed

  696. /signed

  697. Kunst und Kultur muss frei bleiben

  698. Kopierschutz schadet am Ende nur einem: Dem erlichen Käufer und nicht den Raupkopierern!

  699. Der Kunde und die Qualität der Ware leidet am meisten.

  700. Deutsche Musik muss frei bleiben!!!!

  701. ich bin auch eurer meinung, aber ob sich das durchsetzt ? hmm

  702. /signed

  703. /signed

  704. Wofür bezahlen wir noch! Wir werden wenn wir eine Cd kaufen wie ein Raubkopierer behandelt! Das muss aufhöhren!

  705. Super Sache. Macht bloß weiter und mehr Werbung.

  706. /signed :: Klasse Idee, hoffe es scheitert nicht an der Umsetzung

  707. Ich hoffe, die Industrie sieht irgendwann endlich ein, dass sie mit fairen Angeboten mehr Erfolg haben könnte als mit ihrer restriktiven DRM-Strategie

  708. /signed

  709. /signed

  710. /signed

  711. Bin voll dafür!

  712. Ich finde eure Aktion sehr gut!
    Macht weiter so.

  713. /signed

  714. signed

  715. signed

  716. Klasse sache !!

    šimốň /signed

  717. Es ist doch eine Schande, wie Kunst und Kultur zur heutigen Zeit kommerzialisiert wird. Und nun, als sei das nicht schon genug, entwirft die Musikindustrie immer neuere Gesetzesentwürfe um uns für ein Stück Kultur bluten zu lassen.

    Ich finde es nicht akzeptabel das die Musik, die doch ein Land und seine Mentalität repräsentiert, nur noch auf Geld pocht. Denn dann haben augenscheinlich die falschen Menschen die Wahl zwischen Kultur und Individualität, wenn es ihnen nur auf Profit und nicht mehr auf das Lebensgefühl das die Musik übermittelt ankommt.

  718. Diese ständigen Schikanen und Barrieren für ehrliche Kunden treiben sie gerade zur Kopie…
    Schluß mit Zwang & Kriminalisierung!
    Anständige Preise für uneingeschränkt nutzbare Daten in jeder Form läge im Interesse von Kunden und Firmen.

  719. Wir haben bezahlt! Für Musik, die besser ist als Tokio Hotel! Die ich brennen kann so oft ich will! Die ich hören kann so oft ich will! Die ich auf jedem MP3 Player hören kann! Und nicht für son Schrott!

  720. /signed

  721. /

  722. /signed

  723. /signed

  724. dafür, dass wir vor dem kauf in alben reinhören können, um uns zu vergewissern, dass sie nicht scheiße sind!

  725. /signed

  726. Preise runter, Verkaufszahlen hoch. Eigentlich ganz einfach.

  727. /signed

  728. nice
    /signed

  729. Es kann nicht so weitergehen, dass Kopien deutlich besser sprich ohne Probleme laufen während einem Originale wenn sie laufen mitunter noch Riesen-Sicherheitslöcher ins System reissen wenn man sie mal am PC hören will. All Eure Aktionen gegen Raubkopien treiben nur noch mehr Leute zu Kopien.

  730. besonders das mit den Playern ist absolut überflüssig, ich werde mir sicher keinen iPod kaufen um den iTunes Shop nutzen zu können.

  731. Super Aktion! Ich bin dabei.

  732. Macht enlich Schluß mit Musik die sich nur beschränkt oder durch Kopierschutz geschutz nicht überall oder beliebig oft abspielen lässt .

  733. Weg mit der scheisse von cds die nich gehen und online händler die so teuer sind das man mit ner laden cd besser bedient währe …

  734. Die Musikindustrie terrorisiert ihre Kunden, mit Abmahnungen, Anklagen, schlechter Musik (Daniel Kübelböck & Co), und qualitativ schlechten CD’s. Ich sag „NEIN“ zur Musikindustrie.

  735. Was soll ich schreiben, Ausbeutung hoch zehn und trotzdem jammert die Industrie, einfach nur eine riesen Schweinerei, genau wie mit den Spritkosten.

  736. jute sache

  737. da bin ich dabei

  738. /signed

  739. na da bin ich doch mal dabei weiter so !

  740. Super Aktion!!

  741. /signed

  742. /signed

  743. Wie mein Vorgänger weiß ich nicht was ich schreiben soll, es ist halt einfach reine Geldmache. Und die Verlierer sind die Artists und wir Verbraucher

  744. Meine Meinung obwohl ich selbst Musiker bin

  745. /signed

  746. meine volle unterstützung!

  747. /signed

  748. RUNTER MIT DEN PREISEN!

    ich zahl doch keine 15€ für ne CD!
    Dann lieber doch Radio

  749. Das ist wirklich nimmer normal was die Musikindustrie macht…Milliardengewinne und klagen über Verluste…

  750. Die Unterhaltungsindustrie ist paranoid und weltfremd. Anstatt die letzten Kunden, die noch bleiben, zu verwöhnen, werden diese am stärksten benachteiligt: DRM, Un-CDs, Zwangsspots auf DVDs, die man (legal) nicht umgehen kann uswusf.

    Wirklich gut dran sind nur die, die sich die Musik und Filme weiterhin illegal besorgen.

    Indem ich für Musik zahle bin ich nicht nur der „Dumme“, weil ich dafür Geld ausgebe. Nein, ich habe auch noch zig weitere Nachteile gegenüber „Raubkopierern“. Das ist doch absurd!

  751. / signed

  752. Nieder mit dummen Cds die nicht auf meinem mp3 player laufen !

  753. /signed

  754. Wann sieht die Musikindustrie ein, daß sie sich mit DRM nur selber ans Bein pinkelt?

  755. / signed

  756. *dem rest zustimm name hinkritzel*

  757. /signed

  758. Ich hoffe die Aktion bewirkt etwas.

  759. Weg mit dem Kopierschutz und DRM.
    Wenn man schon für die Musik bezahlt,sollte es einem freistehen diese auch abzuspielen,wie,wo und womit man will.

  760. /signed

  761. ich unterstütz euch da vollkommen, echt blöd

  762. / signed

  763. / text ist egal!
    unterschrift zählt 😉

  764. sehr richtig !

  765. /signed

  766. Man sollte Montags wieder mal auf die Straße gehen… *LOL*
    Meine Unterstützung habt ihr!

  767. geht steil

  768. endlich macht mal einer was!!

  769. Weiter so!

  770. Die Idee gefällt mir total. Nur weiter so, ich hoffe echt dass es was wird.

    Okkultus, /signed

  771. :o)

  772. also nich nur meckern über die musikindustrie sondern auch was dagegen machen, und damit meine ich einfach keine musik cd’s usw. kaufen, sondern einfach aufnehmen aus dem radio zum beispiel auf mp3 player oder mc oder per pc aufnehmen lassen, nich mehr ins kino gehen usw, erst wenn die preise wieder annehmbar sind aso ca. 5 euro pro cd oder 3 euro fürn kinofilm können wir nochmal drüber reden was zu kaufen!!!!!!
    und das natürlich alles ohne kopierschutz oder ähnliches!!!!!!
    make love no war!!!!!!

  773. Alles was hier verdeutlicht wird ist komplett meiner Meinung. Hoffentlich unterstützen genügend Leute die Aktion damit die Texte auch in die richtigen Hände geraten 🙂

    /signed

  774. /signed

  775. Richtig! So ist das!

  776. weiter so!

  777. ***

  778. °-_|_-°

  779. scheiss abzocker diese unternehmen

  780. Yeah! Zeigen wir der Industrie wo der Hammer hängt!

  781. solange diese Ar***löcher das auf die Raubkopierer schieben sehen dies einfach nicht ein

  782. Tja da gibts nur eins zu sagen: Preise runter, Kunden rauf

    ganz einfache Marktwirtschaft.

  783. „Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an.“ – E. T. A. Hoffmann

    Knebelt uns NICHT mit DRM und Co

    /signed

  784. GOGO:) Der Kunde ist König!

  785. langsam wirds echt zu teuer

  786. langsam is mal gut mit der preistreiberei.ich hab auch keine lust mehr mich dumm und dähmlich zu zahlen

  787. Wenn es so weitergeht, können wir ohne DRM bald keine Kinder mehr machen.

  788. Mehr freie Musik und größere Formatauswahl (ogg,mp3,flac) bei größeren Bitraten, überteuerte und mies klingende WMAs sind ja schon für sich eine Krankheit und wenn dann noch DRM dazukommt, wird es mir gänzlich übel. Da kauf‘ ich lieber nicht.
    Auch wenn mp3s einfacher kopierbar sind, bei niedrigerem Preis kaufen auch mehr Leute ein als sich die Mühe zu machen, das zusammenzusuchen, was sie gerade wollen.

  789. Jaaa weiter so ^^

  790. Top Kampagne! DRM ist eine Schädigung des Kunden und vertreibt diesen, und es ist vermutlich nur die Spitze des Eisbergs… Traurig

  791. Erklärt mir einer warum die Arctic Monkeys berühmt wurden obwohl sie kostenlos MP3s ihres Albums vorab publiziert haben?

    Warum HipHop & Popmusik am meisten raubkopiert wird?

    Warum wir für blöd verkauft werden?

    Freundliche Grüße
    Anselm

  792. Freie Musik für freie Menschen!

  793. Geile Sache hier :T

  794. Wie wärs mit Online gekauften MoviesStreams nur mit ein Auge anschauen ? Musikhören mit EINEN HALBEN Ohr ist genauo das gleiche … STOP THAT S***

  795. 😀

  796. gute seite…..der kampf hat erst begonnen 😉

  797. Nieder mit dem Kopierschutz!

  798. Macht was!

  799. Leider ist die Musikindustrie nicht der einzig „Böse“.
    Wer hat denn mit dem ganzen DRM-Scheiss angefangen -> Microsoft! Ohne Frage wäre der PC ohne Bill und seine Mannen nicht in so kurzer Zeit populär geworden, aber seit einiger Zeit wird der Krake einfach zu gierig! Es ist zwar schön, dass dem User mit immer bunteren Oberflächen das Leben vereinfacht wird, leider wird er aber dadurch immer „dümmer“ und keiner weiß was auf seinem PC eigentlich alles passiert. Seit Jahren geht das Gerangel um Offenlegung der Source-Codes, mehr Transparenz des Kernels und Abschaltung des IE bzw. Media-Players.
    Der Ärger zwischen der EU und Microsoft hat auch nut Kosmetische Änderungen gebracht. Statt dessen steigt der Verwaltungsaufwand bei Firmen immer mehr, um die Windows-Netzwerke überhaupt vernünftig am laufen zu halten.
    Was jetzt mit Vista kommen soll ist die Krönung!
    Ich will mich hier nicht über Aussehen (Finde ich teilweise sogar toll.), Hardwareanforderungen und den Verwaltungsaufwand für Firmen auslassen, sondern über TPA, DRM….
    Schon Heute versteht kein „Fachmann“ mehr als 50% der Windows Einstellungen. Der User bekommt im Fernsehen und der Presse immer nur erzählt, was er alles „tolles“ mit dem neuen Windows machen kann. Leider ist dem Normalbürger nicht bewusst, dass er Schrittweise kastriert wird und dafür auch noch bezahlt!
    Also nicht nur die Musik- und Spieleindustrie boykotieren, sondern den großen Softwareherstellern und der Politik mal den allerwertesten zeigen.

  800. Liebe Betreiber von Online-Musik-Shops,
    ich hätte gerne ihr Angebot genutzt und Musik online erworben. Nachdem mir aber mitgeteilt wurde, welche Probleme damit einhergehen, und wie kompliziert die Rechtslage ist, habe ich es doch sein lassen und meine Musik aus anderen Quellen bezogen.
    Es grüßt sei freundlich
    Lauro Conti

  801. WEG DAMIT !!!

  802. Tolle Sache die Sache ! boykotiert alles was euch zu teuer scheint indem ihr es einfach liegen lasst… die industrie soll das ganze zeug zu hohen preisen doch einfach behalten und bzw. oder – führt wie früher den tauschhandel wieder ein. brot gegen wurst, malerarbeiten gegen klempnerarbeiten, 2 kilo kirschen für einmal rasen mähen, autowaschen für ne zahnfüllung, fensterputzen für hühnereier… nachbarschaftsleistungen – ganz ohne mwst. selbst wenn der der liter molotovcocktail mal 12 euro kostet – für ne revolution in diesem land bezahl ich das geld gern… dafür spar ich mir es vom munde ab!!!!! gute nacht deutschland

  803. Solche Aktionen muss man unterstützen!

  804. gut!

  805. Ich (Linux Benutzer) würde gerne DRM-freie Musik online kaufen.

  806. Alles in sinnvollen Maßen! Bei dem was die Musikindustrie da treibt, ist das Maß allerdings schon bei weitem überschritten!

    Imho versuchen die lediglich noch ihre alten Monster-Margen zu halten – in Zeiten des Internets ist die Musikindustrie wie wir sie bisher kannten aber hinfällig ja sogar überflüssig! DRM u.ä. macht lediglich die Masse, die sich nicht auskennt zu Sklaven!

  807. weiter so

  808. Tot der Musikindustrie!!!!

  809. tolle Idee

  810. Ich will für teures Geld gekaufte CDs auch auf meinen CD-Playern abspielen können! Weg mit total unnützen Kopierschutz, den man bei Bedarf sowieso umgehen kann. Weg mit horrenden Preisen und Kundenkriminalisierung. Oder so 😉

  811. Richtig so.. Genau meine Meinung

  812. Es muss sich was ändern ! Kann nicht sein dass ich als potentieller Käufer schon vorher als Verbrecher tituliert werde.

  813. Die Musikindustrie ist selber Schuld mit dem was sie da macht…

  814. Ich stimme voll und ganz! Es ist Zeit für ein attraktives Onlineangebot! Ich sage nur 50 Cent für einen aktuellen Song im MP3 Format, das wäre doch mal ein Anfang…

  815. Ich pfeif auf CD’s die viel Geld kosten und sich dann nicht mit meinem PC abspielen lassen! Da ich ALLES über meinen Computer mache (außer Wäsche waschen und bügeln), muss ich leider die unflexible Haltung der Musikindustrie aufs schärfste kritisieren, die es mir trotz schriftlicher Anfrage nicht möglich machte meine „illegalen“ MP3 Dateien durch „echte“ Lizenzen zu erwerben! (ich solle doch alle entsprechenden CD’s mir besorgen *kopfschütteundvogelzeig*
    Was den Kopierschutz angeht, siehe Beispiel England! Wenn ein ganzes Volk die Musikindustrie beukottiert, dann wird der Kopierschutz von der Industrie von ganz alleine entfernt! Leider sind die Deutschen viel zu blöde dazu!!

    gr33tz

  816. DRM ist nur einer der Auswüchse einer völlig verpeilten Definition geistigen Eigentums, die in erster Linie die Entwicklung neuer Technologien unterbindet um den Machterhalt bestehender Oligopole zu sichern und als schönen Nebeneffekt einige Künstler und andere kreative Köpfe vor Ausbeutung schützt.

  817. DRM ist ein weiteres Symptom der fortschreitenden Entmündigung aller Bürger durch Konz.
    Wehrt euch und verteidigt Freiräume! Eure Kinder werdens danken 😉 !

  818. gute sache

  819. „I worry about my child and the Internet all the time, even though she’s too young to have logged on yet. Here’s what I worry about. I worry that 10 or 15 years from now, she will come to me and say ‚Daddy, where were you when they took freedom of the press away from the Internet?'“
    –Mike Godwin, Electronic Frontier Foundation

    Die Kopfhörerausgänge werden die Artilleriekanonen sein
    mit denen DRM in Grund und Boden geschossen wird.
    — unknow Author

    Mit den ganzen Abgaben bezahlen wir ja eigentlich schon eine Kulturflat – Also gebt uns was dafür.
    Und wenn die Mehrheit eines Volkes illegales Filesharing nicht als illegal empfindet, dann ist eigentlich die Zeit gekommen gewisse Werte vollständig neu zu überdenken.
    Jonny

  820. Filesharing ist zum Volkssport geworden. Das ist Tatsache. Anstat jeden zu kriminalisieren sollte es eine Kulturflaterate geben.
    Keine Frage das kopieren von Musik ohne Gegenleistung kann nicht richtig sein. Andererseits werfen die Konzerne den Filesharern vor, das sie Schuld an Gewinnen sind, die nicht so stark wachsen, wie die Konzerne sich das wünschen. Im vergangenen Jahr haben die Musik Konzerne eine Studie veröffentlicht, aus der hervorgeht, das noch nie so vielen Songs gekauft wurden und soviel Umsatz generiert wurde wie in diesem Jahr, nur die Gewinne sind nicht im gleichen Maße gewachsen. Ich sehe darin ein Eindeutiges Indiz, wie Filesharing den Verkauf ankurbelt.
    CDs haben ausgedient, leider haben aber die Konzerne bemerkt, das man mit Hilfe des Rechtsstaates die Lebensdauer dieser Technik noch etwas in die Länge ziehen kann.
    MP3 ohne DRM muss die Zukunft sein!
    Legalisiert was Alle tuen!

  821. jo.

  822. also ich finde das so ätzend von der musikindustrie… die cd´s sind so teuer.. ich als azubi kann mir vll mal 1 ne cd im monat leisten.. das kann so nicht sein…
    ich bin auch für eine kulturflatrate…
    das wäre schon ne ganz dolle sache

  823. ich war dabei, aber jetzt bin ich raus. Darum: keine kopiergeschützte musik in meinem regal!

  824. Joa so muss das!
    Weiter so!!

  825. @comment 821 „Benjamin Martini“

    diesen Anfang gibts in Deutschland schon!
    Habs grade selbst erlebt.: mehrer Scamware freie mp3 192kbps aus Top 100 für 0.49 euro hier!
    Sorry, besser kein Link!

    Nicht das dieser Blogbetreiber oder ich von russischen Abmahnanwälten wegen Linksetzung zu Mitbewerberangeboten teuer abgemahnt werde. 🙁
    Die Russen könnten von deutschen Standeskollegen gelernt haben.

  826. Hallo,

    ich denke es wurde im Allgemeinen
    schon viel zur Niederschrift getätigt,
    deswegen werde ich auch nicht viel dazu Schreiben.

    Fakt ist: Warum soll man für Kopiergeschützte Medien
    & Lizenzen den Betreibern das viele Geld
    im Rachen für teuere Kopierschutztechniken stecken ?

    Der Kopierschutz bringt auf einer Ebene eh nichts
    außer verärgerte Kunden die ihr legal erworbenes Medium
    nur eingeschränkt nutzen können.

    Bei den Spielen ist es das gleiche.
    Für ein 40 – 50 € teures Spiel darf man keine einzige
    Sicherheitskopie erstellen und ich rede von ehrlichen Kunden.
    Ich habe mir das Spiel C&C die ersten 10 Jahre gekauft
    da ich es toll fand dass alle Spiele drauf sind
    aber eine Sicherheitskopie darf ich trotzdem nicht anfertigen
    da es technisch gesehen unmöglich und so gewollt ist.
    Echt teurer Kopierschutz 🙁

    Ich hoffe, dass nun endlich diese teuren, unsinnigen
    Zwangssperren die einen das Leben schwer machen
    bald abgeschaft werden oder zumindest gescheite Preise
    auf dem Markt kommen.

    Ich selber nutze diese Online-Musik-Shops nicht.
    1. Wegen dem Kopierschutz und weiteren Lizenzen
    2. Wegen überhöhte Preise,
    da man den Kopierschutz mitbezahlt etc.

    Im russischen Raum gibt es ein Onlineshop
    wo mp3’s für wenig € angeboten werden,
    und dort gibt es kein Kopierschutz,
    irgendwie komisch, oder ?
    Nagut, ich weis allerdings nicht,
    ob die Künstler entlohnt werden.

    Naja, auf ein gutes Gelingen, gemeinsam sind wie stark 🙂

  827. Zu den Spielen z.B. hab ich auch noch große Kritik loszulassen, ich habe mir die C&C gekauft und finde es unter aller sau von EA so einen schlechten Support anzubieten! für 50€ verlange und erwarte ich mehr und nicht die Tatsache das wenn ein Addon rauskommt ( stunde null ) des Generals Netzwerk zusammenbricht. Das ist einer der gründe warum ich mir keine spiele mehr kaufen werden und seit dem auch nicht mehr getan habe! außer die „Raubkopie“ war online fähig und das spiel hat mich überzeugt, z.B. CS:S. Ich für meinen Teil, finde es richtig weiter illegal herunter zu laden, denn würde Preis & Leistung passen dann würden sich diese massendownloads auch wieder ein wenig beschränken und wenn alle stricke reisen … zurück zum anfang 😀 per post kann man wunderbar CDS verschicken….. Ihr habt nene gewaltigen System error ….

  828. Ich kann den unter „Fakten“ geschriebenen nur zustimmen.

    Einem ähnlich gelagertes Problem nimmt sich übrigens die Site http://www.kampfumsongtexte.de/ an, die haben (de facto) leider den Kampf verloren.

  829. Absolute Sauerei, was sich die Musikindustrie da wieder ausdenkt…

    aber mit dem kleinen Kunden kann man es ja machen:-(

  830. „Auf seine Freiheit verzichten, heißt auf seine Menschenwürde, Menschenrechte, selbst auf seine Pflichten verzichten.“
    Jean-Jacques Rousseau

  831. Die Musikindustrie schlägt den falschen weg ein,
    Raubkopierer sind keine Feinde, sondern ehemalige,
    unzufriendene Kunden. Und diese dann noch zu bestrafen,
    anstatt über den Grund für die Entwicklung zum Raubkopierer nachzudenken ist mal wieder ein typische
    Fehlentscheidung, wie z.B. wenn Politiker auf die Idee kommen die Hauptschulen abzuschaffen, sowas ist einfach nur sinnlos! Mal davon ab, das die Entwicklung nicht aufzuhalten ist. 😉

  832. Die Musikindustrie sollte sich lieber mal wieder auf Qualität konzentrieren. Platten von z.B. den Stones verkaufen sich fast von selbst, weil die einfach gute Musik machen. Würde also der ganze DSDS- und Popstars-Mist wegfallen, wäre es schon mal ein Schritt in die richtige Richtung!

  833. Und wenn erst alle „Raubkopierer“ im Knast schmoren,
    werden sie sich wundern warum sie gar keine Kunden mehr haben.

  834. Sehr schön, daß Firmen, die nicht halb so weit wie die Autoren dieser Seite denken können, einen nicht unerheblichen Teil der Welt regieren dürfen – da fühlt man sich so sicher! */ironie*

  835. ohne Worte!
    sonst reg ich mich eh wieder nur auf! 😉

  836. Es wird Zeit, das in diesem Land wieder Politiker regieren, die nicht die Marionetten der grossen Wirtschaftslobby sind.
    Politik sollte wieder fürs Volk gemacht werden und nicht gegen das Volk.

    Musikonlineshops? wma 128kb/s plus drm und dann noch 99 cent pro Song – man Leute wacht endlich auf.
    Wie sagt doch immer der Media Markt. “ Lasst euch nicht verarschen“.

  837. Richtig so.
    TRETET DIE BONZEN IN DEN ARSCH !!!

  838. ich finde es absolut unverschämt, wie die musikindustrie handelt. es gibt keine kunden mehr, sondern nur noch potentielle raubkopierer.

  839. Absolut korrekte Darstellungen der Verhältnisse, weiter so. Meine Unterstützung habt Ihr.

  840. Als langjähriger Konsument und Kunde von Konzernen, denen die Bedürfnisse der einzelne Kunde egal, und nur die potentielle Kaufkraft der Kundschaft und die präventive Kriminalisierung im Gesamten wichtig sind, bin ich absolut von der Richtigkeit dieser Sache hier überzeugt.

    Leute, habt Mut und lasst Euch nicht immer weiter einschränken!

  841. Ihr sprecht mir aus dem Herzen! Weiter so!

  842. Heute soll neue Werbung anlaufen in den Kinos. Diese soll doch zeigen was für „Raubkopierer“ die ehrlichen Kunden sind. Einfach nur wiederlich sowas. Sollte ich ins Kino gehen werde ich falls sowas läuft, mal ein ernstes Wörtchen mit dem Geschäftsführer reden müssen. Wir haben bezahlt!

  843. /signed

  844. das is endlich ma ne gute sache

  845. Ich habe über 1000 ORIGINAL CD`s hier liegen. Diese habe ich bezahlt und möchte damit auch machen können was ich will – d. h. zur Sicherheit und Verwaltung als MP3`s auf den PC rippen und zum anhören im Auto 1:1 auf CD brennen. Ist das wirklich schon zuviel verlangt?

    Ich höre vorallem Goa/Psy-Trance. Da gibt es wenigstens viele kleine Label`s die ich gerne unterstütze. Sony & Co. können mir gestohlen bleiben!

    Ich wäre gerne dazu bereit, DRM-freie Musik zu vernünftigen Preisen im i-net zu kaufen. 50 Euro würden da sicherlich im Monat drauf gehen. Die ach so tolle Musikindustrie will aber mein Geld nicht. Naja, bei e-bay gibt es viele 1000 gute CD`s zu attraktiven Preisen…

  846. Treist was die Musikindustrie mit uns macht, und wir sind so blöd und lassen es uns gefallen. Finde das Wort Raubkopierer gehört gestrichen,juristisch bezeichnet das Bestimmungswort „Raub“ ein Verbrechen, bei dem jemandem eine bewegliche Sache mittels Gewalt oder körperlicher Bedrohung weggenommen wird.

  847. Wird Zeit das die Musikindustrie ihr ganzes Geld mal in die Marktforschung steckt und nicht den Verbraucher für Ihre Fehler verantwortlich macht!

  848. Endlich wird demonstriert!!!

  849. An die Mähr vom Schutz der Urheber glaub ich schon lange nicht mehr.

    Den Medienkonzernen geht es primär um Gewinnmaximierung.

    Insofern geht es hier nicht um Urheberrecht und -schutz sondern um ein ausgeglichenes Verwertungsrecht.

  850. Wenn ich keine lauffähigen Sicherheitskopien von meinen Musik CDs, Spiele CDs und DVDs, sowie Film DVDs anfertigen kann/darf,
    dann möchte ich wenn mein Original kaputt geht ein neues Original vom Hersteller bekommen. Da dies aber wohl niemand machen wird, muss gegen diese Kopierschutzmechanismen vorgegangen werden.

    Da sollte man sich mal Vorbilder nehmen wie z.B. die Jungs der Musikgruppe „Eisbrecher“. Die haben bei ihrem Album 2 leere CD-Rohlinge beilegt, um gegen die Kriminalisierung der Endverbraucher durch die Musikindustrie zu protestieren.
    Wenn mehr Künstler so etwas machen würden,
    würden Sony etc. auch sehen dass sie Künstler selber nichts dagegen haben wenn man sich Sicherheitskopien ihrer CDs anfertigt.

  851. 😉

  852. Seit nun mehr als 3 Jahren boykottiere ich die MI erfolgreich ohne etwas zu missen – Radio reicht vollkommen aus, da man die meissten Titel eh schnell satt gehört hat
    Schade nur für die ganze verprellte, ehrliche Kundschaft – ich wusste damals irgendwie schon, dass das ganze ein Schuss ins eigene Knie wird

  853. Ich zahle gerne für gute Musik und unterstütze die Künstler damit.
    ABER:
    Ich sehe nicht ein, für verstümmelte, in den Rechten eingeschränkte Musikstücke Geld zu bezahlen. Wenn mich der Spass schon Geld kostet, erwarte ich auch eine adäquate Gegenleistung. Diese wird aber von der Industrie immer weniger geboten und ich als Kunde werde noch kriminalisiert. Das ist eine Unverschämtheit.
    Das Recht auf eine Sicherheitskopie durch Kopierschutz so zu beschränken, dass es faktisch nicht mehr existiert, widerspricht der aktuellen technischen Entwicklung. ich möchte die Musik, für die ich bezahlt habe, auch überall dort, wo ich mich aufhalte hören, dabei jedoch auch auf das dort verfügbare Medium zurückgreifen können, d.h. mein MP3_Stick, mein MP3-CD-Radio, mein berufliches Notebook, mein privater PC etc. sollen diese Musik vorhalten können ohne, dass ich Einschränkungen habe. Zudem, wenn ich genötigt werde, meine Original-CD zB immer mitzunehmen im Auto, Zug etc. wird diese durch äußere Einflüsse nicht lange halten. Eine Kopie davon mitzunehmen wäre daher sinnvoller. Dies wird mir als Kunde oft verwehrt, klar, ich kann ja alle 5 Jahre die CD erneut kaufen, wenn sie den Dienst wegen Kratzer und Sonneneinstrahlung und Hitze quittiert… das würde der Musikindustrie gefallen. Mir aber nicht!
    Gegen DRM prinzipiell habe ich nichts, dann sollte aber auch ein solch eingeschränktes Produkt zu einem eingeschränkten fairen Preis angeboten werden. Und mit Verlaub, die aktuellen Preise für solche Halbprodukte sind ja wohl ein Witz. Wenn ich alle Songs einer CD per Internet mit DRM erstehe, diese auf einen Rohling brenne… hat da die Industrie schon mal nachgerechnet, was das den Endkunden kostet, ohne Booklet, ohne CD und CD-Hülle + Internettraffic etc, den der Kunde auch noch vorhalten muss? Zudem hält ein selbstgebrannter Rohling bei gleicher Nutzung wesentlich kürzere Zeit durch. Dass die Industrie gerade die intensiven guten Kunden, die viel Musik hören, in die vermeintliche Illegalität treiben, kapiert dort wohl niemand. Naja, sind ja auch Manager, keine Musikliebhaber. Was will man da erwarten. Da kann man nur hoffen, dass diese Firmen Pleite gehen und diese Manager demnächst Hartz4 benatragen müssen. Das geschähe ihnen recht. Leider wird es nicht soweit kommen. Und von der Filmindustrie möchte ich gar nicht reden. Ein Remake nach dem anderen. Dann Teil 1,2,3,4… da habe ich mich mittlerweile ausgeklinkt, zumindest bei Hollywood und ordere meine Filme in Asien, Japan und Korea. Dort wird – zumindest größtenteils – noch Gutes und Innovatives geboten.

    Ich protestiere hiermit gegen die rechtliche Einschränkungen (Privatkopie/DRM) und die zugehörige Preispolitik und natürlich dagegen, dass man für das eingenommene Geld nicht gute Manager einstellt, die gute – im Sinne von beiden Seiten – Entscheidungen treffen, sondern scheinbar überbezahlte Leute, die nicht sehr langfristig denken können und keine Ahnung von neuen Technologien und v.a. dem Konsumenten haben. Und ich möchte den Verantwortlichen der Kampagne „Raubkopierer sind Verbrecher“ hiermit für Ihre Unverschämtheit eine virtulle Ohrfeige mitschicken. Auch wenn mich eine echte Ohrfeige eigentlich mehr befriedigen würde. Vielleicht werde ich jetzt verklagt wegen einem virtuellen tätlichen Angriff mit folgender Hausdurchsuchung? Mich würde nichts mehr wundern.

  854. Warum man Musik lädt!?!?!?
    Weil man sich alles andere nicht leisten kann!
    Ich bezahl doch keine 20 euro für ein Album auf den am ende nur 3 gute Lieder sind.

    TZEEEEE

  855. Liebe Musikindustrie,
    steckt eure Gewinne mal in bessere Produkte und seht zu dass die Musik für den Preis zu bekommen ist den sie auch Wert ist.

  856. Ich finde DRM oder andere Kopierschutz Mechanismen einfach nur lächerlich. Und solche Musik werde ich mir auch mit sicherheit nicht kaufen, man kann ja auch heutzutage nichtmehr sicher sein ob die da nicht gleich noch nen wurm oder einen anderen Spionage Virus mit in die File packen, war alles schonmal da (Sony).
    Für mich ist DRM Musik Tabu. Ihr bestraft nur die jenigen ehrlichen Käufer mit dem DRM. Aber gut macht von mir aus weiter irgentwann habt ihr dann keine „ehrlichen“ Käufer mehr. Die Plattenbosse bezahlen von unserem Geld mit der wir die CD kaufen die Kopierschutz weiterentwicklung das heist wir bezahlen für den Kopierschutz das sehe ich nichtmehr ein. Viel spass bei eurem Idiotismus, so das wars von mir von hier 🙂

  857. Scheiss DRM!Man kapiert ihr den nicht dass eure „Umstazeinbußen“ an mangelnder Qalität/zu hohem Preis eurer Ware liegt,ihr bescheuerte Musikindustrie??
    Ich werde solange keine Musik-CD mehr kaufen bis ihr endlich aufhört uns zu kriminalisieren.
    Und die muss ohne DRM sein!!!
    Demnächst verbietet ihr noch den Vögeln die Lieder anderer Vögel zu singen!!!!!

    Ich will mit meinem Eigentum machen was ich will und nich was ihr wollt was ich damit machen darf!

  858. Die Verhältnisse müssen wieder gerade gerückt werden. Es darf keine staatlichen Profitgarantien mehr geben. Freier Wettbewerb muss sich auch auf die bestehenden Medien-Kartelle auswirken. Stoppt die Zerstörung des Urheberrechts durch Lobbyinteressen!

  859. 🙂

  860. Ich bin dafür, dass wir dagegen sind!

  861. Kann mich nur den vielen Vorrednern anschließen.

  862. Hi, ich finde eure Initative toll. Der Staat ist für die Bürger da nicht für Monopolisten….

  863. Ich stehe voll hinter euch.
    Was ihr macht ist wichtig und vielleicht dringen wir auch bis zu den sturkoepfen durch.

  864. Ich will legale mp3s.

  865. ^^ agree! wenn der austausch von dateien über das internet gestoppt werden soll, hilft nur das internet komplett zu schliessen. einen anderen weg gibt es nicht! musik für alle!

  866. Ich möchte nur kurz sagen, ich habe es versucht. Ehrlich, ich war auf einem der „legalen Downloadportale“ gewesen, hab mich angemeldet, habe bezahlt um zu merken, dass das nichts für ISDN nutzer ist. Anders als bei einer Tauschbörse (die ich nicht nutze) zahlt man für ein properitäres Microsoft Format (nichts gegen MS!), für dessen Download man dann auch noch den Inter Explorer mit aktivem ActiveX braucht. Da hab ich einige Sicherheitsbedenken! Dann merkte ich schnell, dass an ISDN Benutzer auch nicht gedacht wird, zumindest schlich der Download bei mir mit 0.1 KByte über die Leitung. Da ich einen minuten-abgerechneten Tarif habe, zahle ich also mehr als doppelt. Der Download brach aber auch mehrfach ab.
    Wo also liegt der zu zahlende Mehrwert? Wenn die Musikindustrie sich Sorgen um ihre Umsätze macht, sollte sie einfach mal ein wenig die Konkurrenz anschauen. Würden sich nicht einzelne Konzerne gegenseitig Steine in den Weg legen, hätte man nicht auf Steven Jobs warten müssen!
    Nur um es nochmal zu sagen, diese Industrie möchte, dass man für Einschränkungen bezahlt, die so weit gehen können, dass man ein gekauftes Stück nicht hören kann, warum bleiben da nur Kunden aus?

  867. Gegen verarsche von der Musikindustrie!

  868. Mit einer musikbegeisterten Kundschaft haben Verlage und Labels einen großen, gut gepflegten Markt. „Werbung“ in MTV, Viva und dem „Hit der Woche“ ist schon mehr Inhalt als Verkaufsangebot. Im Kampf um die Erhaltung der Zustände sind parallele neue Geschäftsfelder erstaunlicherweise eine Bedrohung. Das Ladengeschäft in der Fußgängerzone und der Internetshop sowie die „Großhändler“ iTunes, musicload, etc. können anscheinend nicht nebeneinander existieren. Der Musikbegeisterte, der auf Booklet, Auflistung aller Musiker, Zeit und Ort der Aufnahmen und netten Photos nicht verzichten will, ist ein Kunde. Der „Hit der Woche“ auf meinem Handy ein anderer.
    Wer nachgemachte oder gefälschte herstellt oder in Umlauf bringt hat ja erst am Farbkopierer Böses getan.
    Für meine Musik-CD, die ich im Auto vom MP3-Chip hören möchte, habe ich das Recht auf Privatkopie bereits bezahlt.

  869. 🙂

  870. Es tut sich was.
    Gibt mir einene Grund um wieder mal
    eine CD/DVD zu kaufen.
    Weitermachen !!

  871. After one look at this planet any visitor from outer space would say „I want to see the manager“

  872. Wir zahlen GEZ, Leermedien- und Geräteabgaben für Leercassetten, Rohlinge, Player, Rechner, Drucker und Scanner – doppelt und dreifach! Und dann wird uns durch Kopierschutz das Recht auf Privatkopie genommen, selbst wenn wir es nur für uns selbst nutzen wollen (z.B. die CD zu Hause und im Auto).

    @ Musiklobby/Industrie: Medien, die mich meiner Rechte berauben werden nicht mehr gekauft. Ich komm ohne Musik aus – kommt Ihr ohne Kunden aus?

  873. Wir zahlen sehr viele Gebühren, warum werden wir dann auch noch als Kriminelle dargestellt 🙁
    Wenn das nicht bald aufhört werde ich mir überlegen müssen, ob ich nicht auf die Piraterie umsteige, da die Produkte immer teurer werden!

  874. Musik und Filme sind viel zu teuer !!
    Ich kann gut drauf verzichten !!
    Von mir bekommt ihr nichts mehr !!

  875. Wir haben bezahlt triffts ganz gut. Wenn ich Musik bezahle will ich die auch hören können wo und wann ich will ohne Angst zu haben als Verbrecher behandelt oder angesehen zu werden.

  876. Ich bin Schüler und möchte mir gern Musik kostengünstig herunterladen da ich eben nicht viel Geld zur verfügung habe. Vor allem DRM Frei, da ich keinen MP3 Player besitze der DRM Unterstüzt. Ich frage mich was es bringt alles mit DRM zu versehen. Denkt ihr wirklich, ihr würdet damit bezwecken das weniger Leute die gekaufte Musik verteilen? Ihr bewirkt genau das Gegenteil. Die Käufer sind die ehrlichen, sie kaufen weil sie sich auf legalen Pfaden bewegen wollen und Spaß an der Musik haben und sie unterstützen. Es wäre ein Wiederspruch in sich, die Musik dann zu verteilen. Unterstützt lieber die Käufer und verbreitet Kundenfreundliche (!!) Musik. Grüße, Prinz

  877. Ich zahle auch GEMA, Rundfunkgebühren, Konzerte, DVDs und CDs geliehen und gekauft, muß mich aber immer als Verbrecher beschimpfen lassen. Seit meiner Kindheit nehme ich Radiosendungen und TV-Sendungen auf und verleihe CDs, Platten und DVDs. Gleichzeitig leihe ich sie mir auch von Freunden und hab sie dann auch immer noch aufnehmen können.
    Der ganze Rechtemist geht mir so auf den Keks, daß ich mir viermal überlege etwas zu kaufen.
    Schluß damit !!!!

  878. Ich bin Schüler und habe die Napsterflat. Aber was bringt sie mir, wenn ich das ganze nur auf dem PC abspielen kann? Ich will das auch unterwegs! Und es sollte auch soetwas für Filme geben. Also wo anmelden und einen Flatbetrag zahlen und die Filme downloaden können – ohne DRM oder sonstigem licensing

  879. Warum hat die Musiklobby eigentlich den Bedarf alles reglementieren zu lassen? Es gibt doch schließlich Angebot und Nachfrage.

    Wenn das Angebot nicht genutzt wird, weil es zu teuer ist, muss man den Preis anpassen.

    In der Automobilbranche ist das doch auch so. Wenn ein Auto so teuer ist, das es keiner will, wird der Preis doch auch gesenkt.

    Da sollte die Musikbranche mal ansetzen. Entweder Produkte die ihr Geld wert sind, oder die Produkte wie sie jetzt sind, zu einem vernüftigen Preis.

    WIR HABEN BEZAHLT

  880. Ich würde gerne online einzelne Lieder oder ganze Alben kaufen als mp3, aber leider ist mir das zu teuer. So lange es da keine bessere Lösung gibt nehme ich nen Radiorecorder am PC. Jetzt könnt Ihr es Euch überlegen. Billiger oder kein Geld!

  881. Eine gute Initiative, die ich gerne unterstütze.
    Bis dahin schaue ich gerne weiterhin bei allofmp3 vorbei …

  882. Bei Konzertpreisen von 50 bis 150 Euro pro Besucher und Nacht sollten die Superstars eigentlich all ihre Musik zu Promotionszwecken kostenlos verteilen und dann nur noch von ihrer Live-Musik leben können. Mit Zwangsformat und überhöhten Preisen kauf ich jedenfalls keine Musikkonserve. Die Tophits kommen eh 2 mal die Stunde auf jedem Radiosender. Ach, sind Radiohörer jetzt auch Urheber- und MI-Gewinnterroristen?

  883. ich finde filesharing zu verbieten ist dumm, Beispiel:

    gedownloadet: NightWish – I Wish I Had An Angel

    gekauft: NightWish – Once, und das nicht gerade billig

    also: shop-angebote: schlecht
    Kopierschutz: wofür? wenn ich die cd gekauft habe will ich sie auch am mp3-player hören können, da dadurch die cd geschont wird.

  884. Freiheit für die Musik!

  885. Eine gute Initiative, die ich gerne unterstütze.

  886. Hallo zusammen,

    wie wäre es, wenn sich mal ein paar Leutchen zusammentun und T-Shirts entwerfen mit
    „Boykottierer sind Verbrecher“
    Denn sowas MUSS als nächstes kommen 😉

    Und jetzt ernsthaft, als ich kann es nachvollziehen, wenn MI / FI gegen massives Filesharing vorgehen.
    Was ich absolut nicht nachvollziehen kann, ist DRM / Kopierschutz / Rootkits auf Datenträgern.
    Ich möchte CDs rippen können, um mir Playlists auf dem Rechner / MP3 Player laden zu können, und zwar nicht auf einen bestimmten, sondern irgendeinen.
    Das ist ein riesen Schritt gewesen, dass man eigene CDs mit nur Lieblingsmusik brennen konnte.
    Was ich auch nicht aufgeben möchte, ist die Möglichkeit der
    Privatkopie (7*, verschenken war erlaubt !)
    Daher mein Vorschlag an alle „vernünftigen“ Leute:
    Kauft nur „ungschützte CDs / DVDs“, fragt in den Läden danach !
    Dann könnte es sein, dass sich was bewegt, weil „Müll“ liegenbleibt
    und Qualität gekauft wird.
    Ansonsten @EU Wettbewerbskommision: Ist das Eigentlich i.O. wenn
    Daten fest an ein Abspielgerät gekoppelt sind, oder ist das
    Wettbewerbsverzerrung ? Ach schlaft ruhig weiter! 🙁

    Grüße und so

    Christian

    PS.: Dies ist die Kopie meines Eintrags in einen Heise Diskussionsforum, dort wurde ich auf diese Seite aufmeksam gemacht.

  887. Bald wird das UKW-Radio verschlüsselt – man könnte ja alles auf Tonband aufnehmen, was der Musikindustrie mindestens 100 Mio. Umsatzeinbussen bringt 😉 danach kann man sich gegen einen fairen Preis von 19.99 Euro einen Schlüssel kaufen um ein Stunde lang Radio hören :-)! alles ein Witz! Zum Glück sind wir nicht alleine – und wer kann schon alle Musikkonsumenten auf dieser Welt als Verbrecher hinstellen. Gute Seite!

  888. Ich unterstütze diese Initiative aus vollstem Herzen und plaudere gerne zur Verdeutlichung aus meinem eigenen Erfahrungsschatzkästlein:

    Aufgabe:
    Erwerben Sie die Rechte an den Songs der CD „Live – Let’s Work Together“ von George Thorogood aus dem Jahre 1995.

    Ansatz 1: Musicload.de
    – Gutschein in Höhe von 5 Euro bekommen (von Quelle, falls es jemanden interessiert)
    – bei musicload.de registriert und eingeloggt
    – Testdownload gestartet
    – Download gescheitert, Windows Media Player Version 9 erforderlich
    – geärgert
    – da mir das Microsoft-Zeugs nicht geheuer ist, alten Rechner nach unten geschleppt
    – Media Player installiert
    – Einloggen, Testdownload gestartet
    – Download gescheitert, Systemvoraussetzungen nicht erfüllt
    – Ungläubig mehrfach ein- und ausgeloggt, System runtergefahren, Media Player inspiziert
    – Download gescheitert, Systemvoraussetzungen nicht erfüllt
    – erste Bissspuren im Tisch hinterlassen
    – festgestellt, dass Internet Explorer wohl zwingend erforderlich
    – mit leichtem Schaum vorm Mund Internet Explorer geladen, Durchhalteparolen ausgerufen
    – Download gestartet, läuft, aber der alte Rechner hängt sich gerne mal unverhofft auf
    – Neustart, Einloggen, Downloaden, stückchenweise geht es voran
    – dank 50 % Rabatt-Woche immerhin 7 von 14 Stücken heruntergeladen
    – eines davon schmiert nach 20 Sekunden mit einer Fehlermeldung ab
    – kann die Songs weder auf meinen 0815-MP3-Player noch auf meinen großen PC überspielen
    – Versuch, eine Audio-CD zu brennen
    – Brenner im alten Rechner zu fehleranfällig, Absturz
    – Veitstanz wegen zerschossenen Rohlings aufgeführt
    – nehme von dem Gedanken Abstand, mir einen neuen Brenner samt neuem Rechner zu kaufen, um 7 popelige Lieder anhören zu können
    – schiebe die Songs in den frisch angelegten Ordner mit dem Namen „Warning – Don’t Open“

    Ansatz 2: eBay
    – gebrauchte CD für 3,99 EUR gesichtet
    – 4,00 EUR geboten
    – will kein Schwein, Zuschlag für 3,99 EUR erhalten
    – 5,99 EUR überwiesen (2 Euro Versandkosten)
    – sechs Tage später liegt die CD in der Post
    – problemlos als MP3 gerippt (kein Kopierschutz)
    – geniale Version von „Johnny B. Goode“ bei offenem Autofenster abgefeiert

    Quod erat expectandum.

  889. Wenn die industrie denn leuten ihre produkte nicht für wucher preise verkaufen würden dan währe die piraterie nicht so hoch

  890. MP3 muss her!
    Weg mit dem WMA Schrott!

  891. Weder eine drakonische und undemokratische Gesetzgebung, noch eine parasitäre Dauerinstallation in staatlichen Institutionen werden der Musik- und Filmindustrie dauerhaft nützlich sein. Wer Kunden ein Produkt verkaufen möchte, der sollte ihnen zuallererst zuhören können.

  892. Ein Lied für 1,99 downloaden, wenn man das Album für 12,99 im Laden kaufen kann? Wo ist da die Logik?

  893. Guter Anfang diese Aktion. Find ich klasse,einfach mal den Industrien und den Politikern die damit einverstanden sind oder eben einfach ruhig zusehen, mal zu zeigen was die Bürger denken.

  894. alles völlig richtich was ihr hier sagt! Und ich bin dafür!

  895. CDs kann man doch auch überall abspielen, überspielen und vervielfältigen. Warum dann keine im Internet gekaufte Musik, für die genauso viel bezahlt wurde wie für eine CD?

    Die Musikindustrie schaufelt sich meiner Meinung ihr eigenes Grab

  896. Gute Idee, diese Initiative. Zeigt die Dinge mal aus Sicht der Konsumenten, nicht immer nur aus Sicht der armen Lobbyisten. … Früher oder später werden wir Erfolg haben!

  897. Wie lange habe ich auf so eine Initiative gewartet –
    Und nun ist sie hier 🙂
    Die Autoren haben völlig Recht, die Musikindustrie schneidet sich ins eigene Fleisch mit ihrer Preis & ©-Management Politik
    und verspielt alle Sympathien bei den Käufern.
    Ich bin gerne bereit zu zahlen, jedoch möchte ich eine angemessene Gegenleistung dafür haben. Mal ehrlich: Wohl den wenigsten Künstlern geht es schlecht. Deren Probleme sind höchstens Scheidungsanwälte, die sie um ein paar Millionen $ erleichtern, was sie nicht gerade jucken wird, da sie noch ein paar davon übrig haben 😉 Heutzutage ist Musik Massenware. Es gibt eine Auswahl von zigtausenden Künstlern und Musikstücken, 1 mp3 Track ist heutzutage überhaupt nichts mehr, man braucht ALLES! Und zwar, weil man ALLES haben KANN. Wieviel Geld müsste man denn ausgeben, wenn man im aktuellen Charttrend mitschwimmen möchte? Ich möchte es mir gar nicht ausmalen… logische Alternative ist dann natürlich das Filesharing, aber das muss ja nicht sein, wenn CDs/mp3s einfach nur um die Hälfte billiger wären, das wäre garantiert nicht schädlich, dann holt sich sone blonde Popschlampe halt mal einen Porsche weniger im Jahr…
    Möglich ist es, aber anscheinend will es keiner…
    Solange es diese Horrorpreise gibt, wird es Raubkopierer und angebliche „Schäden“ geben. Basta.

  898. Macht Musik und Filme günstiger und ihr werdet sehen, das mehr gekauft wird!!!

  899. Die Verbraucher müssen sich gegen den DRM Wahn wehren!

  900. Ich lass mich nich abziehen:/

    Spart euch DRM kein kopierschutz der denn bezahlt werden muss;)

  901. Ich würde mehr kaufen, wenn es billiger wäre!!!

  902. Gründe muss ich hier nicht nennen. Die Musikindustrie weis es ganz genau, warum Sie sich ihr eigenes Grab schaufelt.Die Produzenten wollen aber einfach nicht von ihrem profitgier-Trip runter!

  903. Die Einzelheiten machen entweder traurig oder wütend, das entscheide ich noch.

    Wichtig ist imho daß auch Künstler und Bands sich für die Sache einsetzen, denn diese Initiative ist nicht nur im Sinne der Verbraucher sondern auch im Sinne der Künstler.

  904. Ich kaufe genug Spiele, Vinyls und Filme auf DVD (Wenn diese nicht überteuert sind)… Macht die Sachen billiger und hört auf rumzujammern, wenn keiner eure CDs für 30 € kauft wenn da nur mist drauf ist!

  905. Recht so! Kann ich nur unterstützen!

  906. Erst sind sie durch das Kopieren gross geworden, und jetzt kommt der Dank dafür.

    Sind wir nun Kunden, oder doch nur Melkkühe?

  907. Wissen gehört der Menschheit, und Musik gehört auch dazu!

  908. In Namen der ehrlichen Nutzer und Käufer von CDs, hoffe ich, dass die Aktion was bringt. Ich habe jedenfalls die Schnauze voll von kopiergeschützten CDs, welche auf dem einen Player laufen oder nicht. Da komme ich mir gelegentlich doch etwas dumm vor, dass ich meine Musik für gutes Geld kaufe…

  909. Moin,
    Ich zitiere Courtney Love:
    „What is piracy? Piracy is the act of stealing an artist’s work without any intention of paying for it. I’m not talking about Napster-type software. I’m talking about major label recording contracts.“

    Tolles Buch von Janko Röttgers:
    „Mix, Burn & R.I.P. Das Ende der Musikindustrie“
    Es steht als PDF unter mixburnrip.de zur Verfügung.
    Gruß Henning

  910. Ich kaufe keine kopiergeschützten Werke, das gilt für Audio und Video.
    Es ist schade, das ich darum meiner Frau/Freunden keine CDs/DVDs mehr schenken kann.
    Aber die Musik/Filmlobby will es so.

  911. Wie es anders geht zeigen die Leute von emusic.com: Dort wird Musik von Independent-Labels aus fast aller Welt vertrieben, der Kunde zahlt einen monatlichen Abopreis für eine festgelegte Zahl von Downloads, mit denen er dann tun kann was er will – auf jedem Gerät abspielen, auf CD brennen etc. Und sollte mal etwas verloren gehen: Was einmal bezahlt wurde, kann man gratis auch ein zweites und drittes Mal herunterladen. Ist seit vier Jahren meine Hauptbezugsquelle (65 Songs für 14,95 Dollar im Monat), die (sowieso zunehmend inkompetenten) CD-Händler meines (früheren) Vertrauens können sich seither gehackt legen.

  912. Ich fange gerade an, Geld zu verdienen. Nach und nach bin ich dabei, die guten Musikstücke, die ich als Jäger und Sammler aus dem Netz gezogen habe, zu kaufen. Dabei achte ich darauf, dass die CDs mit der gekauften Musik mir gehören und ich sie jeder Zeit mit dem Gerät meiner Wahl abspielen kann, ohne dass die MI davon unterrichtet wird.

  913. Wie soll ein 14-jähriger Schüler denn die Musik bezahlen?
    15 Euro für eine CD…muss man dann jeden Monat die selben 12 Lieder hören und kann sich zudem nichts anderes leisten?

    Jeder sollte sich Musik leisten können, nicht nur ein Arzt, Anwalt oder Manager…

  914. Ich gebe den veröffentlichern dieser Site voll und ganz recht !

  915. Ich gebe den veröffentlichern dieser Site voll und ganz recht ! Nur leider ist dies nicht nur der Fall bei derMusikindustrie sondern auch bei der Spieleindustrie wo völlig legal erworbene Spiele dank dem Kopierschutz einfach nicht mehr funktionieren

  916. Warum soll ich mir eine CD mit Kopierschutz kaufen, wenn ich die gleiche CD noch über Filesharing aus dem Internet ziehen muss, damit ich diese dann überall hören kann?
    Dazu kommt, dass die Klanqualität einer „legalen“ CD heutzutage -häufig kaum über die eines MP3-Files hinausgeht.
    Ich hab mir keine hochwertige HiFi-Anlage über Jahre zusammengespart, um mich dann über die Qualitätsmängel der heutigen CD’s zu ärgern. Deshalb kaufe ich mir dir Alben, die ich unbedingt im Original haben will, auf Vinyl. Da ist der Sound besser, Kopierschutzprobleme existieren nicht, Kompatibilitätsprobleme ebenfalls nicht und für das Ganze im Auto und aufm Rechner zu hören lad ich mir die Alben dann „illegal“ ausm Netz! – Nebenbei, bis jetzt wurde noch jeder Kopierschutz geknackt und trotzdem können sich die „Superstars“ noch dicke Villen und Autos leisten! Ausserdem, durch die Uhrheberrechtsabgabe auf Brenner etc. erkaufe ich mir doch das Recht auf freies kopieren, oder wofür wird die erhoben?

  917. ich kaufe cds – aber ich achte auch darauf von wem sie sind un wen ich damit unterstütze.
    und ob der inhalt mich interessiert – und des cover vom cover vom… gehört sicher nicht dazu wenn das original zuhause liegt
    bei bands/musikern mit eigenem label und SELBSTerstellten titel ist die sache klar – kann man bedenkenlos kaufen – da bezahlt man den interpreten für seine arbeit.
    ABER: ich sehe nicht ein das ich andere cds kaufe und damit das covern (kopieren von hits anderer künstler) unterstütze
    1. kann des jeder (bei instrumentalisten: der des instrument entspr. beherrscht) und ist keine künstlerische leistung
    2. hat der eigentliche interpret davon nichts
    3. warum soll ich diese raubkiopien seitens der industrie unterstützen und wo ist der unterschied wenn ich des selbst kopiere/runterlade ? – beides bringt dem interpreten nichts – wenn ich des kopiere steht das werk sogar noch unter seinem namen
    4. möchte ich die gekaufte musik nicht nochmal kaufen um sie auf meinem mp3-player abspielen zu können (zumal der nicht drm-fähig ist und ich als linux-nutzer eh außen vor bleib – eigentlich sollte der drm-kram allein schon deshalb vom kartellamt abgewürgt werden), weil mich ein kopierschutz daran hindert/ es mir verbietet die musik auf den mp3 player zu übertragen
    5. halten cds/festplatten nicht ewig und daher möchte ich den inhalt zumindest noch auf einem 2. datenträger sichern.
    cds verkratzen sogar insbesondere beim einsatz in discmans sehr leicht worunter die qualität erheblich leidet

  918. CDs kaufen ist unersetzbar, wenn der Preis stimmt. 15€ und mehr ist zuviel. Downloadpreise sind oft auch zu hoch für schlechten Service (Selbst Brennen, Drucken und Verpacken kostet auch!).
    Wir brauchen:
    – Einheitliche günstige Preise
    – Einheitliche Rechte
    – Einheitliche Abspielmöglichkeiten
    – Download / CD Preise in angemessenem Verhältnis

  919. recht so 😉

  920. Ich will meine CDs nicht kopieren müssen, bevor ich sie abspielen kann!

    Michael

  921. Weida so!!! Dat zeuch is vill zu deuer!!!

  922. Ich als „Zahlender“ ünterstütze diese Aktion, bin gegen DRM und möchte in Zukunft mehr qualitative Musik hören, für die ich dann aber auch bereit bin etwas hinzulegen!

  923. Wollt Konzerne vieleicht n kopierschutz auf die gute alte Schallplatte, wenn das technisch möglich wär, würden die selbst das noch machen

  924. Es ist eine Unverschämtheit, wie pauschal und Wirklichkeitsfern gegen Internet Nutzer und Musikfans vorgegangen wird. Mit den klagen können sie weitermachen wenn es faire legale und nutzbare Alternativen zu eigenen digitalen Kopie gibt.

  925. Die aktuellen Lösungen sind nicht attraktiv genug…mir geht es auf die Nerven das ich mir einen iPod kaufen muss um Musik von iTunes zu hören. Das ich pauschal als Verbrecher abgestempelt werde und trotzdem ist mein Geld gut genug um die eigene Kasse zu füllen!

    Das Recht auf eine Privatkopie zu nehmen ist absoluter Blödsinn, warum führen wir nicht noch ein GEZ-System für Musik ein…*Ahhh sie haben Ohren, macht 37,98Euro pro Monat!“…^^

  926. Stoppt diesen Wahnsinn endlich !

  927. Es ist schon unglaublich.
    Musik erzeugen kostet Zeit und Geld. Musik vermarkten kostet Zeit und Geld. Man will ja schließlich vom Musik machen leben und andere den Markt erschließen lassen.
    Aber muss ich dazu eine Villa mit eigener Postleitzahl haben?

    Der Müll muss auch weggefahren werden, siehe dazu die Streiks des öffentlichen Dienstes von Anfang des Jahres. Diese Leute arbeiten auch, wollen auch leben und drum bezahlt werden.

    Kann mir einer eine einzige Plattenfirma zeigen, die Künstler unter Vertrag hat, die sie Geld kostet? Also wo das Label in den Künstler investiert, ohne auf kurze Sicht etwas davon zu bekommen?
    Ich denke nicht.

    Es werden sehr selten Sachen nur des Kopierens willen kopiert. Wenn man (auch illegal) kopierte Sachen nutzt, dann deswegen, weil das Zeug zwar gut ist, aber zu teuer war, um es zu bezahlen. Warum es dem Einzelnen zu teuer war, mag man selbst beantworten…

  928. Freie Musik für alle !!!!!

    Künstler und Plattenfirmen verdienen genug durch Dinge die man nicht kopieren kann!

  929. Ich würd ja gerne original CDs kaufen, blos bei einem Taschengeld von 20€ im Monat wo vl 10 Neuerscheinungen (a 16€) sind, die cmih interessieren, muss ich halt auf das illegale umsteigen.
    Preisepmfehlung:

    Singles/maxis: 2€
    Album normal: 5€
    Album Limitiert: 6-7€
    DVD-VIDEO: 7-8€
    Games: 9-15€

    mehr ist nicht drin.

    PS: die meisten musiker verdienen einen Hungerlohn (außer sie heißen Tokio Hotel, Metallica, etc). Normal sind preise für Künstler (pro cd) von 5-8 cent.

  930. ich stimmme zu! weniger kosten!

  931. Weiter so, gute Aktion!!

  932. Ich finds total scheisse, dass ich WMA’s erst auf eine CD-RW brennen und dann wieder rippen muss, damit ich sie als MP3 auf meinem PDA abspielen kann.

  933. Fight for free music and sorce!!!!

  934. Die Preise für Laden-CDs sind zu teuer. Oft kann man nur die Hälfte der Tracks gebrauchen. Von den meisten sogar noch weniger. Dafür sind die Tracks im Internet Qualitativ nicht gut genug für den Preis. Zumal viele Lieder nach ein paar Tagen/Wochen schon wieder out sind. Besonders die aus den Charts. Und für Tracks mit einer so kurzen „Lebenszeit“ sind die Preise oft viel zu hoch. Vorallem bei CDs in diesem Fall, die man nach 10mal hören in der Ecke liegen hat, weil es mitlerweile schon wieder aktuellere gibt. Und bei den kopiergeschützten Tracks aus dem Netz gibt es das Problem beim brennen. Wenn ich schon für die Lieder zahle, will ich mir auch frei nach Schnauze CDs zusammenstellen können. Und es gibt einige, die sich nicht brennen lassen. Wozu soll ich mir die dann kaufen, wenn ich die nur auf dem Rechner oder MP3-Geräten hören kann?

  935. Die Aktion muss unbedingt unterstützt werden. Es kann echt nicht angehen das ich mir für 15-20 EUR ’ne CD kaufe, die ich dann fast nirgends anhören kann, weil (fast) jedes Gerät die CD verweigert.

    I-Tunes von Apple ist schon ’n Schritt in die richtige Richtung, aber da muss mehr passieren.

  936. ich supporte das auch mal hier:-) Underground rulez!! Ich kaufe eh nur Tonträger aus Vinyl…

  937. Für DRM gebe ich kein Geld aus!!!
    Ich will Musik, welche ich gekauft habe, überall und auf jedem Gerät abspielen können!!!

  938. Ich zahle Gebühren auf meinen Brenner und Rohlinge, obwohl ich nur eigene Fotos und GPL-Software archiviere. Wenn man jetzt nicht einmal mehr eine Kopie seiner bezahlten Musik machen kkann, ist das Betrug.

    P.S: warum macht ihr keine öffentliche Petition direkt beim Petitionsauschuss des deutschen Bundestages?
    http://itc.napier.ac.uk/e-Petition/bundestag/list_petitions.asp

  939. Erst wenn der letzte Kopierer bestraft und weg gesperrt wurde, wird man merken das keiner mehr da ist um die Musik zu kaufen.

    Die Musikindustrie killt die Musik

  940. Ich höre immer nur „Musikindustrie“ – machen die etwa Musik?! Nie was von einer Gruppe namens „Musikindustrie“ gehört…

  941. Musikindustrie? – Nieder mit diesem Raubritterkult.

  942. Es kann kein Zufall sein, dass sich Aktionen wie diese in letzter Zeit vervielfachen

  943. Solange ich ohne Möglichkeit einer Gegenwehr Gebühren zahle die auch durch Betreiben der Musikindustrie als „Rechteverwalter“ auf wesentlichen Bestandteile der genutzen Technik (Brenner, Rohlinge, GEZ) liegt will ich diese auch uneingeschränkt nutzen können.

  944. Hallo,
    ich mache mit. Mir sind die CDs im Handel ebenso viel zu teuer, wie die Online Musik….

    Grüße Stephan Schmidt – Hamburg

  945. Lasst euch nicht matig machen von anderen in Zukunft. Besser Ihr macht es als irgendwelche Leute die keiner kennt. Ihr seid die R I C H T I G E N!!!!!!!!!!!!

  946. Wir sind das Volk!!!

  947. Ich unterstütze euch auch.
    Eine Musik CD darf in Online Shop´s höchstens 60% vom
    Ladenpreis haben. Da wie User die Arbeit und das Material stelln.

  948. Es ist schade: Man versucht mit dieser Kampagne noch mehr Geld in seine eigenen Taschen zu scheffeln. Da gibt man gerne ein paar Euro für Werbekampagnen aus um den Leuten zu suggerieren das alle Raubkopierer Verbrecher sind.
    Ja Musiker sollen Geld verdienen – ja massives Vervielfältigen und dann auch noch verkaufen ist illegal. Nur früher als kleiner Junge konnte ich auch aus dem Radio aufnehmen und Kassetten mit Freunden tauschen. Warum jetzt nicht mehr. Warum sind CD’s noch teuer als damals Vinylplatten ?

    Und das ich jetzt noch nicht einmal mehr CD’s die ich gekauft habe überall abspielen kann und zukünftige Kopierschutzmechanismen mir sogar noch vorschreiben welche Hardware ich kaufen muss schlägt dem Fass den Boden aus – und die Politik deckt das alles auch noch. Gut das es Linux gibt – gut das ich genau Ahnung von PC’s habe, das ich mir meine Freiheit waren kann.

  949. hi,

    nachdem ich mir diese Seite durchgelesen habe,kommt mir das Abendessen wieder hoch. Für Programme, die sich unbemerkt im Hintergrund bei einlegen der CD installieren, auch noch zu bezahlen ist die größte Frechheit seit der Erfindung des Kopierschutzes.
    Da kauft man sich einen 20GB MP3-Player und kann seine eigenen legal gekauften CDs nicht darauf anhören.

    Ich hoffe, das Seiten wie diese bald etwas bewirken werden.

    Kampf der Musikindustrie

  950. Jepp

  951. nieder mit den Musik-Haien!

  952. Nieder mit der Musikindustrie – ist ja schlimmer als die Mafia!

  953. das Nathan NetWork steht auch dazu :: http://www.nnw.at

  954. Der Kunde ist der König!?

  955. Unterzeichnet

  956. Weg mit dem Kopierschut!!!

  957. diese Aktion finde ich gut – muss man auf jeden Fall unterstützen

  958. Die Zukunft der Musikindustrie
    http://www.christian-gerner.de / computer / musikindustrie.htm
    Quelle: via E-Mail, Verfasser des Textes leider unbekannt

    2002:Als beste Künstler werden Madonna, Herbert Grönemeyer, Tom Jones, Cher, und Santana ausgezeichnet. Zu den Top-Hits gehören Westlife mit \“Uptown Girl\“, die No Angels mit \“All Cried Out\“, Kelly Osbourne mit \“Papa Don\’t Preach\“, Madonna mit \“American Pie\“. Die Musikindustrie erfährt zum ersten Mal nach einer langen Boomzeit einen Umsatzrückgang. Als Hauptursachen macht sie das in Mode gekommene Kopieren von CDs und das Tauschen von Musikdateien im Internet verantwortlich. Um den Kids klar zu machen, daß das Kopieren von Musik letzendlich die Künstler schädigt, startet die Industrie die Kampagne \“Copying Music is Killing Music\“.

    2003:Die Musikindustrie zeichnet Herbert Grönemeyer, Nena, Kim Wilde, Ozzy Osbourne und Metallica als beste Künstler aus. Das Album Nr. 1 ist Nena mit Remixen ihrer größten Hits. In den Hitparaden finden sich neben Alexander, Juliette und Daniel K. auch Jeanette Biedermann mit \“Rock my Life\“, das stark nach Roxette klingt. Weiterhin gehören Lichtenfels mit \“Sounds like a Melody\“, Outlandish mit \“Aicha\“, Kraftwerk mit \“Tour de France 2003\“, KCPK mit \“We will Rock You\“ und Murphy Brown mit \“Axel F 2003\“ und Culture Beat mit \“Mr. Vain Recall\“ zu den Tophits.

    Die meisten CDs haben Kopierschutz. Seit August ist das Kopieren kopiergeschützter CDs verboten, ebenso das Herunterladen von Musik aus dem Internet. Der Umsatz der Musikindustrie geht um weitere 15% zurück, besonders betroffen Hit-Kompilationen mit 47%.

    2004:Die Musikindustrie zeichnet Herbert Grönemeyer, Marius Müller-Westernhagen, DJ Bobo, Marianne Faithfull und Pur aus. In den Charts stehen das Hollywood Dance Project mit \“Relax Reloaded\“, Kajagoogoo mit \“Too Shy 2004\“, Nena mit \“Haus der 2004 Sonnen\“ und Nico W aus \“GZSZ\“ mit \“Ich vermiß Dich wie die Hölle\“ lange Zeit ganz oben.

    Mit Hilfe einer automatisierten Sauger-Suche kann die Musikindustrie alle Nutzer von Tauschbörsen ausfindig machen. Fünf Millionen Haushalte in Deutschland erhalten daraufhin Post des Anwalts G. aus M., der ultimativ die Unterzeichnung einer Unterlassungserklärung einfordert und die Erstattung von Auslagen über 583,74 Euro.

    Die Tauschbörsen brechen zusammen. Die Hälfte aller T-DSL-Anschlüsse wird gekündigt. Der Umsatz der Musikindustrie geht um weitere 10% zurück.

    2005:Es werden Herbert Grönemeyer, Tom Jones, die Supremes, Suzi Quatro und Elvis Presley als Künstler des Jahres ausgezeichnet, dazu Status Quo mit dem Innovationspreis des Musiker-Managements. Die Charts führen an Peter Maffay mit \“So bist Du 2005\“, Roberto Blanco mit \“Ein bißchen Spaß muß wieder mal sein\“ und Zarah Leander mit \“Ich weiß, auch 2005 wird ein Wunder gescheh\’n.\“

    Der Umsatz der Musikindustrie schrumpft erneut um 50%.

    Die Trend-Scouts entdecken, daß unter den Jugendlichen 60er- 70er- 80er und 90er- Revivals in sind. Sie treffen sich zu FlowerPower-, Disco-, New Wave- und Rave-Parties und hören die CDs ihrer Eltern. Original-CDs und LPs der vergangenen vier Jahrzehnte werden verstärkt bei Ebay gehandelt. Es wird vermutet, daß die Kids die CD erwerben, kopieren und dann weiterverkaufen. Das ist legal, da die alten CDs keinen Kopierschutz haben und nur Originale angeboten werden.

    2006:Die Musikindustrie bringt ein neues Tonträgerformat heraus: Die \“Smart CD\“. Sie benötigt spezielle Abspielgeräte mit Internet-Anschluß. Die Smart-CDs lassen sich nur abspielen, nachdem vorher eine Lizenz über das Internet gekauft wurde. Lizenzen gibt es nur noch temporär, es ist nicht mehr möglich, ein Musikstück \“für immer \“ zu erwerben. Dafür werden die \“Smart-CD\“-Spieler im Bundle mit einem Musik-Abo für einen Euro angeboten.

    Als erfolgreichste Künstler werden Herbert Grönemeyer, die Scorpions, Mark Oh, Oli P. und Peter Kraus ausgezeichnet. Die Charts werden beherrscht durch Songs wie \“Flugzeuge im Bauch Ultimate Edition\“ mit Herbert Grönemeyer, Oli P. und Xavier Naidoo, \“You Keep Me Hanging On\“ mit den Supremes, Kim Wilde und Sinema sowie \“Anyplace, anywhere, whatever\“ von Nena, Kim Wilde und Jan Delay.

    Aus Anlaß der Fußball-WM wird mit großem Marketing-Aufwand eine neue Latino-Salsa-Welle propagiert, mit Carlos Santana und Richie Valens (\“La Bamba World Cup 2006 Mousse T. Remix\“) als Galionsfiguren. Obwohl Brasilien zum sechsten Mal Weltmeister wird, hat die Welle nur mäßigen Erfolg.

    Der Absatz der Musikindustrie sinkt weiter.

    2007:Mit Hinweis auf die vielen bedrohten Arbeitsplätze setzt die Musik-Lobby ein Gesetz durch, nachdem der Rückruf einmal erteilter Lizenzen möglich ist. Prompt widerruft die Industrie alle bisher erteilten Lizenzen auf nicht kopiergeschützte Tonträger. Damit werden alle älteren CDs und alle LPs illegal, ebenso Plattenspieler und CD-Spieler, die nicht dem \“Smart CD\“ Standard entsprechen. Im Austausch für ihre Original-CDs bietet die Industrie CD-Besitzern eine Einjahreslizenz für die auf der CD vorhandene Musik an.

    Nach einer erneuten Abmahnwelle der Kanzlei G. aus M. bricht der Tonträgerhandel über eBay zusammen.

    Auf die Veröffentlichung von Charts und die Auszeichnung von Künstlern wird verzichtet. Zunächst einmal müssen die Lagerbestände an CDs abverkauft werden.

    2008:Musik wird in Deutschland nur noch im Radio oder bei Konzerten gehört. Das Radio verliert aber an Popularität, seit die Industrie die Sender zwingt, nur noch neueste Produktionen zu spielen und über diese drüberzusprechen, damit das Aufnehmen mit Tapedecks verhindert wird. Konzerte sind fast unbezahlbar geworden, da das gesamte Management von den Eintrittspreisen mitbezahlt werden muß.

    Dagegen häufen sich die sogenannten \“Open Jams\“, spontane Zusammenschlüsse von Hobby-Musikern, die auf öffentlichen Plätzen mit Gitarre, kleinem Schagzeug, Keyboard, Saxophon etc. Musik spielen und von begeisterten Zuhörern gefeiert werden.

    2009:Die Musiklobby setzt beim Gesetzgeber das Verbot öffentlicher und privater Performance urheberrechtlich geschützen Materials durch. Musikinstrumente werden mit einer Urheber-Abgabe belegt, da man ja eine Gitarre etwa zum Raub-Abspielen von Stones-Songs mißbrauchen kann. \“Making music is killing music\“ lautet die begleitende Kampagne, die den Leuten Unrechtsbewußtsein beibringen soll.

    2010:Um Arbeitsplätze bei Musikern zu schützen, wird Musikunterricht rationiert: Es dürfen nur noch so viele Nachwuchsmusiker ausgebildet werden, wie der Markt braucht. Da dieser schneller schrumpft als die Musiker wegsterben, bedeutet das faktisch ein Verbot des Musikunterrichts. Hunderte Musikschulen werden geschlossen.

    2011:Sarah Connor versucht mit \“Terminate Me\“ einen neuen, nicht gecoverten Song herauszubringen, wird aber dafür von den Anwälten der Musikrechteinhaber verklagt, die es nicht erlauben, daß neue Urheber am kleiner werdenden Kuchen mitverdienen wollen. \“Composing music is killing music\“ heißt das Schlagwort der Inhaber alter Rechte. Sarah Connor gewinnt den Rechtsstreit, wird aber kurz darauf unter mysteriösen Umständen ermordet aufgefunden. Von nun an traut sich niemand mehr, neue Songs zu schreiben.

    2012:Die Eltern des 6-jährigen Wolfgang Amadeus Moherb, des \“Jugend-musiziert\“-Siegers, werden zu 150.000 Euro Schadenersatz an die Musikindustrie verurteilt, weil sich herausgestellt hat, daß ihr Kind erst seit eineinhalb Jahren musiziert, also nach dem Inkrafttreten der Unterrichts-Rationierung. Seine Lehrerin, die Violinistin Anne-Sophie Mutter, entzieht sich einer Gefängnisstrafe durch Flucht in den Irak, dem einzigen Land, das nicht unter Kontrolle der westlichen Wertegemeinschaft und damit der Musikindustrie ist.

    2020:Nahezu jede tonliche Äußerung, darunter Motorgeräusche, Trittschall, Türschließgeräusche und gesprochenes Wort, sind unter urheberrechtlichen Schutz gefallen. Eine Tür zumachen darf quasi nur noch, wer nachweisen kann, daß der dabei erzeugte Schall nicht dem von Porsche patentierten ähnelt. Die einzigen lizenzfreien Worte sind \“der\“, \“die\“, \“das\“, \“und\“ und \“hallo\“. Die Gespräche von Menschen, die sich das \“Deutsche Sprache Abo\“ nicht leisten können, sind daher fast unverständlich geworden. Überhaupt ist es sehr still geworden, da fast jede Schallerzeugung das Risiko einer Abmahnung durch den Justizkonzern G. und Söhne aus M. mit sich birgt.

    Die Anwälte der Ton und Schall Industrie-Gemeinschaft machen Jagd auf Park- und Waldbesitzer, die in ihren Anwesen das illegale Singen von Vögeln dulden.

    Quelle: via E-Mail, Verfasser des Textes leider unbekannt
    ———————————————————–
    Da mache ich nicht mehr mit, werde mir keine CD mit diesem DRM – Müll kaufen! Die Musikindustrie sägt an dem Ast auf dem sie sitzen *gg*

  959. Früher habe ich die CD für 20,-DM gekauft. Heute muss ich dafür min 20,-EUR bezahlen! Nur… die Musik ist auch nicht besser geworden.
    Ich unterstüzte damit diese Bewegung und fordere auch: Senkt die Gebühren für Onlinemusik und weg mit dem Kopierschutz der nicht auf meinen alten CD-Player läuft!

  960. Das soll Verbraucherschutz sein? Nee Nee Nee!

  961. Diese Aktion hat meine vollste Unterstützung, da ich gerne Musik auf CD’s und nicht nur auf dem PC habe und ich mir als Schüler nicht die CD’s kaufen kann, die ich gerne hätte. Zum Glück habe ich nette Eltern 😉

  962. Glückwunsch, da kann man ja nur unterschreiben!!

  963. Super Aktion; mal sehen, ob’s was bringt…

  964. Glasklare sache eindeutig richtig. Klar will die Industrie gewinne machen sagt ja auch keiner das wir die CD’s nicht Kaufen würde uns alles nicht zu schwer gemacht. Dann Kopiert man die CD und Schwubs is man Straftäter was nen Schwachsinn.

    Wir sind die Kunden und irgent wann hies es mal der Kunde ist der Freund des Händlers nicht der Gegner…

  965. Hallo,

    ich bin der festen Überzeugung, wenn die aktuellesten Film-DVDs und Musik-CDs für wesentlich unter 10 Euro zu bekommen wären, sagen wir doch ruhig 5 Euro, niemand mehr auf die Idee käme, einem Screener oder einem 128KBit-Song dem Orignal den Vorzug geben würde. Jeder würde nur noch Orignale sammeln, alle, die Filme sehen und Musik hören wollen würden die Leute, die noch saugen für bekloppt erklären und die Multimedia-Industrie macht ihren Schnitt bei massiv ansteigenden Umsatzzahlen, da plötzlich auch Nichtkunden zu Samnlern mutieren und kommt auch auf ihre Kosten.

    Online erworbene Artikel müssten unabhängig davon im Micropayment erworben werden können, 10 cent habe ich für einen aktuellen mp3-Song, den ich auf meinen Rechner und meinen alten MP3-Player abspielen kann und auf allen anderen zukünftigen Geräten wohl übrig, mehr aber nicht.- Ganz davon abgesehen, dass durch Download erworbene Artikel ein gewaltiges Manko haben: Nach derzeitiger Gesetzlage darf ich sie nicht weiterverkaufen, da sie nicht an ein Medium gebunden sind! Das gilt zum Beispiel auch für Spiele! Allein diese Tatsache müsste den tatsächlichen Wert des Artikels im Vergleich zu der materiellen Ausgabe abbilden und deutlich vermindern.

    Ich kenne Berichte von Leuten, die DRM-Musik und Hörspiele durch einen Plattencrash verloren haben und die anschliessende Mühe, den Vertragspartner davon zu überzeugen um die Dateien erneut kostenfrei beziehen zu dürfen, die verplemperte Zeit, die Nerven, die dabei draufgegangen sind, haben sie alle zu DRM-Verweigerern gemacht. Teuer Lehrgeld für überteuerte Produkte, die man zwar gekauft und bezahlt hat, die einem aber doch irgendwie nicht gehören.

    Ich war nie Kunde von DRM-Produkten und werde es nie sein. Wenn die Multimedia-Industrie mich als Kunden gewinnen will, dann nur durch Produkte zu Preisen wie ich mir in den ersten beiden Absätzen gewünscht habe, die nach Erwerb mir gehören und ohne DRM frei sind zu spielen und zu konvertieren wie ich es möchte.

  966. Ich gebe es von Anfang an ehrlich zu; Ich lade mir Musik aus dem Internet illegal (dach dem deutschen Gesetz) runter. Doch kaufe ich auch verhältnismäßig viele CDs im guten Gewissen, dass die Musik auf ihnen gut ist, nachdem ich sie mir nach dem Herunterladen angehört habe.

  967. Hallo!

    Niedriger Preise für CDs u.ä. wären sehr angebracht.
    Früher hat man eine CD mit 21 Titeln für 20 Mark bekommen. Heutzutage zahlt man 17 € für eine CD mit 12 Titeln. Und von denen sind 2 Titel noch unbrauchbar (wenige Sekunden kurz oder ohne sinnvollen Inhalt).
    Zusätzlich bekommt man noch einen Kopierschutz dazu. Dieser beschränkt die Nutzbarkeit und gefährdet das System. Mit einem Computerspiel habe ich bereits einmal einen Kopierschutz bekommen, der Teile meines Systems lahmgelegt hat. Hätte ich früher herausgefunden, was für den Fehler verantwortlich war, hätte ich der Firma Electronic Arts die CD postwendend wieder an den Kopf geschmissen. Schon weil das Spiel so buggy war, dass ich es nie richtig spielen konnte. Herausgeschmissenes Geld also. Sowas übles habe ich vorher nie erlebt.
    Aus diesem Grund habe ich bereits CDs wieder an den Handel zurückgegeben, wenn ein Installationskopierschutz vorhanden war. Aus reinem Selbstschutz!!!
    Da die Musikkonzerne ein Monopol auf die Songs haben, gibt es keine besseren Anbieter. Und da wundert sich noch irgendjemand über Raubkopien? Die Qualität ist mit Abstand besser als alles was man kaufen kann. Nur Monopolisten können es sich erlauben so mit Ihren Kunden umzugehen.
    Wenn ich mir eine DVD gekauft habe, darf ich mir am Anfang wieder einen nicht vorspulbaren Anti-Raubkopie-Spot ansehen.

  968. tolle sache! unterstütze ich total!!!

  969. dafür!

  970. Als Musikliebhaber besitze etwa 400 Original-CDs und bin auch gerne bereit, für qualitativ hochwertige CDs 12 bis 15 Euro zu bezahlen (bei Special Editions auch mal mehr).
    ABER: Damit ich CDs kaufe, müssen sie die folgenden Kriterien erfüllen:
    – Qualitätsprodukt (Musik, Booklet)!
    – Einhaltung des Redbook-Standards/der CDDA-Norm
    – qualitativ, quantitativ und zeitlich unbegrenzte Privatkopien müssen legal möglich sein (z.B. für das Autoradio, als Sicherheitskopie, als mp3 auf einem MP3-Player, als BestOf meiner CDs).

    CDs mit Kopierschutz lasse ich im Laden stehen, auch wenn mir die Musik gefällt.

    Ein Unding ist m.E. auch die Abzocke und immer weitreichendere Einschränkungen der Musikfans, die über das Internet versuchen, Ihre Leidenschaft mit anderen zu teilen. Kostenlose Werbung für Bands und Musiker durch Fanpages, Webradios, Podcasts, Liedtextsammlungen etc. wird von der MI einfach niedergewalzt oder mit hohen Lizenzkosten abgewürgt.

    Mir fällt keine andere Branche ein, in der die zahlende Kundschaft dermaßen gegängelt wird – die Musikindustrie vergrault nach und nach ihre treueste Kundschaft!

    Um es nochmal klarzustellen – ich bin
    – gegen das massenhafte Downloaden/Filesharing von mp3s, ohne dafür zu zahlen
    – gegen den Handel mit Piraterie-Produkten
    – kein Freund von Forderungen a la „3 Euro für eine CD sind das Maximum“

    Aber ich wehre mich dagegen
    – wenn ich als zahlender Kunde als potenzieller Raubkopierer (ein Unwort, hat mit Raub überhaupt nichts zu tun) verdächtigt werde
    – wenn meine Rechte immer weiter eingeschränkt werden (Kopierschutz, DRM)
    – wenn die MI meint, auf Standards (CDDA, Redbook) verzichten zu können
    – wenn die MI und ihre dubiosen Anwälte mit horrenden und unsittlichen Abmahngebühren ggü. Privatpersonen Reibach machen (es wird Zeit, daß die Politik diesem abartigen Treiben ein Ende setzt und die Gebühr für die erste Abmahnung drastisch begrenzt)

    Die MI sollte endlich aufhören an dem Ast zu sägen, auf dem sie sitzt…

  971. bin dafür

  972. Ich schliesse mich an.

  973. Super.

  974. Ich bin definitiv FÜR diese Aktion hier, allerdings ist die Preisauflistung eines Vorredners SEHR UNREALISTISCH!

    Preisepmfehlung:

    Singles/maxis: 2€
    Album normal: 5€
    Album Limitiert: 6-7€
    DVD-VIDEO: 7-8€
    Games: 9-15€

    mehr ist nicht drin.

    Preise senken ja, aber man muss ja auch nen bissl wirtschaftlich denken. Wenn man bedenkt was die Produktion von Musik, Filmen oder Videospielen verschlingt, dann kann man leider nicht die oben genannten Preise erreichen. CDs für 10-12 € wären ein Anfang. 15€ für ne DVD auch. Spiele um die 25-30€. Das is REALISTISCH. Over and Out!
    Neko

  975. Ich bin total dafür aber ich denke selbst wenn es hier Milliadrden werden, werden die Firmen ihre CD´s nicht billiger machen,

  976. Klar zahl ich für gute musik gern auch geld und ich finde wenn man sich gute musik sucht dann zahl ich auch gern die jetztigen Preise leider is das Angebot meistens sauschlecht bis auf meine Lieblingsinterpreten…

  977. Alles was unter den verschiedenen Links oben auf dieser Seite steht kann – nein muß ich voll unterstützen!

    Die Musikindustrie macht(e) einige Jahrzehnte – seit der Erfindung der Schallplatte – riesigen Profit mit dem massenhaften kopieren von Musik.
    Mithilfe moderner digitaler Technik und dem Internet sind wir, die „Raub“kopierer die nichtprofitorientierte Musikindustrie von heute, und erst recht von morgen!

  978. Volle Unterstützung.

  979. Ganz meine Meinung!

  980. Klasse! Bin dafür!

  981. 1000…. und kein Ende in Sicht!

  982. Eine sinnvolle Unterschrift 🙂

  983. Sehr sinnvoll, es stört nämlich ziemlich, wenn man sich Musik legal runterlädt, es aber danach nur Probleme mit DRM gibt, obwohl die Lizenz eigentlich für das Gewollte genügen müsste…

  984. Die Musikindustrie braucht Kontra. Ich kaufe nichts was mit DRM verdonglet wurde und unterstütze Künstler die ihre Musik als MP3 oder als Audio CD verkaufen sehr, sehr gerne mit meinem Geld.

    No Tears for the Music-Mafia…

  985. los,los, eintragen!

  986. Derzeit findet eine Anhörung der EU-Kommision zum Thema Online-Inhalte statt.
    http://ec.europa.eu/…/index_en.htm#consultation
    siehe auch heise:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/76109/

  987. Weiter so!

  988. DRM steht für die totale Diktatur der Musikindustrie. Das ganze wird ohne Einsicht derer Seite auf einen Crash hinauslaufen…

  989. Schon kurios:
    Stellen Sie sich mal ein Auto vor, was zwar fährt, aber nicht auf Landstrassen. Da bleibt es einfach stehen, den das befahren von Landstrassen wurde nicht genehmigt, da es die Rechte des Autoherstellers verletzt. Und sowieso ist die Landstrasse illegal, weil man dort ohne Probleme schnell fahren könnte und andere Autos betrachten könnte, die nicht lizensiert sind. Das verstößt natürlich gegen die Vertragsrechte der Autohersteller. Man könnte natürlich einfach ein anderes Auto kaufen, was auch auf Landstrassen fährt, aber das ist ja auch illegal.
    Liebe Autoindustrie, was haltet ihr von der Lizensidee? Im Musikbereich funktioniert das ja schon.

  990. Ich würd mehr kaufen, wenns günstiger wäre..

  991. super Petition…bin dabei.

    weiter so…sprengt die millionengrenze 😀

  992. Einfach DRM freie MP3 Musik Online, für

  993. stop drm

  994. DRM ist eine Krankheit und muss aufgehalten/behandelt werden! nieder mit überteuerten angeboten

  995. Ich kauf meine Musik bei iTunes.
    Mir reichts auch!
    Gebt die Musik frei – bezahlt ist sie!

    GreatzZ

  996. Ich habe auch bezahlt und will das die Musikindustrie ihre Verkaufsstrategie ändert!

  997. Ich bin froh das ich keine Popmusik höre die von irgendwelchen Geldhaien produziert und sowieso nur lieblos dahingesungen wird.

    Die Ideen scheinen denen sowieso längst ausgegangen zu sein, ansonsten würde jetzt nicht die 100.000ste Folge von „DsdS“ anlaufen, welche sowieso nur einen erfolglosen Sänger ausspuckt der maximal ein Album verkauft!

    Hört richtige Musik!!

    Love & Soul,
    Asse.

  998. drm muss aufgehalten werden. Wenn ich etwas kaufe will ich es zu 100% nutzen, und nicht nur auf bestimmten geräten.

  999. Es ist wirklich eine Frechheit, wie schon in den News erwähnt, will man uns lieber Abzocken und uns mit noch mehr Kopierschutzmechanismen das leben schwer machen anstatt einfach günstige Angebote zu machen, dass und nur dass würde auch den Kauf von legalen CD´s rechtfertigen, wir leben nunmal nicht in einer Welt wo jeder soviel hat wie der andere!

  1000. […] Sofort! Denn bezahlte Ware nicht zu 100% ausliefern ist Diebstahl! KLICK MICH! […]

  1001. nice page weiter so 🙂

    REVOLUTION !!!!! 😀

  1002. ihr habt den Durchblick !!!

  1003. Für eine bessere Welt in der man Musik hören kann, ohne DRM zu kriegen 😉

  1004. Wir haben bezahlt!…

    Eine wirklich unterstützenswerte Kampagne gegen die Verbraucherkriminalisierung durch die Contentindustrie, gegen DRM und übertriebene Preise und Abgaben haben die Leute von gulli auf die Beine gestellt. Neben einer Vielzahl von Argumenten g…

  1005. Das Magazin c’t hat mit vielen Artikeln und einer Aktion versucht, diese absoluten Missstände aufzudecken. Ohne Erfolg, jetzt braucht es die euch, danke!!

  1006. Ich kaufe nur noch Musik-DVD’s die Ihr Geld wert sind – außer sie haben nicht die entsprechende Qualität.

  1007. die Lobby kann nur von den Konsumenten gestoppt werden, die Verblödung der Kunden und der Entscheidungsträger muß gestoppt werden!!!! Alles in diesem Sinne werde ich unterstützen….

  1008. Naja man spart dadurch ne Menge Geld. Ich kaufe nichts was Kopiergeschützt, DRM Verseucht ist oder mit Dynamikkompression verunstaltet wurde.

  1009. super aktion, klar mach ich da mit.
    alles wurde eig. schon gesagt, kann nurnoch hinzufügen das ich von der ganzen Industrie und den Leuten mit der Entscheidungsgewalt ziemlich enttäuscht bin.

  1010. Die Musikindustrie ist nur die Spitze des Eisberges – wir werden ja von ALLEN internationalen Unternehmen abgezockt! Sie vernichten Arbeitsplätze, erhöhen ständig die Preise, zahlen an den Staat keine Steuern, deshalb erhebt der Staat mehr Steuern von uns, den Normalbürgern (siehe Mehrwertsteuererhöhung usw.) – und somit werden wir gleich doppelt gemolken.
    Darum laßt uns jetzt mit der Musikindustrie anfangen – und danach den Rest der internationalen Geldmafia in Angriff nehmen!

    REVOLUTION NOW!

  1011. Bin dabei, denn auch ich habe bezahlt und wurde betrogen. (Nicht abspielbare Original-CD’s auf meiner neuen Kenwood-Anlage)

  1012. Ein Anfang !!!!!

  1013. Ich kaufe mir am laufenden Band CD´s. Allerdings läuft nur weniger als die häkfte in meinem Autoradio. Ich finde das Frech und wenns so weitergeht muss ich halt selbst brennen, das ist dann aber nicht mehr meine Schuld….

  1014. Ich denke ähnlich wie die schwedische Filesharing Partei. Das Urheberrecht gehört grundlegend verändert und modernisiert.
    Die bereits sehr alte Idee einer Kulturflatrate finde ich immer noch sehr gut. Jemand der Ideen hat, oder virtulle Werte künstlerisch anbietet, muß schließlich auch davon leben können.
    Allerdings sollte ich diese Werte dann auch nutzen können wenn ich dafür bezahle. DRM sucks und die Preise für Musikdownloads sind wirklich sehr überzogen.
    Vielleicht sollten Bands sich lieber selbst vermarkten – siehe Artic Monkeys….

  1015. wirklich traurig aber war. wenn ich eine CD seh die mir gefallen koennte, wird erst mal geschaut ob die einen Kopierschutz besitzt. Danach richtet sich seit einiger Zeit mein Kaufverhalten. Und das kotzt mich an. Und der DRM Scheiss will ich auch nicht haben.

  1016. Weg damit!

  1017. stoppt die Abzocke.
    Ware muss und sollte 100% benutzbar sein, auf welchem Medium auch immer….sowas ist keine Kundenfreundlichkeit sondern reine Verarschung der Käufer von Musikstücken.

    faire Preise für die Kunden.

  1018. Weg mit dem beschissenen DRM!!!

  1019. Nicht ein einziges mal habe ich in den letzten Monaten von einem Politiker welcher Partei auch immer ein Statement gehört – wie die Bürger vor den Interessen der Industrie geschützt werden können und müssen. Statt dessen muß ich aber tatsächlich beobachten, daß unsere Volksvertreter die Interessen der Industrie schützen! Eine Unverschämtheit!

    Wenn ich mir so ausmahle in welche „Situationen“ ich und viele Leute die ich kenne durch die erlassenen und kommenden Gesetze geraten können – werde ich sehr wütend. Dinge des normalen Lebens werden hier kriminalisiert >unsere Rechte werden eingeschränkt !

  1020. Tolle Seite….

    hoffentlich wird daraus auch irgendwann mal was 😉

  1021. Sehr gute Seite, gefaellt mir!
    Ich hoffe es nuetzt was …

  1022. Weit überteuerte CD´s und dann kann man sie nicht mal in allen Laufwerken abspielen.
    Das ist wirklich das LETZTE

  1023. Das muss unterstützt werden. Viele wahre Aussagen dabei!

  1024. Stimmt alles was hier steht! Musik für die ich bezahle will ich höhren, wann und wo ich es will! Wenn die Preise runter gehen, steigen auch die Verkaufszahlen.

  1025. Jo. Ich habe auch schon ne menge CDs die ich interessant fand nicht gekauft, weil eine abspiel^h kopiersperre drauf war..
    und neue CDs kaufe ich grundsätzlich nimmer, sodnern warte bis sie älter und preiswerter sind..

  1026. Musik-CD = SICHERHEITSRISIKO!
    Ich kaufe mir definitiv keine CDs mehr, solange ich annehmen muss, dass auf diesen Trojaner und sonstige Programme versteckt sind, über die ich nicht die volle Kontrolle habe! Mit dem CDDA-Standard hat das schon lange nichts mehr zu tun, was einem da untergejubelt wird! Das ist reines Glücksspiel, wenn es auf allen Abspielgeräten funktioniert!

  1027. Daumen Hoch für diese Petition !!

  1028. Ich zahle nicht für:
    – Einen verseuchten Rechner (Danke Sony)
    – Kastrierte Musik
    – Persöhnliche Beleidigungen durch die Musikindustrie
    – Unverhältnissmäßige Preise

    Noch kopiere ich:
    – Musik die überall läuft
    – Beleidigungen die mir am A***** vorbei gehen
    – Unverseuchte Rechner
    – Um einer umverschämten Industrie in den A**** zu treten.
    – Um weiterhin A**** sagen zu dürfen!

    Liebe Musikindustrie so lange ihr uns Kunden weiterhin für dumm verkauft werde ich euch keinen Cent in den Hals schmeissen sondern euch schädigen wo es nur geht.

  1029. SHIT MUSIC INDUSTRIES!!

  1030. Ich bezahle gern für _gute_ Leistung.

  1031. als ob diese industrie nicht schon genug geld haette…

  1032. weg mit drm 🙂

  1033. Überwältigend! Danke Korrupt, Gulli und den ganzen anderen zukünftigen Pionieren in der Befreiung der Kunden. Unterstützt wirhabenbezahlt.de! Meine Stimme habt ihr, und ich hab euren Banner in unzähligen Sigs.

  1034. Ich finde die Industrie sind die wahren übeltäter zocken uns kunden ab wo es nur geht, das muss auf hören wer will für die angebotenen leistungen den noch geld bezahlen.Leistungen die versprochen werden wie z.b. eine Musik cd zu hören können sie doch schon nicht mehr einhalten dank kopier schutz laufen normale cd schon nicht mehr auf jedem Gerät.Das muss auf hören meine stimme habt ihr !

  1035. Servus,

    ich bezahle gerne für gute Musik. Aber was seit 2 Jahren die Regale füllt ist Müll. Bei einigen CDs ist ja schon die Qualität der Daten fragwürdig (so manche Bravo Hits klingt wie mp3 mit 128kb gerippt), nochdazu Sonys Software die mir schon einen Hackerangriff mit Datenverlust gebracht hat.

    Kann mich auch an Zeiten errinern wo ein Sampler mit 2CDs 17euro gekostet hat. lange ists her…

    Seit sich das so geändert hat bin ich auf mp3 umgestiegen. Breitbandinternet und 1TB Speicher sind mir billger als der Hackerangriff dank Sony gekommen.

    so far, F*** the system if the system F*** you.

    mfg

  1036. Trifft genau meine Meinung, ich kaufe sehr viel Musik auch in Form von CDs. Es kann nicht sein das ich Geld bezahle und später keine Möglichkeit habe mir die erworbenen Stücke auf meinen diversen MP3 Playern anzuhören.
    Prinzipiell hab ich noch alles gekauft was mir gefallen hat. Kopien sind definitiv Werbung es muß dafür nur auf der anderen Seite das Preis/Leistungs Verhältnis stimmen, dann stimmt auch der Absatz.
    Evtl. sollten sich Plattenfirmen auch mal überlegen ob es sinnvoll ist synthetische Eintagsfliegen ohne großes Fanpotential zu fördern.

  1037. Super Aktion, kann ich nur befürworten!

  1038. Recht habt ihr!

  1039. Solange die Politik der Industrie bei diesem Thema beiseite steht werde ich immer so eine Petition unterstützen!

    Stellt euch vor ich kaufe ein T-Shirt von Nike und nur ich kann es tragen!

  1040. Hallo,
    ich hoffe das diese Aktion den Todeskampf der großen,
    unnützgewordenen, Distributoren (die Geld mit der Kunst Anderer verdienen), beschleunigt und nicht noch mehr Menschen
    in die Fänge der Justiz geraten.

    So werde ich wieder zum Konsumenten:
    1.Kulturflatrate @ 30 € oder 0,30 € pro Song direkt an den Künstler.
    2.kein DRM.
    3.Formatfreiheit.

  1041. hey macht mit der aktion weiter ist richitg so

  1042. Freie Kopierbarkeit sichert kulturelle Werte – ein Blick in die Geschichtsbücher genügt schon, um dies festzustellen.

    DRM tut genau dies nicht. Ich bin gegen ein digitales Mittelalter.

  1043. Auf das die Musik wieder das wird, was sie einmal war: Kunst und keine Geldmacherei

  1044. Musik schützen ist OK.

    Aber dermassen das ein normaler User fast schon gezwungen ist als Krimineller zu agieren ist eindeutig zu viel!

  1045. /signed

  1046. DRM ist ein klares Argument gegen den Online-Kauf von Musik!

  1047. Die Industrie muss endlich einsehen, dass sie die falsche Richtung eingeschlagen hat

  1048. Wir machen selbst Musik, wir veröffentlichen Musik, wir verschenken Musik, wir verkaufen Musik, wir leben für Musik. Aber unsere Kunden mit DRM quälen, die uns finanziell unterstützen, NIEMALS!

  1049. Mich würde sehr interessieren was GEMA, GEZ und co. sagen würden, wenn sie sich selbst der Öffentlichkeit präsentieren müssten, um nicht unterzugehen. Das dürfte sehr spannend werden.

  1050. Musik gehört zur Kultur. Diese muss für jeden frei zugänglich sein.
    Die Musikindustrie wehrt sich gegen diesen Grundsatz mit restriktiven Methoden. Sie wehrt sich dagegen, dass Käufer von CDs diese digital sichern können, um im Falle eines Verlustes der CD die Musik, die sie lieben, weiter genießen zu können.

  1051. Wenn der Bürger es will stehen alle Räder still.

  1052. Wenn ich mir eine 2. Cd kaufen muß nur um Sie im Auto abzuspielen,weil mir das Original dafür zu schade ist,hörts für mich auf.

  1053. filesharing ist die beste werbung für jeden künstler
    und die werbung ist umsonst
    denkt mal darüber nach!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  1054. super aktion!

  1055. weiter so! super aktion!!!

  1056. Gute Aktion, werde ich allen Bekannten weiterempfehlen

  1057. Die einzige Möglichkeit für legale Downloadportale, sich hervorzuheben, wäre (neben dem Preis) ein Angebot von qualitativ HOCHWERTIGER Musik (und das trifft sicher nicht auf 128kbit/s zu!) – so lange legale Musik nur Nachteile hat, wird wohl niemand freiwillig auf illegale Downloads verzichten!!!

  1058. Ich bin immer noch für MP3’s um 50 cent und ohne Kopierschutz. Vielleicht erinnert sich ja noch wer an die recht erfolgreiche htt://www.50-cent-und-gut.de Aktion. Die hat gezeigt, dass es um dem Preis auch geht…

  1059. Kann ich nur unterstützen. Weiter so!

  1060. Diese Aktion kann und muss man sogar unterstützen. Ich werde den Link wohl auch in unsere Schülerzeitung setzen.

  1061. Ich finde so eine Kampagne einfach Super!
    Hoffentlich wird sie was bewirken.

    Ich werde die Kampagne auf jedenfall weiterverbreiten.

    The-Kenny

  1062. Die Idee für diese Kampagne ist einfach genial, ich hoffe, sie wird etwas bewirken, werde die Seite auch überall Publik machen.

    kubat

  1063. Diese Kampagne is klasse,
    wär gut, wenn sie etwas bewirkt 😉
    Den Link werd ich mal verbreiten.

    MFG insomnia

  1064. Ich sage JA… zur Kampagne

    MFG Tibor

  1065. Ich finde so eine Kampagne einfach Super!
    Hoffentlich wird sie was bewirken.

    Ich werde die Kampagne auf jedenfall weiterverbreiten.

  1066. Schöne Aktion von den gulli Leuten, eigentlich alles, was da steht, hat Hand und Fuß. Ob die Bonzen in ihren Luxusbüros das endlich mal schnallen? Die machen die ersten zarten Pflänzchen, die sich im Musikbusiness im Web auftun durch ihre Regulierungswut kaputt.

  1067. Schöne Aktion! Ich hoffe es bewirkt auch wirklich etwas!

  1068. Super Aktion! Hoffentlich wirds ein Erfolg!

  1069. Vielen Dank für euren Einsatz gegen DRM! Schade das nicht alle Menschen so denken 🙁

    Viele Grüße

  1070. 100%ige Zustimmung von mir, hoffe das setzt sich durch !!!

  1071. Die kriminalisierung muss endlich aufhören!

  1072. Easy going. Eigentlich sollte sich jede Pay-Site selbst finazieren können, aber nein, man will ja nur Musik hören die auf CD zu haben ist, und läd sie sich dann trotzdem als Mp3…

  1073. Seit Kopierschutz auf den Musik-CDs ist kaufe ich keine mehr – so einfach ist das.

    iTunes ist momentan vergleichsweise das humanste, da das DRM mit einmal auf CD-brennen weg ist. Wirklich schlimm: Abo-Dienste, die das Abspielen verbieten, sobald gekündigt wird.

  1074. Für Kulturflatrate! Nieder mit der Musik Lobby!

  1075. Klasse Aktion!
    Gute Musiker wissen, wie wichtig sorgfältig produzierte Alben mit professionellen Booklets sind! Und tolle Live Events kann niemand downloaden. Von meinen Musikfavoriten hab ich mir bisher alles im Laden gekauft und werde es weiter machen. Alles andere ist doch nur wie Radiohören.
    Alles was ich höre habe ich mit der G – E – Z mehr als bezahlt!!!

  1076. Kann dem Gidon (1091) nur zustimmen!

  1077. Ihr habt meine volle Unterstützung!

  1078. und so schnell auch kopierschutze o.ä. erfunden werden, so schnell werden auch gegn maßnahmen erfunden werden!
    z.b. das neue Kopierschutz verfahren für Kinofilme und dvds, erfordert ein neus dvd laufwerk, einen neue grafikkarte,einen neun bildschirm. insgasmt min.400€ nur um dvd’s zu gucken????
    hallo, gehts noch?
    und nach gerüchten ist dieses verfahren schon fast wieder geknackt…
    toll, im i-net gehts weiter wie zuvor aber der käufer muss 400€dafür blechen!
    es ist einfach unverschähmt!

  1079. Es muss einen Mittelweg geben. Ich bin ganz klar für eine Kulturflatrate!

    Gute Aktion!

  1080. das wurde langsam auch Zeit! 😉

  1081. kann mich meinen Vorrednern nur anschließen

  1082. hey macht mit der aktion weiter ist richitg so

  1083. Gute Idee, weiter so!

  1084. Ich kann nur zustimmen.
    Seit wann bestimmen Lobbyisten was legal oder illegal ist???
    Korrupte oder dumme (nicht richtig informierte???)
    Politiker werden von denen bezahlt, damit sie die
    Gesetze verschärfen, damit der Datenschutz des einzelnen Bürgers aufgeweicht wird ….. Damit muss Schluss gemacht werden.
    Wer sagt denn, das die „legalen“ Downloadbörsen die Gebühren
    richtig abrechnen ????

  1085. Ich kann meinen Vorrednern nur Zustimmen

  1086. Hey Leute, weiter so ! Es wird Zeit das endlich mal jemand was dagegen macht.

  1087. Weiter so.

  1088. bun dem babylon music industry^^

  1089. sehr sehr gute aktion!
    blöder DRM- Kopierschutz 😉

  1090. DRM is doch scheiße!!!

    ich hab euch natürlich gleich in meinem weblog verlinkt!!!

  1091. scheiss drm

  1092. Ich würde sehr gerne Musik im Internet kaufen. Voraussetzung sind aber normale Audio-Dateien im MP3 oder OGG Format ohne DRM genauso wie ich nur noch CDs ohne DRM kaufe!

  1093. Uns allen viel Erfolg gegen diesen DRM-Unfug.

  1094. Ich würde sehr gerne Musik im Internet kaufen. Voraussetzung sind aber normale Audio-Dateien im MP3 oder OGG Format ohne DRM genauso wie ich nur noch CDs ohne DRM kaufe!

  1095. stimme total zu ..

  1096. Ich finde diese aktion echt super von Euch.

    Mir langt es allmälich auch mit der gier der musikindustrie, die kommen mit immer neuen ausreden was deren umsatz betrifft.
    Nur die wirkliche ursache für deren verlust, den sehen sie selber nicht.
    Ich hoffe das diese aktion wirklich was bringt.

    MFG Fingers

  1097. Nach vielem herumsuchen in etlichen Onlineshops musste ich leider immer wieder feststellen, dass Musik, die mich interessiert entweder mit DRM kastriert oder einfach nicht vorhanden ist.
    Auch kopiergeschützte CDs kaufe ich aus Prinzip nicht. Da verzichte ich lieber auf den Musikgenuss, anstatt mir sowas wie das Sony Rootkit einzufangen.
    Wenn die Musikindustrie sich an Musikern wie „Die Ärzte“(„Ehrensache: Ohne Kopierschutz!“ auf den CDs – mp3 und ogg im Onlineshop) ein Beispiel nehmen würde, hätte sie weniger Probleme.
    Zumindest ich würde Musik wieder öfter kaufen.

  1098. Scheiße ihr habt recht wen ich mir überlege wie viel geld ich ausgebe um auf ein konzi zufahren dort zu saufen mir gelegentlich ein t-shirt zukaufen und irgendwo penne zu müssen können die mir echt mal ne cd schencken 🙂 werd die seite mal bisschen im netz verbreiten wens erlaubt ist ganz erlich seid dem die diese gesetze gemacht haben besorg ich mir erst recht die mucke wo anders her hab früher immer brav im laden gekauft aber jetzt…..

    Gesetze sind dazu da um sie zubrächen 🙂

  1099. Bin dafür 🙂

  1100. gute aktion!

  1101. dafür, sofort

  1102. ich find die sache die ihr hier macht echt toll…

    meine vole unterstützung habt ihr

  1103. Klasse Aktion! Nur über massenhaften Widerstand gegen die Musikmafia können wir was bewegen. Für eine Kultur-Flatrate!

  1104. Gute Aktion!

  1105. ihr habt meine unterstützung

  1106. Ich bin dabei, beförderung .. 🙂

  1107. Ich bin auf alle Fälle dabei

  1108. Tolle Aktion macht weiter so!!!

  1109. jo super bin dabei

  1110. Kann ich nur Unterstuetzen! macht weiter so!

  1111. Super!!! Hoffentlich wird diese Aktion von vielen gehört!!!
    Weiter So

  1112. Super Aktion, kann man nur unterstützen!

  1113. Uns allen viel Erfolg gegen diesen DRM-Unfug

  1114. Meinen Support habt ihr!

  1115. Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.

  1116. Immer weiter so, gut das es Wiederstand gibt!

  1117. Vollkommen richtig!!!

  1118. MP 3 Seiten sind mir 1. zu teuer, 2. die Titel sind nicht mein Eigentum (siehe DRM) ich kann nichts damit machen und 3. Qualitativ nicht das beste.
    Und CD´s aus dem Laden mit Kopierschutz machen meinen alten CD-Player das leben schwer. Daher kommt mir seit ca. 1 1/2 Jahren keine CD mehr ins Haus.
    Eine CD kostet in der Herstellung, incl. Cover, Case und Booklet zwischen 0,15€ und 0,40€. Eine DVD 0,90€-1,25€. Das habe ich selbst in einer Firma die diese Sachen herstellt von den Mitarbeitern erfahren. Damals hießen sie Wa…. heute Cin….
    Also ist der Betrag zwischen der Herstellung und dem VK Preis bei der Musikindustrie. Die Künstler sehen nur einen kleinen Teil davon. Klasse System!!!

  1119. nur so gehts richtig! weiter gehts…

  1120. Super Sache, vll geht denen dann mal ein Licht auf!

  1121. Gekonnt durchdachte Aktion! Stehe mit vollem EInsatz dahinter! Bitte weiter so!

  1122. Sch*iss Kommerz^^

  1123. Meine Unterstuetzung habt Ihr sicher!!! Zeigen wir es den nimmersatten, habgierigen, scheiss fetten Geldsäcken der Industrie!

  1124. Gute Aktion 🙂 ich Frage mich so wieso seid langem wie die das schaffen wollen mit überhöten Preisen. 10-20€für ein lächerliches Album? Zu viel!

  1125. ICH HABE BEZAHLT! 😉

  1126. weg mit DRM & co..

  1127. *unterschreib*

    Nachdem die letzte von mir gekaufte CD von Sony-BMG wegen eines dummen Kopierschutzes in meinem teuren CD-Walkman von Sony nicht funktionierte, habe ich meine Liebe fürs Radio wieder entdeckt.
    Und solange ich Tracks aus dem Netz nur auf komischen, „nicht portablen“ Player hören kann – werd ich keinen Cent mehr für Musik ausgeben. Sollen sie sich ruhig wundern warum ihre Umsätze einbrechen….

    Und im Radio?

  1128. Na hoffen wir mal das die Industrie endlich bemerkt woran es scheitert…

  1129. Klasse Aktion!

    Endlich eine Möglichkeit gemeinsam Flagge zu zeigen! Denn wer ergärt sich nicht über die zu hohen Preise und den Kopierschutzkram, und das nicht nur bei Musik, sondern auch bei Videospielen und DVDs bzw. Videos.

  1130. Dafür NIEDER MIT DEM KOPIERSCHUTZ !!!!
    Ich will mir meine Best Of ab und an auf ne D brennen um sie im Auto hören zu können, und nicht immer die CD’s wechseln!!

  1131. Ich unterstütze Die Aktion von ganzem Herzen. Wer seine Kunden behalten will, muß ihnen auch was bieten. Ich bevorzuge legale Produkte, aber der Preis muß stimmen.

  1132. Ich unterstütze diese Aktion voll und ganz, es kann doch nicht sein, das ich ein Musikstück erwerbe, und dann nichtmal überall hören kann, wo ich will!!!

  1133. Irgendwann werden auch die hohen Herren der MI lernen, daß man seine Kunden nicht ständig gängeln und kriminalisieren sollte…

  1134. Unterstütze die Aktion voll und ganz! Kann ja nicht sein das jemand, der sich eine CD kauft weniger rechte hat, als jemand der die Musik illegal aus dem Internet zahlt!

  1135. Super Aktion 🙂
    Stehe 100%ig hinter dem Programm
    werds sofort weiterempfehlen!!

  1136. thumbs up !

  1137. Weiter So!

  1138. 640k is enough for everyone

  1139. Ich unterstütze diese Aktion voll und ganz.

  1140. Genau Richtig

  1141. Amen! So soll es sein!
    50€/Monat für flatrate an Musik!
    und der Künstler bekommt min. 80% davon!!!
    nichts DRM alles MP3 oder noch besser OGG und min. 192kb/s!

  1142. Klasse Aktion, die man nur unterstützen kann Stehe voll hinter euch

  1143. Hallo,

    ich kaufe mir jede Musikcd, da ich es so richtig finde.

    Wenn ich aber dann meine Musik auf dem Handy hören möchte, muss ich diese bald dann nochmal bezahlen, wegen dem Kopierschutz.

    Das finde ich nicht ok, da ich ja die Musik legal gekauft habe.

    M.F.G. Christian

  1144. ich hoffe ihr habt erfolg mit dieser aktion!!

  1145. Hallo
    wenn ich sehe in was für ein Luxus die Stars leben und was die im Monat an Schotter raushauen verstehe ich die ganze Aufregung sowie so nicht ( Milliarden-Verluste der Musikindustrie )Immerhin bezahlen die Fans das Luxusleben der Stars und ihren Manager allso sollten wir auch Mitbestimmen wenn es um diese Sachen geht!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Gruss

  1146. ICH will in die Fressemusik, ohne dafür „viel“ zahlen zu müssen!!! Wir schaffen das!

  1147. Millardenumsätze machen und weil man nicht genug haben kann den ehrlichen Kunden penetrieren und sich dann wundern warum keiner mehr Bock auf diese Scheiße hat.

  1148. Musikindustriemitarbeiter sind Verbrecher!

  1149. ein niedriger Preis bei downloadbarer Musik lässt sich auch über die Masse realisieren – dieses Geschäftsprinzip hat bisher überall funktioniert.. Musik ist kein Luxusgut!

  1150. Bin auch dafür!

  1151. Ich bin nicht kriminell!

  1152. gute idee!

  1153. Lasst euch nicht von der Musikindustrie (ja, Musik wird industriell hergestellt!) nicht verar***en!

    Solang der Handel nicht fair abläuft werde ich mir einfach keine Musik kaufen – es gibt auch legale Möglichkeiten (Radiomitschnitt), für bessere Qualität bin ich bereit etwas zu bezahlen, aber derzeit steht die Qualität in keiner Relation zum Preis – fertig aus!

  1154. Klasse Aktion !!
    Nieder mit dem DRM-Schwachsinn.

  1155. DRM ist unnötig, und dem Geschäft hilft es ja wohl kaum. Ich zumindest kaufe nichts, was ich nicht ohne probleme auf meinen PC ziehen kann. Wäre ja noch schöner, wenn ich extra zahlen müsste um irgendetwas auf meinem MP3-Player zu hören… Schön, das es diese Aktion gibt.

  1156. Bevor die Musikindustrie ihre Haltung nicht ändert, werde ich mein Geld für andere Dinge ausgeben.

  1157. Ich kaufe Musik bei….nicht musicload…natürlich iTMS!

  1158. Ich habe noch nie Downloads gekauft. Werde ich auch nicht, solange es nur MP3’s oder DRM-Shit gibt, der mich soviel kostet wie eine normale CD.
    Und meine Letzte CD ist auch schon etwas her… es geht auch ohne!

  1159. Coole seite… befreit die Musik!

  1160. Nieder mit dem DRM-Müll.

  1161. Es ist noch immer besser eine DRM-freie CD zu kaufen die ohnehin das selbe kostet.
    Online Musikkauf muss DRM-frei und billiger werden!

  1162. Super Aktion

  1163. Boykottiert kopiergeschütztes Zeug! Klasse Aktion!!!

  1164. Klasse Aktion, die man nur unterstützen kann Stehe voll hinter euch

  1165. Super Sache ! Meine Unterschrift habt ihr !

  1166. Früher kostete eine Platte umgerechnet unter 8 Euro. Nun kostet ein Album das Doppelte und meine Rechte werden eingeschränkt.
    Ich zahle viel an die Musikindustrie und habe das Recht für private Zwecke eine Kopie zu erstellen.
    Wenn Musik billiger wird, wird mehr an Tonträgern verkauft werden. Die Industrie sollte aufwachen.

  1167. geile aktion wennn musik billiger wär würd ich sie mir schon kaufen aber wieso soll ich unmengen an geld bezahlen dafür das ich 14 lieder bekomm auf einem datenträger der vie zu leicht verkratzt und kaputt geht und wenn man sich musik aus dem internet zieht zahlt man gleich ein euro pro lied und ich höre viel musik

  1168. Es kann in einer Demokratie nicht sein,
    dass die Industrie die Macht über das
    Volk ergattern will.

  1169. Absolut meine Meinung auf den Punkt gebracht. Meine Unterstützung (Link) habt ihr! Viel Erfolg für günstigere Musik zu fairen Bedingungen für uns alle!

  1170. – Standarisierung
    – Transparenz
    – Kundenorientierung

    => Meines Erachtens nach sollten dies die drei Grundpfeiler
    sein, auf dessen Grundlage die Musik- sowie die Filmindustrie
    bauen müsste um eine größere Akzeptanz bei den potentiellen
    Kunden zu erreichen.

  1171. jau, das ist genau richtig, und eigentlich sollte das auch fuer fernsehmitschnitte, die die sender nicht selbst anbietne klar sein…
    wuerde zb sowas
    http://youtube.com/watch?v=kxetSW5kqH8
    erleichtern.

  1172. die Spinnen diese Film/Musiklobbys

    Ich kaufe mir eine CD und natürlich versuche ich diese dann auf meinen iPod zu kopieren. Ich habe das recht auf das abspielen mit der CD erworben , warum wollen die mir jetzt vorschreiben wie und wo ich die Songs abspiele ? kommt mal klar !! Das ist doch die gleiche Milchmädchenrechnung die von der Filmlobby gemacht wird. Nur weil man sich was aus dem Netz holt heißt es noch lange nicht das man das auch kaufen würde !!!!!! Also dieses Jahr war ich 3 mal im Kino, mehr gute Filme sind im Moment nicht gewesen. Und von neuen Bands oder guter Musik will ich besser nicht reden !! Im Schnitt ist pro CD einer Band 1 – 3 gute Lieder zu finden, der Rest ist für die Tonne. Sampler , selbe in Grün und das was sich in der Top 10 rumtreibt ist doch zum abgewöhnen . Ich will Musik und kein Mainstream.

  1173. Es muss sich was ändern wenn die Benutzung von „illegal“ kopierter Musik einfacher ist als mit den legalen orginal Medien.
    Und wofür man die ganzen Abgaben auf Geräte zahlt kann einem doch heute auch keiner mehr Vernünftig erklären. Das geht in die selbe Richtung wie GEZ auf Computer die möglicherweise irgendwann mal Radio/TV empfangen könnten.

  1174. Meine meinung ist , das das „Raubkopiergesetz“ Abgeschafft werden soll!, Früher hat es doch auch keinen Interresiert.
    Aber nein der Staat brauch ja jemanden von dem sie Steuern abzweigen können!

  1175. ich steh voll dahinter… wir beeinflussen den markt und wer da nich mitkommt, der is zu dumm für diese welt… 😛

  1176. Ich würde die hohen Gebühren akzeptieren, wenn dafür die anderen „Mehrfachgebühren“ (z.B. Radio/TV, usw.) wegfallen würden.
    Wenn man aber schon auf mehreren Seiten zahlen muss, dann sehe ich diese „Abzockerei“ nicht mehr ein und werde sie auch nicht unterstützen!

  1177. Warum sollte ich für ein und dasselbe mehrmals zahlen? Warum sollen wir unsere Freiheit und unsere Rechte für die Profite der Konzerne opfern?
    Ich bin bereit zu zahlen, aber keine horrenden Summen und nicht, solange das Geld in die Taschen der Konzerne und nicht der Künstler fließt.

  1178. Stehe voll dahinter und werde auf meinem Blog auf eure Seite verlinken. Kann sicher noch einige Überreden hier zu unterschreiben!

  1179. Das die kids mehr fuer video spiele und mitlerweile der DVD absatz viel viel hoeher ist, wird gut und gern nicht erwahnt. Musik ja , aber GUTE musik und keine Industrialisierung von KUNST den das soll musik schliesslich sein.

  1180. go4it!

  1181. Ich hab schon euer Banner in meine Signatur gebaut. Und jetzt gib ihm! Macht mit!

  1182. Vorschlag: Spart euch die Millionen für den Kopierschutz und diese kriminalisierenden „Aufklärungskampagnen“ und investiert in bessere Künstler, bessere CD Preise und bessere Ausstattung der CDs.

  1183. [Hier erkennt man nur einen qualifizierten Kommentar wenn man für sein Amt taugt und kein Dummkopf ist.]

  1184. Wie wäre es mit einer Petition gegen GEZ?!

  1185. Tolle Sache, die ich gerne unterstütze.

  1186. Ich will endlich wieder CDs kaufen können (ohne Kopierschutz)!

  1187. Warum sharen wohl so viele User Musik? Weil sie frustriert über die Musikindustrie sind und einen einfacheren Weg suchen ihre Lieblingssongs überall zu hören.

  1188. Ihr habt meine Unterstützung !!
    Viel Erfolg.

  1189. Wenn die Preise besser wären und die Bands mehr vom Geld bekommen würden gäbs keine Kopieen in meinem Regal/Rechner !

  1190. [Zitat] Vorschlag: Spart euch die Millionen für den Kopierschutz und diese kriminalisierenden “Aufklärungskampagnen” und investiert in bessere Künstler, bessere CD Preise und bessere Ausstattung der CDs. [/zitat]

    Spricht mir aus der Seele. Sehe ich genauso!

  1191. *daumen hoch*

  1192. Zeit das sich was dreht:-)

  1193. *dafür* 🙂

  1194. Ich habe das CD/DVD Kaufen weitestgehend eingestellt. CD’s mit Kopierschutz, die im Auto nicht laufen – DVD’s mit Ländercode, die dafür sorgen, daß ich legal erworbene Filme nicht schauen kann, frustrieren mich ungeheuer.

  1195. So lange sich das nicht ändert wird einfach nicht gekauft!!!!
    Ripp ich halt per DVB-T, wie früher am Tape-Deck! Selbst schuld

  1196. Seid gegrüßt

    Wir leben nun mal in einer Marktwirtschaft. Soweit ich das erkennen kann, ist der größte Vorteil dieses Systems, der, dass es sich selbst reguliert. Besser gesagt es richtet sich nach den Kunden. °Wir° sind Kunden!!

    ALSO RICHTET °EUCH° NACH UNS !

  1197. Dieses denken ist richtig und daher unterstütze ich es

  1198. Stimmt!

  1199. Gute Aktion!

  1200. Stimmt genau

  1201. Warum 8,00 €uro für eine Maxi-CD zahlen, wo ich bei Napster für 10,00 €uro den ganzen Monat legal Musik saugen, brennen und auf meinen MP3 Spieler überspielen kann?

    MAN LEUTE AUGEN AUF UND ZOCKT NICHT DIE GANZEN LEUTE AB!

  1202. Seit der Kopierschutz bei CDs aufgekommen ist, habe ich keine einzige neue CD mehr für mich gekauft, als Geschenk gerade mal 2. Und das wo ich früher fast jede Woche 1-2 Stück erworben habe.
    Wenn es wieder CDs gemäß der CDDA-Spezifikation gibt (ist übrigens schon jemandem aufgefallen, dass das CDDA-Logo bei kopiergeschützten CDs verschwunden ist?), bin ich auch gerne wieder bereit, CDs zu kaufen. Dazu muss aber auch der Preis passen, denn 15 Euro und mehr für 7 Lieder oder sogar weniger finde ich einfach zu überzogen.
    Gute Initiative; meine Unterstützung habt ihr. Gibt’s sowas eigentlich auch bei uns in AT?

  1203. Wenn das mit der Musikindustrie so weiter geht, wird es in dem gläsernen User enden. Das darf nicht sein!

  1204. musik 4 all

  1205. Für eine gute Sache, da bin ich dabei.

  1206. Ich bin bereit für wirklich gute Musik auch zu bezahlen, aber dann erwarte ich auch, dass ich sie immer und überall abspielen kann und ich nicht in 5 Jahren wieder alle Lizenzen erwerben muss. Und genau das kann kein DRM jemals leisten. Es ist doch ein Kampf gegen Windmühlen!
    Darum: Freie Musik und mehr Eigenverantwortung für die Kunden. Wenn die Musik es wert ist, werden sie die Künstler auch unterstützen. Und das, ohne dass die lobbyverseuchte Politik uns in unseren freiheitlich demokratischen Rechten einschränken muss.

  1207. in der tat, dem ganzen quatsch muss einhalt geboten werden!

  1208. ENDLICH! Großes Danke für die Initiative! Weiter so!

  1209. stoppt den whnsinn bevor es zu spät ist. ich denke irgendwann kann man seine musik nur noch mit einem player hören der von der industrie kommt und der über eine ständige internetverbindung verfügen muss, damit die konzerne immer schön alles kontrollieren können *ggggg*

  1210. Jawoll !!!
    Ich bin dabei !!

  1211. Hurra , hoffe meine Stimme bringt was….Keine Macht dem DRM

  1212. Napster und all die anderen mit z.T. mangelhaftem Kundenservice, technisch unausgereifter Software und völlig undurchsichtigen Lizensierungsverfahren und AGBs, nein Danke!
    Ich zahle gerne für Musik. Ich unterstütze gerne die Künstler, die mich gut unterhalten. Ich bin auch gerne bereit, Abgaben für Downloads zu zahlen, aber nicht für solche, die mir dann doch nicht zur Verfügung stehen, sobald mein Rechner mal wieder neu installiert werden muss oder ich die Plattform wechsle. Nur weil das moderne Musikmanagement nicht rechnen kann und dauernd dubiosen Beratern und Vertretern Kopierschutzmafia auf den Leim geht, ist kein Geld mehr da für das eigentliche Produkt. Und die Nutzer sollen das ausbaden! Nein Danke!

  1213. wir werden von der Musikindustrie abgezockt wo es geht.

    1. zahlen wir ein EXTRA Gebühr für CD-Brenner

    2. zahlen wir für eine CD zwischen 7-15 Euro, obwohl wir vielleicht nur ein – zwei lieder brauchen.

    3. müssen webcaster (webradios) die KEINE Einnahmen haben (also das ganze aus eigener Tasche finianzieren) an die GEMA sowie an die GVL zusammen ca. 600 Euro im Jahr hinblättern und haben durch die GVL jede Menge Einschränkungen.

    Fazit: die Musikidustrie kassiert 3fach

    Übrigens von diesen Einnahmen sehen die „Künstler“ kaum etwas.

    Deshalb hoffe ich das diese Aktion einige „Herrschaften“ wachrüttelt.

    WIR SIND DIE KUNDEN. WIR ZAHLEN FÜR NIX … das muss sich ändern, deshalb unterstütze ich diese Aktion mit meiner Unterschrift und meinen einer Verlinkung auf meiner Page

  1214. Ich kann mich dieser Aktion nur anschließen.
    Der ehrliche Konsument wird gemolken, wo es nur geht.
    Und was bekommt er dafür?
    Eingeschränkt nutzbare, minderwertig ausgestattete und überteuerte Ware. Darüber hinaus wird er auch noch pauschal von der Industrie kriminalisiert.

    Danke!!

  1215. Absolut dafür.

  1216. Stimme vollständig zu!

    Was hier steht (http://www.wirhabenbezahlt.de/kopierschutz-stoppen/) spricht mir ganz besonders aus der Seele!

  1217. Kaufe prinzipiell keine CD’s mit Kopierschutz, auch nicht, wenn ich sie noch so billig hinterhergeschmissen kriege. Hat man nur Ärger mit! Laufen nicht im Auto, kann man nicht für den MP3-Player digitalisieren etcpp. Die pure Abzocke! Dabei kauf ich eigentlich gerne CD’s… aber wie gesagt nur ohne Kopierschutz. Dann halt bei kleineren Labels… höre eh hauptsächlich Klassik oder Metal, da sind solche Unsitten noch wenig verbreitet. Und lieber spiele ich selbst Gitarre, als mein Geld für nutzlosen Datenmüll aus dem Fenster zu schmeißen (damit mein ich auch überteuerte Downloads in exotischen Formaten). Die Musikindustrie macht sich damit hoffentlich bald selbst kaputt. Vielleicht würde es den Umsatz der Musikgiganten ja mehr steigern, wenn die mehr gute, ehrliche Musik produzieren würden, anstatt nur immer solchen platten Castingpop auf den Markt zu schmeißen. Na egal… Garagenpunk wird’s immer geben. Wenn die nicht irgendwann sogar soweit gehen, auch noch unsere Singvögel abzuknallen, weil die keine Lizenz haben… -__-

  1218. Musik kann ruhig was kosten, und sollte auch angemessen dem Künstler entlohnt werden. Für den Preis, den ich aber ja nun mal berappe, will ich aber auch die Möglichkeit, diese Musik auf einem Tonträger meiner Wahl abspielen zu können.

    Weiter so – eine gute Tat!

  1219. Für einen vernüftigen Preis zahle ich gerne für Musik, den Löwenanteil kassiert ja sowieso die Musikindustrie – wofür eigentlich? Damit sie das Geld in neue Technologie stecken um die letzten Möglichkeiten zu nehmen um Musik legal zu kopieren oder weitere Politiker über den tisch zu ziehen?
    Nein Danke!

  1220. Ich hab mich schon oft genug über diese ganzen aktionen der musikindustrie aufgeregt deswegen sag ich jetzt mal einfach nur:
    Meine Unterschrift habt Ihr!
    Richi

  1221. Ich unterstütze jedwede Aktion, die gegen diese kriminellen Gesellschaften vorgehen!

  1222. Ich kann mich nur der Seite anschliessen. Bietet was und ihr habt um einen Käufer wieder mehr. Ich hab früher nämlich genug für CD’s bezahlt. Aber irgendwann hat es sich mal ausgezahlt. Wenn ich sehe was heutzutage am Markt geworfen wird, krieg ich das kotzen. Es ist wirklich schwer heute noch etwas für meinen Geschmack zu finden und dann die überteuerten Preise. Wo soll das hinführen? Nicht einmal onlinemässig schafft ihr es ein attraktives Angebot darzustellen. Euch fehlen einfach die Ideen. Denkt mal drüber nach. Und deshalb gibt es von mir auch eine Unterschrift.

  1223. Wenn ich Äpfel kopieren könnte würde ich auch das tun!

  1224. Ich unterstützte euch gerne, habe hier über 100 Originale CD liegen, aber alle noch zu DM Zeiten gekauft, seit der Euro da ist kann man sich diesen Spass nicht mehr leisten.

  1225. Aber immer doch wir ham genug gelitten

  1226. in der hoffnung, dass diese aktion etwas bringt!

  1227. Nieder mit

  1228. Bin dafür

  1229. Na aber sowas von dafür!
    Wir zahlen ja schließlich!

  1230. Fjen, bin dabei!!

  1231. Bin ebenfalls dafür, und ich hab auch bezahlt.

  1232. Ich hab bezahlt und hab die ganze Dödelei einfach satt.
    –> DAFÜR

  1233. bin auch dafür, hab auch bezahlt.

  1234. Gute Aktion, ich bin dabei.

  1235. „Die Plattenfirmen werden von vielen gehasst. Aber Sie sind selber Schuld: Sie haben aus Künstlern Produkte gemacht. Deshalb ist für viele Musik eine wertlose Ware geworden“.

  1236. Lasst die Musik leben

  1237. Auch ich habe bezahlt !

  1238. Invertiert die Werte eures Scheiss Kapitalismus und bringt die Vernichtung durch die Freiheit des KOSTENLOSEN!

  1239. Nur weiter so.
    Wir haben bezahlt!!!

  1240. Ich hab viel Geld für Musik ausgegeben, jetzt möchte ich die Lieder, die ich ohnehin bezahlt habe auch beliebig oft und wo ich will anhören können.

    Und zusätzlich haben manche meiner Lieblingsschallplatten Kratzer und es liegt mir an einer möglichst günstigen bzw. kostenlosen Wiederherstellung meiner bereits gekauften Musik.

  1241. Eigentlich sollte man doch nicht für die Musik zahlen, sondern an die Erfinder von mp3 die uns sowas ermöglichen.
    Wenn man schon von Internet Shops ladet und bezahlt.
    Ein Euro und mehr für ein Lied das ist eine schweinerei, da kommt man doch schon billiger hin die original zu kaufen oder bei ebay. Jetzt ist mir ein tolles Album vor kurzen Kaputt gegangen, ja super jetzt hab natürlich keine Kopie von, ist ja verboten und meine Musik ist auch weg.
    DRM MUSS WEG!

  1242. Die Probleme der Musikindustrie sind hausgemacht, und jetzt sollen sie durch Kriminalisierung der Kunden gelöst werden: so wirbt man keine neuen Käufer!

  1243. So eine Petition war schon lange nötig, weiter so!!!!!

  1244. Faire Preise und alles wird einfacher …

  1245. ein betroffener: der kopierschutz von mr. und mrs. smith hat mein system (und nicht nur brenner-assozierte software) lahm gelegt.

  1246. DRM und Kopierschutz lösen keine Probleme, sondern schaffen welche.

  1247. DRM ist keine Lösung! Ich fordere faire Preis und das die Musik-Industrie nicht soviel in die eigene Tasche wirtschaftet. Ich bin im gegensatz zur Musik-Industrie nicht so Reich um mir CD’s leisten zu können. Senkt die Preise und dann kaufe ich auch wieder CD’s. Dies gillt natürlich auch für diverse Online-Angebote! 99cent/Song sind mir einfach zu Teuer!

  1248. Umdenken! Wenn die Major Labels nicht wollen, daß wir ihre Musik hören, dann tun wir es doch einfach nicht mehr. Es gibt mittlerweile mehr als genug Indie Lables und unabhängige Künstler, die auch gerne mal signierte CDs zu fairen Preisen verschicken (AudioBody, Brad Sucks, Rautakoura,…) Neben „Wir haben bezhalt“, gilt für mich auch „Mir fehlt nichts“!

  1249. Kopierschutz bringt nichts.
    Schaft bessere möglichkeiten Musik legal und günstig zu kaufen.

  1250. Gekaufte Musik muß ohne DRM sein um auf allen Plattformen lauffähig zu sein. Ebenso müssen die Preise entsprechend nach unten korrigiert werden. Die jetzige Preispolitik ist abzockerei!

  1251. Dazu muß ich wohl nicht mehr viel sagen…

  1252. „F“reier „H“ör „G“enuss ihr Schöpfer von mp3!!!!

  1253. „Ein Album kostet online soviel wie eine CD im Laden, für das gleiche Geld kriegt man ein schlechteres Produkt. (läuft nicht auf jedem Gerät, Anm. von mir) Keine Preissenkung, keine Käufer.“

    Genau das ist das Problem! Schlechteres Produkt, dass nur auf bestimmten Geräten läuft, für das gleiche Geld. DAS sollte illegal sein!

  1254. Musikhaie zu Fischstäbchen!

  1255. Billisch Billisch….

  1256. Ich habe es satt, ständig von der Industrie gegängelt zu werden!!!

  1257. Ein Aspekt der ganzen Miesere fehlt auf dieser Seite noch. Produziert endlich vernünftige Musik und nicht diesen DSDS Mist denn dafür gibt`s auch kein Geld von mir. Schaut man sich die aktuellen Top 100 an wird einem richtig schlecht, den maximal 10% sind von guten Künstlern, der Rest ist nur Retortenmusik.
    Ich werde auch weiterhin keine DRM verseuchte Musik kaufen die mich gängeln will und mir vorschreibt was ich zu tun und zu lassen habe.

  1258. Kriegen die denn den Hals nie voll?
    Seit Jahren ballert uns die Musikindustrie mit irgendwelchen Remakes zu, oder mir Deutschland Sucht den Superstar, und dann wundern die sich, dass sie nix mehr verdienen??? wer kauft schon so nen Scheiß!?

  1259. die Preise für Musik sind nunmal abnormal hoch, es ist doch ein Gesetz der Marktwirtschaft das ich auf ein kostenloses P2P Programm zurückgreife … aber das haben die da oben wahrscheinlich noch nicht verstanden.

    *unterschreib*

  1260. Ist schon alles gesagt worden…

  1261. ihr seit allllllle armeschweine

  1262. Abzocke !!!

  1263. endlich eine sinnvolle aktion!!

  1264. Eine sinnvolle Sache. Wichitg ist nur die Öffentlichkeitsarbeit AUSSERHALB des Internets. Denn die meisten, die im Internet musik kaufen, kennen im Internet nur Seiten wie Musicload und ebay vllt noch Amazon.

  1265. Die haben schon Recht, ihnen wird die Durch die „Raubkopierer“ geschadet, schließlich müssen sie so viel für Anwälte ausgeben!!!

  1266. Ich werde alles daran setzen, euch zu unterstützen!

  1267. Go for it!!!!

  1268. Geile Aktion!

  1269. Diese Initiative beschreibt 100% meine Meinung und der Titel „Wir haben bezahlt!“ trifft den Nagel auf den Kopf!

  1270. Tolle Aktion! Ich werde euch so gut es geht unterstüzen!

  1271. Solange die Preise in solch unrealistischen Höhen liegen und die ehrlichen Kunden mit extrem nervigen Kopierschutzmechanismen genervt werden, werde ich keine CD’s kaufen. Dieses Motto vertrete ich bereits 3 Jahre lang und habe seitdem auch keine einzige CD mehr von einem großen Label gekauft.
    Ich unterstütze diese Initiative voll und ganz!

  1272. ihr habt meine stimme

  1273. Gratuliere zur gelungenen Aktion …
    Ihr habt es 100%ig auf den Punkt gebracht!

  1274. ihr habt meine stimme!

  1275. Ich bin dabei!

    „Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber schweigen unmöglich ist“ (Victor Hugo (glaub ich ;-))

  1276. bin auch dabei

  1277. unterstütze euch auf jeden fall, banner folgt bald auf meiner website

  1278. bin auch dabei

  1279. Ich besitzt rund 800 bezahlte CDs und möchte diese für mich selbst so verwenden können wie es mir zusteht.

  1280. Bin dabei 😉

  1281. DRM? – Nein Danke! Dank Kopierschutz und Co. kann man sich nicht mehr sicher sein ob eine gekaufte CD überhaupt noch im Hauseigen CD-Player läuft ohne Probleme zu verursachen. Stattdessen werden lieber neue Einnahmequellen gesucht (Kingeltöne in verschiedenen Versionen) und neue Talente werden Verhönt und alles von bekannten Künstlern überteuert angeboten. Hoffe das, dass bei den Indie-Label auch nicht so weit ausufert. Deshalb ist diese Aktion ein 100% Treffer zur richtigen Zeit!!! Weiter so! Denn

    „Wer kämpft darf verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!“

  1282. Die Musikindustrie sollte sich nicht über sinkende Umsätze beklagen. Immerhin vermarkten sie ohne ende dritklassige musiker, die einen haufen schlechte musik machen. gan gut und schön wenn man menschen fördert, aber bei denen hat es doch keinen sinn (alle dsds-„stars“, popstars,….). und dann die klingeltöne. wie ätzend. warum gibt es eigentlich menschen, die 3 € für einen kurzen teil eines musikstückes ausgeben?

    ein hoch auf die ärzte und farin urlaub, die aus prinzip keinen kopierschutz verwenden. Zitat: „Ohne Kopierschutz – Ehrensache“

    Meine Stimme für die Aktion!

  1283. Genau!!!!!!Ich sehe das auch so.

  1284. Ich unterstütze diese Aktion.

    Seit der Geschichte mit dem Sony-Rootkit verstehe ich den Umgang der Musikindustrie-Konzerne mit den zahlenden Kunden sowieso nicht mehr.

  1285. Schöne Aktion. Hoffen wir mal, dass man irgendwann doch online Musik erwerben kann. Oder einfach wieder nach Geschmack CDs kaufen. Dieses ‚Guck erstmal, ob die nicht verstümmelt ist‘ nervt. Ich bin Kunde. Und auch wenn die Musikindustrie das auch gern verbieten möchte: Ich habe das Recht nichts zu kaufen. Und davon mache ich (schweren Herzens) gebrauch, wenn eine CD mal wieder einen Kopierschutz aufweist. Und online Musik kaufen, die nicht auf meinem MP3-Player läuft? Mit mir nicht.

  1286. Super Aktion. Ich hoffe mal, dass diese Seite nicht nur ein armseeliger Versuch bleibt das Problem des Musik-Stehlens dauerhaft zu ändern. Abhängig ist dies nicht zuletzt von einer wohlwollenden Betrachtung durch die großen Labels und die big Four der Musik-Download-Portale. Letztlich würden alle von einer Preissenkung bei den Musik-Portalen profitieren: die Künstler, weil ihre Musik wieder mehr offiziellen Zuspruch finden würde (und das – nicht der Umsatz – sollte doch die primäre Motivation eines Künstlers sein), die Labels, weil sie sich teure Verfolgungsaktionen und den Unmut der Konsumenten sparen können, die Musik-Portale, weil sie endlich eine echte Wettbewerbssituation haben (gegen die illegalen Angebote ist doch realistischer Weise kein Kraut gewachsen) und last but not least die Kunden…

  1287. Es ist unglaublich, dass viel zu viele Leute einfach blind hinterherrennen!

  1288. Auf eine solche Aktion warte ich schon lange! Ich wär gerne bereit monatlich einen festen Betrag für mp3’s zu zahlen. Hoffentlich entsteht bald ein solches Angebot auch von den großen Labels.

  1289. ich finde diese seite einen guten ansatz und hoffe dass sie erfolgreich seien wird ^^

  1290. wie schon dass es künstler gibt die an der gema vorbei ihre eingene suppe kochen.

  1291. Ich hoffe es bewegt sich langsam etwas in dieser Branche. Denn es reicht wirklich!

  1292. An den Herrn mit Comment 1264: einfach AnyDVD aufs system bügeln, verhindert die Installation solcher Viren etc und knallt ganz nebenbei den Kopierschutz jeglicher Original DVD weg! Von wegen DVD ist kopiergeschützt und so! Zur Seite allgemein: Solange es DSL, DVD Rohlinge, immer billiger und größer werdende Festplatten gibt, steht dem illegalen Musikaustausch absolut nichts mehr im Wege! Das was ich auf Platte habe, würde Regale füllen! So schnell wie man heutztage illegal und kostenlos saugen kann, so schnell war ich nicht im Laden und hab mir die CD gekauft! Muss ich solche Spasten wie z.B. 50 Cent, die aus dem Nichts gekommen sind, paar Tattoos auf dem Dödel haben noch meine 20 € fürn Album in den Hals werfen, der ohnehin schon nicht mehr weiß welche Goldkette er morgen umhängen soll oder welchen Ferrari er vor lauter Dummheit fahren soll! Definitiv NEIN!!! Von solchen Larven wie Bohlen, die irgendwo im Hintergrund ewig die Stricke in der Hand haben und auch noch mitverdienen ganz zu schweigen! Heutzutage wird doch fast alles, was in den 80ern bzw 90ern schon mal lief neu aufgenommen und uns für diesen Müll nochmal Geld ausm Kreuz geleiert! Ich glaub ich komm vor Lachen nicht in den Schlaf! Und wenn der Einzelhandel meint er müsse mir ne Spindel DVD Rohlinge für 22,50€ verkaufen obwohl ich das selbe Produkt im Netz für 15,50€ kriege – wo werd ich die dann wohl kaufen? In diesem Sinne: saugt bis der Router glüht und die Festplatten voll sind! Ich machs jedenfalls! 😉

  1293. Ich lad mir gern Musik aus dem Netz um sie Test zu hören.
    Wenn sie gut ist kauf ich sie gerne. Das ist wie wenn man eine gute Musikzeitschrift aboniert hat die eine Audio Cd enthält.

  1294. Ich bin für diese Aktion! Klasse Arbeit, weiter so!

  1295. Gute Webseite! Ich hoffe die Konzerne überdenken ihr derzeitiges Konzept und versuchen endlich die Musik für den Endkunden nicht derart eingeschränkt nutzbar machen zu können

  1296. Hoffen wir, das diese Aktion Früchte trägt…

  1297. Die Käufer sind wirklich die Deppen!!!
    Das muss sich ändern.

  1298. ich bin auch dafür das dieser kopierschutz wech kommt!!
    super aktion hier …. auf gutes gelingen.

  1299. Eindeutig dafür!

  1300. Langsam aber unaufhaltsam wächst der Hass gegen die Musikindustrie. Es reicht!

  1301. Jupp, ihr habt recht. Mit stinkts auch schon.

  1302. KOPIERSCHUTZ = KAUFSCHUTZ!

    Eine Musik-CD, deren Inhalt ich nicht beliebig oft auf meinen MP3-Player oder Computer kopieren kann, ist für mich wertlos, wird also auch nicht von mir gekauft. Das gleiche gilt für DRM-geschützte Dateien, die mir vorschreiben, wie oft und in welches Format ich sie kopieren/umwandeln kann.

  1303. KEINE MACHT DEM KOPIERSCHUTZ

  1304. Ich habe langsam aber sicher die Schnauze voll, von der ewigen Gängelei der Musik- und Filmbonzen. Wenn ihr auch schon den Gesetzgeber geschmiert habt, uns könnt ihr nicht bestechen. Dann bleibt eure DRM verseuchte Malware halt im Regal liegen, bis sie Moos ansetzt.

  1305. 1)Kein DRM, denn was ich gekauft habe möchte ich auch uneingeschränkt nutzen! Mit meinem Auto darf ich auch überall hinfahren und tanken wo ich möchte.
    Alternative: Wasserzeichen

    2)Außerdem zahle ich mit jedem CD-R Rohling, DVD-Brenner etc. GEMA auch wenn ich Ihn für non-Copyright Daten benutze – wofür? – wenn ich keine Privatkopien oder Sampler meiner besten Tracks machen darf, bzw. meinen Song nur auf 7 CDs brennen darf?

    3) Format und Qualitätsvielfalt: mind. MP3, AAC, OGG in versch. Qualitätsstufen wählbar -und sagt nicht das wäre technisch nicht machbar, das geht ohne Probleme!

    4) Musik die auf jedem Player funktioniert

    5) Ein Album darf max. 2- bis 6- kosten, je nach Qualität z.B. – dann kaufen Kunden auch mal mehr als Sie eigentlich wollen und löschen es nachher wieder -verdient hättet Ihr dann dennoch!

    …denn wenn Ihr so weitermacht wächst die Abneigung und der Hass gegen Musikindustrie, GEMA und IFPI weiter bis am Ende die Künstler alles selber über einen OpenSource Gemeinde mit eigenem Zahlunssystem vetreiben – tja und dann…….dann seit Ihr überflüssig .-)

  1306. Sicher hatte ich meine Zeit in der ich mir alles kopiert habe, was ich zwischen die Finger gekriegt habe. Nur aus Sammeltrieb. Inzwischen lösche ich das meiste und freue mich über jede meiner CD’s, die sich noch rippen lassen. Denn im Laufe der Jahre haben einige schon recht erheblichen Schaden genommen, wg. DJ-Tätigkeit. Das die Musikindustrie vieler ihrer Versprechen nicht gehalten hat, die sie mit Einführung des Mediums CD vollmundig verkündet hat, ist vielleicht nicht jedem bekannt. Allein der Preis von Tonträgern, auf denen vielleicht nur drei bis vier Songs was taug(t)en, ist auch heute eine echte Frechheit. Sie sollten mal den gleichen Preis kosten wie Langspielvenyl, dies Versprechen ist ebenso nicht eingehalten worden. Mir ist der Spaß schon lange vergangen, daher sollen die Musikfaschisten doch alle…

  1307. Ich zahle auch – das letzte Wochenende habe ich 20 Euronen (gerecht aufgeteilt auf lokalen Plattenladen und iTMS) gezahlt und gute Musik dafür bekommen. Ich hoffe nur, dass die Künstler überhaupt etwas von dem Geld sehen…

  1308. Ich unterstütze eure Aktion, weiter so!!

  1309. Ich kann es nicht verstehen, dass man heutzutage noch mit einem Diskman oder so durch die Gegend laufen will, wenn ich unterwegs Musik hören will.
    Kaufe ich mir einen Ipod, kann ich nur Musik vin ITMS hören, kaufe ich einem DRM-WMV-fähigen Player, kann ich die von ITMS gerade nicht hören.
    Wenn ich CDs kaufe, darf ich die offenbar gar nicht einlesen, weil ich dann einen Kopierschütz umgehen muss.
    Ich kann nur sagen, dass meine Investitionen in Musik seit ca 18 Monaten immer weniger werden, ab und an kaufe ich mir ein Album, achte im Laden aber schon drauf, ob das Album ohne Kopierschutz ist.
    Vorher habe ich auch einiges Kopiert, aber ich habe mehrere Alben in kopierter Version im Schrank, zu denen sich nach 2-3 Wochen das gekaufte Album gesellt hat. Schliesslich will ich, dass die Künstler auch ihr nächstes Album produzieren und bis dahin nicht „von der Hand im Mund“ leben müssen.

    Und dann frage ich mich noch, wieso die Musik, die ich selbst herunterladen,auf CD brennen und nen Cover ausdrucken muss, fast genauso teuer ist, wie die im Laden.
    Schliesslich muss ich den Rechner haben, Strom für Rechner, Inetgebühren, Rohling, Brenner, Drucker, Papier, Patronen und Hülle ja selbst bezahlen.

  1310. Kopiergeschuetzter content oder files mit DRM kommen mir nicht ins Haus. Dafuer gebe ich keinen cent aus!

  1311. *vote*

  1312. Bloß nicht zu weit die Klappe aufreissen mit den geklauten Liedern, sonst habt ihr gleich ne Anzeige der Musikbranchen am Hals. *rolleyes*

    Ich finds schon lächerlich was alles angezeigt wird – bin sehr für die Aktion. Mir ist ne Zeit lang schon der Spaß am Musik hören vergangen… naja, hoffentlich bringts die Seite auch zu was. Ich würde auch liebend gerne original CDs kaufen, aber nicht bei den Preisen und den ganzen Einschränkungen.

  1313. Weg mit den Kopierschutz.

    Macht weiter Jungs

  1314. *drei kreuze macht*

  1315. Ihr großen Musiklabels, fangt mal an umzudenken, der Kampf gegen die Musikpiraterie ist verloren… Wollt ihr bald nichts mehr zu verkaufen haben?! Fangt an wieder auf ordentliche Qualität zu setzen und investiert euer Geld nicht in DRM sondern in euere Künstler. Ihr könnt ohne DRM leben (auch wenn ihrs nicht glaubt), aber könnt ihr auch ohne euere Kunden und Künstler leben?!

  1316. Ich kann mich nur dem bereits Gesagten anschliessen!

  1317. Die Künstler sind gegen Euch, die Fans sind gegen Euch, die Welt will das DRM in seine drei Buchstaben zerlegt wird!

    Und meint Ihr echt ein Kopierschutz, schützt vor dem Kopieren einer CD?…

  1318. DRM NEIN DANKE!!!!

  1319. …und hoffentlich bekommen wir nicht die nächsten Einleger zwischen CD’s und Singles untergeschoben! Free the music!

  1320. Künstler unterstützen statt Plattenindustrie!

  1321. Die Welt ist krank. Todkrank. –> http://www.bootsektorblog.de/2006/08/raubmusiklehrer_3.html#more

    Zeit dass isch was ändert …

  1322. ich finde diese ganze kampagne gegen raubkopierer viel zu übertrieben. soll doch die musikindustrie einfach dieses geld für mehr livekonzerte sponsern, dann sind die karten auch nicht mehr so teuer. Und die CD’s müssen billiger werden, und man sollte sie auch für freunde kopieren können.

  1323. Weg damit. DRM wie TCPA und sonstiger Kram. Weiter so, klasse Aktion!

  1324. eben darum!°

  1325. allofmp3 -> So ein Service müsste in Deutschland erlaubt sein!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Weg mit DRM und den viel zu hohen Preisen für einzelne Tracks.

  1326. Es ist doch wohl nicht normal, dass man bei Musicload 99 Cent pro Lied bezahlen muss… AllOfmp3 ist echt cool. Warum gibts das nicht bei uns?

  1327. Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
    Oder wie Gorbatschow so schön sagte: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.
    Wer glaubt, dass durch Gesetze und Verordnungen irgendetwas erzwungen werden kann, dem ist nicht mehr zu helfen.
    Würde sich die Musikindustrie endlich an die neuen technischen Möglichkeiten anpassen und faire Angebote machen, würde sie sich wahrscheinlich selbst wundern, wie viel Geld damit zu verdienen ist.

  1328. Zeigt es ihnen!

  1329. Eine SUPER Aktion. Diese Monopolisten glauben sie können alles machen. Jetzt ist Schluss!
    Kampf gegen die Tyrannei der Musiklobby.

  1330. Gute Aktion, ich bin dabei.

  1331. 99 cent für einen song ist die absolute Frechheit.Die Napster-Flatrate ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.Nur stell ich mir unter einer brauchbaren Flatrate vor, dass man einen Pauschalbetrag zahlt und so viel Musik runterladen kann wie man will. Und vor allem auch, dass man diese songs dann auch komplett ohne Einschränkungen nutzen kann, also brennen so oft man will und auch problemlos auf allen gängigen MP3-Playern abspielen kann.Ich, und ich denke mal viele andere auch wären sogar bereit monatliche Beträge an die 50 euro zu zahlen wenn nur der service stimmt.Oder man könnte doch z.B. ein Modell einführen wo man eben etwa 50 euro zahlt und dafür so an die 10 bis 15 alben laden darf. Einzelne Songs sollten auch nicht mehr als 50 cent kosten,maximal.Liebe Musikindustrie last euch doch diese Vorschläge einmal durch den Kopf gehen.Wär denk ich mal zum nutzen Aller…

  1332. Ich finde es eomfach scheiße was die Musikindustrie mit den Leuten macht. Die Napster-Flatrate ist schonmal ein Schritt in die Richtige Richtung. Aber da muss noch viel mehr getan werden.

  1333. Ich wäre gerne bereit für online gekaufte Musik zu bezahlen. Allerdings nicht 99 Cent pro Song …

  1334. Was bringt einem Musik die man nicht ohne weiteres unterwegs, im Auto, Stereoanlage hören kann? Solange ich nicht die gekaufte Musik ohne weitere Probleme auf dem MP3-Player MEINER Wahl, MEINEM Autoradio, MEINER Stereoanlage hören kann, werde ich mir keine Musik mehr kaufen. Musik die ich nur am PC abspielen kann ist für mich wertlos!

    Und Audio-CDs brauche ich mir auch nicht mehr zu kaufen. Denn bei dem umwandeln der Musik von kopiergeschützten CDs in MP3s für meinen MP3-Player mache ich mich auch noch Strafbar. Sozusagen bin ich dann ein Raubbezahler oder auch ein Volltrottel dessen Interessen der Musikindustrie vollkommen egal sind.

    Ich würde mir wünschen wenn alle solange keine Musik mehr kaufen bis diese zu fairen Konditionen erhältlich ist. Wobei ich festgestellt habe, man kommt auch wunderbar ohne Musik durchs Leben.

  1335. Einfach idiotisch, wie manche Leute aus wirklich jedem „Mist“ Profit ziehen wollen. Wann kommt denn die jetzt die Atemsteuer?!

  1336. Wenn niemand bereit ist, die Download-Preise zu senken brauchen sich die Plattenfirmen auch nicht über sinkende Einnahmen beschweren…
    Also: Macht die Preise endlich so fair, dass auch Leute die weniger „flüssig“ sind gute Musik hören können!!

  1337. CDs waren schon immer viel zu teuer und wir seit über 20 Jahren dauernd, beständig und substantiell über den Tisch gezogen worden. Zu den überteuerten Preisen jetzt auch noch die Unverschämtheit hinnehmen zu müssen, dass die CDs nicht laufen und/oder nicht für den Eigengebrauch kopiert werden zu können, geht eindeutig zu weit.
    Internetshops wir iTMS, musicload etc. bieten inzwischen ein leicht reduziertes Preisniveau, welches man sich aber mit Limitierungen im Bereich von Kompatibilität und Kopiermöglichkeiten erkauft – auch nicht ideal.

  1338. als ob man nicht auch so genügend für musik zahlen würde
    also preise runter = mehr umsatz =alle glücklich

  1339. Musikkopien sollen illegal sein? Also auch das was IHR verkauft?! Es sind doch auch nur Kopien einer/mehreren Stimmen und Instrumenten! Bis zu 17.-€ für ein Album (eine Kopie), die in der Produktion wirklich nicht viel kostet. Wieviel Häuser wollt ihr euch denn noch kaufen das ihr so geld-besessen seid?
    Ich glaube kaum das ihr wegen uns „assozialen“ Raubkopierern kaum noch Essen leisten könnt! Habt ihr eigentlich noch ein Gewissen? Wahrscheinlich nicht, denn dann wärt ihr nicht so Menschenfeindlich!
    Denkt ihr etwa ihr kämpft als „gute Partai“ gegen das abgrundtief-Böse?

    Der 2. Weltkrieg ist vorbei; inoffiziel. Die Juden haben es heute gut, denn sie werden nicht mehr ohne Grund verfolgt. Dafür geht der Krieg(die hetzjagt) weiter gegen Leute die Illegale Drogen nehmen [ Was haben die Menschen der Gesellschaft schlimmes getan?]. Die schlimmsten Drogen die die meisten „Opfer“ fordern sind ja IMMERHIN Legal: Tabak und Alkohl.

    Dann gibts da noch den Krieg gegen Länder mit viel Erdöl. Dazu schreib ich lieber nix, ist mir zu dämlich!

    Und nun soll noch Krieg gegen „Raubkopierer“ gemacht werden?
    [Diese Leute sind aber echt schlimm, denn sie haben auch NIEMANDEM etwas getan! Abgesehen davon das die großen Chefs der Industrien sich nurnoch 3 statt ihren 5 Villen leisten können. LoL

    Was kommt denn als nächstes?????
    Vielleicht Krieg gegen Arbeitslose, Rentner und kranken Menschen, weil sie dem Staat nur Geld kosten? Es fehlt echt nicht mehr sehr viel dann ist es soweit!

  1340. siehe unter mir

  1341. Habe früher bei Platten gerne geld aus gegeben, cd´s auch aber sage mal SCHEISS EURO seid dem kaufe ich nix mehr und 17€ und mehr für paar sons auszugeben NEIN DANKE…….

  1342. Ich muss auch sagen: Ich hab oft CD’s gekauft. Aber für 17 € ? Das sind ja 34 DM !!! Einfach nichtmehr normal…

  1343. Ja!!!

    Da soll man schon Geld für Musik zahlen und dann soetwas!!! Nein Danke!!

  1344. die plattenfirmen schaufeln sich mit hetzkampangen gegen uns das eigene grab!

  1345. Also ich frage mich, wer Daniel Kübelbock & Co. kaufen soll ? Ich würd mir das noch nicht mal kostenfrei runterladen wollen. Die Qualität der Musik war darmals wesentlich besser, genauso wie die Kaufkraft. Sollte sich die Musik & Filmindustrie mal überlegen.

  1346. Hallo liebe Plattenfirmen und CO ,
    wenn ihr Musik weiterhin so teuer andbietet und mit kopierschutz , dann macht ihr nie wieder gute Umsätze .
    Euer erster Fehler war der Kopierschutz und dann habt ihr euch in den Krieg gestürtzt (no-copy =)) .
    Es reicht !!! Lasst das sein und der Umsatz wird steigen !
    FUCK STARFORCE !!!!
    Die Seite hier ist gut !! Ihr schafft das!!!
    MFG SYSTEMFUCKER

  1347. Warum soll ich mir eine CD ein Game oder Film kaufen wenn ich es mir nicht leisten kann anstatt 20€ für eine cs mit 10 lieder auszugeben kauf ich mir lieber essen. die sollen mal klar kommen in ihrer verkackten komerz welt und auf die bürger eingehen die eh schon wenig geld haben.

    mfg

  1348. BÄÄÄM!!!

  1349. Ich fühle mich manchmal echt verarscht, kein Wunder das viele Leute Musik dann illegal downloaden

  1350. Auf jeden mal ne gute idee!

    Großes Lob ans Team 🙂

  1351. Abzocker auf der ganzen Linie !
    Nur immer Geld ! Geld ! Geld !
    Wir wollen auch mal Rechte,nicht nur die,welche ihr Geldsäcke uns zubilligt !
    Hab es auch satt !

  1352. Es macht einfach keinen Spaß mehr CD’s zu kaufen.
    Sie sind total überteuert.
    Wer hat da noch Spaß an dem wichtigsten Hobby der Welt – Der Musik.

    Musik ist für die meisten Menschen auf dieser Welt etwas unabdingliches…!!!
    Etwas unvorstellbar wichtiges und vorallem etwas was gebraucht wird!!!!!!!!

  1353. Bitte Ünterstützt Diese Aktion Möglichst Zahlreich

    nicht nur im web sondern auch im realen leben bei freunden bekannte

    einfach keine MUSIK Cd’s von großen Labels Kaufen

  1354. auch meine Stimme zählt 😉
    Das ist Abzocke auf ganzer Linie! Die Musikindustrie frisst die Hand, die sie füttert! Aber so kann es nicht weitergehen!!!

  1355. Ich unterstütze diese Petition.

  1356. Auch meine Stimme muss Zählen!
    Ich höre nur Schallplatten. Doch da muss ich Heute auf dem Trödel lange nach Suchen.
    Jedoch neuen Schrott kaufen kommt bei mir nicht rein. Das ist auch viel zu Teuer. Als Hartz 4 Empfänger, 2 Jahre vor der Rente muss auch ich gewaltig Sparen.
    Herzliche Grüsse, Pitter!

  1357. Da habt ihr mal schwer Recht! Fuer verkrueppelte Ware bezahl ich doch nix, wenn ordentliche Ware im Netz umsonst ist. Da ich mich mit dem Kauf einiger CDs bzw. dem Uebertragen auf meinen PC oder iPod eh strafbar mache, wozu kaufe ich ueberhaupt, wenns doch alles umsonst gibt.
    Es wird allerhoechste Zeit fuer Regelungen, die den Kaeufer nicht einfach nur verarschen.
    Das Ziel sollte nicht sein die „illegalen“ Vorgaenge weiterhin zahlreich aufzudecken und viele in den Ruin zu treiben, sondern die Zahl der Kaeufe zu erhoehen und dem Runterladen eine ordentliche Alternative entgegenzustellen.

    Sebastian

  1358. Endlich wird’s mal ausgesprochen! Ich bin dabei.

  1359. Stoppt diesen Kopierschutzscheiss und Abzockmethoden.

  1360. Musik ist ein gut, welches der Geselschaft nicht vorenhalten werden darf. In der aktuellen Situation wird allerdings jedem das interesse daran verdorben! Rundfunkgebühren auf PC’s? Das sind alles möglichkeiten die Bürger auszuschlachten! DRM Freie Musik muss her! Lasst die Künstler wieder Geld verdienen! (und zwar nicht nur ein paar Cent pro Verkaufte CD)

  1361. ich werde jede meiner audio cds rippen und auf der festplatte speichern – egal ob kopierschutz oder nicht.
    ich werde musik aus dem netz downloaden oder mit freunden tauschen – egal ob legal oder nicht.
    ich habe insgesamt ca 200 audio cds und 150 dvd käuflich erworben und es werden laufend mehr, ich bin gerne bereit für eine anständige aufmachung geld auszugeben, ich habe jedoch kein interesse daran für schlampig und billig hergestellte ware und sogar rootkits, die meinen computer versauen u dgl zu bezahlen.
    ich werde in keinem onlineshop musik kaufen, es sei denn, ich kann über das gekaufte produkt frei verfügen, dh es überall abspielen wo ich es will und es ist wesentlich billiger als eine audio cd, wo man eine aufmachung inkl. datenträger und booklet usw dazubekommt

    meine volle unterstützung für euch

  1362. Ich bin dabei.

  1363. Ihr hab recht. Es reicht!

  1364. Dem DRM-Erfinder hau ich ein Muster ins Gesicht 😉
    Ich bin dabei!

  1365. Der Worte sind genug gewechselt, nun lasst uns endlich Daten sehen.

  1366. Ich habe mit dem Kauf von neuen CDs vor einem Jahr aufgehört, weil mich die Unterhaltungsindustrie anwidert. Es werden nur mehr gebrauchte CDs, DVDs und LPs gekauft. Davon sieht die diese Bagage nämlich keinen Cent! (aber vielleicht ist das bald „Raubkauf“, wer weiß?)

  1367. Sowas muss unterstützt werden…..

  1368. Viva la Revolution

    Wir wollen Daten und nicht noch mehr ZAHLEN !!!!

  1369. Sowas sollte durchgesetzt werden!

  1370. drm suckt

  1371. Ich bin voll dafür!

  1372. Qualität wird auch gekauft..und nicht kopiert.

  1373. *zustimm*

  1374. *unterschreib*

  1375. Ich bin dafür!!

    Dank der Musikindustrie kann ich gar keine CDs mehr hören. Ich habe weder Radio noch CD-Player in meinem Zimmer, nur meinen guten alten PC und ein paar vernünftige Boxen. Tja wie soll ich CDS hören? Im PC? Das ich nicht lache, da startet ein Softwareplayer der mir die Stücke in herrlich beschissener Qualität mit rauschen und knacken vorspielt…
    Außerdem muss ich zum nächsten „vernünftigen“ CD-Laden (Media Markt, da große Auswahl) mit dem Fahrrad 20 Minuten fahren, was mit Hin und Rückfahrt, CD suchen, Anstehen und bezahlen bestimmt 1 Stunde dauert.

    Also versuch ichs doch mal im Internet. Da ich nicht wirklich auf der Mainstreamwelle mitreite ist das aber auch nicht immer so leicht das richtige zu finden. Und mich deshalb gleich bei allen legalen Tauschbörsen anzumelden wär ja noch schöner. Wenn ich dann doch mal was finde, möchte ich es natürlich gerne auch hören, und auch gerne mal unterwegs. Aber mein MP3-Player ist für MP3s, also wird da leider nix draus…

    Also was tun? Ja genau Kriminell werden. Genauso wie jeder der sich keinen Ferrari leisten kann, gleich einen klaut, oder potentiell kriminell ist…

  1376. Ich saug sowieso seit ewigkeiten nur noch Musik von legalen freien Internetseiten wie archive.org, und zwar seit dem ich drei unterschiedliche nacheinander gekaufte (und wieder zurueckgegebene) Un-CDs weder im Autoradio noch im CD-Laufwerk meines PCs abspielen konnte.

  1377. Sowas muss unterstützt werden…..

  1378. Die Jungs und Mädels haben Recht. Den Kommerzscheiss kann man eh vergessen. Durch die beschissenen Labels und die anderen Unterdrücker wird die Musik doch nur schlechter…

  1379. GENAU!!! Endlich sagt mal wer was abgeht.Weiter so! Hoffentlich bringt´s was!

  1380. Wenn es was nützt klar bin ich dabei ,zeigt den mal was abgeht und das man so kein geld verdienen kann gruss@all

  1381. Nun, ich denke ich muss hier nicht mehr viel dazu schreiben, da auf dieser Seite wirklich alles wichtige zu diesem Thema geschrieben steht.

    Ich hoffe, dass sich viele Seiten an dieser Aktion beteiligen.

  1382. Warum sollte ich mir auch kostenpflichtig Musik runterladen solange es mir nichtmal möglich ist, diese zu hören wo, wann und mit welchem Gerät ich das möchte?! Ich wäre bereit dafür für Musik zu bezahlen, gerne auch mit einer ‚Kulturflatrate‘. Aber ich lasse mich nicht ausbeuten.

  1383. *signed*

  1384. Hab kein Geld für Musik!!!

  1385. Ich kaufe gute Musik auf CD, aber nur wenn ich die scheibe vorher kenne. und wenn die Cd kopierschutz hat bleibt sie soweiso im regal.

  1386. Ich unterstütze die Aktion sehr gern !

  1387. *signed*

    Geld ist Geld! Und zuviel ist zuviel! Die Preise sind zu hoch und Ermäßigungen von 5-20 Cent sind wohl ein Witz! Runter mit den Preisen und ja zur Privatkopie – weg mit dem Kopierschutz!

  1388. unglaublich ! reg mich da schon seit ewigkeiten drüber auf, halbstaatliche einrichtungen wie GEZ und GEMA…unglaublich.

    nächstes jahr: gema gebühren für computer mit internet-anschluss…gute laune vorprogrammiert

  1389. das ist echt das letzte…
    da setz ich gern mal ne e-unterschrift drunter^^

  1390. ich stimme den anderen gerne zu, und schliesse mich fast vollständig deren Meinungen an!

  1391. Ich habe hier Tonnen an legal gekauften CDs und DVDs herumstehen und der Kopierschutz ist einfach nur Sch..sse!

  1392. Die Preise für CDs sind zu hoch.
    Die Kopierschutze auf den CDs sind ein Witz. Wenn ich eine CD kaufe, dann habe ich auch das verdammte Recht, eine Kopie davon zu machen, um die bezahlte Musik auch im Auto zu hören, oder als MP3 auf meinem Handy.
    Kostenpflichtige Downloadbörsen wären OK, sobald die files ebenfalls keinen Kopierschutz mehr haben und in einem vernünftigen Format erhältlich sind (CD-Qualität mit maximaler bzw. variabler Bitrate)

  1393. Ja, manchmal frage ich mich auch, warum die CD meiner Lieblingsband eigentlich mehr kostet, als fast jeder andere Medienträger (Buch, DVD etc.) den ich im Laden finden kann.
    Abgesehen davon wird sich das Problem illegaler Kopien wirklich nicht damit lösen lassen, dass man bei der Strafverfolgung bei den Kunden ansetzt, die sich ja prinzipiell zahlungswillig zeigen.

  1394. Wenn die Preise für Maxis und LP’s um einige Euro’s sinken würden, wären bestimmt auch vieeeel mehr Leute bereit sich eine CD im Orginal zu kaufen..Aber bei den Preisen und dem niedrigen Gehalt kann man sich einfach nicht mehr als 1 CD im Monat leisten …

  1395. Schluß mit Kopierschutz und ähnlichen!!

  1396. SCHEIß KOPIERSCHUTZ

    WEG MIT DEM KOPIERSCHUTZ DRECK!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  1397. das bringt doch nichts… -_-

  1398. Jahr für Jahr werden Tonträger immer teurer. Es gibt genügent Leute die es bezhlen wollen und der Umsatz der Musik- und Tonträgerindustrie ist immens. Viele stellen sich auf die viel zu großen Preise so ein, indem sie anfangen sich Musik auf dem kostenlosen aber auch lriminalisierten Weg zu beschaffen, da sie die Preise nicht mehr bezahlen können. Die Musikindustrie klagt und „jammert“ über Schäden in millionenhöhe, da so viele die Musik nicht bezahlen wollen, doch warum klagen sie? Man wird bestimmt nicht davon hören, dass die großen Industrievertreter aufeinmal pleite gehen, weil sie nicht mehr „alle“ Kunden erreichen. Ich sage, dass sie mit immer größeren Einnahmen immer gieriger werden und und die Produkte nichmal mehr gönnen. Sie vermarkten alles für die Preise, durch die sie den größt möglichen Gewinn erhalten können aber bieten keine Alternativen für Teenager und sozial schwächere.

  1399. Ich bin gestern wieder so einem team aus lügenverbreitern begegnet, die selber natürlich weniger ahnung von der realität hatten als die zeugen jehovas. 😉
    Da einer der umstehenden grad ein megaphon zur hand hatte (.a. woher…), habe ich den freunlichen paar hundert leuten die da rumliefen gleich mal ein paar fakten vorgelesen. (die ich seit der ersten begenung immer im geldbeutel dabei hab.)
    harte zahlen, klare fakten, lückenlose logik.
    dann noch schnell die plakate entfernt… (interessanterweise haben die sich nicht gewehrt 🙂
    hätte ich nicht zum zug gemusst hätte ich den mob bestimmt noch dazu bekommen sie aus der stadt zu treiben.
    es war einfach zu köstlich, zu zeigen wer die wahre macht hat! *gg*

    kann das nur weiter empfehlen! und denkt dran: die meisten pro-drmler sind nur verirrte schafe und keine gegner. gewinnt sie mit respekt und freundlichkeit und ihr erreicht weitaus mehr! 😀

  1400. Die Musikindustrie (vor allem die gema!) is wie die gez ein Riese der nix bringt seine Meinung nur mit Macht(Geld) durchsetzt. Das noch keiner der Chefs auf die idee gekommen ist das man Kunden am besten gewinnt und behält indem man interesannte angebote macht und nicht indem mann alle nichtkunden bedroht (die mafia hat das auch nie lang geschaft und die hatten stärkere druckmittel). Na Ja ich zweifle mal an einer langen existens der Großen. Auf den untergang VJ!

  1401. Man eine CD kostet mehr wie ein Monat Flat!!!
    Ich stimme hier allen zu…

  1402. Wir haben bezahlt…. JETZT REICHTS!!!

  1403. Kriminalisierung ist gleichbedeutend mit Zukunftsraub. Gerade bei Jugendlichen! Die Industrie ruiniert die Zukunft und das Leben der Menschen…

    Ganz von den Metoden die schon verteufelt nahe an Volksverhetzung grenzen! Wird Zeit das sich gewehrt wird – ich unterstütze euch…

    Grüße
    Ing „Iron“ Jäckels

  1404. Kein Wunder das 50% aller Musikhörer Tauschbörsenuser sind wenn alles so teuer ist!!!

  1405. Dem kann ich nur zstimmen – Klasse Aktion

  1406. Sehr gute Aktion ! So kanns nich sein!

  1407. Auch ich unterstütze diese Aktion, denn auch ich habe mehr als genug bezahlt

  1408. Weiter so!
    Keine Macht den Monopolisten 🙂

  1409. Musik Lieder

  1410. Wie schon jemand so treffend bemerkt hat: Das Gegröhle von Anastacia & Co. ist immer noch der beste Kopierschutz 😉
    Ein guter Teil der heute aktuellen „Musik“ ist nichts anderes als eine verunstaltete Kopie von einstmals guten Liedern – und uns bezichtigt man des Diebstahls?

  1411. oehm… ja 😀

  1412. nur so geht´s

  1413. „Angebot und Nachfrage“, Die sollten das DRM sein.

  1414. nur so geht´s

  1415. Erstmal grosses kompliment, dass IHR hier so eine Seite gemacht hab!!! Echt mutig…

    Aber mal zum Thema:
    Ich kaufe, seid dem es mit dem Internet und somit dem Tauschgeschäft der Musik ect. anfing, KEINE Cd´s mehr, weil´s einfacht nicht erschwinglich war!
    Die Cd´s waren/sind überteuert und jeder Dj weis, wieviel er/sie jeden Monat (zu DM-Zeiten, da war ich noch aktiver) für neue Tarcks ausgegeben hat!?
    Und seid der tollen Möglichkeit mit dem „tauschen“ ist´s doch für alle besser geworden:
    Der Mensch tauscht und so wie der Zufall es will, entstehen auch möglicherweise nette, tolle, neue kontakte, so war´s bei mir der Fall!
    Aber na ja…
    Wie bereits schon mehrfach von einigen „Kollegen und Kolleginnen“ hier erwähnt:
    “ … anstatt 5 Villen können die grossen Bosse sich nur noch 3 bauen… “ (Zitat ende)
    möchte ich mich der Meinung derer anschliessen und euch bei euerer Aktion vollstens unterstützen!!!
    WEITER SO!!! *dumenhochzeig*
    Gruß Bly.

  1416. Diese Gesetze sind einfach lächerlich,da es unter normalen Umstänen viel zu teuer wäre, an Video und Audiomaterial heranzukommen. Dazu kommt, dass es oft vorkommt, dass man auf einer CD nur ein Lied möchte und den Rest nicht. Also warum Gesetzte machen, die eh keiner, bis vielleicht irgendwelche geldgeilen Lobbyisten und Manager, will???

  1417. Die kriegen den Hals nie voll ! Vielleicht sollten sie es mal mit ARBEIT versuchen und nicht ein ganzes Leben von ein parr Titeln ihre sowisoüberteuerte Lebensweise bestreiten und damit die Musikmafia bedienen !!!

  1418. drm kills musik.

  1419. find ich voll ok.

  1420. Gute seite werde sie weiter Empfehlen.

    Lang sollten wir uns des von der „Musik Mafia“ nicht mehr gefallen lassen.

  1421. Ich finde auch, musik sollte einfach billiger werden. Dadurch würden weniger menschen sich die musik illegal runterladen. und dadurch wiederrum hätten die Musiklabel wieder mehr gewinn. Ganz einfach!

  1422. Schluss mit der Kriminalisierung des Normalen! Schluss mit aberwitzigen Forderungen nach Zugriff auf Verbindungsdaten! Schluss mit DRM-Nervgetöte.
    Und presst bitte wieder Vinyl-Schallplatten.

  1423. Mich hat die Musikindustrie schon lange als Kunden verloren.

  1424. 1446

  1425. Bin dabei!

  1426. Bin auch dabei!

  1427. Hoffentlich hilfts?

  1428. Stoppt die Musikindustrie!

  1429. Yo!

  1430. Die Musikindustrie hat mich schon lange als zahlenden Kunden verloren.

  1431. macht alle mit

  1432. Wenn ich mir so anschau wie die Welt in 10 Jahren ausschaun wird, wenns nach denen geht, möcht ich lieber den Rest meines Lebens in einem Buddhistischem Kloster verbringen …
    Anscheinend ist nur Rückschritt der wahre Fortschritt …

  1433. Die werden ja sehn, was sie davon haben. Wählt die Piraten!

  1434. Ich stimme voll zu!

  1435. ich bin gegen die Industrie (als „Gib mir Geld – Slotmaschine“ und gegen den ganzen Kommerzmüll den Sie verbreitet. Filesharing —4 ever—–

  1436. Piraten an die Macht! So kann es nicht weiter gehen!

  1437. Ganz meiner Meinung

  1438. GENAU diese seite offenbart die WAHRHEIT
    STOPPT DEN KOPIERSCHUTZ HoFeNtLiCh Hilfst^^
    ich habe jezt nun verlinkt^^

  1439. Ich könnte auch prima ohne die neuesten „Hit`s“ die sowie so keine sind leben, jedenfalls bei solch einer verrückten Preispolitik.

  1440. Genau so isses richtig, denen muss mal gezeigt werden wo der Hammer hengt. Ich unterstütz das voll und ganz.

  1441. das is richtig und wichtig°!

  1442. Ich kauf meine CDs schon ewig bei eBay,
    weil ich sicher NICHT 20€ für ne Scheibe Plastik zahle…
    Mit meinem Taschengeld kann ich besseres anfangen.
    Wenn die endlich checken würden, dass sie mit 10€/CD immernoh massig Gewinn machen würden, würden auch mehr Leute CDs kaufen…

  1443. nur gutes Geld für gute Ware
    Gib Kopierschutzverbreiter keine Chance

  1444. dann waren wir wohl als kinder auch schon kriminelle, als wir mit dem alten cassettenrecorder die hitparaden mitgeschnitten haben und dieses band dann den freundinen kopiert haben und im gegenzug uns auch lieder kopieren durften… TSE!

  1445. Guckt euch die Preise an liebe Produzenten…
    Der Inhalt meiner Festplatte geht euch nix an.
    Internet Piraten wo sei ihr?!

  1446. Bezahlen?! Wofür? 1. Für meinen Internet Anschluss, 2. Für Digitale Musik, die den selben Preis hat wie im Laden und sich noch nicht mal auf eine CD vom PC runterbrennen lässt. Nein Danke!
    Kopierschutz?! Wozu?!
    Spart euch den Scheiß, hört auf zu jammern über Millionen-Verluste, handelt endlich im Sinne der Verbraucher!
    Wenn es darum geht, eine Lösung zu finden – stellt sich die gesamt Industrie einfach zu dämlich an! Mittlerweile sind die Verbraucher schon soweit einverstanden, Geld für Online-Musik zu zahlen, doch ihr schnallt es noch immer nicht! Gleiches Geld für Schlechtere Ware – solang das so bleibt, werden auch noch viele vieeele Dollars für euch den Bach runtergehen!

    WIR HABEN BEZAHLT!

  1447. ja wofür denn bezahlen?Für ein schlechteres Produkt oder was?Ne,dann könnte man ja gleich die CD im Laden kaufen.Wieso sollte man denn dann noch dafür Geld bezahlen wollen?!

  1448. Muss ich jetzt schon dafür bezahlen, dass ich nichts illegales mache??

  1449. Wow, wieder laufen neue DSDS und Popstars staffeln an, wieder wird es Alben geben die schlecht sind aber unmengen kosten. Und wenn ich mir die wenigen guten lieder die es noch gibt (Also nix mit Brosis und Alexander Klaws^^) einzeln besorge, anstatt zig Euros für ein ganzes Album auszugeben für eben dieses eine Lied, dann find ich das absolut verständlich.
    Und bezahlte Musik in den gängigen Portalen bieten eben auch nur Pop-Einheitsbrei, keine Klassiker, keine Independent-Musik!
    Stoppt die Abzocker!!!

  1450. Früher war eben doch alles besser….:D

  1451. Ihr veröffentlicht, was ich schon seit längerem sage – DANKE!!!
    Ich zahle gerne für ein Musikangebot
    – in einer guten Qualität (auch für Leute mit musikalischem Gehör)
    – ohne Kopierschutz, ich möchte die auf jedem meiner Billigplayer hören können, und das für die nächsten Jahrzehnte, Stressfrei
    – wo ich auch Titel finde, die nicht dem Mainstream entsprechen und die schon älter sind

    Es wäre soooo einfach für die Musikindustrie, viel Geld im Internet zu verdienen und die Kunden glücklich zu machen…
    So blöd wie die sich im Moment anstellen gehört das aber echt schon verboten.

  1452. Hallo.

    Ich habe sonst mir immer Musik gekauft, aber in letzter Zeit schon sehr sehr lange nicht mehr, einfach zu teuer.

  1453. Wir haben satt immer wieder als Kriminelle hingestellt zu werden faire Preise und alles wird besser.

  1454. Ihr sagt alles was ich zu DRM und co denke 😉 danke!

  1455. Ich unterstütze voll und ganz eure Argumente!
    Die Verbreitung der Musik über das Internet ist eine Werbung für die Konzerne die wohl mit keiner PR-Aktion gleichkommt, dadurch gewinnen die Konzerne viel mehr Geld.
    Außerdem gibt es sehr viele „Raubkopierer“ die sich von getauschter Musik inspirieren lassen um die Cds später zu kaufen (um Fehlkäufen vorzubeugen).

    Zur Rechnung der Konzerne: Es ist schlichtweg Schwachsinn zu berechnen das jemand der von mir aus 20 Alben (a ca 20.-€) Lieder aus dem Internet gezogen hat somit einen Schaden von 400€ errichtet hat, keiner würde sich mal eben schnell 20 Alben kaufen, vor allem nicht wenn er sie nicht kennt. Wenn nun allerdings unter den 20 Alben 2 sind die sich der Filsharer kaufen möchte hat die Industrie 40€ an einem zufriedenen (!) Kunden verdient.

  1456. Solange man online nur DRM-Musik kaufen kann, werde ich auch keine Musik online kaufen!

  1457. Erst Testen oder Informieren dann kaufen!!!
    So läuft das doch normalerweise oder?
    Wenn ich Ware kaufe dann muss diese auch bedingungslos funktionieren.
    Ihr kauft ja auch nicht ein Aufnahmegerät das nicht geht, oder?
    Was ist den mit den Subventione die ihr von unseren Steuergeldern bekommt?
    Um diese dan gegen den Verbraucher einsetzt und mit super Teuren Verfahren zum Fenster raus schmeist!!! ( diese kosten dan auch wieder Steuergelder)
    Hat der Stadt nicht genug damit zu tun wirkliche „verbrecher“ zu verfolgen als die GIER der Konzerne zu befriedigen?

  1458. Endlich mal eine Kampagne gegen diesen Kommerz!
    Ich stimme euch voll zu

  1459. Wenn das Angebot stimmt zahlt man auch gerne einen angemessenen Preis…
    Aber wenn Angebot nicht stimmt zahlt man nicht den hohen Preis

  1460. Digitale Musik muss billiger werden!

  1461. Digital is sowieso scheiße, also kann mans auch gleich verschenken, im Prinzip geht die ganze Online-Kohle nur an drei Konzerne, also einfach Vinyl kaufen.

  1462. es wird zeit dass das ein ende hat.

  1463. Bin dabei! Find die Aktion klasse!! Und ihr habt schon alles gesagt was ich denke!

  1464. Das ist wirklich mal ne coole Aktion für ne gute Sache!

    Bin voll dafür!

  1465. ganz meine meinung….zum glück organisiern sich die normal denkenden menschen endlich!sehr gut weiter so

  1466. Voll und ganz meine Meinung werden: Musik muss günstiger werden!

  1467. Musik ist immer frei …

  1468. Kann die Aktion nur unterstützen!

  1469. Stimmt! Wir bezahlen viel zuviel, für immer weniger Gegenwert.
    Die CDs die man kauft sind kastriert. Möchte man sie fürs Auto oder Unterwegs kopieren, ist man ein Verbrecher…
    Nicht falsch verstehen; Ich bezahl gerne für Musik, die ich gerne hör, aber wenn ich mir nicht mal eine Kopie fürs Auto, oder die 2. Anlage (vom Multimedia PC wollen wir ja gar nicht reden) machen darf, ist das Arm! Ich hab schliesslich dafür bezahlt, dass ich die Tracks hören darf! Das muss den Herren Rechteverwertern völlig egal sein, auf welchem Player!

  1470. richtig so, ich sehs einfach nicht ein geld für überteuerten mist ausgeben zu sollen und mag die verarsche nicht mehr dulden

  1471. also ich kann die aktion auch nur unterstützen und schreibe vor erst mal nicht mehr.
    macht weiter so!

  1472. Für diese Aktion trage ich mich gerne ein.

  1473. Joa wird wirklich Zeit was dagegen zu Unternehmen!
    Für ein Produkt welches minderwertiger ist und dazu weniger umfang bietet, das gleiche zu bezahlen. Das File sollte bessere Qualität haben, also mindestens 256kbits und DRM frei sein.

  1474. Ich bin richtig sauer!
    Ich habe keine Lust immer den rieseigen Discman überall hin mitzunehmen!!
    Meine ganzen neuen CD kann ich nicht auf meinen MP3 Player spielen!
    Ich finde das eine Frechheit!
    Man bezahlt ein halbes Vermögen für eine CD und kann sie dann unterwegs nicht einmal hören!!

  1475. musik ftw xD

  1476. *zustimm*

  1477. Wie „Tanja“ unter mir schon sagte: wenn ich cd’s kaufe, will ich sie doch hören wie wann wo und vor allem womit ich will! mitlerweile kauf ich nur noch CDs von denen ich absolut überzeugt bin diese als quasi Sammelstück zu besitzen, denn wenn ich musik höre (unterwegs oder auf versch. anlagen wie PC zB) sind sowieso die geladenen versionen als MP3 dran (natürlich habe ich dann auch die CD bevor ich sauge)

    nur es kann einfach nicht angehen das man 10 bis 20 €uronen ausgibt NUR um ein scheibchen zu haben auf dem daten sind die man nicht dann hören kann wenn man mag…

    vorwiegend bei mir im bus oder unterwegs zu terminen…

    somit würde ich mich trotz gekaufter CD strafbar machen, da es ja mitlerweile sogar verboten sein soll, sich selbst „sicherheitskopien“ (in dem fall die MP3s aus dem netz) zu erstellen bzw zu besitzen..

    FRECHHEIT!

  1478. ZUSTIMM

  1479. So,
    ich finde es eine Frechheit was die Musikindustrie abzieht. Verkaufen eine CD mit Produktionswert von 5Cent für 18€ und beschweren sich dann wenn das die Verbraucher nicht mitmachen. Dann kann man sich im Internet Lieder für Geld laden und die gehen nichtmal auf allen Playern. Wieso baut Sony bitte Mp3 Player!? Die können sich wohl denken dass die meisten Nutzer illegal Musik draufpacken. MEine Meinung: 10-20€ im Monat und dafür unbegrenzt Musik laden. Alles andere ist eine Frechheit und Abzocke!!

  1480. Was ich ne Frechheit finde ist, dass die Künstler nur einen Dollar (oder etwas in der Größenordnung) pro verkaufter CD sehen, und die „Labels“ das meiste Geld machen. So viel Geld brauchen die niemals, wie die momentan mit den CDs verdienen. Meiner Meinung nach gehört eine Flatrate für Musik eingeführt, und der Gewinn direkt an die Künstler, und nichts an die Labels ausbezahlt. Gibt genug Bands (z.B. Machinae Supremacy), die keine Labels haben, und bei denen das so wunderbar läuft. Wozu braucht man die Labels überhaupt? Zum CDs pressen?? Glaube ich kaum… Man kann auch CDs im Vorfeld bezahlen, und bekommt sie dann (ohne Kopierschutz) zugeschickt. So mache ich das seit ner ganzen Zeit, und man kann doch wohl 2 Tage mal auf eine CD warten… Während der Zeit könnten die Künstler doch dann mp3s schonmal von dem Album bereitstellen?
    Überhaupt ist der ganze Kopierschutz doch eh völliger Schwachsinn: Wenn nur EINER den Kopierschutz knackt (und irgendjemand wird ihn immer kacken), dann ist der Song / das Album eh im Internet zu finden. Der ist überwunden, jedoch noch immer auf ALLEN verkauften CDs, und das macht ja bekanntlich Probleme. OMG, warum sehen die „Labels“ es nicht ein? JEDER Kopierschutz wird mal geknackt *kopfschüttel*

  1481. Ich kann dieser ganzen Aktion nur Zustimmen! Wie oft habe ich schon bei einem dieser großen Musikportale etwas gekauft, und damit aber nicht gerade meinen Spaß gehabt. Früher habe ich mich immer gewundert warum es nicht möglich war die Musik auf meinen MP3 Player übertragen zu können, bis ich irgendwann einmal dahinter kam das DRM dies verhindert. Zusätzlich waren die Dateien noch von minderer Qualität. Da ist es ja kein Wunder das viele auf das Filesharing ausweichen. Da gibt es nämlich wesentlich bessere Musikdateien ohne DRM-Schutz. Außerdem ist es mehr als Absurd unschuldige Menschen hier zu kriminalisieren und wegen ein paar Lieder zu bestrafen. Viele kinder wissen außerdem garnicht was sie da genau machen. Die Film- und Musikindustrie wird gegen dieses Problem niemals Herr werden. Sie muss sich jetzt endlich entsprechende Umstellen.

  1482. Ich muss nun auch mal meinen Senf dazu geben. Was die Industrie da treibt gehört verboten! Das mit den Kopierschutz und DRM maßnahmen ist eine Frechheit! Eigentlich sollte es doch so sein das diejenigen bestraft werden die sich sachen NUR herunterladen. Wer wird stattdessen bestraft? Die Leute die die CD kaufen!! Der Witz an der ganzen Kopierschutzkacke ist ja das man immer noch die CD in nem Player schmeissen kann und sie dann am Computer über den Soundkarten eingang aufnehmen kann. Das darf man sogar (noch)! Was glaubt ihr wohl wie die meisten CDs mit Kopierschutz in die Tauschbörsen kommen!? Wozu sollte man dann noch den Kopierschutz knacken 😀

    Das zweite problem:
    Musik ist einfach VIEL ZU TEUER!!!
    Es wurde oft schon angesprochen das der Künstler fast nichts an einem Album verdient. Hier habt ihr die Fakten:

    Bei einer CD die eine UVP von 18 Euro hat gehen:

    7 Euro an den Einzelhandel (verkäufer)
    6 Euro an den Vertrieb
    4 Euro an das Label
    und rund 1 Euro bekommt der Künstler/Artist/Band

    Die Großen Majors sind Vertrieb und Label zugleich!
    Bei einem übers Internet vertriebenen MP3 siehts Folgendermaßen aus. Bei 1,99 Euro verkaufspreis:

    4 cent bekommt der Online shop (händler)
    1,90 Euro gehen an das Label
    5 cent bekommt der Künstler/Artist/Band

    Das es anders geht beweisen Labels wie „Out of Line“ die ihre Compilations für 5 bis 10 Euro verhökern! Und glaubt mal nicht das dort nur B-Ware drauf ist!

    Frechheit!

    Das dritte große problem:
    Es wird immer mehr schrott produziert! Superstars, Popstars, Big Brother, Coverversionen alter Hits, Coverversionen aktueller platten, Gecoverte Coverversionen, Teenie-Bands die künstlich hochgezüchtet werden (Tokio Hotel u.ä.). Die richtig guten Künstler werden häufig gar nicht mehr unter vertrag genommen. Als Newcomer hat man so gut wie gar keine chance irgendwo nen Plattenvertrag zu bekommen! Selbst die ganzen Indie Labels verbarrikadieren sich und featuren nur noch „freunde und bekannte“. Was soll das???

    Ich selbst bin Stinksauer über die Industrie und werde mich gerne für diese aktion zur verfügung stellen.

    http://www.myspace.com/jumpinstyle

    Mit Freundlichen Grooves:

    PsIon

  1483. Fick den Kopierschutz!

  1484. Ich verschenke eh alles 😉 Goldmann

  1485. scheiß DRM und co. Die industrie verliert

  1486. Die Technik schreitet immer mehr voran.es gibt fast keinen mehr der kein handy hat wo man nich mit dem lautsprecher musik hören kann.deswegen sollten wir auch mitgehen und halt nich mit einer überteueren cd mit dem übergroßen cdplayer durch die stadt laufen.

    nein wir wollen mit einem kleinen handy in der tasche rumlaufen die noch weitaus mehr funktionen haben als musik abzuspielen

    und es gewinnt eigendlich keiner im endeffekt weil es gibt auch fast niemanden mit einer dsl flatrate udn somit auh viel mehr raubkopierer und die industrie hat halt pech gehabt weil niemand will für eine cd bezahlen die man nicht einmal im auto hören kann

  1487. *unterstütz*

  1488. ich kaufe auch Musik!

  1489. Gute Nacht, armes Deutschland!

  1490. wenn ich musik kaufe, gehört sie mir auch. und dann kann ich damit gefälligst auch machen was ich will. auch verschenken und kopieren, wenn ich bock hab!

  1491. Ich bin auch gegen die Einschränkungen, die uns mit gesetzlichen Mitteln versucht werden aufzuerlegen.

  1492. seit dem ich keine musik/filme mehr ziehe kauf ich auch keine mehr…is meist geldverschwendung..

  1493. Die Industrie soll sich gar nicht über die ganzen Filesharer aufregen, das ist nur die einzige, menschliche und im übrigen auch nachvollziehbare Handlung. Jedoch muss ich auch sagen, dass es zum beispiel Labels wie das Grand Hotel van Cleef gibt, in dem sich die Künstler untereinander kennen und welches auch von den Künstlern aufgebaut wurde! Da gibt es vielleicht noch den Hauch einer Chance, der Kommerzialisierung zu entgehen.

    Ansonsten machen es die meisten vernünftigen Künstler eh nahc diesem Verfahren, die Ärzte zum Beispiel mit ihrem Hot Action records Label packen nie einen Kopierschutz drauf, sondern nur ein Symbol mit einem ausgestreckten Mittelfinger und dem Schriftzug „Wie immer ohne Kopierschutz“!

    Danke!

  1494. Ich kaufe nur Spiele,Musik,DVDs wenn ich ich den Inhalt kenne und gut… da so ein wirbel um Filesharing gemact wird, teste ich nichts mehr also kaufe ich auch nix mehr

  1495. Auch ich habe bezahlt und will mir nicht vorschreiben lassen, was ich mit meinem Eigentum machen darf.

  1496. *unterschreib*
    Kopierschutz ist völliger Blödsinn. Er schadet den Leute die die CDs kopieren wollen (z.B. um sie im Auto zu hören), er treibt den Preis der CD in die Höhe und die Einzigen, die wirklich davon profitieren sind die Entwickler des Kopierschutzes.

  1497. kann ich mich nur anschließen!

  1498. ich kann mich dem akken nur anschließen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  1499. Ich kaufe mir grundsätzlich alle cd´s selber und im original finde Kopierschutz voll für´n ***** keine sicherheitskopien gar nichts das nervt echt!
    Ansonsten kann ich mich in allen bereichen nur anschließen!

  1500. Früher hat man Tapes kopiert, heute nach der CD/DVD-Einführung wirds halt so gemacht. Ich schliess mich dem allem an!!!

  1501. Die Musikindustrie hat den Trend der Zeit verpennt. Und was passiert mit Unternehmen die nicht mit der Zeit gehen? Irgendwann wird auch denen die Puste ausgehen, nur leider hängen da auch wieder viele Arbeitsplätze dran.
    Ich habe früher viele CDs / DVDs gekauft. Aber das momentane Vorgehen werde ich nicht unterstützen.

  1502. meine zustimmung habt ihr!

  1503. Kaufe mir fast alles original, was bezahlbar ist. Alles mit unverschämten Preisen wird kopiert. So trage ich dazu bei, dass Firmen mit vernünftigen Preisen unterstützt werden , und andere mit Wucherpreisen eben nicht. Ich schließe mich hier in allen Punkten an und hoffe, die Industrie wird mal bald reagieren. Wird aber eher eine Hoffnung bleiben – egal, hab auch noch andere Probleme.

  1504. Man sollte als Kunde nicht bestraft werden. Wer Musik wirklich
    mag holt sich früher oder später eigentlich immer das Original. Das sollte durch Preiserhöhungen nicht Kaputt gemacht werden. Und bei einigen Dingen die sich gewisse „Stars“ erlauben glaube ich kaum das es der Musikindustrie und
    letztendlich den Musikern allzu schlecht geht.
    Kleinere Bands mal ausgenommen aber wer was kann, der schafft
    es auch

  1505. Vor 3 Tagen ist mir (zum wiederholten Mal) im Auto meine Musik-CD zerbrochen, für ie ich 16,99 € gezahlt habe…

    Hätte ich vorher eine Kopie machen dürfen, dann hätte ich 40 Cent für den Rohling verloren… ABER ich will mich ja nicht „strafbar“ machen, obwohl es MEIN EIGENES EIGENTUM ist.

    Der Kopierschutz ist die Blödsinnigste Erfindung seit Urzeiten…

    Naja, ich werde wohl keine Musik mehr kaufen, bis das Angebot und somit das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt!!!

    MfG

    PS: TOLLE AKTION!!! 🙂

  1506. Die Leute kaufen weiterhin Musik, obwohl die MI alles tut um uns das so unangenehm wie möglich zu machen. Wir sind halt amal treue Kunden!

  1507. Diese Lizenz zum Gelddrucken sollte nun wirklich abgelaufen sein!!!

  1508. Filesharing ist Werbung.

  1509. Musik oder Software, die ich aus Überzeugung nutze, werde ich auch in Zukunft legal erwerben, aber wenn ich für z.B. einen guten Titel 39 Schrottnummern erwerben muß, dann … – ist mir doch mein Geld zu schade.

  1510. Gegen die Unterdrückung der Rechte von User und Konsumenten !!

    Faires Angebot – Fairer Preis …

  1511. Ey gute sache ich hoffe das noch viel das ganze unterstzützen!!!

  1512. ich finde das echt zum Kotzen wie ihr (Musikfritzen) uns (Kunden) vergrault….

    Ihr habts heraufbeschworen und nun müsst ihr Ausbaden was
    IHR angestellt habt!

    Es ist zuspät!
    Filesharen is ein fester bestandteil der Internetkultur und genau das habt ihr so gemacht!

    Würde die musik für einen Azeptablen Preis verkauft werden dann würde nurnoch sehr wenige sie illegal besoregn!

    Also ihr dummen Musikfritzen
    Wir sind nicht aufzuhalten!
    Ihr könnt nix tun!
    Ihr seit schuld!
    Nicht die armen Kunden!

  1513. DRM – nein danke.

  1514. STOPPT DIE ABZOCKE

  1515. Wir brauchen die Musikindustrie nicht.. Aber die Musikindustrie braucht uns…

  1516. DRM – nein danke.

  1517. hm, habe schon seit 10 jahren keine software/music mehr gekauft. wofür gibts denn bitorrent.
    No risk, no disc.

  1518. Wird Zeit das sich was ändert!

  1519. DRM stinkt!
    die Musikindustrie verdient eh zu gut!

  1520. Es ist schon erstaunlich wieviel die Regierung gegen Ihre Wähler unternimmt um ein Branche, die eine verschwindet geringe Anzahl von Arbeitsplätzen biedet, vor Ihrer egenen Unfähigket zu schützen! Und das alles um Reiche noch reicher zu machen!

  1521. Diese kampagne ist richtig gut sowas stimme ich immer zu

  1522. ..in der Hoffnung etwas zu bewegen..

  1523. Kommt es Euch nicht auch so vor, als wenn hier ein ehemals stolzer Dinosaurier aus einer fernen Vergangenheit verzweifelt gegen einen Hornissenschwarm kämpft? Was nutzen ihm seine starken Muskeln und scharfen Zähne? Wieviel kleine Hornissen kann er zerstampfen? Der Scharm aber umkreist immer schneller seinen kleinen Kopf und obwohl ihre Stacheln die dicke Haut kaum durchstoßen können genügt doch nur ein einziger kleiner Stich ins Auge um ihn vor Scherz fast
    wahnsinnig werden zu lassen. Völlig unfähig sich an die neue Situation anzupassen schlägt das bedauernswerte Relikt aus der fernen Zeit immer hektischer und panisch um sich, so daß sein Herz schon zu flimmern beginnt. Wenn es sich dann sterbend auf die Seite legt, ist es allein das eigene Herz, das den Dienst versagt. Doch es ist nicht allein der Dinosaurier „Musikindustrie“, der auf diese bedauernswerte Art und Weise zu Grunde gehen wird. Monopolistische Strukturen sind dem modernen Netzwerk fremd. Monopole sind starr, unflexibel und völlig ineffizient. Do werden noch viele Dinosaurier langsam schwächer werden und schließlich einsam entschlafen. Und das ist gut so.

  1524. Kopierschutz auf Lautsprecher … sie geben die Musik _unverschlüsselt_ aus – Habt ihr nicht Alpträume deswegen?!

  1525. Es gibt keinen Kopierschutz, der das Kopieren *gänzlich* stoppen kann. Einen Weg wird es IMMER geben.
    Die Musikindustrie will mehr? Dann soll sie auch mehr dafür tun!
    Eine große Macht allein wird gegen die Armeen der Gemeinsamkeit und der Tauschbörsen untergehen; Es werden zwar viele der mutigen Krieger fallen, doch ihr Opfer wird nicht umsonst sein.

  1526. Früher haben wir das Vinyl auf MC´s gezogen – das war überhaupt kein Problem, auch kein Verbrechen und oft auch der Grund, sich später das Original zu kaufen.
    Freiwillig geht viel!
    Ich kaufe jedenfalls keine kopiergeschützten CD´s mehr 🙂

    CU, Stein999

  1527. kulturflat now!

  1528. … man kann eigentlich nicht anders als diese Aktion zu unterstützen….

  1529. Ich unterstütze diese Aktion voll und ganz.

  1530. Weg mit DRM … keine Lust mehr auf Musik, die man nicht in jedem Player abspielen kann oder auf Spiele, bei denen man wegen desKopierschutzes erst einen Crack braucht, damit sie laufen ….

  1531. Was soll man denn sonst machen?

  1532. ich ziehe meine GEKAUFTEN cds schon immer auf meinen PC damit ich sie im mp3 format habe und sie dann auf meinem autoradio auf meiner 1 Gb sd-karte oder einer mp3-cd anhören kann.
    hab keine lust hunderte von audio cds im auto rumfliegen zu haben und dann beim cd wechseln möglicherweise noch nen unfall zu bauen!

  1533. Weg mit DRM!

  1534. Meine volle Unterstützung!

  1535. ich bin dafür

  1536. Ich finde es langsam eine sauerrei was die musik / film und spiele industrie mit uns treibt

    Ich bin gegen DRM

    wenn das so weiter geht kauf ich mir GAR NICHTS MEHR , boykotiere kino’s und stell meinen pc in den keller
    verschrotte meinen dvd player und verkauf meinen I pod

  1537. Meine volle Unterstützung!

  1538. Meine volle Unterstützung!

    Weg mit DRM!!!

  1539. Schön, dass man auf unsere Rechte eine solche Hochachtung gibt -.-

  1540. Volle Unterstützung auch aus der Schweiz..

  1541. Die letzte CD, die ich kaufte (kopiergeschuetzt), lief nicht auf dem DVD Player, im Computer sollte ich erst ein Programm installieren, um die CD ueberhaupt hoeren zu koennen. (Noch mehr Muell auf meiner Festplatte?) Nur der gute, alte, tragbare Player spielte die Scheibe ab. Das war vor etwa einem Jahr und es war die letzte CD, die ich gekauft habe. Schade, denn ich liebe Musik und bin gerne bereit fuer Originale Geld auszugeben. Aber Geld fuer eine CD, die sich nicht einfach mal so abspielen laesst?

    Uebrigens in Asien, speziell China kauft man z.B.“Best of“ Titel grundsaetzlich im MP3-Format, das nennt sich hier Kundenorientierung.

  1542. Vorallem Sony sollte mal nen Gang zurück schalten.. Wer verdient denn gut am Brenner-Geschäft durch Rohlinge und Co. und wer war nicht ganz untätig in deren Entwicklung?

  1543. Was soll man noch großartig schreiben? Eigentlich wird mit dieser Website alles gesagt. Aber ohne Druck von „oben“ (wobei sich langsam die Frage stellt, wer eigentlich „oben“ ist – Industrie oder Politik) wird wohl nichts laufen.

  1544. Wenn ich etwas kaufe, muß ich auch ein gewisses Recht daran haben. Ich kaufe ja auch nicht einen Kühlschrank und jedesmal wenn ich was rein- oder raustun will muß ich eine extra Gebühr abführen! Außerdem kann es ja wohl nicht richtig sein, daß man alle prophylaktisch mal für kriminelle Raubkopierer hält. Die Unsitte für alles zu kassieren, was irgendwann irgendwer mit irgendwas möglicherweise machen könnte greift viel zu sehr um sich! Siehe GEZ für PCs und Handys, Abgaben auf Drucker oder Laufwerke usw. Schutz von Eigentum heißt nicht andere abzocken!

  1545. REVULUTION!!!!!!!

  1546. wer den Markt selbst antreibt, soll sich auch nicht darüber beschweren wenn es aus dem ruder läuft….
    Wir, die Kunden, sind keine Melkkühe, die ohne Ende Geld haben und wir sind auch nicht die die von deren Aktien profitieren.
    Und Ihr gelaber von Umsatzeinbrüchen durch Raubkopierer, können sie auch weglassen, die Statistiken sagen doch meistens nur , das wenn alle Musik die Geladen wird auch gekauft werden würde, zu ihren Preisen versteht sich, dann würden sie auch normale Umsätze fahren.. wers glaubt wird seelig, die wollen doch nur ihre nächte gehaltserhöung sichern in höhe von vieleicht 60%.. nicht mit mir…

    Respekt an Wirhabenbezahlt

  1547. schluss mit der abzocke!

  1548. Music publisher und musikgerätehersteller in Einem!
    Was ist da anderes zu erwarten als eine bis in kleinste detail geplante massenabschöpfung der konsumenten.

    ein unternehmen wie sony wird deshalb auch niemals, zumindest im professionellem audiobereich, eine akzeptanz wie sie bspw. Yamaha erlebt erreichen.

    ps: den drecks-netMD mit separat steuerbaren microeingang,
    NP ca.250 € / bei ebay derz. gehandelt für ca:15 € – eben weil DRM beweist die mangelnde Nachhaltigkeit eines Sony Audio Produktes.

    schönen tag noch in die sonychefetage, möge der Yamahagott Euch Blitze bringen.

  1549. meine unterstützung habt ihr! boykott!

  1550. bevor ihr nicht vierusse von den cd´s nehm wird eiskalt weitergeladen
    wer seit ihr das ihr uns verbietet mp3 player zu benutzen
    nur weil man keinen oline store aufsuchen will

    freiheit für wissen und faire preise für music und andere medien

  1551. Ich bin nicht kriminell, ich liebe Musik!

    Ich kaufe mir teure CDs, die ich nicht auf meinem DVD-Player (ich hab keinen CD-Player) abspielen kann.
    Dann muss ich mir halt irgenwo ne Kopie saugen und die Brennen. Das ist doch Verarsche!

    Ich will nicht kriminell sein, aber troztzdem Musik lieben können!

  1552. Als Besitzer von 500 teuer bezahlten CDs, zweier CD-Player zweier MP3-Player und eines MP3-Handys ärgere ich mich laufend über die Überheblichkeit, mit der manche Anbieter mein Geld kassieren aber auf meine Abspielbedürfnisse nicht eingehen wollen!

  1553. Kopierschutz macht nur bei Musik Sinn, die über eine lange Lebensdauer verfügt. Das ist heute nur noch bedingt gegeben. Die meisten Produktionen sind für einen schnellen und kurzen Verzehr gedacht und gemacht. Dannach muss schon der nächste Titel erworben und gehört werden.
    In diesem Umfeld macht ein lang vorhaltender Kopierschutz einfach keinen Sinn. Copyrights und Verbrauchergewohnheiten müssen zueinander passen!

  1554. Ihr habt meine Unterstützung!

  1555. Bin zwar aus Österreich aber letztendlich sch***** uns die film- und musikindustrie genauso rein.

    Also für die Verantwortlichen – falls ihr das lest: Es gibt auf dem Markt schon seit einiger Zeit etwas das nennt sich Scratch-Proof-DVD das verhindert daß ich meine DVD wo hinlege und 5 min später hat sie schon einen Kratzer. Das wäre doch wohl das mindeste für die teuren Filme, denn im Einzelhandel kosten die gerade mal ein paar Cent mehr und es kann mir keiner erzählen daß das bei der Gewinnspanne nicht drin wäre. Da kaufe ich doch meine DVDs im Abverkauf lieber um 10 Euro als um 9,90 – 24 Euro oder so für einen relativ aktuellen Film mit einer vollkommen unnötigen Zusatz-DVD finde ich sowieso eine Frechheit.

    Außerdem kommt der nächste Horror noch auf mich zu. DVD-Hüllen mit unbrauchbaren Aufsteckern in der Mitte – Leider ist es mir viel zu spät aufgefallen aber die meisten DVD-Boxen haben das. Nach ein paar mal rein- und rausgeben der DVD ist der Ring in der Mitte gebrochen und es ist nur noch eine Frage der Zeit bis sie zerfetzt und total unbrauchbar ist. Dafür habe ich teilweise über 100 Euro gezahlt und kann sie nicht einmal kopieren damit ich auch nach dem 5. Mal rausgeben noch was zu sehen habe.

    Shame on you – so nicht.

    Das gleiche gilt im Detail auch für Musik-CDs wobei noch dazu kommt daß ich sowohl Filme als auch Musikstücke auf meinem tragbaren DVR ansehen/hören möchte und sie dazu rippen muß…

    Ich glaube ich hole mir einfach wieder einen von den alten Videorecordern. Und eure Boxen könnt ihr euch behalten. Ich nehme einfach auf was mir gefällt – noch muß ich ja nichts zu den Telekabel- und Rundfunkgebühren zusätzlich zahlen.

  1556. Daumen hoch für ordentliche Musik zu fairen Preisen im Web. Wenn die doch endlich mal kapieren würden, was ordentliche Angebote ihnen für Ärger sparen und Geld einbringen würden!!!

  1557. 1580 …

  1558. Warum sollte irgendjemand DRM-geschützte CDs kaufen? Für mich ist das Medium gestorben, sollte der Kopierschutz kommen.

  1559. Selten hat mir eine Aktion im Web so aus der Seele gesprochen wie diese hier. Ich bin seti vielen Jahren ein (nicht zu knapp) zahlender Kunde der Musikindustrie, und würde gern nicht-verkrüppelte Musiktitel zu fairen Preisen herunterladen, die ich auch auf dem PC, meinem MP3 Player oder im Autoradio hören kann…

  1560. Ihr habt meine volle Unterstützung. Kampf der kapitalistischen Musikindustrie.

  1561. Diese Initiative war längst überfällig. Vielleicht an einigen Stellen etwas zu sehr im Boulevardton verfaßt ;), an anderen Stellen zu „weich“ formuliert, aber inhaltlich auf jeden Fall zutreffend. Allerdings schätze ich mal, daß diese Art von Widerstand die Musikindustrie nicht interessiert. Aber spätestens, wenn jeder 10. mal eine Anzeige diesbezgl. erhalten hat, wird das wohl in eine Art Volkswiderstand ausarten. Ich hoffe es :).

  1562. besser kann man’s nicht sagen: copyright sucks!

  1563. Hallo,

    Danke, das war überfällig!

    Die ganze Aktion spricht auch mir aus der Seele. Ich zahle gerne für Musik, habe aber nicht die geringste Lust, mich dafür von der Musikindustrie veräppeln zu lassen.

    Mit CDs ist es doch im Grunde wie früher mit der guten alten Cassette. Man bekommt von einem Freund eine Platte überspielt, hört sie sich eine Weile an und wenn einem Die Musik gefällt, dann kauft man sie auch, z.B. weil man Booklet und Cover haben möchte. Das Ganze funktioniert natürlich tendenziell nicht mit „Künstkern“, die in Castingshows a la DSDS zu schnellem Ruhm und noch schnellerem Geld für die Plattenindustrie gebracht werden.

    Deshalb miene Aufforderung an die Industrie: Macht endlich Euren Job! Fördert vernünftige Bands, steckt mehr Geld in vernünftige Projekte und weniger in die Werbung, bietet Downloads zu korrekten Preisen an und vergesst Kopierschutz und co. Es gibt sowieso keinen Kopierschutz sondern nur einen Kapierschutz. Und mit jedem Mechanismus den Ihr Euch ausdenkt kommen tausende Programmierer rund um die Welt auf den Plan und machen sich daran, den zu knacken. Und das haben sich nicht nur bisher immer geschafft, das wird auch so bleiben.

  1564. Maximum Respekt für Eure Site!
    Auch ich habe langsam die Schnauze voll von der Industrie-Abzocke meiner Lieblings-Musik. Ich habe mir in vielen Jahren eine recht umfangreiche CD-Sammlung aufgebaut und kann größtenteils die Songs nicht auf eigene Sampler-CD’s brennen, weil’s einer Musik-Industrie-Macht nicht passt!
    Hallo, geht’s noch?!?
    Das kommt mir schon so vor, als wenn mir nach dem Kauf eines Fernsehapparates verboten wird bestimmte Programme zu empfangen.
    Ich kann Eure Aktion nur unterstützen und hoffe, dass die Verantwortlichen in den Chefetagen der Musikverlage langsam aber sicher wieder von Ihrem schlechten Trip runterkommen und uns als das betrachten was wir sind, nämlich Kunden und keine Schwerverbrecher, die für die Vervielfältigung eines legal bezahlten Produkts auch noch vor Gericht gezerrt werden sollen!
    wirhabenbezhalt for präsidentschaft!!! (grins)

  1565. Super Aktion! Ich kann nur hoffen, dass die Musikindustrie endlich zur Vernunft kommt…

  1566. Gegen das Extrem-Lobbying der Major-Labels hilft nur Boykott. Seit dem ich mich als Musikfreund wie ein Verbrecher fühlen soll kaufe ich keine Musik mehr, ganz einfach.

  1567. Sehr gute Aktion!!! Meine volle Unterstützung!!!!

  1568. Ich möchte nicht mehrmals für die gleiche Musik bezahlen. Ich habe bereits für Platten bezahlt, dann für die gleiche CD und jetzt soll ich für jede Kopie bezhalen. Da ist doch etwas falsch.

  1569. Nieder mit dem DRM!!

  1570. voll unterstützenswert !
    ist auch schön, dass es schon presse dafür gibt.
    zeit, dass die majors einsehen, dass umsatz kein krebsgeschwür ist, dass ohne rücksicht immer weiterwachsen kann. ausserdem machen die drecksfirmen ja keinen verlust, sondern nur weniger gewinn. ausserdem wird´s zeit, dass die medien nicht mehr als propagandamaschine der „schützenswerten“ musikindustrie funktionieren, sondern endlich mal zeigen, was für ein mieses spiel da seit jahren gespielt wird !
    ausserdem sollte sich die politik nicht dieser geldjagd hingeben und verbraucherrechte wie eigene kopien einschränken ! wo sind wir denn ? als jemand mit ca. 600 schallplpatten und 300cd´s möchte ich mir auch mixtapes machen können, wie ich will !

  1571. Wenn ich etwas kaufe, möchte ich es auch besitzen..

    Und nicht Angst haben, dass der Anbieter irgendwann mal meine Lizenzen Sperren kann…

    DIe Musik muss billiger werden!
    Es kann nicht sein, dass ich für schlechte 128kbit/s das gleiche zahle, wie für High-End CD Qualität.

    Der Kopierschutz muss weg!
    Entweder ihr vertraut mir als ehrlichem Käufer, oder eure Prodkte verstauben im (virtuellen) Regal.

    Mfg, Flo

  1572. Für angemessene Preise für digitale Musik. Gegen Abzockerei und Kriminalisierung zahlender Kunden.

  1573. macht absolut keinen Sinn die Menschen zu bestrafenm die sich legal Musik kaufen……..gerade bei high end Cd-Playern zickt jede Kopiergeschützte Cd rum….
    Kopierschutz ist der falsche weg…

  1574. Das is mal wat gutes xD

  1575. There´s something wrong with the system.

    http://freiheitstattvollbeschaeftigung.de/index.htm

  1576. Uns ist es schon lange zu blöd. Wir kaufen fast keine Musik mehr: Keine Downloads, keine CDs – keine Kosten. Der PC bietet viele Möglichkeiten ohne Musik; Freunde, Bücher und Radio gibt es auch noch; so sparen wir viel Geld und lassen die Musikindustrie sich selbst bekriegen. Viel Spaß.

  1577. Ich höre Online Radio und schneide wie damals mit, denn das was da läuft ist für mich kostenlos (noch…dank GEZ etc…)
    Die Sachen die da laufen sind als CD nicht erhältlich und wenn überteuert!
    Und wenn ich bezahle, dann will ich mehr als eine klanglich schlechtere MP3…
    Ich will CD-Qualität die bezahlbar ist…

    Wie liest man doch auf einem Aufkleber in einer Serie aus GB: MP3 is not a crime…

  1578. Yepp. Bin voll dacor. Kaufe schon lange keine kopiergeschützten CDs. Auch wenn noch so billig!

  1579. Kann ich voll unterstützen. Kaufe mir schon lange keine Musik-CD mehr. Allerdings verwende ich auch keine illegalen Kopien.

  1580. Die Gesetze und Straßenpreise für legale Musik müssen sich zu Gunsten des Kunden verbessern!

  1581. Es hat keinen Sinn derjetzige Weg ist der falsche wollt ihr
    nicht an euren eigenen Maßnahmen verrecken tut etwas.

  1582. Traurig, dass eine Seite – wie diese hier – überhaupt existieren muss…

  1583. Diese Aktion kann man nur unterstützen!

  1584. Kein Wunder, dass man sich die Musik wo anders besorgt…

  1585. zeit das sich was dreht!

  1586. kritzel

  1587. Wir haben bezahlt 😉

  1588. Wird Zeit das DRM Geschichte wird. Bloß weg damit!

  1589. kapiert kein Mensch, warum Musik so viel kostet. Das Meiste landet doch eh im Rachen der Musikindustrie und der Künstler sieht fast nichts vom Verkaufspreis.

  1590. mp3s für alle und überall!

  1591. *ohne kommentar*
    Das Privatkopien und DRM-freie Musik der Normalfall sein sollten, muss nicht diskutiert werden.

  1592. Musik ohne Industrie!

  1593. *unterschreib* 😉

  1594. ich habe seit 3 jahren keine ds mehr gekauft, oder mir anderweitig besorgt…
    danke musikindustrie

  1595. Solange die großen Labels meinen wenigen „Stars“ 100.000.000,- Dollar oder mehr in den Rachen schmeißen zu müssen (SONY/Robbie Williams) wird sich an den CD Preisen leider sehr wenig ändern. Also als Musiker (Schlagzeuger in div. Bands) muss ich sagen ich kenne keinen, aber absolut gar keinen der das Geld wert ist. Anstatt den „Stars“ (Wer auch immer diese Leute so nennt) das Geld hinterher zu werfen (für mehr oder weniger musikalischen Müll) sollten lieber die CD Preise auf ein angemessenes Maß gebracht werden (für eine komplette CD mit Inlay und Booklet nicht mehr wie 9,99,-€). Mann sollte immer beachten das so ein Ding in der Herstellung etwa 8 Cent kostet.

    Fazit: Ladet runter was Ihr kriegen könnt, denn ohne große Labels geht es allen Musikern besser. Die braucht in Zeiten des WWW kein Mensch mehr. Nie war die eigene Vermarktung so einfach und kostengünstig wie heute.

  1596. es ist alles so nervig geworden. inzwischen gibt es drei verschiedene Arten von CD´s, die alle den gleichen Inhalt haben, nur unterschiedliche Booklets etc.
    Kaufe ich nach Entscheidungsstress eine davon, darf ich sie mir nicht für mein Auto brennen.
    Ich habe seit langer Zeit überhaupt keine richtige Lust mehr, CD´s zu kaufen und viele andere um mich herum auch.
    Es hat aber auch mal Spaß gemacht. Der Spaß muss wieder her !!

  1597. Danke für eure Initiative

  1598. Eigentlich ist alles gesagt. Ich gebe jedenfalls keinen Cent für eine CD aus, deren Inhalt ich nicht beliebig auf meinen Endgeräten wie MP3-Player, MP3-fähigem Autoradio, PC und Notebook nutzen darf.
    Zum Glück kann ein Recht des Konsumenten nicht durch Lobbyarbeit und Bestechung ausgehebelt werden: das Recht auf Konsumverzicht.

  1599. durch Kopien sind einige firmen erst so richtig in die gänge gekommen. das wollen sie aber nicht begreifen, dass die beste werbung auch mund(kopie)propaganda sein kann!

    ich unterzeichne

    XXX

  1600. Ich habe es wirklich versucht:
    ich habe mir musicload, napster u.a. angeschaut, mir einen Überblick über deren Angebot verschafft und wäre bereit gewesen, einen angemessenen Betrag für ein gutes Produkt zu zahlen.

    Doch obwohl es der Musikindustrie offenbar um nichts anderes geht, als Geld zu verdienen, ist es offenbar genau das, wovon sie nichts verstehen. Mit schlechten Produkten gewinnt man einfach keine Kunden.

    So kriegt ihr mein Geld nicht, liebe Musikindustrie!

  1601. Wenn die „armen“ Plattenfirmen ordentliche und gute Produkte herstellen würden und den üblichen Marktgesetzen folgend auch zu einem guten Preis anbieten würden, dann würden die Kassen auch entsprechend klingeln. Wer teuren Mist erzeugt, muss sich nicht über verschreckte Kundschaft wundern.
    Die Logik ist doch völlig quer: Um die Umsätze trotz sinkender Verkaufszahlen steigen zu lassen, werden die Verkaufspreise erhöht!? Jedes andere Produkt muss billiger werden, wenn es sich nicht verkauft!
    Eine Riesenchance für alle Labels, die dieser Logik nicht folgen und ganz einfach gute und günstige Musik produzieren – egal ob für den Laden oder für das Internet.
    Deshalb: Gute Musik kaufen und Mist boykottieren! Die Majors müssen einem nicht leid tun!

  1602. Super Initiative!

  1603. ich kauf sowieso nur noch Independent Sachen, zudem 97% auf Vinyl. Kleinere Label stecken einfach viel mehr Liebe in ihre Outputs. Obendrein kostet dann ne volle LP grad mal 9 Euro – wäre BMG oder Sony dahinter wären es mit einem Mal -hopalla- 22,- Euro für eine LP. Wie sich sowas erklärt will ich garnicht wissen.

    und klar: runterladen tu ich auch, aber das sind 89% legale Sachen von Label- oder Bandhomepages. Den Rest „genemige“ ich mir, wenn eine LP trotz Neukauf Kratzer hat etc. Gekauft hab ich das Ding dann ja.

    Mit ihrem ewigen Kriminalisierungsverhalten und dem Gejammere, dass diese ganzen Sesselpuper bei den großen Labels zuwenig verdienen, die Umsätze sinken und Madonna nicht mehr genug Puder für ihren Hintern hat, schafft die Industrie sicherlich nicht ihr „Problem“ in den Griff zu kriegen.

    hugh
    ich habe gesprochen (unterschrieben)

  1604. Habe mir bis ca. 2003 als die Nicht-Mehr-CDs aufkamen pro Jahr ca. 100 CDs gekauft. Seitdem nur mehr insgesamt 3. Hab mich auch anfangs über DVDs gefreut, damit man endlich seine Lieblingsfilme im Orginal hat. Ist aber auch so ein Hickhack, die Dinger auf dem Computer ohne Lizenzierten Player zum Laufen zu bringen. Hab deshalb auch keine Lust mehr darauf.

    Illegale Downloads mache ich auch keine, weil zeitaufwändig, umständlich, schlechte Qualität und eben illegal und mir damit der Appetit auf Musik / Filme auf CD/DVD endlich komplett vergangen ist.

    Ich denke, die Paranoia der Konzerne bez. der digitalen Median wird immer weiter gehen (z. B. Kopierschutz hoch 5 bei neuen DVD-Formaten), so dass ich mich aus diesem Irrenhaus der Abhängigkeit ausklinke. Das letzte, was es ohne Leseschutz geben wird, werden wohl gedruckte Bücher sein. Selber singen im Keller ohne Zuhörer (wegen GEMA) wird wahrsch. auch frei bleiben.

  1605. Ich habe früher viele CDs gekauft
    inzwischen kaufe ich so gut wie keine
    mehr. Voriges Jahr „Blows Against The Empire“
    von Paul Kantner/Jefferson Starship.
    Das Album ist von 1970 (reissue)!
    Der Müll, der heute produziert wird,
    interessiert doch keinen, der noch weiß,
    was wirkliche Musik ist. Darum mache ich
    auch keine Musikdownloads.
    Trotzdem unterstütze ich euch, weil eure
    Gegner sind nach Aussage von Musikinsidern
    noch größere Gangster als die von der Mafia!

  1606. Ich bin gerne bereits für Musik geld zu bezahlen aber nur ohne DRM als MP3-Datei

  1607. Liebe Musikindustrie,

    in den 80er Jahren waren Platten auch teuer, aber in der Regel gut. Heute sind die CDs nur noch teuer und 80% darauf Musikschrott. Früher habe ich regelmäßig Platten gekauft. Heute kaufe ich so gut wie keine CDs mehr. Downloads mache ich sowieso nicht, da diese viel zu teuer sind und man eigentlich nur Schwierigkeiten hat. Wann begreift Ihr eigentlich, daß Kunden nur durch Qualität und Service zu gewinnen sind? Wenn Ihr die Kunden weiter kriminalisiert und im Niveau nachlasst, braucht Ihr Euch nicht zu wundern wenn Eure Umsätze einbrechen. Auch auf diese Weise kann man Arbeitsplätze vernichten.

    Viel Spass weiterhin – aber ohne mich.

  1608. weiter so und mehr davon!

  1609. Liebe Musikindustrie,

    sinkende Umsatzzahlen sind zu bedauern. Vielleicht sollten die verantwortlichen Herren mal darüber nachdenken, dass Qualitäts- und Preispolitik auch ein Instrument sind, Umsatzzahlen zu beeinflussen. Die Kriminalisierung der Kunden führt nur zu einem Effekt, Umsatzrückgang.

    Ich bin nicht bereit, für den schwachsinnigen Produktionsmüll der grossen Labels, geld auszugeben, noch denke ich daran, diese Musik illegal herunterzuladen. Müll schmeisst man weg, man sammelt ihn nicht!!!

  1610. Die Welt besteht aus Gleichgewichten, wenn man digitale Musik billig verkauft, wird sie bestimmt mehr Käufer finden, als bei hohen Preisen. Die Industrie muss sich nur auf die neue Lage des Gleichgewichts einstellen, dann wird sie vielleicht am Ende deutlich mehr verdienen als vorher.

  1611. Gut so!

  1612. weiter so

  1613. 100% Zustimmung!

  1614. bin acuh der gleichen Meinung !

  1615. Keine Kriminalisierung. DLs sind die perfekte Werbung für umsonst!

  1616. Die Musikindustrie klagt über sinkende Absatzzahlen und wirft den Kunden vor sie durch Raubkopien zu betrügen. Ich würde sagen, sie sollte sich mal wieder richtig gute und neue Angebote einfallen lassen, keine Konservenmusik, die durch talentfreie Interpreten wiederaufgenommen als Superhit verkauft wird. Bietet Euren Kunden Qualität statt sie generell des Betrugs zu beschuldigen! Dann stimmt auch die Kasse wieder.

    Solange ich Online nur verkrüppelte Dateien zu kaufen bekomme, die nicht von selbst auf allen Playern laufen, teuer sind und nicht legal kopiert werden dürfen, kaufe ich lieber nix oder gehe in den Laden und hole mir zum gleichen Preis die CD mit Hülle und Booklet etc. Dann hab ich wenigstens was in der Hand für mein Geld.

    Solange meine Bedürfnisse nicht ernsthaft erfüllt werden, verweigere ich den Kauf! Geld gibt’s nur für Qualität!

  1617. Es ist schade, dass man jetzt auch schon gegen billige Kopierschutze auf CDs ankämpfen muss, wobei es doch eine viiiieeeel einfachere Lösung für alle Datenträgermedien(DVDs,CDs,Games…) gibt: günstiger machen!mehr wird gekauft und weniger downgeloadet!

  1618. Kopierschutz stinkt!!

  1619. bump

  1620. Es ist ein Jammer, wie sich die Branche in den letzten Jahren entwickelt hat: Früher kaufte man lieber eine CD für teueres Geld und mied Downloads aus Angst vor Viren usw. Heute sind wir soweit, daß gekaufte CDs schädliche Software auf PCs installieren und der ehrlich zahlende Kunde kriminalisiert wird.
    Ich kaufe keine „copy protected“ CDs mehr, ganz zu schweigen von völlig überteuerten Downloads.
    Schade, daß die Musik- und Filmindustrie immer noch so viele Dumme findet, die ihren Schrott kaufen.

  1621. Blick in die nahe Zukunft:

    Ein Polizist winkt ein Auto aus dem Verkehr.
    „Allgemeine Verkehrskontrolle, Ihre Papiere bitte.
    Würden Sie bitte mal ihren CD-Wechsler öffnen.
    Was haben wir denn da? Selbstgebrannte Sampler?“

    „Wagen 12 an Zentrale wir haben hier gerade einen Raubkopierer gestellt, bitten um Verstärkung und schicken Sie sofort ein Sondereinsatzkomando zu folgender Adresse….(liest Adresse aus dem Personalausweis vor)“

    Der Fahrer des Autos wird abgeführt, ihm werden keine Rechte vorgelesen. Seine Wohnung wird durchwühlt, sämtliche Ton- und Datenträger sowie Speicher- und Abspielgeräte beschlagnahmt.

    Sein Vergehen? Er hat sich aus gekauften CD’s einen Sampler seiner Lieblingstitel erstellt.

    Und damit dies nicht Realität wird:

    *sign*

  1622. Aber echt!

  1623. Gerade was den online Musikverkauf angeht tun sich Abgründe auf. Wenn man schon die Hardware vorhalten muss, damit die Musik abspielbar ist kann es nicht sein, dass so ein Lied mehr oder genauso viel kostet als wenn mans letztlich auf CD kauft. Das ist einfach nur n riesen Witz. Die Musik sparrt bei der Infrastruktur, beim Zwischenhandel und beim Personal durch den online-Verkauf. Der größte Vorteil des Onlinekaufs ist die eigenständige Zusammenstellung von Musikmischungen und zwar der Art, dass man auch jedes Lied anhört. Aber dieser Vorteil ist keine überzogenen Preise wert. Rechnet man nämlich die vorgehaltene Kosten in Form von Verbindung, Hardware, Strom ein ist so ein Download gleich nochmal ein gutes Stück teurer.

  1624. *sign*

  1625. Kunst ist gesellschaftliche Reflexion und muss mithin frei sein!

  1626. Die Industrie schadet sich selber, sie entwickeln in teurer Zeit komplexe Kopierschutzarten, die am Ende trotzdem geknackt werden.
    Steckt das Geld lieber in Extras, besondere CD-Hüllen und senkt den Preis, dann wird es sich für keinen mehr lohnen irgendetwas zu kopieren, da er wertvolle Extras, Goodies usw. verpasst.

  1627. Ich habe zu fast 100% nur Originale (über 600 CDs!) und finde die steigenden Preise für Musik im Handel nicht gerade lustig. Die Folge ist, dass ich schlichtweg weniger konsumiere.

    Es wird Zeit, dass sich das Ganze wieder „normalisiert“, sonst sieht die Zukunft düster aus, da die Leute immer stärker zum Raubkopieren „gedrängt“ werden.

    Immer härtere Kopierschutz-Methoden sind da auch keine Lösung, zumal viele dieser tollen Schutz-Mechanismen nach hinten losgehen (Inkompatibilität mit CD/DVD-ROMs, etc.).

    Soviel meine bescheidene Meinung.

  1628. Richtig so! Ich will Kunde sein, nicht Krimineller.

  1629. Als musicload, iTunes und Konsorten so langsam ins Rollen kamen, hab ich mich gefreut. Ich ging davon aus, dass die Anschaffung von Musik jetzt schneller, einfacher, unkomplizierter, bequemer und vor allem billiger werden würde.
    Wie sehr man sich doch täuschen kann…

    Ihr habt meine volle Zustimmung.

  1630. Alles was man hören kann, kann man auch in irgendeiner Form wieder aufzeichnen!

    Die ganzen Un-Cd’s bringen also nicht wirklich viel, außer dass sie immer mehr Kunden vergraulen. Wenn mich ein Ladenchef in der Stadt als Dieb bezeichnet, dann mach ich das einzig richtige und setze meine wertvollste Waffe ein… ich meide ihn.

    Da ist Umdenken gefordert.

  1631. Die Musikindustrie soll endlich begreifen wie der Hase läuft und ihre Manager nicht so sehr mit Geld überstrapazieren, dass diese sogar blind werden…

  1632. Ich benutze mehrere Computer, auch einen Linux-Server zu Hause als Jukebox, und kann meine DRM geschützten Dateien nicht überall abspielen. Hätte ich mir die Dateien illegal heruntergeladen, hätte ich es einfacher. Das kann nicht im Sinne der Musikbranche sein. Deshalb unterstütze ich diese Aktion mit meiner Unterschrift.

  1633. *ein von unten KOPIERTER Beitrag* hoffentlich legal 🙂

    „Wenn ich etwas kaufe, möchte ich es auch besitzen..

    Und nicht Angst haben, dass der Anbieter irgendwann mal meine Lizenzen Sperren kann…

    Die Musik muss billiger werden!
    Es kann nicht sein, dass ich für schlechte 128kbit/s das gleiche zahle, wie für High-End CD Qualität.

    Der Kopierschutz muss weg!
    Entweder ihr vertraut mir als ehrlichem Käufer, oder eure Prodkte verstauben im (virtuellen) Regal.“

  1634. Gib ihm!

  1635. Weg mit DRM und CD Kopierschutz. Das bringt absolut nix und ärgert nur beim Kauf.

  1636. Unterschrieben!

  1637. Die meinen die können mit uns machen was wir wollen…
    So kanns nicht weitergehen…

  1638. Dabei!

  1639. bin dafür!

  1640. N1 Aktion, ich kann sie nur unterstützen.
    Nieder mit den überhöhten Preisen für Musik!

  1641. Hallo ich bin aus Österreich-Wien

    Nicht nur Musik, auch das TV wird bald mit Kopierschutz/DRM Verseucht sein (HD-Ready, HDCP, Broadcast Flag, etc.)

    siehe Link:
    http://not-hdtv-ready.pixelzauber.net/forum/viewtopic.php?t=325

    http://derstandard.at/?url=/?id=2489695

    HD-Ready ist Kopierschutz verseucht, bitte kein Flachbildfernseher kaufen (Boykott).

  1642. *daumen hochzeig*
    in dabei. hab euch auch schon in meine aktionsliste aufgenommen

    http://www.reden-ist-gold23.de.vu

  1643. Nen Album für 5 Euro und ich kauf euch den Laden leer, aber so wie das im Moment läuft, bekommt die Musikindustrie keinen Cent mehr von mir.

  1644. RICHTIG!
    für 5 mal das glecihe lied, nur anderst gemischt 12€
    ALDAA das iss zu viel! Bin ein Azubi und die Gema sowie die GEZ sind die, die mir das geld aus der tasche ziehen!

  1645. Dabei!

  1646. Ich möchte die Musik die ich gekauft habe überall hören können und von wertvollen Sammelstücken eine Sicherheitskopie machen können ohne dabei zu einem Kriminellen abgestempelt zu werden weil ich dazu einen Kopierschutz umgehen müsste.

    Noch vor 10 Jahren hat man aus jedem Radio eine Musiksendung mitschneiden können und sogar eine Kopie davon auf Kassette bedenkenlos einem Freund schenken können. Nun rasseln beim Gedanken daran die Handschellen….

  1647. Stolen Music sounds better

  1648. Eine digitale Kopie „stiehlt“ nichts, denn das Original ist nach wie vor intakt und vorhanden; die Bezeichnung „Raubkopierer“ gehört daher abgeschafft.

    Gesetze, die für physische Waren geschrieben wurden, müssen im Hinblick auf digitale Daten gründlich überdacht werden. Kapitalismus aus Großvatterns Mottenkiste ist keine Lösung, sondern das eigentliche Problem.

  1649. möp, wenn ich hier unterschreibe müßte man wissen welcher meinung ich bin … und lesen tut das hier eh keiner ;D

  1650. Ich als Hobby-DJ bin genauso verärgert. Kann allen Punkten die hier in den Fakten aufgeführt sind nur zustimmen. Es reicht!

  1651. ich als musikliebhaber und vielhörer/nutzer –>gegen bevormundung und gängelung!es reicht mir schon lange!

  1652. Wenn ich keine lauffähigen Sicherheitskopien mehr anfertigen kann/darf, dann sollte der Hersteller auch Ersatz leisten, wenn das Original kaputt geht. Da dies aber wohl niemand machen wird, muss gegen diese Kopierschutzmechanismen vorgegangen werden.

  1653. Danke für diese Seite hier!!!

  1654. Unsere Musik ist und bleibt kostenlos: http://www.deadcityradio.de

  1655. Ich weiss gar nicht, wieviel Original-CDs ich gekauft habe, nachdem ich Songs der Interpreten auf selbst zusammengestellten Samplern von Freunden gehört habe.

  1656. Wenn die Musik Industrie nicht nur auf Quantität(DSDS, Popstars….) sondern auch auf Qualität aus wäre, mittlerweile kann ja jeder Strassenmusikant im Fernsehen oder Radio auftreten wenn das Management stimmt, würden auch mehr CD´s und Platten verkauft werden.

  1657. Weg mit DRM und CD Kopierschutz.Das bringt absolut nix und macht die CD´s nur noch teurer.
    Gerade der Kopierschutz ist es ja der den Reiz ausmacht diesen zu entfernen und die CD´s dann ins Netzt zu stellen.
    Es wurden ja schon Studien veröffendlicht, das Musik die in P2P-Netzten getauscht wird die höchsten Verkaufszahlen haben.
    Und 17 Euro für eine CD sind mindestens 10 Euro zu viel.
    Das ist meine eigene Meinung !

  1658. Windows Vista wird sich mit DRM nie richtig gut verkaufen und es werden viele neue Sicherheitslücken entstehen (Rootkits…)
    WEG MIT DRM!

  1659. Ich bin auch dabei!

  1660. Endlich mal jemand der sich für unsere Rechte einsetzt. Danke dafür!!!

  1661. *signed*

  1662. Bin dabei, auch wenn ich nicht allen Punkten hier zustimme .

  1663. Schön das sich jemand dafür einsetzt

  1664. Wünsche der Aktion viel Erfolg!!

  1665. ich hasse DRM und den ganzen shice, den die Musikindustrie verbreitet, wie auch teilweise diesen gammeligen Cactus, wo man sich am PC die Musik nur in Low-Quality anhören kann (wenn man nicht einfach den Autostart aussschaltet)..

  1666. Ist ja schonmal gut, dass sich zumindest 1690 Fans der abspielbaren Musik hier eingetragen haben- es müssen aber noch viel mehr Boykottierer werden, so dass die Musikbranche auch irgendwann mal merkt, was für einen Mist sie baut.

  1667. Macht weiter so und lasst euch nicht unterkriegen!
    Endlich sagt jemand mal das, was alle denken!

    Danke!

  1668. Gute und wichtige Initiative die ich als Betroffener gerne unterstütze.
    Schöne Grüße von einem Musikfan aus Berlin.

  1669. Freiheit für unsere Ohren!

  1670. Innerhalb von ca. fünf Jahren über 160 CD‘ s gekauft. Was bei einem durchschnittspreis von 17€ pro CD 2720€ ergeben. Dann innerhalb von wenigen Wochen zusätzlich 4000€ für Anwälte und eine Schadensersatzforderung…

    Einen, wie ich meine, guten Kunden hat die Musikindustrie schon verloren, und mit sicherheit auch tausende andere. Ich steige auf Kreative Musik um. „Creative Commons Lizenzen“ werden die Zukunft für gute Musiker sein die volle Hallen bei Konzerten wollen, und ihr Geld ehrlich ohne umwege über Geldgierige Labels verdienen wollen.

  1671. Es wird Zeit, dass jemand der MI in den Arsch tritt, von allein merken die leider nix mehr.

  1672. Fuck off DRM

  1673. Bin dabei

  1674. Da simmer dabei.

  1675. ich sehe es ganz genauso und unterschreibe gerne.
    hoffentlich bringt es was, glaube aber eher nicht dran :(.

  1676. Genau meine Meinung – schon wahnsinn was sie „die industrie“ herausnimmt (da fällt mir mal wieder der song von den Onkels ein) …wir sind viele….wenn alle zusammenhalten wird es die musikindustrie nicht leicht haben….das einzige problem was wir haben ist alle unter einen hut zu kriegen..

  1677. Ich hoffe diese Aktion ist keine Eintagsfliege und wird im Sinne des Schneeballeffekts viele weitere Projekte eben jener Art nach sich ziehen. Viel Erfolg und vielen Dank!

    Erst wenn der letzte Filesharer verklagt, der letzte Song kopiergeschützt und der letzte Talentfreie dieser Welt als „Superstar“ gehypt worden ist, wird die Musikindustrie verstehen, daß man Geld nicht essen aber sehr wohl daran ersticken kann.

  1678. Drm und Kopiergeschützte Cd´s sind das Letzte, da kauf ich mir lieber die guten Vinyls!

  1679. Ich werde mir nie DRM-infizierte Audio-Files kaufen! Dann leiber keine neue Musik mehr…

  1680. DRM ist der letzte Scheiß – stell dir mal vor, Bücher & Comicalben & Tageszeitungen könnte man nur noch zu Hause lesen, weil in der Bahn, im Bus, im Hotel, im Urlaub, auf der Arbeit auf allen Seiten wegen Kopierschutz die Buchstaben & Bilder verschwinden würden. Würde da noch jemand Bücher kaufen?

  1681. Ich bin nicht für DRM, jedoch glaube ich nicht, daß wir viel tun können, um das zu verhindern, aber was ich tun kann, das tu ich. Mit Leib und Seele. Das klingt jetzt sehr theatralisch, aber ich meine es ernst.

    Musiker sind auch nur Menschen, und auch sie haben ihren Preis, wie jeder andere auch, und deshalb wird es schwer für die Musiker, sich nicht von den großen hungrigen Labels einlullen zu lassen. Für Ideenen bin ich immer zu haben.

    Laßt uns gemeinsam in die Schlacht ziehen. Die Front gehört uns.

  1682. Es ist schlimm in einem Land zu leben, wo private Kopierer schlimmeres erwarten müßen als Vergewaltiger und Kinderschänder.

    Es leben die Lobiisten.

  1683. Schluß mit der Kriminalisierung !

  1684. Trifft genau meine Meinung.

  1685. – Kauft eure CD’s bei kleinen Labels, die deren Bands und letztendlich uns Konsumenten NICHT über den Tisch ziehen!
    – Kauft Eure CD’s bei Live-Konzerten, direkt beim Label oder kleinen Online-Order-Shops, damit Media-Markt, Saturn & Co sich nicht noch reicher machen!
    – Unterstützt die Bands durch Besuche von Live-Shows!
    – Und meidet (wenn möglich) fette Mayor-Labels, denn WIR/IHR bezahlt deren neuen „Glass-Paläste“!
    – Kauft Vinyls!

    DRM ist Kundenverarsche!

  1686. Da bin ich dabei!!!!

  1687. Mit Eurem unsäglichen Kopierschutz stellt Ihr Euch selbst ein Bein. Nicht nur bei CDs, das war nur der Anfang. Mit DRM, HDMI, Trusted Computing und allen möglichen soft- und hardwaremäßigen Verdongelungen an allen Audio- und Videoschnittstellen sorgt Ihr dafür, daß bald nichts mehr geht. Wenn der Durchschnittsverbraucher mitbekommt, daß HD-TV ohne Kopierschutz nicht zu bekommen ist, wird er sich verweigern. Schlampig implementierte KS werden dafür sorgen, daß kaum eine Schnittstelle zwischen den verschiedensten Fabrikaten funktioniert, vom PC ganz zu schweigen. Ihr steht am Abgrund. Bald seid Ihr einen Schritt weiter.

  1688. Super Sache! Weitermachen! http://www.open-music.biz ist auf euer Seite (wortwörtlich *g* ) 🙂

  1689. Möge Apple an seinem dusseligen iTunes ersticken. Werd mir eher die Ohren mit zeraspelten Heino CD’s zustopfen, als mir ein schlecht encodetes MP3 für 1€ zu kaufen. :vogel:

  1690. Gute Sache.

  1691. denkst du schon oder wählst fu noch???

    Find eure Aktion wirklich gut, doch wird die wirklich erfolf haben. Man müsste erstma den nicht korrupten politiker schaffen. Da hörts eigentlich schon auf.
    Aber trotzdem viel erfolg. Ich unterstütz euch trotzdem.

    http://www.reden-ist-gold23.de.vu

  1692. SAUBER!!! Endlich mal Leutz die versuchen, etwas gegen die Räuberbande zu unternehmen… Ich begrüße LAUT euer vorgehen.. Ich hol meine music illegal, bin nicht bereit, weder im Laden noch per Muiscload etc. für ein „neues“ Album mehr als 16€ zu zahlen…inkl.Kopierschutz!!!

  1693. Ganz Toll!

  1694. Rock on. Und zwar ohne digitale Rechtebeschränkung.

  1695. 50 Cent und gut.
    ‚Nuff said.

  1696. Ich ärgere mich täglich über die Praktiken wie Kopierschutz und DRM. Denn gerade dem ehrlichen Kunden wird das Leben schwer gemacht. Wenn ich eine CD kaufe möchte ich auch das Recht darauf haben die darauf gespeicherte Musik auf dem Spieler meiner Wahl (Bsp. DVD, Ipod oder PC mit Linux) legal hören zu können.
    Die Musik-Konzerne sollten sich mal den Tipp von Porsche-Chef Wiedeking zu Herzen nehmen:
    Nur ein gutes Produkt findet seinen Käufer!
    Ich vermisse bei fast jeder CD die ich kaufe Lyrics und CD-Text! Schöne Booklets zu erhalten habe ich schon fast aufgegeben!

  1697. Filesharer sind keine Verbrecher sondern die Robin Hoods des 21. Jahrhunderts! Sie nehmen von den Reichen (den Konzernen) und geben den Armen (die sich überteuerten und DRM- bzw. kopierschutzverseuchten Produkte der Musikindustrie nicht leisten können).

  1698. Ich unterstütze ganz klar diese Forderungen! Mich als Musiker stört es nicht, wenn andere meine Musik hören! (Auch wenn ich meine Plattenfirma weniger Verdient xD)

  1699. He finde das projekt echt gut. die stars sind eh so reich, obwohl die eigtl nur glück im leben hatten! sobald jemand einigermaßen gut aussieht und ne vernünfige stimme hat (in manchen fällen noch nichma das..) wird er zum star und macht die schnelle kohle..mfg

  1700. Finde das Projekt auch super –> Wird unterstütz 😛

  1701. Oh, wie recht ihr habt, dieser ganze komerzscheiß wird einfach zu heftig. Hoffentlich geht der Mainstream den Bach runter und nur noch Bands die wirklich gute Musik machen werden überleben, denn dafür bin ich bereit zu zahlen.

  1702. Weg mit DRM und CD Kopierschutz

  1703. Welch eine Plage das DRM und Kopierschutz!

  1704. Erst dachte ich ich werde übersensibel,
    aber dann merkte ich die werden immer verrückter !

    phile grüße

  1705. „Es gibt zwei Ding, die unendlich sind. Das Weltall und die Dummheit der Menschen, wobei ich mir beim Weltall noch nicht so sicher bin.“ Zitat Albert Einstein

  1706. Es wird endlich Zeit für einen intelligenteren Kopierschutz und somit auch günstigeren Preisen fürs legale Downloaden von mp3s.

  1707. Früher konnte man bedenkenlos noch eine echte CD im Laden kaufen. Heute werden für noch mehr Geld oft verstümmelte Datenträger angeboten. Uns so etwas nennt man noch „LEGAL“. Sowas gehört normalerweise Verboten.
    Ich selber kaufe nichts mehr, das ist meine Form von Protest!!

  1708. Die „Geldgeilheit“ der Musikbranche ist durch nichts mehr zu übertreffen. In Amerika werden kleine Kinder auf Millionen verklagt, damit die Musikindustrie mehr „Popstars“ züchten und Leute verklagen kann.
    Hierzulande ist es ja schon „kriminell“ wenn man aus seiner CD-Sammlung sich eine MP3 CD für Auto zusammenstellt.
    Hierzu ein Zitat: „Da kann ja jeder kommen und behaupten das er die orginal CDs besitzt. Lüg doch nicht, du hast alle Lieder heruntergelanden.“

    Wohin führt der ganze Schwachsinn? Das immer mehr Menschen keine CDs mehr kaufen, weil sie sich betrogen fühlen.

  1709. Endlich! Das muss raus da bin ich dabei! Klasse einstellug ihr sprecht mir und bestimmt sehr vielen anderen aus der Seele!!

    Blogg…

  1710. „Wenn die Sonne tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.“ – Sprichwort

  1711. JO

  1712. Kopieren sorgt für Arbeitsplätze.
    oder was glaubt ihr wieviele Rohlinge verkauft werden?
    Außerdem bekommt die Musikindustrieprozentual auch was davon ab?Gibt es eine Statistik wieviel?
    Wieviele Brenner werden verkauft?Warum gibt es große Festplatten +ber 300gb??für Dokumente?
    Filesharer werden gejagt wie Terroristen,dank Vater Staat wird so gut wie alles protokolliert wenn man nicht weiß wie man sich davor schützt (zb Proxy)

  1713. *signed*
    (aus Frust über Bully’s alten Käse)

  1714. seh ich genau so !
    domi

    http://www.sallyssecret.de

  1715. Das einzige mir einleuchtende Argument wieso die Alben von Künstlern so teuer sind und weswegen man heruntergeladene Mukke mit unsinnigen Kopierschutz verschlüsselt, ist…. die grenzenlose Geldgier betreffende Musik-Konzerne( BMG, universal usw.) und die Motivation jener bloss kein einziges korn vom großen Geldhaufen abgeben zu wollen.

  1716. Eine gute Seite, die Unterstützung und Verbreitung verdient. Ich werde euch uneingeschränkt weiterempfehlen.
    Musik aus den meisten Onlineshops ist viel zu teuer. Die Beschränkungen sind unzumutbar und zeugen von einer einzigartigen Geldgier. Viel schlimmer sind allerdings „unsere“ Politiker, die sich zum Handlanger geldgieriger Profiteure machen und uns Bürger, Musikliebhaber und Konsumenten immer mehr kriminalisieren.
    Wenn mir Musik gefällt, dann kaufe ich mir auch die CD und meine Freunde werden von mir auch mit kostenlosen Kopien bedient. Auch diese kaufen dann die CDs, wenn ich ihren Geschmack getroffen habe.

  1717. Super, ich mache mit!!!

  1718. Super Sache !

  1719. Eine Tolle Aktion. Ich glaube fest daran, dass gerade die immer größeren Hürden durch die Musikindustrie das Kaufinteresse der Kunden ruiniert. Übrigens gibt es einen Aspekt, den man nicht so oft beleuchtet. Mit Hinweis auf das Urheberrecht wird inzwischen auch in Deutschland die Internetveröffentlichung von Lyrics rigoros unterdrückt. Ich kenne aber durchaus Fälle, in denen Leute, die sich für guten Text interessieren, sich Lyrics durchgelesen und dann die CD gekauft oder downgeloaded haben. Musikhörer sind keine Kriminellen und Piraten. Austausch fördert Kaufverhalten, und Anreize fehlen.

  1720. Eines Tages werdet ihr merken, dass verärgerte Kunden nicht mehr kaufen!

  1721. ich habe bisher unsummen für cds ausgegeben, da will ich die auch am rechner hören und zwar in der qualität und format wie ICH es möchte

  1722. Ich habe schon Musik gekauft. Nur an der Usability fehlt es. Warum sollte ich es mir also angewöhnen Musik zu kaufen?

  1723. Wie soll ich einen Künstler bei gefallen unterstützen, wenn scheinbar alles dafür getan wird das ich es nicht wirklich kann?

  1724. Musik íst genau wie jedes andere Produkt. Wenn ich es jemanden persönlich weiterempfehle bringt es 1000 mal mehr wie alle Werbespots. ICH HABE BEZAHLT und will auch das Produkt als mein Eigen ansehen.

  1725. Hallo und herzlichen Glückwunsch zu dieser Hompage.

    Ich bin erst seit wenigen Wochen DSL Nutzer. Natürlich hab ich mir auch die Angebote der legalen Download-Portale angeschaut. Werbung ist ja in fast jeder Computerzeitung und auch in meinen E-Mail Postfächern gelandet.

    Nachdem ich mich durch die unübersichtlichen Seiten geklickt hatte bin auch ich an den „Nutzungseinschränkungen“ und an den Preisen hängengeblieben und habe mich dann entschlossen keine Musik runterzuladen.

    Ich kann nach meinem kurzen Ausflug nur ein Feststellen zu den Preisen und diesen Bedingungen verzichte ich auf diesen „Service“ und kaufe lieber 1 mal im Monat eine CD ohne Kopierschutz.

    HIERMIT UNTERSTÜTZE ICH DIESE PETTION AUSDRÜCKLICH !

  1726. super

  1727. Ich kaufe monatlich ca. 3-5 CDs im Fachhandel oder auch schon mal in einem online-shop. Ich lade keine illegalen oder legalen mp3s aus dem Netz. Wir haben Rechte und werden nicht wie eine „Zielgruppe“ behandelt sondern stehen ständig unter dem Verdacht illegal mit Musik zu handeln.

    scheiss musikindustrie

  1728. Ich kaufe mir kaum noch musik. Da such ich lieber stundenlang im internet nach musik die von den Künstlern freigegeben worden sind….

    Ich hab kein bock mehr eine CD in mein Notebook zuschieben und dann funktioniert das nicht einmal. Schade… Da hätte man was profesionelleres erwartet. 🙁

  1729. Ich lade schon ewig keine Musik mehr von irgendwelchen Tauschbörsen. Bei iTunes und Konsorten kaufe ich nichts mehr, da ich meine Musik vom PC per Squeezebox ins Wohnzimmer streame und das geht nur ohne DRM. Also kaufe ich mir die Alben, die ich mag und finde es schlicht unverschämt, dass ich als ehrlicher Käufer per Kopierschutz daran gehindert werden soll, die Musik so zu hören, wie ich das für richtig halte. Kopiergeschützte CDs sind Betrug am MP3-Player-Nutzer, erst recht, wenn der Kopierschutz nirgendwo auf dem Cover erwähnt wird!

  1730. yeah weiter soo!!!!

  1731. Bin dabei! Wer noch?

  1732. Ich finde Kopierschutz blödsinnig, nutzlos und abschreckend…
    Desweiteren ist es in der Tat erforderlich, sich aus industrieller Sicht einfach mal den Veränderungen der Konsumgesellschaft anzupassen und etwas zu erfinden, dass Leute dazu einlädt, wieder legal die Musik zu kaufen…
    Diese faulen Säcke…
    MFG
    Daniel

  1733. Ich bin bereit eine angemessene Bezahlung für meine tägliche Beschallung zu entrichten. Ich befürworte Projekte wie die Kulturflatrate, mit denen ein Kompromiss zwischen der Industrie und den Benutzern vorgeschlagen wird. Denn File Sharing wird niemals unterbunden werden können. Jeder Kopierschutz, jede neue „Schutz“-Technologie, z.B. TCPA, ist problemlos knackbar, verschlingt enorme Entwicklungskosten und verärgert nur den Kunden.
    Und ganz nebenbei: Warum sollte ich eine Industrie unterstützen, die Musikfreunde kriminalisiert und sie auf vier- und mehrstellige Beträgen zu verklagen versucht? Warum sollte ich denn noch irgendetwas von dieser Industrie kaufen? Vielleicht damit diese noch mehr völlig unschuldige Menschen in den finanziellen Ruin treibt?
    Sollte ich mich DIESER Industrie gegenüber nicht moralisch korrekt verhalten und sie boykottieren?
    Ich denke, ja.

  1734. Auf so eine Aktion habe ich lange gewartet und sie sollte bitte noch um eine Option erweitert werden: Ich möchte, wenn ich von einem Künstler ALLE Songs und Mixe haben möchte, nicht die deutsche, die limitierte, die skandinavische, amerikanische und dann noch die japanische Ausgabe einer CD kaufen müssen und zusätzlich noch bei vier verschiedenen Downloadshops irgendwelche „exklusiven“ Tracks kaufen müssen. Eine Adresse, alles kriegen. Ich habe schon lange keine Lust mehr, in irgendwelchen P2P-Netzwerken nach Japan-only-Tracks zu suchen, aber ich zahle ganz sicher für EINEN Song auch keine 40 Euro für einen CD-Import. Behandelt uns endlich wie Kunden und nicht wie zu melkende Idioten.

  1735. Gute Aktion! Bin dabei 🙂

  1736. Mein Cousin wurde neulich von Sony auf 10.000 Euro verklagt, weil er auf einer virtuellen Tauschbörse anscheinend illegale Musik gedownloadet hat.
    Mein Gott, der Junge ist 15 – ist das nicht DIE Zielgruppe, wenn es normalerweise um CD-Käufe geht? *seufz*

    Ganz zu schweigen, dass eine meiner absoluten Lieblingsseiten geschlossen wurde, weil in den selbstgebastelten Flashvideos gewisse Musik lief.
    Dass als Werbung (die durchaus viele Besucher gehört haben) anzusehen, ist natürlich zu viel verlangt.

  1737. super sache!

  1738. Tolle Website!

    DRM = CRAP (C)ontent (R)estriction (A)nnulment (P)rotection

  1739. Nette Aktion, ich hoffe sie bringt einen Umschwung!

  1740. Weiter so!!
    Starke Aktion!

  1741. Die Preise für Alben steigen immer weiter,selbst ältere Alben sind kaum noch unter 10 Euro zu finden,gerade wenn die Band beginnt Erfolg zu haben. Ein gutes Beispiel wäre hier doch Billy Talent. Ihr Vorgängeralbum kostet mittlerweile bei Amazon genauso viel wie das Neue. Ein paar Aktionen wären schön. Warum nicht auch bei CD`s ein Sommerschlussverkauf…..

  1742. Sehr gute Sache hier. Es ist an der Zeit, dass diese Art von Abzocke seitens der Global Player im Musicbusiness öffentlich angsprochen wird.
    Der Kunde zahlt für die Unfähigkeit der Plattenfirmen auf Acts mit Qualität zu setzen – Stattdessen wird der kurzfristige Erfolg mit so genannten „Stars“ gesucht, deren CDs spätestens in 3-4 Monaten für einen Euro auf dem Trödelmarkt zu haben sind…
    Bis die Abzocke ein Ende hat zeigen uns Independent Labels wie z.B. Fat Wreck Chords einen anderen Weg – Diese stellen ihre Labelsampler mittlerweile für Lau ins Netz, die ganzen Alben können dann im eigenen Onlineshop zu vergleichsweise (gegenüber all den WOMs dieser Welt) annehmbaren Preisen bezogen werden.

  1743. Weiter so!
    DRM ist der falsche Schritt auf dem falschen Weg. Ein bischen mehr „Fairplay“!

  1744. Ich zahle gern für entsprechend qualitativ gute Musik.

  1745. Weil wir dafür kämpfen sollten, dass ein Kulturgut nicht ganz und gar von den Major-Labels monopolisiert und dabei zerstört wird.

  1746. Ich unterstütze voll und ganz dieses Vorhaben!

  1747. Moin,

    erst mal ein DANKE !! an Gulli und sein Team für diese Kampagne.

    Es wird Zeit das die Musikindustrie einen vor den Latz bekommt für ihre Jahrelange sturre Preispolitik.Womit sie selber dazu beigetragen hat das es wenige Käufer gibt für ihre Produkte und Produktionen. Zumal die Einnahmen noch nicht mal 40 Prozent betragen für die Künstler,sondern die
    großen Konzerne und Plattenbosse abkassieren.

    Deshalb appellier ich an alle Künstler in Deutschland und Europa.Vermarktet eure Produkte selbst ohne Zwischenhändler
    so das eure Musik und Produktionen zum fairen Preis ohne DRM angeboten wird.

    Jeder von uns ist bereit für einen fairen und angemessenen Preis CD,Alben,Videos etc. zu kaufen.

    Ohne das die Abzocker mit daran verdienen,die nur das eine vor Augen haben. GELD ABKASSIEREN !! Ohne die Künstler ausreichend für ihre Arbeit und Ideen zu vergüten.

    grüsse

    amondaro

  1748. An die Muikvermarkter!
    Seit DRM, Kopierschutz und anderen Maßnamen der Musikindustrie kaufe ich keine Musik mehr!
    Da bin ich nicht der einzige, fragt euch doch mal selbst was der Scheiss wirklich bringt.
    Ich meine, in erster Linie weniger Geld in Eure Kassen und jede Menge verärgerte Kunden die sich bereits, oder demnächst dazu entschließen werden keine Musik mehr zu kaufen.
    Die sind dann Kriminelle, weil ihr Saubeutel sie dazu gemacht habt.
    AUFWACHEN!!!
    Wir leben im Jahre zweitausenundsehechs!!!

  1749. Ich bin für die Abschaffung von Kopierschutz und gegen die Kriminalisierung der Käufer und Kopierer von Musik!

  1750. Durch die immer teuerer werdenden CD`s und DVD`s ist es ja nicht verwunderlich wenn man weniger davon kauft und sich mehr von freunden und bekannten brennt oder runterladen lässt …
    Die Industrie sollte sich darüber nicht wundern und noch mehr verbote aufstellen sondern damit lernen zu leben und lieber mal über die möglichkeiten die das internet und die daduch entstandenen medien bietet nachdenken und versuchen diese zu nutzen um dem KUNDEN ein gutes Produkt zu bieten.

  1751. Solange man mich mit Kopierschutz und Rootkits auf CDs und DVDs sowie mit DRM bei Downloads gängelt, nutze ich mein Radio und lade bei DRM-freien Shops runter. Und auch freie Musik gibt es immer mehr.
    Liebe Indu$trie, ihr macht euch selbst kaputt. Weiter so, keiner braucht euch.

  1752. DRM ist unerträglich!

  1753. Ich würde gerne Musik-Onlinedienste nutzen, wenn die Songs dann auch wirklich mir gehörten.
    Kopierschutz auf CDs ist wirklich unerträglich!

  1754. Für einen korrekten Preis der Musik

  1755. für eine kulturflatrate

  1756. weg mit dem kopierschutz!

  1757. GEZ,GEMA,GPUNKT,GVL

    Welches Wort passt hier nich. naaaaaaaaaaaa?

    http://www.reden-ist-gold23.de.vu

  1758. Weiter so. Zeigt den leuten das der kunde regiert!

  1759. ’signed‘

  1760. Ein Schritt in die richtige Richtung. *thumbsup*

  1761. DRM . . . bitte überdenken!!!

  1762. Ich kaufe generell keine Musik mehr, die kopiergeschützt ist. Allein das Handling und die Sicherheit irgendwann das File nicht mehr dekodieren zu können oder auf einem neuen Gerät die Musik nicht mehr spielen zu können, hält mich davon ab. Gottlob habe ich einige 100 CD’s ohne Kopierschutz und damit komme ich schon über die Runden. Notfalls gibt es ja den Tausch unter Freunden auf bereits vorab bezahlten Rohlingen.

    Markus

  1763. any further questions?

  1764. Wir brauchen die Musikindustrie nicht,
    aber die Musikindustrie braucht uns !!

  1765. Für ein Überdenken der Gesetze zur Regelung des geistigen Eigentums!

  1766. Kopierschutz auf CDs, user prohibitions auf DVDs, DRM:
    diese Mechanismen nerven und schraenken nur diejenigen ein, die den Original-Datentraeger besitzen und dafuer auch bezahlt haben.
    „Besitzer“ von Kopien stoert das alles ueberhaupt nicht mehr. Ist also derjenige, der bezahlt, der Dumme?

  1767. ja! endlich! drm muss weg, ich zahle gerne für musik wenn ich sie auch überall hören kann!!!

  1768. Wenn ich irgendeine Sache kaufe, möchte ich diese auch im VOLLEN Umfang nutzen können (natürlich nur legal).

  1769. kann mich der allgemeinen meinung hier nur anschließen

  1770. Ich auch 🙂

  1771. Ich habe noch nie was mit DRM gekauft! Wenn alle diesen Mist boykottieren, wird es ihn nicht mehr geben.

  1772. Bin dabei.

  1773. Meine Stimme dafür!

  1774. Jep, ich auch

  1775. alles scheisse in der scheiss EU!!!!!

  1776. Richtig so!

  1777. Gut gemeinter Rat an die Musikindustrie: Lest euch diese Seite durch. Verdammt! WirHabenBezahlt.de hat RECHT!

  1778. Ganz großes Kino, diese Seite. Endlich bringt mal jemand das Thema nach vorn. Schön, dass es noch Idealismus gibt!

  1779. Richtig so! Dem kann ich nur zustimmen.
    Scheiß Musikindustrie! Hoffentlich sehen die dämlichen Kunden von „Mjusiglout“ und Co. endlich mal ein, dass es Schwachsinn ist!

  1780. schluss mit der abzockerei
    wer bezahlt schafft an…..
    „Wir wollen, dass jeder Song aus jedem Shop in jedem Player und auf jedem Rechner läuft. Das notwendige Format existiert bereits und heißt mp3….“
    mehr gibt es nicht zu sagen

  1781. ich höre seit jahren auschliesslich webradios und schau auch nicht mehr fern. ich mache lieber mein eigenes programm. ABER: ich darf dafür zahlen, dass mein tv in der ecke verstaubt und für radiosender, die ich nie einschalte.

    ich lasse mich nicht kontrollieren und gängeln. wenn die vorraussetzungen für mich nicht mehr stimmen klink ich mich einfach aus. PUNKT.

    die konsequenz bei downloads ist z.b., dass ich mir aufgrund idiotischer restriktionen wie drm, lange downloadzeiten, sony-virus, fehlgeschlagene downloads, überhöhte preise etc. bei kommerziellen anbietern gar nichts mehr hole. der spass an der sache ist irgendwie total raus.

    wenn musik, dann nur direkt vom künstler meines vertrauens, per download.

    es müssen noch sehr viele arbeitsplätze in der musikindustrie flöten gehen, bevor sich was ändert. leid tut es mir nur um die musiker/bands/labels, die noch mit herzblut bei der sache sind und nicht bei dieser gigantischen abzocke mitmachen. aber liebe musikindustrie, gez, gema + co.: das volk stimmt immer noch mit den füssen ab…! (und wenn ich einmal weg bin, dann komme ich garantiert nicht wieder!)

  1782. Zustimmung!

  1783. Ich hbae mir noch keine Musikdatei in einem Webportal gekauft. Warum: Weil ich es nicht einsehe, dass ich für Musik bezahle und die dann nur beschränkt abspielen kann. Warum darf ich die musik nicht beliebig auf meinen MP3-Stick kopieren, mir auf CD-Brennen, damit ich die im Auto hören kann.

    Dageegn kaufe ich mir immer noch Audio CDs. Auch hier ist es ein unhaltbarer Zustand, dass ich mir keine Sicherheitskopien machen darf. Ich muss meine teuren Originale im Auto von der Gluthitze deformieren lassen, statt im Auto eine Sicherheitskopie zu benutzen. Warum darf ich meiner Tochter keine meiner CDs kopieren, damit die statt der Original die Kopien zerkratzt. Warum darf ich die gekauften CDs nicht als MP3 auf dem Rechner, auf dem MP3 Player oder im Auto hören.

    Das ist nur Gängelei des Kunden. Die Leute, die wirklich illegale Musik anbieten werden immer Mittel und Wege finden, den Kopierschutz zu umgehen. Der Dumme ist der ehrliche Kunde.

  1784. dabei

  1785. HURRA!!!!!

  1786. Die Musikindustrie braucht sich nicht zu wundern, das sich die Leute die Musik auf einfachere (illegale) weise holen.. dem ehrlichen, und durchaus zahlungswilligen Kunden,werden bei Musicload & co nur Steine in den Weg gelegt..

  1787. Für ein DRM-freie Zukunft!

  1788. Absolut für die Aktion!

  1789. super aktion…

  1790. Ich hab eine CD die ich nirgendwo abspielen kann weder im Auto noch im DVD-player wir haben keinen cd-player mehr somit ist die cd für mich wertlos.
    Bei dem Geld was wir zahlen konnen wir da nicht auch mehr rechte über das bekommen was wir gekauft haben. Für 17€ bekomme sollte man mehr bekommen als nur eine Hülle mit cover und einer cd mit der ich nichts machen kann. Wozu kaufen wir den noch mp3 player wenn wir sie nur mit den Liedern aus dem Internet von musicload und co bestücken dürfen und nicht mit der sammlung die man sich über die Jahre angelegt hat.
    Volle Unterstützung.

  1791. Spitzen aktion!

  1792. Genau meine Meinung 🙂

  1793. DRM – ohne mich!

  1794. WEG DAMIT

  1795. Wenn man es sich heutzutage anmaßt, Musik zu hören, dann gibt es im Großen und Ganzen 4 Möglichkeiten, um an die Musik ranzukommen.

    1. CD kaufen. Lässt sich – ätsch – auch mit Kopierschutz rippen und kopieren. Kostet aber 15-20 Euro für 10-15 Lieder. Nein, danke.

    2. Legal downloaden. Wie schön – es gibt ja auch soooo viele tolle Downloadanbieter.
    Dass man dank DRM die Musik nur auf einem PC abspielen kann und nach einem Festplattencrash oder einer Neuinstallation von Windows über keine gültige Lizenz mehr verfügt oder die Dateien gleich auch noch weg sind, ist ja weiter nicht schlimm. Kann man sich ja noch mal kaufen. Und dass die Lieder mit grandiosen 128 kbps codiert sind, ist ja auch klasse. Klingt wie vor 20 Jahren. Könnte mir gut vorstellen, dass bald extrateure „Retro-Musik“ mit 64 kbps auf den Markt kommt. Natürlich mit DRM2, bei dem man sich vor jedem mal abspielen erst einen Lizenzcode per Email holen muss. Und jedes 100. mal muss man das Lied kaufen, denn keiner würde sein Lieblingslied so oft hören. Das muss also kopiert worden sein. Die Geschäfte mit MP3-Playern laufen gut. Dumm nur, dass man gedownloadete Musik da nie raufpacken kann, da jeder Shop nur 2,3 Player unterstützt, wenn überhaupt. iTunes hat ja den iPod. Nur leider lassen sich die Lieder auch nicht einfach so auf den MP3-Player aufspielen, sondern nur mit spezieller Software, wenn überhaupt. Die ist dann ähnlich wie die Synchronisierung vom WMP, lädt also gleich mal alle Mediendateien auf die Speicherkarte, die auf dem PC gefunden werden konnte. Diskussion zwecklos. Dabei werden gerne auch noch Albumcover entfernt und also Extra-.jpg, das nur der WMP himself einbinden kann, gespeichert. Aber in der Musikindustrie war jemand besonders clever: Er hat eine Strategie eintwickelt, mit der man gleich ganz viele MP3-Player haben muss. Sie können zwar alle MP3 abspielen, aber die kriegt man ja legal nicht. Sonst können sie nur 1 Format abspielen. So braucht man einen Player für WMA, einen für M4P und einen für Atrac3. Toll. Echt jetzt. Darüber hinaus hat man wohl noch vergessen, dass es noch MP3 und OGG gibt. Aber die können leider kein DRM…
    Auch die Auswahl von Onlineshops ist erstaunlich gut. Die meisten Interpreten, die nicht Crazy Frog oder Tokio Hotel heißen, gibt’s generell nicht zu kaufen. Wenn doch, dann nur 1 Album statt gleich allen. Ist ja auch immer so ein Aufwand. Das Album ist aber entweder nicht komplett, weil der Apple-Mitarbeiter mitten bei Rippen auf Reset gedrückt hat, oder man kriegt 1,2 Lieder nur, wenn man sich das restliche Schrott-Album kauft. Kostet ja auch nur 13 Euro.
    3. Ausm Internetradio aufnehmen. Ist noch legal, aber wie wär’s, wenn jeder, der einen PC hat, GEMA-Abgaben zahlen muss? Er könnte ja heimlich selbt ein Radio machen!
    4. Filesharing. Dass Auswahl, Qualität, Format und natürlich Preis besser sind als bei iTunes oder im Mediamarkt, ist ja egal. Denn: ‚Filesharer sind Verbrecher!‘ Sind sie zwar nicht, weil das nur ein Vergehen ist, wenn überhaupt, aber egal. Außerdem: ‚You wouldn’t steal a handbag. So, wouldn’t you steal music?‘ Ist auch nicht so ganz richtig. Man kopiert. Stehlen wäre, wenn ich ne CD klaue. Da hat der arme, gebeutelte Mediamarkt nix mehr. CD klauen bedeutet ne Strafe von 20-100 Euro. CD kopieren bedeutet ne Strafe von 150.000 Euro. Eigentlich klar – die Musikindustrie macht zwar bei keinem von beidem Verlust, weil keiner sich die geladene Scheiße kaufen würde, aber bei letzterem kann sie’s ja noch behaupten. Vom Mediamarkt hatten sie schon das Geld.

  1796. Meine letzte CD hab ich vor ca 4 Jahren gekauft. Ich sehe es einfach nicht ein für etwas zu Bezahlen, daß ich nicht in vollem umfang nutzen kann. Un-CDs sind in meinen augen DEFEKT und defekte sachen kaufe ich grundsätzlich nicht!!
    Auf Illegale Downloadquellen bin ich auch nicht angewiesen, weil es gibt ja immer noch das gut Webradio. Aber das wird ja auch schon bekämft.

    Ich wünsche der gesammten Musikindustrie und all ihren Schergen noch einen angenehmen Untergang.
    Nehmt euch mal den Spruch „man soll nicht die Hand abschlagen, die einen Füttert“ zu herzen…..

  1797. DRM – Der Rechte Missbrauch

    (evtl. Haben andere noch bessere Einfälle auf DRM, aber das soll nur eine Anregung sein)

    Greez Chris

  1798. „DRM – Dumme Rechte misbrauchen“

  1799. Kaufe mir sowieso nur noch Vinyl.

  1800. DRM ist der freiwillige Verkauf deiner Freiheit

  1801. Tja also ich weiß nicht wann ich mir das letzte mal eine cd gekauft habe, es ist verdammt lang her und das finde ich eigentlich traurig nur ich sehe es nicht ein so viel geld für eigentlich nichts zu bezahlen, so besorge ich mir die lieder die ich haben will von freunden, so etwas wie musicload benutze ich nicht, ich sehe es nich ein für 1 lied 1.49 zu bezahlen, für ein lied würd ich vielleicht 50cent bezahlen und für ein album 10, meistens sind auf den cds doch nur 12-14 lieder drauf also wofür soll ich dann 17,99 bezahlen? dafür das es nirgens abgespielt werden kann, ich mir die musik nichtmal auf meinen pc ziehen kann um es da zu hören? na danke musikindustrie!
    cds=fuck

  1802. Auch ich habe bezahlt – Preise von 99cent für ein Lied finde ich zwar in Ordnung, aber den Kopierschutz nicht. Auch finde ich es nicht in Ordnung, dass ich Lieder, für die ich bezahlt habe, nichtmal in MP3 umwandeln darf.
    Das muss sich ändern!

  1803. DRM ? da lache ich nur

    es ist der gröste fuck der welt

  1804. tja was tuht die industrie wen alle leute ichre fest plate verschlüseln würden

  1805. wäre ja auch echt schlimm, wenn ein plattenboss statt 50 mill. nur 48 mill./jahr ( oder auc mehr ) einsackt…

    kampf dem reichtum !!!

    rez

  1806. Jaa seh ich alles auch so^^

  1807. ich auch

  1808. Ich kann echt nicht verstehen, dass diese Onlineportale so erfolgreich sein sollen. Zehn Euro (pro Album) für ein paar virtuelle Musikstücke die ich nur dreimal brennen kann? Nee, dafür werde ich nie Geld ausgeben!

    Ich bleibe bei meiner Compact Disk, höre vorher in Alben herein und kaufe mir die Scheiben bei Gefallen. Basta.

  1809. Die Idee dieser Petition ist gut – schon lange überfällig …
    Viel Glück – „wir“ werden es brauchen.

  1810. „Umgeben von Kriminellen die UNS kriminalisieren“
    Ihr versteht was ich meine!?

    http://www.reden-ist-gold23.de.vu

  1811. Ich hoffe, diese Seite hilft, dass die Industrie endlich rafft, dass es so nicht weiter gehen kann !

    Man wird ja als Mensch, der nichts böses will, gezwungen sich die Musik anders zu besorgen. Es nervt einfach nur noch.

    In Hoffnung auf eine positive Lösung …

  1812. Wenn die Dinger was billiger wären dann würden warscheinlich noch mehr CD´s verkauft werden! Die Industrie versteht das halt nur nicht! Schaut man mal auf den Mobilfunk-Markt alles wird billiger aber Telefoniert wird immer mehr weil kostet ja auf den ersten BLick auch nicht viel und am Ende zahlt man ja dann auch mehr als vorher!

  1813. Die CD und das Booklet hat eine Seele. Die Raubkopie nicht.

  1814. das kann so nicht weiter gehen! bei itunes zahlt man zb für einen song 99cent und für ein album ca. 10€. in einem platten laden bekommt man die cd um 13€ so was kommt billiger??? man darf ja nicht die transfer kosten vergessen!!! zudem hat man wen man eine cd im geschäft kauft eine booklet und ne schön bedruckte cd! man kann die heruntergeladenen songs nicht einmal so viel vervielfältigen wie man will! nein nur z.b. 3mal!

  1815. Die CD in Läden zu kaufen macht viel mehr Sinn, da mann dann etwas „eigenes“ besitzt. Es ist mit booklet und ich finde das ist bei den meisten CD soo viel wert. Außerem ist es viel schöner man hat nicht alles auf dem PC sonder in einem Regal und deine Freunde sehen gleich das dir deine Band auch was Wert ist. Selbst wenn man die Cd’s nachdem man sie runtergeladen hat auf CD brennt sieht es dumm aus mit den ganzen gebrannten sachen.
    Außerdem wie es manceh schon angesprochen haben kann ich es dann aquf meinen Player spielen und nicht nur auf dem PC anhören.

  1816. Immer weiter so

  1817. Wenn ich unter dem ganzen Schrott der zur Zeit angeboten wird, eine CD finde, die es lohnt zu kaufen, dann will ich sie auch ohne Einschränkungen in jedem Gerät abspielen können!

  1818. So ist es richtig

  1819. nur weiter so. wir müssen richtig Druck machen, dass sich was ändert!

  1820. weiter so!

  1821. Wir schaffen das, also immer weiter machen!!

  1822. Wir wollen etwas für unser Geld. Durch den DRM-Schutz wird die Musik quasi unbrauchbar. da läd man lieber woanders.

  1823. Die Musikindustie hat sich durch das erhöhen der Musikstückpreise selbst in den Fuss geschnitten, jetzt ist es Zeit dies wieder rückgängig zu machen.

  1824. ich will einfach das was ich bezahlt habe z.b.eine cd & nicht den schrott den ich kriege der im cdplayer im wohnzimmer läuft im cdplayer der in der küche nicht & so könnte ich die lieste fortsetzen was soll der scheiß

  1825. Ich bezahle auch für Musik !!!
    Scheiß Musikindustrie

  1826. Warum kann ich gekaufte Musik nicht unterwegs hören, sondern muss mich an einen bestimmten Ort setzen?
    Warum soll ich 300 EUR als Anmeldungspauschale zahlen, indem ich mir eine Windows-Lizenz kaufe, nur weil die Musikindustrie das Abspielen unter Linux verbietet?
    Warum darf ich Musik nicht gemütlich auf dem Sofa im Wohnzimmer hören, nur weil meine CDs nicht im DVD-Player laufen und ich auch keine downgeloadete Musik dafür brennen kann?
    Woher nimmt die Musikindustrie das Geld für unangemessen übertriebene Werbung, wenn sie doch so arm ist, wie immer dargestellt?

    Ich bins leid. Ich höre nur noch WebRadio.

  1827. Eine wunderbare Aktion, die der Musikindustrie zeigen soll,
    dass sich nicht alle Musikkäufer verarschen lassen !
    Weiter so !

  1828. Dafür zu zahlen, dass man die Musik nicht hören darf, und dafür zu zahlen, dass man Musik kopieren kann, aber nicht darf, grenzt eher an groben Unfug, als an eine ernstzunehmende Gesetztes-Regelung.
    Was wir bezahlen, wenn wir im Laden eine CD kaufen, sind Anwälte und Gerichte, die uns dafür bestrafen wollen, dass wir die Musik, für die wir eine Lizenz erworben haben, auch hören.
    Und am meisten bezahlen wir dafür, dass wir mehr dabei zu tun haben, wenn wir die Datenträger, die wir kaufen, brauchbar machen wollen. Was soll ich heute noch mit einer CD, wenn ich kein CD-Player habe, sondern nur einen Computer?
    Am meisten irritiert mich jedoch, dass ich, wenn ich eine CD kaufe, nur die Organisation, ein Haufen Anwälte, Gerichte, Werbekampagnen gegen Raubkopierer und Plattenfirmen bezahle, und anschliessen attackiert werde, ich würde den Künstler verarmen und die vielfalt der Musik beeinträchtigen, wenn ich eine CD so „bearbeite“, dass ich die Musik hören kann.

    Das ist wie Krieg oder ein Blinddarm: Überflüssig!

  1829. geniale aktion. weiter so!

  1830. Teure Musik, viele Raubkopierer und immer mehr Kopieen = Musik wird teurer und wieder kommen mehr Raubkopierer, das ist ein Kreislauf der nie aufhört.!

  1831. _Meine Meinung_

  1832. WIR HABEN BEZAHLT!

  1833. Was soll der ganze sch…, da kauft man im Laden schön brav seine CD, im Auto (zumindest mit nem nagelneuen Laufwerk und viel Glück) läufts dann, kaum zuhause, muß man feststellen, der es funzt nicht, also wieder zurück zu Mediamarkt und co, sind dann gleich nochmal so 20KM und dann hört man dort, vielleicht liegt es ja einfach an Ihrem Player, der ist halt einfach zu alt… Wie jetzt, das Ding hab ich doch eben erst vor 3 Wochen in dem Laden gekauft??? Ich denke, wer eine CD (und ich meine CD) kauft, sollte sich die auch kopiern können. Es kann ja nicht angehen, das ich für Auto und daheim jeweils eine CD kaufen soll. Übrigens, ich hätte gern meine fahrkosten erstatte, wo muß ich mich da hinwenden?

  1834. SO KANNS ECHT NICHT WEITER GEHEN! LOB AN EURE AKTION!

  1835. musik ist zu teuer!!

  1836. Hab kein Bock mehr auf Sachen Wie DRM & Co.
    Für Cds & Downloads ohne Kopierschutz !
    Für gute angebote oder eine Kulturflatrate!

  1837. Ich muss euch zustimmen. Vielen Dank für diese Homepage und auf eine hoffentlich bald erfolgende Besserung.

  1838. Gute ausgeglichene Seite.
    Ich hab nichts gegen die aktuellen Preise, aber:
    a) Wenn ich eine Kopie kaufe, dann gehört sie mir. Bin ein absoluter Feind von DRM & propietären formaten.
    b)Es muß mehr Geld an die Künstler und insbesondere an die Urheber ( Komponist, texter..) gehen, die bisher oft leer aus gehen.

  1839. /sign

  1840. als freiheitsliebender mensch finde ich es eine frecheit der industrie mir vorschreiben zulassen was ich meinen freunden weitergebe.wenn mir etwas gefällt kaufe ich es auch!

  1841. Zum Glück gibts teilweise noch die guten alten analogen und kopierschutzfreien Schallplatten…

  1842. Ich hab auch bezahlt!

  1843. /Sign

  1844. Tolle Aktion, tolle Homepage! Ich zahle gern für Musik (nutze auch Napster mit einer monatlichen Gebühr), aber dann will ich auch, das ich die Musik ohne Probleme überall abspielen kann.
    DRM-geschützte Musik, verschlüsseltes TV (RTL&Co ab 2007?)… wo soll das hinführen??? Ich zahle gern für gute Inhalte … ich bin aber keine Eierlegendewollmilchsau!

  1845. Scheiß DRM

  1846. Musik solle überall verfügbar und kostengünstiger sein!

  1847. Klasse Sache, ich bin echt überwältigt über die ganzen Informationen die ihr zusammengetragen habt. Endlich mal jemand der was dagegen tut. Am besten gefällt mir der hier. „Bezahlt Künstler statt Anwälte!“.

  1848. *Kuli nehm und unterschreib*
    lasst mal was hören wenn sich was tut.

    http://www.reden-ist-gold23.de.vu

  1849. ich lad illegal und bin nicht bereit geld fuer musik auszugeben

  1850. Ich lade mir Musik im Internet herunter (illegal) weil mich das Preis/Leistungsverhältnis nicht überzeugt!

  1851. ich kaufe mir nur noch selten Musik weil ich nicht einsehe,den irrsinnigen Rattenschwanz zu Reichtum zu verhelfen (manager,PlattenLabel usw.)…wenn es dem Künstler zugute kommt ja-ansonsten nicht !Die völlig überzogenen Preise für Musik-CD’s/DVD’s kann man nicht mehr akzeptieren…die sogannte „arme“ Musikindustrie soll aufhöhren zu jammern in ihrer Gier und mal ihre Gewinne offenlegen-dann kämen wir aufhumane Cd-Preise weit unter dem jetzigen…

  1852. Wir haben bezahlt mit NOTE !!!!!

  1853. Dient alles für mehr Gerechtigkeit… Billigere Preise, weniger Monopole, mehr Freiheit und Gerechtigkeit für den kleinen Bürger…

  1854. Mich kotzt es an MTV !!!
    Ihr bringt so serien wie andere Oberreiche hier rumprahlen mit ihren Villas und ihren 5 aufgemotzten Autos viel bling bling um den Hals.Denen gehts noch viel zu gut.Und ja ich kauf schon seit 12 Jahren nichts mehr beim Blödmarkt ein.Weil ich irgendwann selbst eingesehen hab das es nur ans Geld geht.
    Es lohnt sich nur noch Ebay Sammlungen oder Pakete zu kaufen um an billig und viele CDs zu kommen.

    Wenn ich schon über 12 Eur für ne Maxi ausgeben muss wo ich mal fürs gleiche nur 8,50 DM hingelegt hab.

    Da ist nicht mehr schön und deshalb auch mein Satz an euch „Ich lad Musik bei rapidshare“ und den

  1855. der ganze musi scheiss is zu übertrieben teuer.
    kein wunder das sich die user beschweren!

  1856. Super Sache!!!!!!

  1857. Genau…die Musik wird nich gerade besser, aber jede CD teurer.Wenn die Cd´s weniger kosten würden, würden auch viel mehr welche „kaufen“ … aber nich jeder auf der Welt hat nen dickes Konto und geile Schlitten um sich sowas zu leisten. So muss die Industrie halt weiter bluten durchs illegale Sharing, vielleicht geht ihnen irgendwann mal ein Licht auf 😉

  1858. Klasse Idee. Ich unterstütze diese Aktion 100%ig, da sie genau meine Meinung wiederspiegelt.

    Ich zahle gerne für Musik, wenn:
    1. die KÜNSTLER den größten Teil von meinem Geld bekommen
    2. die Preise vernünftig und nachvollziehbar sind
    3. die Musik dann mir gehört, wie die zig CDs aus den 80ern, die ich noch besitze. Ging irgendwie ja auch und keiner hat geheult.

    Bis das so ist, bleibt mir nur, meinem Unmut durch Konsumverzicht Ausdruck zu verleien. Radio muss halt bis dahin reichen. 🙁

  1859. weiß nich was ich hier reinschreiben soll

  1860. Absolute Unterstützung dieses Anliegens von meiner Seite!
    Wenn auf CDs Musik in deutlich besserer Qualität (und damit meine ich nicht nur die Songs selbst) zu vernünftigen Preisen angeboten wird, bin ich bereit dafür zu bezahlen.

    Schrott zu exorbitanten Preisen und dann eventuell noch nicht mal überall abspielbar, weil der Kopierschutz den Player lahmlegt? Das überteuerte Original im Auto ruinieren? Neee, danke, das muß nicht sein.

  1861. Endlich gibt es mal eine Aktion gegen diese schröpferei!!

  1862. CDs kauf ich nur noch bei den Bands selber. Und das die GEMA den Bands sogar schon mp3-snippets in Rechnung stellt ist sowieso der Oberhammer. Das zwingt die Leute doch zu illegalem Filesharing, denn wer kauft schon gern die Katze im Sack?

    Und der Kopierschutz ist auch das Letzte. Vielleicht sollten die Musikanbieter ihre CDs gleich im Bundle mit abspieltauglichen Playern anbieten. Bei den CD-Preisen sollte das als Beigabe ja wohl drin sein.

  1863. Wie kann man nur so dumm sein?
    Die Musikindustrie will Privatkopien verbieten?!
    Und was passiert wenn eine verdammte CD mal beschädigt wird eine neue kaufen oder was?
    Nicht mit mir!

    Die Regierung unterstützt das aber auch noch, weil sie dann mehr Steuern kassieren!

    Wacht auf!!!!
    Musikindustrie gutenacht!
    Bald wirds so keine gute Musik mehr geben!

  1864. *Unterschriebe